Kaufberatung Gaming-PC

+A -A
Autor
Beitrag
Maridian
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Okt 2011, 05:17
Hallo Hifi-Community-,

ich stehe vor der Anschaffung eines neuen PC's, welcher hauptsächlich für Gaming/Textarbeit genutzt werden soll. Nun habe ich auch schon fleißig recherchiert und werde trotzdem nur bedingt schlauer. Ich traue mir zu Vor-und Nachteile der Komponenten abzuwägen, jedoch weiß ich nicht, wie ich mein Budget am besten aufteilen sollte.

In Eingabegeräte, sowie einen neuen Monitor und Headset wurde bereits investiert, d.h. die restlichen Moneten wandern alle nur in das, was sich im Inneren der Kiste befinden soll.

Mein Budget dafür liegt bei ca. 1200€ (+-100€).
Es wäre nett, wenn mir jemand das bestmögliche Paket in diesem Preisrahmen schnüren könnte.

Vielleicht noch zur Ergänzung : Der Monitor ist hochauflösend(2560x1600), demnach sollte die Graka wohl doch etwas Feuer haben.

Ich bitte um euren Input. Werdet kreativ!:D Und reizt das Budget ruhig aus wenn nötig. Ich möchte nicht am falschen Ende sparen.


[Beitrag von Maridian am 06. Okt 2011, 05:18 bearbeitet]
Mictlan-Tecuhtli
Stammgast
#2 erstellt: 06. Okt 2011, 07:17
Hast du schon ein Gehäuse?
welchen Stecker hat dein Headset? ( USB, Klinke)
Sind die Eingabegeräte PS/2 oder USB?
Welche Anschlüsse hat dein neuer Monitor?

blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 06. Okt 2011, 08:09
spar jedenfalls nicht am netzteil

150€ solltest du für ein zuverlässiges, laststabiles und wirkungsgradstarkes netzteil einkalkulieren.

z.b.
amazon.de

ein brauchbares gehäuse
z.b.
amazon.de

wenns um intel oder amd geht würde ich bei knappem budget immer zu amd greifen.

mainboard am3+
z.b.
amazon.de

prozessor
z.b.
amazon.de

prozessorlüfter
z.b.
amazon.de

ram
z.b.
g.skill ripjaws cl7 pc1333 8gb kit (amazon link funktioniert nicht)

systemfestplatte
z.b.
amazon.de

datenfestplatte
z.b.
amazon.de

optisches laufwerk
z.b.
amazon.de

grafikkarte
z.b.
amazon.de

damit wärste summasummarum bei ca. 1230€ und hättest up-to-date premium equipment. boliden graka's ala gtx 580 haben ein mieses p/l verhältnis. ati karten scheiden mmn aus. die haben seit jahren echt nen scheiß treiber. hat man nur huddel mit.

hab übrigens so ziemlich den gleichen rechner am laufen im moment. hab ein anderes gehäuse und ein größeres be quit! dark power netzteil. dazu eine ältere gtx 285 graka.

bin kein benchmarker, aber alles läuft einwandfrei. vor allem bild und videobearbeitung (interessiert dich vermutlich nicht) profitieren ungemein von der ssd und dem prozessor.


[Beitrag von blitzschlag666 am 06. Okt 2011, 08:14 bearbeitet]
Mictlan-Tecuhtli
Stammgast
#4 erstellt: 06. Okt 2011, 09:26
jetzt noch in einen phenom zu investieren finde ich unnütz. dann lieber noch auf denbulldozer warten und gucken ob der sicht lohnt. ansonsten sandy bridge system. kostet genauso viel und ist wesentlich leistungsstärker.
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 06. Okt 2011, 09:36
sandy-bridge und die dazugehörigen mainboards sind teurer aber auch leistungsstärker. ein i5 mit einem board das ca. die gleichen features hat wäre gut 70-100€ teurer.

warten kann man eigentlich immer. zukunftssicher, im bezug aufs aufrüsten, ist eher das amd system denn intel wechselt die sockel wesentlich häufiger als amd das tut.
Mictlan-Tecuhtli
Stammgast
#6 erstellt: 06. Okt 2011, 10:40
Maiboard und CPU AM3 = 247,18
mainboard und CPU SandyB= 268,94
http://geizhals.at/deutschland/616608
http://geizhals.at/deutschland/580328

ich denke die 21,76€ sind es wert.
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 06. Okt 2011, 10:52
najo, kommt sicher noch bissl was drauf wenn man bei nem shop mit ner vertrauenswürdigen bewertung bestellen will

aber generell haste sicher recht.

um dann im budget zu bleiben evtl. die ssd und die usb3 platte gegen eine brauchbare sata platte eintauschen.
freak0ut
Stammgast
#8 erstellt: 06. Okt 2011, 10:54
http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=215394

Beste Info dafür, wird immer aktuell gehalten und ist sehr fundiert.

Zum Thema Netzteil: würd da nur zu Seasonic oder Corsair(ist auch Seasonic [wobei, gerade nochmal nachgeschaut, die neueren netzteile verwenden keine seasonic module mehr, also auch nicht zu empfehlen]) greifen. Rest ist billo-china-OEM ware.


[Beitrag von freak0ut am 06. Okt 2011, 11:01 bearbeitet]
Mictlan-Tecuhtli
Stammgast
#9 erstellt: 06. Okt 2011, 11:25
auf die shops habe ich nun nicht geschaut

am besten der TE meldet sich mal zu wort!
Maridian
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Okt 2011, 17:59
Hey,

zuerst einmal vielen Dank für die ganzen Antworten :).


welchen Stecker hat dein Headset? ( USB, Klinke)


USB für Mic + optisches Audiokabel


Sind die Eingabegeräte PS/2 oder USB?


USB


Welche Anschlüsse hat dein neuer Monitor?


2 x HDMI, 2 x DVI-D (Dual link), Component, DisplayPort, VGA, 7-in-1 media card reader (xD, SD/Mini SD, MS/HSMD/MSPRO, MMC), 4 x USB 2.0


Was CPU und Board angeht, tendiere ich aktuell zu diesen beiden Kandidaten :

http://geizhals.at/deutschland/580328
http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Asus/P8P67_REV_3_1.html


Ich bitte um weitere Vorschläge ;).
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 07. Okt 2011, 07:04
damit ist doch jetzt alles gesagt, oder?

was willste jetzt noch genau vorgeschlagen bekommen?
Mictlan-Tecuhtli
Stammgast
#12 erstellt: 07. Okt 2011, 07:22
jo, dann ist doch alles klar. passt alles.

oder muss noch nen gehäuse her?
SebNrw
Neuling
#13 erstellt: 07. Okt 2011, 07:28
Nimm kein be quiete!!! Die sind schon lange nicht mehr das was sie mal waren!!!!

Schau Dir CoolerMaster Netzteile an. 5j. Herstellergarantie und vieles mehr.

Wenn es tatsächlich ein Netzteil um 150€ sein soll, dann nimm das:
Cooler Master Silent Pro Gold 800W

Hier nen paar Daten:
Farbe
schwarz

Leistung

Gesamt 800 Watt
Combined Power 3,3V/5V 150 Watt
Combined Power 12V 780 Watt
Effizienz
90 %

Eingangsspannung
230V, 50Hz, 4,5 A
110V, 60Hz, 9 A
90-264 Volt

Standard
ATX 2.03, EPS, ATX12V 2.3

Hauptanschluss
1 x ATX (20-polig) oder
1 x ATX 2.x (24-polig) oder
1 x EPS (24-polig)

Laufwerksanschlüsse
4 x 5,25 Zoll
1 x 3,5 Zoll
9 x Serial-ATA

Grafikkartenanschlüsse
3 x 6+2-polig, 3 x 6-polig

Stromstärken

+3,3V 22 A
+5Vsb 3,5 A
+5V 25 A
+12V Gesamt 65 A
-12V 0,3 A

Rückseite

Netzschalter 1

Schutzfunktionen
Schutz vor Stromspitzen (OCP), Überspannungsschutz (OVP), Unterspannungsschutz (UVP), Überlastschutz (OLP/OPP), Kurzschlussschutz (SCP), Überhitzungsschutz (OTP)

Eigenschaften
Aktiv PFC

Features
ATX12V 2.3, EPS12V 2.9x, Kabel-Management, Lüfter temperaturgeregelt, 80 PLUS Gold zertifiziert, NVIDIA SLI-Ready zertifiziert, ATI CrossFireX zertifiziert

Bauform
ATX

Netzteillüfter

1 x 120 mm

Zubehör
Anschlusskabel, Netzkabel, vier schwarze Schrauben

Abmessungen (BxHxT)
150 mm x 86 mm x 160 mm

Weitere Infos

Heat Transform Technologie: Die ganz einzigartige Anordnung der Kühlkörper in "L-Form" bereiten einen weit verbesserten Kühlluftstrom. Hybrid Transformer: Der Transformatorkern ist direkt mit dem Kühlkörper im Luftstrom verbunden und kann so seine Leistung verbessern. Hyper Path: verbindet die Kernkomponenten des Netzteiles auf direktem Wege über die Leiterplatte und verbannt damit die Leistungsverluste der bisher zusätzlichen Kontaktstellen. japanische Kondensatoren, Peak-Power: 960 Watt
RoHS
SebNrw
Neuling
#14 erstellt: 07. Okt 2011, 07:34
Bevor ich es vergesse, wenn Du noch ein wenig warten kannst, es kommt bald der neue i5 2700k raus und nimm lieber ein Z68 Board ist der bessere Chip

Gruß
Seb


[Beitrag von SebNrw am 07. Okt 2011, 07:38 bearbeitet]
freak0ut
Stammgast
#15 erstellt: 07. Okt 2011, 11:03

Maridian schrieb:

Was CPU und Board angeht, tendiere ich aktuell zu diesen beiden Kandidaten :

http://geizhals.at/deutschland/580328
http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Asus/P8P67_REV_3_1.html


Ich bitte um weitere Vorschläge ;).


Naja, weiß nicht was du hören willst. Anscheinend hast du auch nicht meinen link gelesen, sonst hättest du gesehen das der 2500er im P/L vergleich zum 2400er zu teuer ist. Siehe Hinweis unter den Zusammenstellungen:

"Der Core i5 2500K (offener Multiplikator) ist primär nur für die Übertakter interessant.
Diejenigen, die nie vorhaben ihre CPU zu übertakten, haben mit dem i5 2400 das bessere Preis/Leistungsverhältnis."

Mainboard genauso, 24€ sparen und nen ASRock Z68 holen, welches eh besser ist.

Ich kanns nur nochmal wiederholen, die Zusammenstellungen im Computerbase forum sind erste Sahne und es wird auch alles ausführlich erklärt. Man muss dann vielleicht mal ein wenig leseaufwand betreiben, aber für optimale Komponenten und einen günstigeren Preis sollte das wohl drin sein.

Und nochmal zum Netzteil:

http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=215394

Mein Tipp: Seasonic - teurer, aber die Besten.


[Beitrag von freak0ut am 07. Okt 2011, 11:11 bearbeitet]
Mictlan-Tecuhtli
Stammgast
#16 erstellt: 07. Okt 2011, 14:24
wenn man schon eine cpu empfieht die nicht zum übertakten da ist, sollte man auch ein mainboard, welches nicht zum übertakten ist empfehlen. also kein z68 sondern h67.

und wenn man schon so auf sparkurs geht ist seasonic sicher nicht die ebste adresse wenn es um P/L geht.. .
Smartyy
Inventar
#17 erstellt: 07. Okt 2011, 21:28

SebNrw schrieb:
und nimm lieber ein Z68 Board ist der bessere Chip

Gruß
Seb


begründe das bitte, faktisch wird hier nur der interne Graka-Chip unterstützt + SSD-Caching.

Mmn ist beides voll fürn arsch^^in allen Foren ist man übrigens der gleichen Meinung.
Kaufen kann man sich ein Z68 Chip trotzdem, die Meinung, dass dieser besser ist, ist aber falsch!!

Ein 2500 ist nicht zu empfehlen, weil man für 15€ mehr sich zumindest die möglichkeit offen lassen sollte, zum Nulltarif bis zu 30-50% mehrleistung heraus zuhohlen.

Wer hier im Jahre 2011 es noch immer nicht gerafft hat, dass die CPUs zum übertakten geschaffen werden, sollte sich mal langsam EIER wachsen lassen.


[Beitrag von Smartyy am 07. Okt 2011, 21:44 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
4k PC Gaming Monitor Kaufberatung
FeArL3Zz am 19.09.2014  –  Letzte Antwort am 11.12.2017  –  23 Beiträge
Gaming-PC - Budget ca. 1.600?
Philipp5975 am 01.11.2020  –  Letzte Antwort am 04.11.2020  –  6 Beiträge
Neuen Gaming PC?
derjp am 08.06.2016  –  Letzte Antwort am 29.06.2016  –  10 Beiträge
Kaufberatung Gaming Multimedia PC
LaBestiaNegra am 10.12.2014  –  Letzte Antwort am 11.12.2014  –  3 Beiträge
Kaufberatung Gaming-PC
Itsab94 am 08.07.2019  –  Letzte Antwort am 24.11.2019  –  5 Beiträge
Gaming PC + Monitor, 1000 - 1500?
philipp153 am 30.07.2013  –  Letzte Antwort am 04.08.2013  –  7 Beiträge
Gaming/Musik-Pc
flo42 am 25.01.2011  –  Letzte Antwort am 03.04.2011  –  31 Beiträge
Kaufberatung Gaming PC für 4K
Kadaj am 20.11.2021  –  Letzte Antwort am 07.12.2021  –  15 Beiträge
Gaming PC (komplett neu)
schaefche am 02.12.2011  –  Letzte Antwort am 20.12.2011  –  24 Beiträge
[Gelöst] Zusammenstellung von Gaming Pc
Burrim am 04.05.2013  –  Letzte Antwort am 13.05.2013  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.198 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedUrbi72
  • Gesamtzahl an Themen1.535.099
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.209.001

Hersteller in diesem Thread Widget schließen