Verständnisfrage Streaminggerät vs Laptop

+A -A
Autor
Beitrag
lxr
Inventar
#1 erstellt: 29. Dez 2018, 15:51
Hallo,

aktuell scheint es ja ein Hype zu sein, sich sog. Media Streamer in Form eines Vollverstärkers zu holen. Ich verstehe nur den Unterschied nicht zu einem normalen Laptop/MacBook oder anderen Pc den man zb per chinch/Klinke an den AVR oder Vollverstärker anschließt. Der Rechner kann doch auch alles wiedergegeben und jeder hat so ein Teil rumstehen... sei es nun Laptop, Pc, Tablet oder Smartphone (sind ja auch Streaming Geräte in dem Sinn)

Vielleicht kann mich ja jemand aufklären.

Gruß Alex
vstverstaerker
Moderator
#2 erstellt: 06. Jan 2019, 11:44
Eigentlich geht es um Design und darum den (Bedien-)Komfort zu erhöhen.
Sieht besser aus als ein Laptop im Rack und man muss sich wenig damit beschäftigen. Anleitung befolgen und Musik hören.

Allgemein ist man mit einem PC natürlich wesentlich flexibler. Es geht aber eben kaum ohne sich damit auseinander zu setzen. Gleiches gilt für die Filmwiedergabe.

Mich hat bisher auch keine All in one Lösung überzeugt. Schon alleine, weil es meistens von High End Herstellern kommt, wo man mit der letzten Null beim Preis nur den Namen bezahlt.
paul1
Stammgast
#3 erstellt: 06. Jan 2019, 12:29
Es geht vor allem auch um den Komfort. In der Regel wird kabellos über WLAN gestreamt. Entweder vom Server oder PC aus dem heimischen Netzwerk oder eben aus dem Internet bei Radio oder Spotify &Co. Bedient wird das ganze dann meist über eine App auf dem Smartphone oder Tablet.

Außerdem wird erst im Verstärker digital ==> analog gewandelt.

Ein weiterer Punkt wäre das praktisch jedes im Raum befindliche Smartphone via AirPlay oder Bluetooth auf den Verstärker streamen kann.

Außerdem geschieht das ganze lautlos, was man nicht von jedem Rechner behaupten kann


[Beitrag von paul1 am 06. Jan 2019, 12:31 bearbeitet]
vstverstaerker
Moderator
#4 erstellt: 06. Jan 2019, 12:38
Alle deine Punkte kann man aber eben auch mit einem PC erreichen. Ist halt nur nicht gleich fertig verfügbar.
paul1
Stammgast
#5 erstellt: 06. Jan 2019, 13:00
Womit wir wieder beim Komfort wären.

Kaufen, aufstellen, einstöpseln, ein bisschen Einrichten und fertig ist die Streaminglösung
Rollei
Moderator
#6 erstellt: 06. Jan 2019, 20:00
Naja man sollte auch nicht ganz außer acht lassen, das man zur Auswahl und Steuerung sein Smartphone oder Tablet nimmt.
Ansonsten einfach mal einen richtig guten Streamer an einer entsprechenden Anlage im optimierten Raum anhören, dann weiß man was so gehen kann.
Rollei
lxr
Inventar
#7 erstellt: 06. Jan 2019, 20:32
@rollei
Welchen streamer denn zum Beispiel?
Rollei
Moderator
#8 erstellt: 06. Jan 2019, 20:50
Z.B. die LINN streamer Majik / Acurate / Klimax.

Das macht dann schon richtig Laune beim hören.

Habe gerade gesehen, dass Du deinen Primare verkaufst. Ich habe extra zusätzlich noch für Stereo eine kleine Feine Vorstufe geholt. In Verbindung mit den Audiolab Monos ist das beim Streamen einfach nur geil.

Rollei


[Beitrag von Rollei am 06. Jan 2019, 21:07 bearbeitet]
lxr
Inventar
#9 erstellt: 06. Jan 2019, 23:37
Hmm, aktuell höre ich über meinen Mac der via Toslink am AVR angeschlossen ist (Yamaha Aventage 1050)

Den Primare verkaufe ich tatsächlich.
Rollei
Moderator
#10 erstellt: 07. Jan 2019, 06:06
Falls Du mal im Rheinhessischen unterwegs bist, melde Dich mal. Können gerne mal eine Hörsession machen, dann verstehst Du, was ich meine

Greets Rollei
vstverstaerker
Moderator
#11 erstellt: 08. Jan 2019, 17:50

Rollei (Beitrag #6) schrieb:
Naja man sollte auch nicht ganz außer acht lassen, das man zur Auswahl und Steuerung sein Smartphone oder Tablet nimmt.

Das kann ich aber eben auch am PC so machen. Ich mach das sogar mit einem PI, der ist so groß wie eine Zigarettenschachtel. Musik wähle ich mit meinem Smartphone, PI hängt mit HDMI am AVR.

Die Fertigbüchsen haben alles in einem, jede andere Lösung ist unglaublich flexibel. Neuer Verstärker, neues Tonformat, neuer Streamingdienst, neue App, alles egal. Bei All in one wartet man zum Beispiel darauf, ob der Hersteller das Gerät noch mit Updates unterstützt, wenn ein Anbieter was an seiner Schnittstelle ändert (ist alles schon vorgekommen in ähnlicher Form).

Ich will das alles nicht schlecht reden. Nur gibt es nicht viele wirklich stichhaltige Funktionen, die man nicht auch anders erreicht.
Rollei
Moderator
#12 erstellt: 09. Jan 2019, 06:39
Naja man natürlich alles auf die PC / Bastelebene stellen. Ist aber nicht mein Ding. Ich höre gerne in meinem Keller nunmehr lieber mit fertigen Lösungen und wenn man LINN z.B. ja kennt, weiß man, das die einen nie im Stich lassen und das wohl mit beste fertige System nunmal am Start haben.
Außerdem scheue ich nicht nicht, gegen jede von diesen Bastellösungen mal in einem Hörtest anzutreten.

Aber am Ende des Tages kann ja auch jeder das so einsetzen, wie er mag.

Ich bin da völlig entspannt

Rollei
vstverstaerker
Moderator
#13 erstellt: 10. Jan 2019, 16:02
Ich auch

Die Frage des TE dürfte auch geklärt sein.

Und wenn es in Richtung Klang gehen soll, bin ich raus.
lxr
Inventar
#14 erstellt: 11. Jan 2019, 14:35
Ja ist geklärt, danke euch.

Dann bleibe ich wohl bei meiner PC bzw. Macbook Lösung. Ist ja auch keine wirkliche Bastellösung und kann gut aussehen
Klanglich via toslink doch auch nicht die schlechteste Lösung.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DLNA Verständnisfrage
ueberdemsee am 27.09.2013  –  Letzte Antwort am 08.10.2013  –  3 Beiträge
Imac vs. Dell Desktop PC
Butterfliege am 01.04.2011  –  Letzte Antwort am 23.04.2011  –  7 Beiträge
Laptop - Textaufnahme?
bobek am 13.05.2012  –  Letzte Antwort am 16.05.2012  –  9 Beiträge
Laptop akku. strom sparen
madmoe76 am 19.01.2010  –  Letzte Antwort am 23.03.2010  –  50 Beiträge
Laptop stellt einfach ab!
resa8569 am 13.03.2010  –  Letzte Antwort am 17.03.2010  –  7 Beiträge
Laptop zu heiß!
joel19 am 18.03.2010  –  Letzte Antwort am 21.03.2010  –  8 Beiträge
großes problem mit laptop
zwecki am 11.04.2010  –  Letzte Antwort am 12.04.2010  –  4 Beiträge
Fernsehprogramm mit Laptop aufnehmen
ale23 am 13.02.2011  –  Letzte Antwort am 15.02.2011  –  7 Beiträge
Laptop + externen Monitor + TV
-Mo:) am 24.02.2011  –  Letzte Antwort am 26.02.2011  –  2 Beiträge
Kamera an Laptop?
Benzler88 am 24.04.2011  –  Letzte Antwort am 26.04.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2018
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder858.160 ( Heute: 74 )
  • Neuestes MitgliedKlausus75
  • Gesamtzahl an Themen1.430.487
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.219.013