Limiter/DSP des RCF 8003 AS II

+A -A
Autor
Beitrag
arboncityboy
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 15. Apr 2019, 16:37
Hallo zusammen

Ich habe zwei rcf art 312a mkiv

und als subwoofer einen rcf 8003 as ii.


Nun als erstes..
Welche Trennfrequenz würded ihr mir zu den Tops vorschlagen?
60,80,100,120hz?

Der Gain vom Sub steht auf 10 von (99) sowie der Cardioid auch. (Wobei dass sowieso nur bei mehreren Sub‘s effektiv ist?)


Als zweites habe ich eine Frage über den Limiter..

Ich habe mir die bedienungsanleitung & co. durchgelesen.
Soweit ich raussgelesen habe hatt der Sub einen ?RMS, Thermal Limiter?
Heisst das dass der Limiter ab dem RMS Wert runterregelt?

Am Anfang wusste ich nicht wie der Gain einstellen, da kahm der Sub schnell ans Limit und starch, aber nie lange.

Meint ihr er hat davon einen Schaden bekommen?


Mit freundlichen Grüßen
Kev
arboncityboy
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 15. Apr 2019, 22:49
Mir fielen heute komische Geräusche auf bei bassschlägen.

Das Video von dem Sub und der Geräusche:
https://youtu.be/mcFhl34T1dw
stoneeh
Inventar
#3 erstellt: 17. Apr 2019, 03:22
Trennfrequenz würd ich bei dem Verhältnis von Membranfläche von Sub zu Top 80 Hz sagen. Etwaige Cardioid Funktion natürlich deaktivieren.

Auf den Limiter würd ich mich nicht unbedingt verlassen. Wie immer gilt die Regel: hört es sich verzerrt an, zurückdrehen!

Was die Geräusche im Video sind, schwer zu sagen.. könnte normale Geräuschentwicklung der beweglichen Teile des Chassis sein, die man dann natürlich, wenn die Tops spielen, eh nicht mehr hört. Könnte Portnoise sein, bzw. Verwirbelung der Portströmung am Gitter / Schaum. Etc. Gefährlich hört es sich mMn nicht an.. aber kein Gewähr
arboncityboy
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 17. Apr 2019, 09:45
Danke für die Antwort, Cardioid habe ich jetzt ausgeschaltet und H2 (80hz) eingestellt.

Welches Chassis ist eigentlich in dem Sub verbaut?
Könnte es der RCF LF18G401 sein?

Meinst du es würde was bringen es auszutauschen?


MfG
stoneeh
Inventar
#5 erstellt: 17. Apr 2019, 13:30
Gerne.

Im DSP ist vermutlich eine Frequenzganganpassung für das verbaute Chassis eingestellt, die für ein anderes Chassis nicht passt. Zudem ist die Verstärkerleistung des Aktivmoduls für das verbaute Chassis dimensioniert.
Also ich würd keinen Wechsel vorschlagen - bei einem passiven Sub kann das manchmal Sinn machen, bei einem aktiven wohl selten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rcf sub 8003-as mit Rcf sub 8006-as
dagbest am 23.07.2015  –  Letzte Antwort am 05.08.2015  –  3 Beiträge
RCF PA
hio am 03.09.2012  –  Letzte Antwort am 31.05.2018  –  12 Beiträge
PA-Neuanschaffung 3500? Budget (RCF?)
Johann_Kaspar am 01.07.2017  –  Letzte Antwort am 03.07.2017  –  6 Beiträge
Kennt jemand den RCF Sub 705-AS II ?
PoWl am 06.12.2015  –  Letzte Antwort am 08.12.2015  –  10 Beiträge
RCF Art 745A mit 905-AS II kombinieren?
Lord-B. am 18.04.2017  –  Letzte Antwort am 14.06.2017  –  11 Beiträge
RCF Sub 705-AS II bei 2 x RCF Art 715-A MKII sinnvoll?
Abrow am 01.03.2018  –  Letzte Antwort am 01.03.2018  –  5 Beiträge
Yamaha DSR 118 / RCF 4Pro 8003 AS - Was soll ich machen?
MKK am 11.07.2013  –  Letzte Antwort am 06.08.2013  –  20 Beiträge
Alternativen Ersatz für RCF 905 AS
vwbulli am 12.05.2014  –  Letzte Antwort am 13.05.2014  –  6 Beiträge
Erfahrungen RCF ART 415-A MK II ?
.OhrBassMus. am 09.12.2012  –  Letzte Antwort am 10.12.2012  –  11 Beiträge
TOPTEILE FÜR RCF BÄSSE
ArbnorG am 28.01.2014  –  Letzte Antwort am 29.01.2014  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Top Produkte in Kaufberatung Profi Beschallungsanlage (PA) Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder862.950 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedStereotronic
  • Gesamtzahl an Themen1.439.186
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.385.365

Top Hersteller in Kaufberatung Profi Beschallungsanlage (PA) Widget schließen