CD auf Festplatte speichern Music Server ?

+A -A
Autor
Beitrag
Krümel_hat_Pause_
Neuling
#1 erstellt: 29. Dez 2010, 11:23
Hallo,

ich überlege mir meine wenig gehörten CD´s auf Festplatte zu speichern und die CD´s einzulagern.

Nun bin ichmir nicht sicher ob es so was schon gibt. Das abspeichern der Lieder soll ohne klangverlust, also ohne MP3 Format erfolgen.

Ggf. hätte ich einen höherwertigen digital analog Wandler. Könnt Ihr mir bestimmte Geräte empfehlen oder ein Gerät wo man eine externe Festplatte direkt anschliessen könnte. Dann könnte man wenn diese voll sein sollte eine weitere anschliessen.

Habt Ihr da einen Tipp?

Vielen Dank und Grüße

Andreas
Das.Froeschle
Inventar
#3 erstellt: 29. Dez 2010, 11:49
Hallo Andreas,

Ja, das geht. Stichwort für verlustlose CD-Archivieung ist z.B. AIFF, FLAC & WAV.
Auf dem Markt gibt es mittlerweile zig Lösungen, z.B. die Squeezebox von Logitech. (und viele andere mehr... )
cantor
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 29. Dez 2010, 12:36
Ich habe mir eine recht simple Lösung zusammengestellt, mit der ich sehr zufrieden bin.

Die CDs konvertiere ich in das verlustfreie Flac-Format. Da meine CDs sich generell in einem sehr guten Zustand befinden, nutze ich dafür foobar (anstatt EAC) und verifiziere die Rips mit AccurateRip.
Die Flac-Dateien speichere ich auf einem NAS und übertrage sie via WLAN auf mein Notebook.
Als Player auf dem Notebook nutze ich ebenfalls foobar. Die Übertragung an meine Anlage geschieht mit einem Trends Audio UD 10.1, d.h. ich schließe das UD 10.1. via USB an mein Notebook an und gehe vom UD 10.1. mit einem Digital Koax kabel (75 Ohm RCA) auf den DAC-Eingang meines Wandlers.

Mit dieser Vorgehensweise höre ich keinen Unterschied zur Original CD.
djcaprice
Stammgast
#5 erstellt: 08. Apr 2011, 07:45
Ich bin auch im moment am ausprobieren wie mans machen kann. meine ergebnisse sind niederschmätternd
ich hab in alles umgewandelt wav flac usw! mit 10 tolls 1 stunde auslesen usw. ich komm einfach nicht an die orginal cd ran. ich lass den rechner über digital out an den wandler und den cd player auch . teste cd gegen datei. und die cd hat einfach immer die nase vorn! ncht sehr viel aber hörbar viel. hab extra einen kompletten rechner gekauft vür ein musik server und nun steh ich da wenn einer noch einen tip hat bitte her damit. man muss doch irgendwie diese cd 1 zu 1 abspeichern können und dann auch abspielen können?!?!?
Regelung
Inventar
#6 erstellt: 08. Apr 2011, 15:42
Ich würde da keine Experimente machen, ich kann nur Sonos empfehlen.

CD ins PC-Laufwerk, mit dBpoweramp auf eine Netzwerkfestplatte rippen, natürlich in Flac und mit Sonos abspielen. Sonos kannst Du bis zu 32 Geräten erweitern, das geht ganz einfach.
Die Netzwerkfestlatte muss noch nicht einmal im Wohnzimmer stehen, Du kannst die an Deinen Router anschließen und mit der ZoneBridge ins Sonosnet einspeisen.

Grüße Christian


[Beitrag von Regelung am 08. Apr 2011, 15:44 bearbeitet]
Rflip
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Apr 2011, 17:53

djcaprice schrieb:

damit. man muss doch irgendwie diese cd 1 zu 1 abspeichern können und dann auch abspielen können?!?!?

Vorausgesetzt es gibt beim Rippen keine Fehler (was sich mit acurateRip überprüfen lässt), sind sowohl bei wav als auch bei flac die Daten bitgenau gleich wie die CD.. Etwaige unterschiede können durch die falsche player Software (Empfehlung unter Windows:foobar) oder Treiber (unbedingt ASIO) enstehen, sonst greift zumindest bei älteren Windows Versionen der klangverbiegende K-Mixer ein.

Davon abgesehen ist wohl eher der cd Player die ungenaue Quelle, schließlich muss der in Echtzeit auslesen und auftretende Fehler interpolieren.
Das.Froeschle
Inventar
#8 erstellt: 08. Apr 2011, 18:24

Rflip schrieb:
Davon abgesehen ist wohl eher der cd Player die ungenaue Quelle, schließlich muss der in Echtzeit auslesen und auftretende Fehler interpolieren.

Genau so ist das.

Wenn der PC die gerippten Daten 1:1 per S/PDIF ausgibt (Stichwort Windows Treiber/Mixer!), dann klingt es über denselben Wandler auch identisch.
Was denn auch sonst?
haeni1
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Apr 2011, 18:43
Hallo Andreas

hier ein link.
vielleicht hilfts dir weiter. hat ein bekannter von mir.
funktioniert tadellos.


http://www.wdc.com/de/products/products.aspx?id=400

Gruss Haeni
djcaprice
Stammgast
#10 erstellt: 09. Apr 2011, 20:46
Es scheint mit alcohol 120% zu klappen
man kann ein Audio cd image erstellen. das sich anschließen öffnen lässt in einem virtuellen Laufwerk.
das wird dann vom Mediaplayer erkannt und kann abgespielt werden!
Rflip
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 10. Apr 2011, 23:13

djcaprice schrieb:

man kann ein Audio cd image erstellen. das sich anschließen öffnen lässt in einem virtuellen Laufwerk.
das wird dann vom Mediaplayer erkannt und kann abgespielt werden!
:prost


Und das klingt deiner Ansicht nach jetzt besser als ein bitgenauer Rip in WAV/Flac, beispielweise via EAC?
djcaprice
Stammgast
#12 erstellt: 19. Mai 2011, 09:35
ich mach das nun mit images der nachteil . meine software kann nur 10 virtuele laufwerke = 10 cd
meine frage wäre aber noch. kann man ich nicht die software von olive audio aud den rechner machen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD Player mit SSD Festplatte
Gipsohr am 29.10.2011  –  Letzte Antwort am 04.11.2011  –  5 Beiträge
Mediaplayer/server mit Videotranscoding
damianator am 19.10.2014  –  Letzte Antwort am 20.10.2014  –  2 Beiträge
T+A Music Receiver oder HifiAkademie PowerDAC mit Netzwerkmodul
gelegentlicher_nutzer am 01.12.2013  –  Letzte Antwort am 14.01.2014  –  8 Beiträge
Zuverlässige Festplatte
mc-murphy am 16.03.2010  –  Letzte Antwort am 16.03.2010  –  7 Beiträge
Kaufberatung Festplatte
Böhser_Onkel! am 08.02.2010  –  Letzte Antwort am 28.02.2010  –  10 Beiträge
CDs auf Festplatte spielen
orbitana am 28.06.2014  –  Letzte Antwort am 28.06.2014  –  2 Beiträge
Rippen, Speichern, Verwalten, Abspielen über Digitalausgang - was gibt es Empfehlenswertes?
Bartók-Fan am 06.08.2013  –  Letzte Antwort am 20.08.2013  –  4 Beiträge
Music Streaming Client - Kaufempfehlung
jauno am 18.10.2016  –  Letzte Antwort am 03.11.2016  –  6 Beiträge
Netzwerkserver mit integrierter Festplatte
Gramaleif am 24.06.2011  –  Letzte Antwort am 04.07.2011  –  22 Beiträge
Shared music im Heimnetzwerk und Streaming - wie aufbauen?
dive-dani am 24.06.2018  –  Letzte Antwort am 25.06.2018  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder926.458 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedKevinmeday
  • Gesamtzahl an Themen1.552.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.581.849

Hersteller in diesem Thread Widget schließen