Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Empfehlung externe Festplatte für PVR an Samsung LED-TVs

+A -A
Autor
Beitrag
PR-Fan
Neuling
#1 erstellt: 27. Jun 2011, 19:32
Hoffe, ich bin hier richtig.

Ich suche jemand, der eine externe Festplatte an einem Samsung TV angeschlossen hat, um mittels PVR Sendungen aufzunehmen. Ich habe den Samsung UE40D7090, schätze aber das sich andere PVR-fähige Samsung-TVs nicht unterscheiden werden. Die Festplatte muss erkannt werden, wenn der TV abgeschaltet und danach wieder eingeschaltet wird.

Mein Problem: Habe eine Western Digital externen Festplatte (WD Elements, 500 GB, 3,5 Zoll). Wenn der TV ausgeschaltet wird und dann wieder an, wird die externe Festplatte nicht mehr erkannt, obwohl sie weiterhin eingesteckt ist (USB und auch separates Stromkabel). Erst wenn man das Stromkabel der Festplatte aus der Steckdose zieht und erneut einsteckt, erst dann wird die externe Festplatte wieder erkannt. Die Festplatte fährt in einen Stromsparmodus oder Leerlauf, wenn der TV ausgeschaltet wird und kann dann nicht mehr beim Anschalten des TV initialisiert oder "gestartet" werden. Die Festplatte funktioniert ansonsten und nimmt auch auf, allerdings muss der TV dabei an sein bzw. an bleiben, sobald er aus ist und per Hand oder was ich will per TV-Timer für eine Aufnahme in der Nacht oder im Urlaub eingeschaltet wird, kann nicht mehr aufgenommen werden, da der TV jetzt die Festplatte nicht mehr erkennt. Damit sind Aufnahmen über das Wochenende oder den Urlaub nicht möglich, denn wer will seinen TV mehrere Tage permanent anlassen, nur damit die Festplatte weiter erkannt bleibt. Um es noch einmal klar zu machen, der TV soll mit dem Timer angeschaltet werden und dann soll eine Sendung auf Festplatte aufgenommen werden. Da der TV bevor er per Timer angeht ja aus war, ist damit die Festplatte auch "irgendwie aus" durch Stromsparmodus und geht nach Einschalten des TV nicht wieder an und bleibt unerkannt, also keine programmierte Aufnahme möglich.

Kann mir jemand eine externe Festplatte empfehlen, die bei einem Samsung-TV auch nach dem Ausschalten des TVs noch erkannt wird, wenn man den TV dann wieder anschaltet?

Thanx a lot.
NuTSkuL
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 28. Jun 2011, 00:14
ich habe leider keine richtige lösung aber vlt liegst nicht nur an der HDD?
die HDD wird (wenn ich mich jetzt nicht irre) nicht alleine in den stand-by zustand gehen, sondern bekommt das jeweilige signal dazu. die nicht erneute initialisierung kann sowohl am TV liegen (muss evtl erst komplett geladen sein, um eine neu eingestecke HDD erkennen zu können), als auch am festplatten controller.
ne lösung wär evtl ne SSD. dies sollte nicht in nen stromsparbetrieb gehen. ob sie allerdings selbstständig neu erkannt wird, kann ichd ir auch nicht sagen.
schau zuvor aber mal in den tv-optionen, ob du da noch was einstellen kannst.
cpt_paco
Neuling
#3 erstellt: 01. Jul 2011, 16:50
Nimm nicht diese hier: Samsung S2 Portable 1GB 2,5"

Obwohl Samsung, macht sie ordentlich Probleme mit sehr unzuverlässigem Aufnahmeverhalten. Liegt vielleicht an zu großen Anlaufströmen. Der Fernseher kann wohl eher weniger dafür, da es genug Leute gibt, die mit ihren Platten keine Probleme haben.

Auch ich suche also nach einer stabilen Alternative im 640 - 1000 GB-Bereich.
meute
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Jul 2011, 16:56
Hallo,

ich habe seit kurzem einen UE40D6510.

Ich habe die Seagate FreeAgent GoFlex 500GB STAA500201 gekauft.
(Vorgestern war sie noch für 54,90 EUR zu haben)

Habe heute zum testen ein paar mal mit Timer aufgenommen und es hat funktioniert.

Und die Platte ist unhörbar.


Gruß
meute


[Beitrag von meute am 02. Jul 2011, 16:56 bearbeitet]
cpt_paco
Neuling
#5 erstellt: 03. Jul 2011, 17:34
Prima! Aber probiers mal weiter ... die ersten Male hat's bei mir auch gut geklappt. Aber irgendwann waren dann auch Fehlschüsse dabei.
Lotion
Inventar
#6 erstellt: 03. Jul 2011, 21:57
Es liegt definitiv an dem tollen Fernseher. 1000 Funktionen, aber keine funktioniert perfekt.

Hatte als erstes die Samsung G2 1TB. Ging genau ein Mal. Danach hat er keine Verbindung mehr herstellen können. Dachte, es läge an der Smasung-Festplatte. Umgetauscht und auf Empfehlung eines anderen Mitglieds die WD Essential 750 GB gekauft. Ging problemlos! Formatiert, aufgenommen. 2 Tage später wollte ich aufnehmen. Festplatte nicht erkannt. Heute etwas aufgenommen, hat geklappt. Meine Frau wollte es sich eben ansehen. Meldung: "Kein Gerät angeschlossen." Obwohl die Platte läuft und die LED leuchtet. Es liegt NICHT an den Festplatten. Sogar 3,5"-Platten mit externer Stromversorgung gehen nicht zuverlässig. Es liegt eindeutig an dem Sch..-Fernseher! Ich hab von Samsung inzwischen die Nase voll. Voll das Bananengerät. Der bootet langsamer alle Funktionen als Win XP! Wenn man zu früh die SMART-Taste drückt, kommt ein Laden-Fensterchen und es dauert ewig bis der Smart-Screen erscheint. Die Taste sollte CRAP und nicht SMART heißen!
cpt_paco
Neuling
#7 erstellt: 04. Jul 2011, 18:58
Gibt's denn jemanden der mal keine Probleme mit seiner Platte und Samsung hat?
Gotsche
Inventar
#8 erstellt: 07. Jul 2011, 14:31
Ja, mit der Intenso Memory Station (500GB) betrieben über das Y-USB-Kabel am 46D7090 hab ich Null Probleme. Wurde bislang zu 100% erkannt. Nutze die Platte für Medienwiedergabe und ab und zu zur Aufnahme (2 Partitionen).

Allerdings finde ich die PVR Funktion des Samsung TV nicht gerade prickelnd. Vermisse eine Twin-Tuner-Fähigkeit. Umschalten von Kanälen geht nicht. Vor- und Nachlaufzeiten sind nicht fix einstellbar (meine Güte, das wäre doch nen Klacks für Samsung, sowas)! Immer fehlen die letzten spannenden Minute(n)! Und wenn unser alter Topfield PVR am Scart des TV angeschalten wird und gerade eine Aufnahme am Samsung läuft, wird diese ohne wenn und aber abgebrochen - nicht mal ne Abfrage kommt dann mehr! Das ist Müll!

Es wird definitiv ein ext. Twin-(Mehr-)Tuner HD-PVR weden demnächst. Evtl. ne DM8000.


[Beitrag von Gotsche am 07. Jul 2011, 14:32 bearbeitet]
weeedmaan
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 29. Aug 2011, 13:43
Also ich habe auch Probleme mit meiner Western Digital 2,5" 500GB Festplatte.
Ich habe den TV (UE46D7090) seit April und mittlerweile wurde schon zum zweiten mal von einem auf den anderen Tag die Festplatte nicht mehr erkannt (sie wird auch unter Linux nicht mehr erkannt).
Wenn ich die Festplatte dann neu Formatiere (am TV) wird sie wieder erkannt. Dummerweise sind dann jedes mal die Aufnahmen weg.
Komischerweise tritt der Fehler erst auf, seit ich die Firmware 1013 installiert habe.


@ Gotsche

Die Vor- und Nachlaufzeiten können doch programiert werden.


[Beitrag von weeedmaan am 29. Aug 2011, 13:47 bearbeitet]
Gotsche
Inventar
#10 erstellt: 29. Aug 2011, 14:12

weeedmaan schrieb:
@ Gotsche

Die Vor- und Nachlaufzeiten können doch programiert werden.


Wo denn?

Falls Du auf den Rovi-Guide anspielst, empfand ich diesen als Träge (das System reagierte teilweise gar nicht mehr richtig) und fehlerhaft. Das Ziehen der EPG-Daten habe ich oft nach 10 und mehr Minuten irgendwann abgebrochen...

Falls Du aber auf das manuelle spätere Ändern von programmierten Aufnahmen anspielst... das ist ganz toll, wenn der Aufnahmename z.Bps. dadurch verloren geht. Und es ist auch wenig praktikabel dies bei jeder Aufnahme explizit machen zu müssen.

Falls es inzwischen mit dem Samsung-EPG dank ner neuen Firmwareversion doch eingebaut worden ist, dann erkläre ich mich für den Tipp dankbar, den Du mir gegeben hast.
Lotion
Inventar
#11 erstellt: 05. Sep 2011, 11:20
Nachdem ich die Platte wieder neu am TV formatiert hatte, läuft sie jetzt seit einiger Zeit, auch wenn ich sie nicht oft benutze. Zuverlässig ist das ganze aber immer noch nicht! Es kommt vor, dass programmierte Sendungen nicht aufgenommen werden und ich bin sicher, dass es nicht das letzte Mal war, dass ich die Platte neu formatiert habe, da der TV sie nicht mehr erkannt hat.

Mal eine Frage zur Bedienung. Wie kann man denn während die Aufnahme läuft an den Anfang der Aufnahme springen. Ich habe das bisher nur mit dem schnellen Rücklauf hinbekommen.
FischTH
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 26. Okt 2011, 19:08
Hallo
Ich besitze seid einigen Wochen einen UE46D7000, und habe mit diesem einige Probleme.
1. Bei Aufnahme von ARD-HD oder ZDF-HD ist die Aufnahme abgehackt bleibt ca. nach 20s kurtz stehen,als of der Datenfluß zu niedrig ist, oder nicht schnell genug verarbeitet werden können. Ich habe mehrere Festplatten getestet, sowohl 1,8`` als auch 2,5``immer das selbe.
Nachtrag; Mit meiner alten 3,5 Zoll und externer Stromversorgung funzt es auch nicht optimal, aber die Abstände der Aussetzer sind deutlich länger. ca.10min
2.Das Gerät schaltet ofters kurtz nach dem einschalten wieder ab. Es scheint als ob der Arbeitsspeicher beim Laden von HBB-TV und Smart-Hub überläuft.
3.Smart-Hub wird öfters neu instaliert, das dauert oft ewig oder das Gerät stürtz dabei ab.
Das Gerät wird nie vom Netz getrennt.
Kann zu den Problemen jemand was sagen. Hat, oder hatte jemand ähnliche Probleme.
FischTH


[Beitrag von FischTH am 30. Okt 2011, 10:02 bearbeitet]
McAllister
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 18. Dez 2011, 17:05
Gibt es hier mittlerweile aktuelle Tipps?

Suche gerade nach einer externen Festplatte für den D6500. Nach den Beiträgen hier und an anderen Stellen in diesem Forum könnten die folgenden interessant sein:
Samsung G2 Portable 2,5"
Seagate FreeAgent GoFlex 500GB
Intenso Memory Station (500GB)
Western Digital My Passport Essential

Gibt es weitere Berichte zu Problemen oder besser "keine Probleme" zur Festplattennutzung PVR am Samsung?


[Beitrag von McAllister am 18. Dez 2011, 17:11 bearbeitet]
Supidupi11
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 03. Feb 2012, 18:18
Habe mit meinem neuen Samsung UE46D7090 dieselben schlechten USB-Platten-Erfahrungen und mit dem Samsung Online-Support sogar katastrophale. Meine neue Freecom Mobile XXS 2,5 " und 3.0 USB mit 1 TB lief genau 2 Tage und hatte ganz gut funktioniert. Jetzt ist sie wie meine alte USB-Platte schrott.

Die Spannung des Samsung hat sie anscheinend vernichtet. Beide Platten werden nun weder am TV als am PC erkannt. Der Samsung Support schreibt nur wildes Zeugs wie:

"Wir empfehlen Ihnen, Ihr Gerät auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen. Betätigen Sie hierfür die „Exit-Taste“ auf der Fernbedienung für ca. 15 Sekunden. Durch das Zurücksetzen werden alle Einstellungen und gespeichert Programme gelöscht und der Fernseher schaltet sich aus. Bitte beachten Sie, dass hierdurch auch Ihre Sendereinstellungen gelöscht werden. Teilen Sie uns bitte die Firmware Version Ihres Fernsehers mit. Nutzen Sie USB 2.0 oder USB 3.0? Ihr Fernseher verfügt über USB 2.0 Anschlüsse, USB 3.0 Datenträger sind abwärtskompatibel und werden erkannt. Bei USB 3.0 Festplatten kann es sein, dass ein USB 2.0 Verbindungskabel benötigt wird."

Hat denn irgend jemand monatelange positive Erfahrungen mit einer USB-Platte an der Samsung D-Serie gemacht?

Übrigens kann mit ROVI EPG im Setup die frühere Einschaltzeit und spätere Ausschaltzeit generell konfiguriert werden. Ob es funktionier, weiß ich allerdings nicht.
PiLauren
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 04. Feb 2012, 23:15
Hallo,

Hab auch ein Gerät der D-Serie, kann dir aber leider auch keine Langzeiterfahrungen vorlegen.
Meine alte Yakumo Festplatte will er jedenfalls auch nicht immer akzeptieren.

Hoffe es gibt demnächst mal positive Ergebnisse vorzuweisen, da ich auch vor der Kaufentscheidung stehe.

LG PiLauren
bruceboss
Neuling
#16 erstellt: 07. Feb 2012, 20:52
Moin Moin!
Wahrscheinlich interessiert es nur am Rande,aber meine Western Digital 2,5" Festplatte (ohne Y-Kabel) funktioniert jetzt ca. seit einem Jahr einwandfrei an meinem C650.
Supidupi11
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 08. Feb 2012, 00:01
<Hallo Bruceboss,

welche Western Digital ist dies denn genau? Typ, Kapazität ... .

Vielen Dank.

Gruss
Jürgen


[Beitrag von Supidupi11 am 08. Feb 2012, 00:01 bearbeitet]
Hitti64
Neuling
#18 erstellt: 08. Feb 2012, 10:40
Hallo

Frage an euch: Hat die Funktion der Festplatte mit dem TV etwas mit der Formatierungsart der Festplatte zu tun?
habe den UE40D8000 und eine Festplatte von Thosiba Stor.E Canvio 500GB.
Die Festplatte ist nicht mit FAT32 sondern mit NTFS


wär schön wenn mir jemand helfen könnt....
Supidupi11
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 08. Feb 2012, 14:16
Hallo Hitti64,

hat sie aus meiner Sicht nicht. Der TV formatiert eh mit eigener Formatierung und zeigt nach Leistungsprüfung, ob die Platte dort geeignet ist. War bei mir auch so. Erst nach 3 Tagen gab die Platte dann nach erst einwandfreier Nutzung den Geist auf und war dann nirgendwo mehr (auch am PC nicht) zu formatieren.
Der Samsung Support ruft zwar nach vehementer Eskalation sogar mal zurück, legt dann aber wie gestern, wenn man sein Leid deutlich macht, einfach frustriert auf. Toll, nicht war? Super Firmenlösung bei Problemen.
Hitti64
Neuling
#20 erstellt: 08. Feb 2012, 14:42
Hallo Supi

Naja hab die NTFS-Formatierte Platte angeschlossen und er hat sie erkannt und abgebildet, genau gleich wie bei nem stick. ohne Formatierung der Platte durch den TV.
als ich aber was aufnehmen wollte hiess es dass kein bespielbares medium vorhanden ist.

grrr.....hab nun die Platte geteilt und einen Teil unformatiert gelassen. mal sehn was dann passiert
Supidupi11
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 13. Feb 2012, 13:24
Habe jetzt seit einigen Tagen eine 500 GB Platinum 2,5 " My Drive Bestnr 103002 mit Doppel-USB-Stecker (beide angeschlossen). Funktioniert bislang am Samsung UE46D7090 sehr gut. Nur der ROVI Guide im System verliert manchmal Programmierungen und startet manchmal einfach nicht. Manchmal geht es. Kennt sich mit ROVI jemand aus?
dre77
Neuling
#22 erstellt: 14. Feb 2012, 14:07
Hallo,

ich wollte auch mal meine Erfahrungen teilen.

Ich habe nun seit einigen Monaten einen Samsung UE46D6500 und habe mir als Festplatte eine 2,5" mit 1000GB von Intenso zugelegt. Läuft soweit bis auf einen Fehler (den ich wohl selbst verschulde?)
Ich habe die Festplatte in zwei Partitionen geteilt eine für PVR und eine für Multimedia.
Die Aufnahmen funktionieren sehr gut, noch keine Probleme gehabt. Nur manchmal schaltet er den Ton ein wenn er aufnimmt (Bild bleibt schwarz), aber damit kann man leben.

Jetzt ist aber schon zweimal vorgekommen das er mir die Partition für PVR nicht mehr erkennt und möchte die Partition wieder formatiert haben. Ärgerlich, da dann alle Aufnahmen auf einen Schlag weg sind.
Es könnte damit zusammenhängen das ich die Festplatte bei laufendem TV abgezogen oder angesteckt habe. Leider hatte ich auch beim zweiten mal den Fehler gemacht, doch erst später bemerkt.
Die Multimedia-Partition wird dabei nicht angerührt und funktioniert nach wie vor ohne Probleme.

Entweder die Partition wird, durch das abziehen/einstecken im Betrieb, verändert oder der TV kann die Partition für die Aufnahme nach einem erneuten einstecken der Festplatte nicht mehr richtig zuordnen.

Im Netz habe ich hierzu leider noch keine Infos gefunden, bzw. wie man das ganze ohne die ganzen PVR Aufnahmen zu verlieren, wiederherstellen könnte.
Sollte jemand hierzu Infos haben... her damit.
needleandpin
Neuling
#23 erstellt: 28. Feb 2012, 23:07
Hallo, anscheinend hat jeder so seine eigenen Erfahrungen mit den Samsungs. Hab seit November den UE40D6500 und hatte mir gleich eine Medion 1TB, 3.0 dazugekauft. Partitionieren hab ich nicht hingekriegt, aber nach dem formatieren durch den Fernseher lief alles tadellos.
Nach einem Dutzend aufgezeichneter Filme wurde dann aber plötzlich die Platte nicht mehr erkannt.
- Bei der Hotline gestand mir der Service, es "gebe ein Hardware, äh Softwareproblem." Man arbeite dran. Hab dann neu formatiert und etliche Filme aufgenommen. Auch vom Standby aus mit Timer.
Merkwürdigerweise zeigt er mir nun aber nur Filme bis zum Buchstaben `T` an. "Will Smith:Ali" zeigte er zwar nicht an, aber ich konnte ihn über die Titelsuche finde. Ganz klar, irgendwas stimmt da nicht. Hoffe auf ein Update von Samsung, wenn es denn ein Software und kein Hardware-Problem ist. Sollte zweites der Fall sein müßte ich ihn aber wohl umtauschen. Was schade wäre, denn sonst find ich den 6500er echt gut.
Supidupi11
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 29. Feb 2012, 15:50
Habe jetzt seit 3 Wochen eine 500 GB Platinum 2,5 " My Drive mit Doppel-USB-Stecker (beide angeschlossen). Funktionierte bis gestern Abend mit ca. 20 Aufnahmen am Samsung UE46D7090 gut, ausser mehrmaliger ROVI Datenverlust.
Seit gestern erkennt er die Platte nicht mehr und verlangt Neuformatierung. Damit wären alle Filme gelöscht. Weiß jemand wie man die retten kann und ob es überhaupt am Samsung irgendeine Platte gibt, die länger als ein paar Monate läuft.
Ich hab langsam von der Firma und dem grandios miserablen Hotline-Service die Nase voll. Die Techniker scheinen nur noch entnervt einfach aufzulegen. So was hab ich noch nirgends erlebt. Wenigstens das Marketing klappt bei Samsung super!
Gotsche
Inventar
#25 erstellt: 29. Feb 2012, 16:17
Mein Tipp: nehmt nen ordentlichen Twin-Tuner (oder Quad-Tuner) PVR!
Supidupi11
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 29. Feb 2012, 17:27
Hallo Gotsche, vielen Dank für den Tipp. Soweit bin ich langsam auch. Benötige nur einen Unicable -fähigen Sat-Tuner mit gutem PVR (vielleicht ähnlich wie ROVI). Kannst Du mir da was empfehlen?
Hab mir u.a. vor allem wegen dem Feature den Samsung gekauft und bin echt megaenttäuscht von der Vorgehensweise und dem Support dieser Firma.
Gotsche
Inventar
#27 erstellt: 29. Feb 2012, 18:15
Wenn Du eine individuelle Lösung suchst, die Du Dir selber an die meisten Deiner Bedürfnisse anpassen kannst und etwas techn. begabt bist, sowie bereit Dich etwas in die Materie einzuarbeiten, dann nimm eine der vielen Enigma2-Linux PVRs.

Die gibts mit Single-, Twin-tuner, Tripple-Tuner, Quadtuner... wobei die Tunervariationen sogar Mischbestückungen zulassen (DVB-S2 & DVB-C/T gleichzeitig).

Ich habe mich für eine Dreambox DM7020HD mit 2* DVB-S2 Tunern entschieden und bin absolut entzückt. Diese sind übrigens auch Unicable-fähig. Dank CI-Schächte kann man diverse CI-Karten (Achtung keine CI+ Karten möglich) installieren oder alternativ Softwarelösungen nutzen, wobei die Abokarten dann einfach pur in die Smartcardreaderschächte kommen. Die meisten Abokarten sind somit kein Problem und können genutzt werden. Paralleles Aufzeichnen von 2 verschlüsselten Sendern ist auch kein Problem. Die Aufzeichnungen wandern generell unverschlüsselt auf die HDD der Box, welche von aussen über FTP jederzeit erreichbar ist. Selbst das direkte Aufzeichnen auf ein vorhandenes NAS im LAN ist kein Problem. Oder man kann der HDD eine NFS Freigabe spendieren.

Das einzige, was mit der DM7020HD nicht geht, ist ein PIP mit zwei HD Sendern gleichzeitig, da der enthaltene SoIC keine 2 HD Decoder beinhaltet. Allerdings gibt es ein PlugIn, in welchen man einen jeweiligen SD Partnersender (gleiches Programm, aber in SD) zu jeden HD Sender einstellen kann. Mit Hilfe dieses PlugIns schaltet der PIP dann eben auf den SD-Sender, was man im PIP-Fenster eh nicht bemerkt. Das Ganze funktioniert also so lange ganz gut, wie es für die meisten Sender eine SD Variante gibt.

Appropo PlugIns, optionale Programme für die E2 Boxen. Die gibts Haufenweise. Kann man im Grunde mit den Apps aus dem SmartHub von Samsung vergleichen, nur dass die E2 PlugIns eben auch mitunter wirklich nützlich sind und auch miteinander interoperieren können. Diese sind zumeist von Usern einer großen Community geschrieben, was flexibel ist und wirklich interessante Ideen hervorbringt. Aktuell schreibt da jemand nen Fußball Liveticker, welcher bei Ereignissen automatisch aufs Bild bloppt...und ansonsten im Hintergrund mitläuft. So was ist doch mal nützlich zu nennen.

Es tut sich was... Man arbeitet auch an einem HbbTV PlugIn. OpenVPN - kein Problem, als Server als auch als Client! Airplay von Android oder iOS auch - auch das gibt es schon. Autotimer, EPGSearch, EPGRefresh, Webradio, .... vieles geht.

Skins zur Individualisierung der Oberflächen sind dann auch noch zu nennen.

Wer all diesen 'Aufwand' scheut, der möge sich eine 'fertige' (im Sinne von unveränderbar) PVR-Box hinstellen. Es gibt da genügend fix und fertig Lösungen.

Ich hatte mal nen Topfield PVR, aber selbst bei diesem gabs ne PlugIn-API (Taps) und einige User, welche eigene Anwendungen oder Veränderungen am System oder der GUI vorgenommen haben.

Bin übrigens so überzeugt von den Dreamboxen, dass ich uns inzwischen eine zweite, kleinere DM500HD gegönnt habe. Diese steht im Schlafzimmer und ist (noch) ohne Sat-Kabel. Macht aber nix, da sich diese Box von der größeren Box (ginge auch anders herum) die Programme über LAN streamt. Das geht mit einem Partnerbox PlugIn. Ein geniales PlugIn.

Übrigens: man (ich) kann jederzeit übers Internet von aussen auf das WebInterface der Box zugreifen und Sendungen im EPG programmieren. Es gibt auch Apps für Android/iOS, welche das können. Hierfür brauchts nur nen DynDNS Dienst und einen Client im Router, um die eigene (wechselnde) IP zu bekommen, sowie ein Portforwarding im eigenen Router, um an die Box zu gelangen.


[Beitrag von Gotsche am 29. Feb 2012, 18:30 bearbeitet]
trimegistos
Neuling
#28 erstellt: 08. Mrz 2012, 22:13
Ich habe auch ein Samsung TV. Mal davon abgesehen, das man Aufnahmen nicht brennen kann wegen DRM, habe ich ständig Probleme mit den Festplatten. Ich gebe es langsam auf. Nach dem Neuformatieren läuft es eine Weile und dann Schrott.
Das Format das Samsung verwendet ist übrigends ein älteres Linux Dateisystem und dementsprechend empfinglich was hotplugging angeht. In 90% der Fälle läßt sich eine unleserliche HD nicht mehr wieder mit entsprechenden Tools reparieren. Neu formatieren am PC, dann am TV noch mal.
Ich werds mal mit einem Y-Kabel probieren.
S-Teddy
Neuling
#29 erstellt: 01. Apr 2012, 11:44
Was ist mit der White List
hier im hifi-forum.de/viewthread-160-4953.html ? Gilt die Liste nicht für die Samsungs oder stehen alle Eure Platten auf der Black List (und wenn nicht warum nicht !). Es wird viel spekuliert über Firmwareversionen von Samsung, Anlaufströme der Platten, Spin Down Inkompatibilitäten etc. aber welche Platten sieht Samsung vor ? Macht ja keinen Sinn einen Fernseher mit PVR zu kaufen um dann noch einen zweiten bzw. dritten Festplattenrekorder dazu zu brauchen. Vielleicht ist der Samsung PVR auch kein richtiger Recorder sondern nur ein ausgelagerter Zwischenspeicher für Time Shift den man als PVR bezeichnet ? Mal sehen was die neue ES Serie bringt.........
Supidupi11
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 08. Apr 2012, 12:21
Habe nun nach Freecom 1TB, Platinum 500 GB mit der Intenso 500 GB nach ca. 2 Wochen Gebrauch die 3. Festplatte, die nicht mehr erkannt wird und die Daten (Filme) futsch sind. In einigen Fällen auch die Fetsplatte.
Ausserdem hat der Rovi Daten Speicher im Samsung mindestens alle 3 Tage einen Flash und muss nach ca. 2 Wochen immer komplett neu geladen werden.
Samsung Hotline verweist immer nur auf ROVI (ROVI wurde 2 x verkauft und hat gar keine Hotline) und jedesmal auf eine andere Art von Festplatte. Für mich ist der Samsung TV nicht ausgereift und die Techniker bei Samsung völlig überfordert und reine Abwiegler.
So kann man Gewinnmaximierung aufs Feinste betreiben und mit viel Schnickschnack, der nicht funktioniert, Neukunden angeln. Die Gewinne von Samsung sind jedenfalls super und nur das zählt.
Ich kaufe jedenfalls nichts mehr von Samsung. Auch weil der Service, obwohl sie ihre Probleme kennen, darauf verweist, dass bei nem Techniker vorort auch in der Garantie Geld verlangt wird, wenn kein Fehler gefunden wird und falls kein SW-Update durchgeführt wurde.
Die Firma ist schlichtweg unverschämt. So was habe ich früher bei Philips oder sonstwo nie erlebt..
klangfuchs
Neuling
#31 erstellt: 18. Apr 2012, 17:37
Hallo Leute,

ich hab Eure Diskussion interessiert verfolgt, bin ich doch selber seit nem halben Jahr mit der PVR-Funktion meines UE55D6500 leidgeprüft!

Ich hab ne Intenso Memory Station 1TB 2,5" an dem TV mit beiden USB-Steckern (Y-Kabel) hängen und hab immer wieder Probleme daß die Platte nicht mehr erkannt wird (d.h so alle 2-4 Wochen). Ich dachte daß das ein spezielles Problem mit der Platte ist, aber wenn ich so Eure Erfahrungen lese wird klar daß es an dem SCH...-TV liegt!!!

Wenn das Problem auftritt, mache ich den TV aus, häng die Platte ab, und an meinen Rechner dran, und boote dann meinen Rechner mit ner Linux-Live-CD GParted (das kann man sich als iso runterziehen). Unter GParted kann man dann via xfs_repair die Platte wieder reparieren.
Das geht meistens gut und wenn man das gemacht hat, wird die Platte wieder vom TV erkannt!!!
Manchmal ist es auch nötig daß man eine spezielle Option -L bei dem xfs_repair angibt, die irgend so ne Log-Datei löscht...
Ich hab auch schon unter Linux Backups von den aufgezeichneten Filmen auf ner 2ten Platte gemacht... dazu müsste Ihr das Teil dann aber mounten...

Fazit bleibt: ... ich dachte nie daß ich mal spezielle Linux-Kenntnisse brauche um PVR zu haben. Samsung sei DANK

Die letzte Hoffnung die ich noch habe, ist daß sich was ändert wenn ich die Platte mit nem aktiven USB-Hub an den TV hänge.... habt Ihr das schon mal versucht?

Gruß klangfuchs!!!
Benz0812
Neuling
#32 erstellt: 16. Mai 2012, 11:30
Hallo,

ich habe seit ein paar Monaten einen UE40D6510.

Ich habe mir dazu eine Intenso Memory Station 500GB 2,5" gekauft.

Habe schon diverse Male mit dem Timer aufgenommen und es hat ohne Probleme funktioniert.

Hoffe nach diesen ganzen Hiobsbotschaften das sie auch weiterhin so gut funktioniert.


Gruß

Benz
being
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 16. Mai 2012, 12:04
Ich habe die gleiche mit 750GB, es hat einige Wochen gut geklappt... dann leider nicht mehr
Capricorn.St
Neuling
#34 erstellt: 26. Jun 2012, 10:52
Hallo Zusammen,

ich verstehe das hier so, dass es quasi keine Festplattenempfehlung gibt!? Selbst wenn jemand mal positive Erfahrungen mit einem Typ gemacht hat, dann hat ein anderer wieder damit Probleme gehabt.

Ich habe selber den UE55D7090 mit einer Seagate FreeAgent GoFlex 500GB und eine ältere Medion 320GB. Letztere schaltet sich nach Ausschalten des Fernsehers nicht mehr selbstständig ein. Die Seagate habe ich inzwischen 2x neu formatieren müssen.

Habe wir also Hochleistungsschrott - zumindest aus Sicht der SW - gekauft? Oder gibt es noch Hoffnung?

Dank und Gruß,
St
being
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 26. Jun 2012, 12:33
Bei mir klappts problemlos mit einer externen 3,5`` hdd,
ab und zu sagt der sammy " Festplatte muss formatiert werden",
ich mach die hdd dann aus, und wieder an, und er erkennt sie wieder wie immer.
DerRudi
Stammgast
#36 erstellt: 25. Jul 2012, 17:41
Ich habe auch so meine Probleme mit einer alten Western Digital Platte in einem DeLock 2,5" Gehäuse. Ich habe bisher nur die Aufnahme über ROVI probiert, da man da eine Vor- und Nachlaufzeit einstellen kann. Vielleicht macht es einen Unterschied, ob man das Samsung EPG oder das ROVI-EPG nimmt. Wenn der TV an ist, funktioniert es. Wenn der TV jedoch aus ist, sieht man zwar an der LED, dass die Platte aktiviert wird, aber sie blinkt nicht und speichert auch keine Aufnahme. Ich vermute, dass die Festplatte nicht schnell genug einsatzbereit ist. Dies trifft wahrscheinlich auch auf Platten zu, die im Standby sind. Das Aufwachen dauert zu lange.

Falls dies wirklich das Problem ist, könnte Samsung das Problem sicher leicht lösen, indem der TV ein paar Sekunden vor Aufnahmestart eingeschaltet wird...

Ich besorge mir demnächst mal eine Master-Slave Steckdose und versorge darüber die Festplatte, wenn der Fernseher an geht. Vielleicht bekommt die Platte dann früher Strom und ist eher einsatzbereit...


[Beitrag von DerRudi am 25. Jul 2012, 17:45 bearbeitet]
being
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 25. Jul 2012, 17:55
Hallo Rudi,
bei hat der TV leider auch manchmal während laufender Aufnahme ebendiese abgebrochen...
DerRudi
Stammgast
#38 erstellt: 31. Jul 2012, 10:04
So, habe mir jetzt eine Master Slave Steckdose für nen 10er gekauft und die Platte darüber mit nem Y-Kabel und einem Handynetzteil mit Strom versorgt. Das Aufnehmen scheint jetzt zu funktionieren. Das Problem betrifft übrigens nur das Rovi EPG. Mit dem Samsung EPG gab's keine Probleme.


[Beitrag von DerRudi am 31. Jul 2012, 10:05 bearbeitet]
Kundschafter
Neuling
#39 erstellt: 03. Aug 2012, 19:52
Ich betreibe eine Western Digital Green Line 3,5 Zoll, 1,5 Terrabyte in einem externen Billiggehäuse USB 2.0 von Sansun (kein Schreibfehler) seit über einem Jahr an einem D8090 ohne das kleinste Problemchen. Habe zwei Partitionen eingerichtet - null Problemo.

Habe jetzt hier eine Intenso 500GB 2,5 Zoll Memorystation meines Bruders liegen, der sie über 3 oder 4 Wochen mit nur einer Samsung-Partition an einem D7090 problemlos betrieb. Nun ist sie vorbei, die schöne Zeit und ich hoffe, mit dem Tipp von klangfuchs ein Lächeln in sein Gesicht zaubern zu können...
Haussie
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 13. Aug 2012, 16:22
Ok, ich stehe auch vor dem Kauf einer externen Platte für den UE55ES6890.
Mal eine Frage am Rande, wie verhält sich das Ganze eigentlich mit einer SSD? Ich weiss, das ist die wahrscheinlich teuerste Variante, aber zumindest denkbar...

Trotzdem die Frage: Kann man abschließend sagen, dass die WD my Passport HDDs bis 500 BG funktionieren?
blunschli
Neuling
#41 erstellt: 25. Aug 2012, 12:20
Ich habe nun seit 5 Monaten einen Samsung Fernseher (UE40D6500) und trotz intensiver Nachforschung und einiger Versuche immer noch keine zufriedenstellende Lösung für das "Probleme beim Festplatten-Recording". Am besten ich hätte ihn nach dem Kauf gleich wieder zurückgegeben, unter "Smart" stelle ich mir was anderes vor. Einige Workarounds gibt es dennoch und die fasse ich hier weiter unten zusammen und ergänze diese mit meinen eigenen Erfahrungen:

Verkäufer (Saturn) wie auch Samsung Support empfand ich wenig hilfreich (Zitat: "bei den meisten Kunden geht es doch, Leute die in Foren über Probleme posten haben zuviel Zeit"). Auch die Samsung Support-Webseiten schweigen zu diesem Thema. Behauptungen wie "bei mir geht's" sind mit Vorsicht zu genießen, denn oft funktioniert alles ein paar Wochen, bis es dann zum Fehler kommt.

Dennoch, wer diesen Problemen grundsätzlich aus dem Weg gehen will, der hält sich an die folgenden Empfehlungen (-> telefonische Auskunft vom Support, sonst habe ich das nirgends gefunden, das Handbuch erwähnt nur Punkt (a) als Vorraussetzung für die Timeshift-Funktion):

USB-Festplatte:
- (a) mind. 5400 U/min
- (b) max. 1000 GB (in anderen User-Beiträgen wird auch von max 500 GB gesprochen)
- (c) externe Stromversorgung (!)

Besonders der letzte Punkt scheint mir wichtig, da es wohl beim Ausschalten des TVs während einer Aufnahme zu den berichteten Problemen kommt. Ich habe erst kürzlich auf eine Festplatte mit eigener Stromversorgung gewechselt und daher noch keine Langzeit-Erfahrung. Diese schaltet sich leider (?) nicht in Standby, aber vielleicht würde genau das auch wieder zu Problemen führen wie andere Leute hier schon berichtet haben.

Nun noch zwei Tipps für Leute, die ihre bereits gemachten Aufnahmen retten wollen, bzw die Festplatte wieder reanimieren möchten:

==== 1. ==== Fehler: Festplatte wird vom Samsung TV nicht mehr erkannt, manchmal will er sie neu formatieren.

Lösung: Unter Linux das Dateisystem der Platte mit "xfs_repair -L " reparieren. entsprechend der Platte setzen, z.B. /dev/sdc1 Falls kein Linux vorhanden ist, kann man seinen PC in der Regel einfach über eine Knoppix-CD unter Linux booten. Das Ganze (Booten und Reparieren) dauert dann nur etwa 5 Minuten. siehe: http://www.knopper.net/knoppix/

==== 2. ==== Fehler: Festplatte wird vom Samsung TV erkannt, der Versuch im Smart-Hub die Festplatte mit den Aufnahmen zu verwenden führt nach einer länglichen Lesephase zum Reset (Aus- und wieder Einschalten des Fernsehers).

Lösung: Beim Kopieren von einer Platte auf die andere habe ich festgestellt, dass es reicht nur die Dateien im Ordner CONTENT/ zu haben. Dies sind bis zu 6 Dateien pro Aufnahme mit unterschiedlichen Dateiendungen, aber ansonsten gleichem Namen, z.B. 20120801220200.srf .inf .mdb usw Parallel zum Ordner CONTENT/ gibt es evt noch einen Ordner database/ Diesen wie auch alle anderen Dateien, die keine Aufnahmen sind habe ich gelöscht. Danach konnte der Fernseher die Festplatte wieder lesen und hat sich die entsprechenden fehlenden Dateien (wie database/* ) wieder neu erzeugt.

Kommentar: Offenbar waren diese Datenbank-Dateien beschädigt und mussten neu erzeugt werden. Das hätte Samsung im Fehlerfalle doch auch schonmal software-technisch einbauen können, anstatt nur das Gerät neu zu starten und den Nutzer mit einer nicht mehr lesbaren Platte zu hinterlassen.
raphaelbt
Neuling
#42 erstellt: 02. Sep 2012, 21:38
Ich kann leider über USB Recording im Standby nicht aufnehmen. Ansonsten funktionieren die Aufnahmen mit der WD 500GB Platte ganz gut. Ich denke dies liegt an der Stromversorgung über USB. Die Platte fährt anscheinend nur im eingeschalteten Zustand hoch.

Kennt jemand eine externe Festplatte mit folgenden Kriterien?
500GB, 5400rpm, 2.5 Zoll HDD und externer Stromversorgung!!
petme01
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 06. Sep 2012, 21:19

blunschli schrieb:


==== 1. ==== Fehler: Festplatte wird vom Samsung TV nicht mehr erkannt, manchmal will er sie neu formatieren.

Lösung: Unter Linux das Dateisystem der Platte mit "xfs_repair -L " reparieren. entsprechend der Platte setzen, z.B. /dev/sdc1 Falls kein Linux vorhanden ist, kann man seinen PC in der Regel einfach über eine Knoppix-CD unter Linux booten. Das Ganze (Booten und Reparieren) dauert dann nur etwa 5 Minuten. siehe: http://www.knopper.net/knoppix/



ich habe leider jetzt nach knapp 6 Monaten auch das Problem, das die Platte nicht mehr erkannt wird... Jetzt wollte ich den Tipp mit xfs_repair probieren aber leider erhalte ich folgende Fehlermeldung:

knoppix

kann mir jemand sagen was ich falsch mache?
petme01
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 06. Sep 2012, 21:48
Habs schon gefunden, das Gerät war, wie auch in der Fehlermeldung beschrieben "Eingehängt".
Das erkennt man daran, das ein kleiner nach oben zeigender Pfeil hinter dem Laufwerk im Arbeitsplatz angezeigt wird... ein kleiner Klick auf diesen Pfeil löst das Problem.

Fazit nach 5 Minuten war das Problem behoben und die Festplatte läuft wieder tadellos.
DerRudi
Stammgast
#45 erstellt: 07. Sep 2012, 15:29
Das Problem, dass die Platte neu formatiert werden sollte, hatte ich letzte Woche auch. Ich habe den TV dann einfach ausgeschaltet, wieder eingeschaltet und dann wurde die Platte wieder richtig erkannt...
petme01
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 20. Sep 2012, 21:08
schön das es bei dir so geklappt hat, bei mir leider nicht, ich habe x-fach an und aus gemacht... bei mir hat nur xfs-rpair funktioniert.
Lotion
Inventar
#47 erstellt: 25. Sep 2012, 08:30
Vielleicht sollte Samsung diesen Befehl in seine Firmware integrieren, dann funktioniert wenigstens mal was!
petme01
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 13. Jan 2013, 16:54
so, seit meinem letzen Beitrag im September (06. Sep 2012 - 4 Beiträge weiter oben) hatte ich weitere 2Male das Problem, dass die Festplatte (Western Digital my passport 1GB am Samsung ue46d6500) nicht mehr erkannt wurde. Beide Male hat es mit xfs repair leider nicht geklappt und ich musste neu formatieren. Beim letzten mal war es sogar so schlimm, dass ich selbst über linux die Aufnahmen nicht sichern konnte (also gar keinen Zugriff mehr auf die Partition).

- jetzt habe ich die Aufnahme-Partition mal auf 200GB verkleinert und hoffe, dass das Problem jetzt nicht mehr auftritt.

Kann jemand sagen ob die aktuellste Firmware Abhilfe schafen könnte? Meiner Meinung nach macht diese mehr kaputt als heile!?

Oder hat sonst jemand einen Tipp, was ich tun kann?
OldIron
Neuling
#49 erstellt: 11. Mrz 2013, 22:57
Hallo petme01

ich habe das gleiche Problem am UE40ES6300.Die Samsung hotline empfielt einen Softwareupdate,weiß aber angeblich nichts von diesem Problem. SW Update ist also wohl keine Lösung.
xfs_repair funktioniert bei mir, aber Achtung!, linux ist case sensitiv. Das heißt: -L löscht die Logdateien und versucht, die Daten wieder herzustellen. -l sucht die Logdateien auf einer externen Device. Details findest Du in den Linux man pages.

Mfg OldIron
petme01
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 16. Mrz 2013, 14:04

OldIron (Beitrag #49) schrieb:
Hallo petme01

ich habe das gleiche Problem am UE40ES6300.Die Samsung hotline empfielt einen Softwareupdate,weiß aber angeblich nichts von diesem Problem. SW Update ist also wohl keine Lösung.
xfs_repair funktioniert bei mir, aber Achtung!, linux ist case sensitiv. Das heißt: -L löscht die Logdateien und versucht, die Daten wieder herzustellen. -l sucht die Logdateien auf einer externen Device. Details findest Du in den Linux man pages.

Mfg OldIron



ich vermute eher, dass Samsung von dem Problem nichts wissen will ;). Jedenfalls ist es jedes Mal ärgerlich, wenn das TV die Festplatte "verliert". Mich persönlich würde sehr interessieren, ob das update das Problem löst und ob das update wie so oft, negative Konsequenzen mitsichbringt!?

Kannst Du zu dem "-L" bzw "-l" noch was sagen? wäre es für mich ratsamer "-l" anstelle "-L" zu wählen?
OldIron
Neuling
#51 erstellt: 21. Mrz 2013, 00:00
Normalerweise mußt Du die -L option benutzen, da nur eine Platte am FS angeschlossen ist; diese beinhaltet Log- und Datafiles. Bei einem PC mit mehreren Platten lassen sich Log- und Datafiles auf verschiedenen Platten ablegen. Dies läßt sich mit der -l Option steuern. Wenn Du auf einem Linuxsystem 'man xfs' in der Befehlszeile eingibst, werden alle Optionen angezeigt.

MfG OldIron
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Empfehlung für externe Soundkarte
Joni-Wan am 21.07.2015  –  Letzte Antwort am 22.07.2015  –  3 Beiträge
Samsung 40C650 passende externe Festplatte
eagle1989 am 27.12.2010  –  Letzte Antwort am 27.12.2010  –  2 Beiträge
Externe Festplatte
Razor094 am 21.07.2014  –  Letzte Antwort am 22.07.2014  –  2 Beiträge
welche externe Festplatte für Samsung BD-D6900 ?
kbms am 20.09.2011  –  Letzte Antwort am 21.09.2011  –  2 Beiträge
Multimedia-Festplatte / Externe Festplatte - Unterschied
piefke91 am 14.11.2011  –  Letzte Antwort am 18.11.2011  –  10 Beiträge
externe festplatte an stereo-anlage
mercury-7 am 07.06.2011  –  Letzte Antwort am 08.06.2011  –  11 Beiträge
Kaufberatung externe festplatte
schalldruck-event am 09.02.2010  –  Letzte Antwort am 12.02.2010  –  8 Beiträge
Empfehlung fuer externe Soundkarte fuer Stereosound
nazarener_ am 18.05.2010  –  Letzte Antwort am 27.05.2010  –  4 Beiträge
2,5Zoll USB3.0 Externe Festplatte 1,0TB
Scofield1986 am 07.07.2015  –  Letzte Antwort am 07.07.2015  –  2 Beiträge
PHILIPS Netzwerkspieler NP2900 Externe Festplatte
hartwigo am 27.12.2010  –  Letzte Antwort am 02.01.2011  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.886 ( Heute: 36 )
  • Neuestes Mitgliedmgebetsr
  • Gesamtzahl an Themen1.417.748
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.993.675

Hersteller in diesem Thread Widget schließen