Neue Asus Eebox EB1501-DIE HTPC Lösung für mich!

+A -A
Autor
Beitrag
Delpea
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Dez 2009, 03:10
Hi!

ich Suche schon seit langer Zeit nach der besten Konfiguration für ein HTPC. Meine wichtigsten Anforderungen sind:

-Muss HD-Material abspielen können..also auch einen flotten CPU haben
-Muss TV Programm aufzeichnen können (DVB-T oder -S)
-Optisches Laufwerk muss vorhanden sein
-Sollte stromsparend, platzsparend und möglichst leise sein
-Darf nicht mehr als 400,- Euro kosten

Suche jetzt schon sehr lange und nach wochenlangem Recherchieren und grübeln über eine passende HTPC Konfiguration habe ich nun endlich DIE ideale Lösung für mich gefunden: Die neue Asus EeBox 1501 bietet alles was ich brauche:

http://www.asus.de/product.aspx?P_ID=JEaDVvtKZ9hHhda2

Meine Mediathek wird von einem Qnap-Server gestreamt, die Integration von T
von DVB-T und -S würde ich per USB Erweiterung lösen (z.b. von Eye TV) Das ganze scheint mir eine elegante Lösung und eine echte Alternative zu den Eigenbau-HTPCs zu sein. Man kriegt eine fertige Lösung..muss sich also nichts mühselig zusammenbasteln was neben Zeit und Nerven auch einiges an Kohle kosten kann. Was haltet ihr von meiner Lösung bzw. vom Asus?


[Beitrag von Delpea am 18. Dez 2009, 03:12 bearbeitet]
skara2009
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 18. Dez 2009, 09:44
flotter cpu und atom prozessor ist ein widerspruch, nur nebenbei.

normale sachen kannst du alle machen mit dem ding, aber bei hdtv reicht die leistung nicht aus.
SanDaniel
Inventar
#3 erstellt: 18. Dez 2009, 09:45

-Muss HD-Material abspielen können..also auch einen flotten CPU haben
-Muss TV Programm aufzeichnen können (DVB-T oder -S)

Genau das hat er ja alles nicht. TV-Empfang laesst ueber ne externe Loesung regeln. Aber allein die Leistung des ION ist nicht ueberwaeltigend. Blu-rays koennen bisher nur ueber Arcsoft TMT abgespielt werden.
Aber die Software kaufen musst du dir selber (90Euro) und ein Blu-ray Laufwerk ist auch net bei.
HD-Material kann alleine mittels CPU nicht abgespielt werden.
D.h. hier braucht man immer die Hardwareunterstuetzung.



-Darf nicht mehr als 400,- Euro kosten

Erhoehe dein Budget und suche nach Mini-ITX / muATX Format PC mit ner potenten CPU.
Z.b. Zotac GeForce 9300-ITX + E6400/E7400/E8400
Ne TV-Karte passt da sogar auch noch rein.
Paddo.
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Dez 2009, 09:49
schau dich mal richtung nvidia ion um, der kann einen atom so entlasten, dass auch HD drin ist. insofern ist der asus schonmal perfekt. der 330er ist auch ein flotter atom, nativer dualcore sogar meines wissens.

für dvb-t/-s müsstest du dir dann halt eine externe lösung suchen, du sagst eye-tv.. find ich nicht grad elegant und ist einem internen bus natürlich weit unterlegen. ich fände selberbauen wesentlich eleganter - htpc gehäuse suchen, atomboard mit ion, ausstatten, fertig. den stromverbrauch hättest du identisch. und mehr kohle kostet es mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit nicht,den atom auf nem board mit ion kriegste schon für 120 ohren.
SanDaniel
Inventar
#5 erstellt: 18. Dez 2009, 10:01
Ob Atom oder Ion, beide sind zu schwach zu HD.

Externe Loesung finde ich nicht wirklich elegant. Da kann man sich auch gleich ein groesseres Gehauese kaufen und alles reinstecken, anstatt alles dahinter rumbammelt.
Delpea
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 18. Dez 2009, 10:34
hier ein testbericht von dem ding. die cpu wird durch nvidia ion beträchtlich entlastet und hd material wird ohne probleme abgespielt:

http://www.netbookreviews.net/asus/eb1501-hands-on/

@paddy: wenn so eine tv-karte intern verbaut ist, ist es natürlich immer eleganter. in diesem fall find ich das nicht schlimm. die box verschwindet nämlich (dank vesa-vorrichtung) eh hinter dem fernseher und wenn überhaupt sieht man dann nur die eye tv vorrichtung im regal.


[Beitrag von Delpea am 18. Dez 2009, 10:46 bearbeitet]
SanDaniel
Inventar
#7 erstellt: 18. Dez 2009, 11:31
Klaro macht hier der Grafikchip die ganze Arbeit.
Mit dem richtigen Decoder sollten H.264/MPEG-4 AVC auch machbar sein. Bei interlaced Material, also 1080i, weiss ich net ob der Decoder das hinbekommt.

Nur bekommst du damit doch eh keine Blu-rays abgespielt?
Fuer nen DVD-Player ist es auch zu teuer.
Abspielsoftware & TV-Karte ist ja auch net dabei.

Und fuer Office und Rumdaddeln im Internet sind die 400Euro auch zu schade.
Delpea
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Dez 2009, 12:46
blu ray laufwerk kann man ggf. aufrüsten. hab mich schon informiert. aber das brauche ich erstmal nicht unbedingt und wenn ja kostet das auch nicht die welt. meine filmsammlung auf physischen datenträgern besteht zu 95% aus dvds. hd videos gucke ich meistens von der platte und die 2-3 blu rays, die ich im jahr gucke kann ich zur not auch auf meiner ps3 abspielen.
office & co ist dafür kein thema. das soll erstmal eine reine medialösung werden.
skara2009
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 18. Dez 2009, 14:18
wie gesagt bei 1080i stößt das ding an seine grenzen, ich hab noch keinen test gelesen, bei dem va-deinterlacing ging.
im moment ist ein ion und auch itx an sich nur sinnvoll wenn es zwingend auf die größe des gehäuses ankommt. vielleicht wirds beim ion2 besser. der soll ja auch bald kommen. wenn dir die leistung reicht ist es ok, aber du solltest nicht vergessen, dass du damit an der grenze des systems bist, sprich mehr geht nicht, es muss alles per usb angestöpselt werden.
Delpea
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Dez 2009, 14:29
im mehreren testberichten wurde bestätigt, daß das ding ohne probleme 1080p abspielt. mit einer cpu auslastung von nur 14%

jetzt mal nur rein neugierhalber: wenn progressive hd bzw. 1080 p kein problem für das ding sind, warum sollte es dann 1080i sein ?
fuchs3000
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 18. Dez 2009, 15:59
da der Prozessor das 1080i Material nochmals auf 1080p hochrechnen wird nur ist die Frage läuft es über den Prozessor oder den Grafikprozessor.
1080i (Halbbilder)
1080p(Vollbilder)
skara2009
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 18. Dez 2009, 18:10
1080i sind halbbilder daher muss es zur darstellung auf vollbilder hochgerechnet werden. das geht auch mit ordentlicher qualität, sofern man vectoradaptives deinterlacing verwendet. genau das kann aber dank fehlplanung von nvidia eine ion/atom combo nicht.
Delpea
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Dez 2009, 00:58
handelsübliche blu ray sind ja 1080p. was wäre denn z.b. eine klassische 1080i hd quelle ?
yilhas
Stammgast
#14 erstellt: 13. Jan 2010, 13:25
hi,

ich hab die Möglichkeit die ASUS Eee Box EB1501 (ultra Mini-PC NVIDIA MCP7A ION mit Blu-ray, Intel Atom N330, 2GB RAM, 320GB HD) für ca. 350€ zu bekommen.

Habe derzeit noch nen WDTV, aber der nervt mich a.) schlechter streaming peformance (NFS über LAN/W-LAN) und b.) wg. fehlender Unterstützung für Shoucast, Gametrailers, etc.


Würde die EeeBox mit XMBC betreiben wollen, so dass das ähnliche Look-and-Feel hätte wie mit dem WDTV derzeit (http://img43.imageshack.us/i/b4ws.jpg/)

Die Eee soll also hauptsächlich Blu-ray, mkv 1080p, Shoutcast, Apple-/Gametrailers

Soll ich zuschlagen? Wie gesagt 350€!
thorix
Stammgast
#15 erstellt: 14. Jan 2010, 08:32
Hi Vilhas,
wo gibts die ASUS Eee Box EB1501 (ultra Mini-PC NVIDIA MCP7A ION mit Blu-ray, Intel Atom N330, 2GB RAM, 320GB HD) für 350€?

Gruß
Thorix
yilhas
Stammgast
#16 erstellt: 14. Jan 2010, 09:18
satch86
Neuling
#17 erstellt: 17. Jan 2010, 12:19

yilhas schrieb:
hi,

hier: http://www.techmania.ch/details.aspx?pid=1933922

gruß


Wie läuft das dann mit Lieferung nach Deutschland? Kommt da nicht noch Zoll + EUst drauf?
gonzo012
Stammgast
#18 erstellt: 17. Jan 2010, 12:53
Hallo,
will euch zwar nicht die gute laune verderben...aber ich habe mal nach den Asus EB1501-B001L (der ja angeblich ein bluray laufwerk hat)gegooglet.Nichtmal bei asus wird dieses teil mit ein bluray laufwerk angeboten.

Nun frage ich mich ob das gerät aus den oberen link ein fake oder vielleicht nur ein schreibfehler ist.


Und hat irgendwer schon erfahrung mit der kiste???
Laufen damit mkvs in 1080P24HZ problemlos???

Der preis ist echt interessant,und falls es den wirklich mit ein bluray laufwerk geben sollte...dann ist der ein hammer(wenn er auch wirklich alles einwandfrei absielen kann).


m.f.g.
ak2
Community Support
#19 erstellt: 18. Jan 2010, 01:42
Hallo!

Ich glaube nicht, dass die Blu-ray Geschichte ein Fake ist:

http://www.engadget....-way-to-switzerland/

Aber mit Sicherheit ist das Teil noch nicht lieferbar. Schade, dass XBMC noch kein Blu-ray unterstützt...

Viele Grüße
Andreas
thorix
Stammgast
#20 erstellt: 18. Jan 2010, 06:20
Hi,
ich möchte den Asus mit einer Logitechfernbedienung steuern;
Software MPC,XMBC, etc.
Geht das, bzw. was brauche ich dafür?
Viele Grüße
Thorix
gonzo012
Stammgast
#21 erstellt: 18. Jan 2010, 08:54

ak2 schrieb:
Hallo!

Ich glaube nicht, dass die Blu-ray Geschichte ein Fake ist:

http://www.engadget....-way-to-switzerland/

Aber mit Sicherheit ist das Teil noch nicht lieferbar. Schade, dass XBMC noch kein Blu-ray unterstützt...

Viele Grüße
Andreas

Hi,
bin in ein anderen board wegen den Asrock Ion 330 am mitlesen(hardwaremässig das selbe wie der asus),dort wird gesagt das unter ubunto xbmc möglich ist(gibs sogar schon zu downloaden.Nur das dts hd oder sowas macht da noch ein paar probleme.

Zu dein link,
mein englisch ist zwar nicht das beste,aber soweit ich da lese ist dort auch nur ein dvdlaufwerk drinne:
into the built-in DVD burner.

P.S. der Asrock Ion 330 lässt sich auf 2.1ghz takten,was mit dem asus nicht möglich ist.


m.f.g.
thorix
Stammgast
#22 erstellt: 29. Jan 2010, 22:42
Hi,
ich habe mit dem ASUS 1201 (gleiche Hardware wie der 1501) DVDs von Festplatte abgespielt und mit dem Oppo BD83 verglichen.
Als Software habe ich XBMC, MPC und Powerdvd verwendet, zusätzlich noch einen DVDO Edge um das Bild zu verbessern.
Außerdem habe ich verschiedene Auflösung ausprobiert.

Im Vergleich zum Oppo ist das Bild immer schrottig. Gibt es irgendwelche Möglichkeiten, das Bild auf eine gute Qualität zu bringen?

Bzw. lässt sich überhaupt mit einem ION 330 Rechner ein sehr gutes Bild erzeugen?
Viele Grüße
Thorix
sojo07
Neuling
#23 erstellt: 07. Feb 2010, 00:34
Hallo Leute

Habe seit etwa zwei Wochen die EB 1501 (die mit Bluray-Laufwerk, siehe http://www.digitec.c...lder&Artikel=180991)

Habe leider ziemlichen Ärger damit. Damit der Sound über HDMI übertragen wird, musste ich zuerst den Grafikkartentreiber updaten. Dann funktionierte der Sound über HDMI, dafür die Maus nicht mehr richtig (Verzögerung). Habe bis heute noch keine Lösung gefunden, mich allerdings auch noch nicht sehr lange damit beschäftigen können (Haïti lässt grüssen...).

Werde mich sobald im Geschäft wieder etwas Ruhe eingekehrt ist nochmals damit beschäftigen und mich dann wieder melden. Vielleicht findet sich ja eine Lösung. Sonst wäre ich ziemlich entäuscht.

Achja noch etwas: Habe das Ding an den TV angeschlossen (42" Full HD). Die Wiedergabe von Full-HD Filmen läuft tadellos. Dafür ist die Frequenz der Fernbedienung der Eee Box wohl leider identisch mit der des Fernsehers. Somit schaltet sich die Eee Box immer ein, wenn ich den Fernseher ein- oder ausschalte. Sehr ärgerlich! Aber vielleicht findet sich auch dafür noch eine Lösung.

Grüsse

Simon
TomTheBest
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 24. Feb 2010, 19:51
Hallo,

ich habe die EeeBox B202, läuft sehr gut. Streamt alle über LAN.

Nun etwas stört mich, und da hätte ich gern von Euch 1501`ern gewusst wie das bei Euch läuft.

Maxdome, Videoload usw. laufen super.

Wenn ich unter Vox now, RTL now, usw. z.B. Alarm für Cobra 11 streame läuft das bild schon doch es zuckelt etwas.

Ist das bei der 1501 auch so?

Gruß
Thomas
Cyril73
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 07. Mrz 2010, 13:24
Hallo zusammen!

Möchte mir auch schon seit langem einen Wohnzimmer-PC zulegen, welcher über meinen 46" Sony-TV betrieben werden soll.

Lange gab es ja nichts gutes und preiswertes. Nun scheint für mich aber mit dem neuen Asus EeeBox PC EB1501 EB1501 die Lösung gekommen zu sein.

Die im Link erwähnte Konfiguration verfügt über Blu-Ray-Player, Windows 7 und TMT von Arcsoft. Dazu findet sich in der Schweizer Zeitschrift HOME-ELECTRONIC ein interessanter Test. Auch im Internet finden sich einige Tests und Videos. Gemäss allen soll mit den aktuellsten Treibern abspielen von Full-HD problemlos möglich sein.

Bei mir soll das Gerät vorallem dafür zum Einsatz kommen, um Videos (z.B. Movietrailer von Apple in HD, etc.) am Grossbild-TV abspielen zu können, auch gibt es ja immer mehr HD-Content im Netz, welchen ich dann gerne am TV anschauen möchte. Ausserdem möchte ich das Gerät auch für Streaming von Videodateien in meinem Home-Netzwerk einsetzen, sowie allenfalls um Sendungen (via Dreambox, Sat-Receiver, im Netzwerk) aufzuzeichnen. Dann möchte ich auch noch Spiele machen können (keine Hochleistungs-Ballergames) und im Internet surfen.

Nun meine Fragen an Euch:

Frage an diejenigen unter Euch welche das Gerät schon besitzen:

- empfindet ihr die EeeBox als leise genug zum Einsatz im Wohnzimmer?

Fragen an alle welche sich schon etwas mit dem Gerät beschäftigen:

- Die EeeBox würde mit HDMI am Sony-TV angeschlossen. Der Ton würde mit dem 3.5mm/S/PDIF-Adapter an den Surround-Verstärker geleitet. Gibt der Anschluss 5.1 Digital-Surround aus?

- Würdet Ihr mir diese EeeBox für meine Anwendungsbeispiele empfehlen?

- Ohne Tastatur und Maus geht es ja wohl längerfristig nicht. In diesem Set ist ja leider nix solches enthalten. Was würde sich da empfehlen? Und läuft das über Funk, Infrarot oder Bluetooth?

Vielen Dank für Eure Meinungen!

Gruss
Cyril
baron-tigger
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 19. Apr 2010, 06:25
Greife das Thema auch noch einmal auf.

Mich interssiert wenn dann auch die Blueray Variante.

Hat die jetzt noch jemand? Lassen sich die Maus/HDMI Probleme lösen?

Gibt es Selbstbaualtenativen, mit denen sich ein so geringer Stromverbrauch erzielen lässt in vergleichbaren Preissegment?

Festplatte wäre bei mir egal, da ich eh ein NAS habe. Könnte daher auch einen kleine SSD sein.
TV brauche ich auch nicht (geht mit unserem UPC (Telekabelanbieter) nicht) und spiele spiele ich auch nicht.

Da das Ding 24/7 laufen soll weil das Squeezecenter drauf muss ist für mich der Stromverbrauch nur recht wichtig.
Didi_E
Neuling
#27 erstellt: 25. Mai 2010, 11:07
Hi,

habe mir den EB1501 aus der Schweiz inkl. Blu-ray besorgt und seit nun ca. 3 Wochen in Betrieb.

Über Format etc. brauche ich an dieser Stelle wohl kaum was zu sagen, die Kiste ist diesbezüglich einfach super. Stromverbrauch unter Last liegt bei ca. 21W, bei laufender DVD oder BD bei ca. 23W. Standby habe ich 1.5W gemessen, ausgeschaltet <1W.

Geräuschentwicklung ist minimal, Festplatte und Lüfter hört man praktisch nicht. Lediglich bei laufender Blu-ray Disk ist dieses Laufwerk deutlich zu hören.

Bei dem Schweizer Paket (ist auf der Verpackung als "Swiss Edition" angeschrieben) speziell ist
+ Blu-ray
+ MS IR Fernbedienung
o keine Maus und kein Keyboard (wollte ich auch nicht)
- keine SW zum Abspielen von BD

Installation von W7 und Inbetriebnahme war einfach. Habe das System für Windows Media Center optimiert, alle nicht benötigte SW von Asus entfernt (speziell das Antiviren Programm!) und mir die freie Version von Antivir installiert.

Als wichtig hat sich die Aktualisierung aller Treiber ab Herstellerseiten erwiesen (bei Asus sind noch ältere Versionen hinterlegt), d.h. Chipsatz, Grafik, Audio.

Beim Keyboard habe ich mich für die sehr handliche KeySonic ACK-340BT Tastatur entschieden, die inkl. kleinem BT Empfänger geliefert wird. Sie hat recht genau die Grösse eine A5 Blatts und funktioniert bei mir problemlos über ca. 5m. Habe das Gerät in meinem Wohnzimmerschrank hinter einer satinierten Glastüre, Fernbedienung (IR) funktioniert weiterhin einwandfrei.

Zusätzlich verwende ich noch eine Funkmaus von Logitech (Nano Laser), die danke Lasertechnik selbst auf dem Stoff des Sofas oder auf dem Glastisch funktioniert.

W7 und das Media Center laufen mit dem Dual Core Atom Prozesser sehr flüssig. Die HDMI Ausgabe auf den Samsung 40B650 ist perfekt und auch der optische Audio-Ausgang über 3.5mm/S/PDIF-Adapter an den Surround-Verstärker von Yamaha funktioniert einwandfrei. Der Sound ist umwerfend.

Filme aller Formate von lokaler Disk, einer 1T Festplatte an meiner Fritz!Box und aus dem Internet spielt die Kiste problemlos ab. IPTV, speziell in HD Qualität, funktioniert interessanterweise am flüssigsten im Fullscreen Mode, dann hilft offenbar die Grafikkarte kräftig mit. Im Vorschaufenster des IE kann es vorkommen, dass einzelne Frames ausgelassen werden.

Habe mir nun noch PowerDVD 10 Ultimat zugelegt, um auch Blu-ray im Media Center abspielen zu können. Funktioniert mit beeindruckender Qualität, aber ...

Beim Abspielen von BD kommt es in Abständen von ca. 20sec immer wieder zu kurzem "zucken" im Bild, Ursache unklar. CPU Belastung beim Abspielen liegt unter 40%, HW Beschleunigung der ION Grafikkarte habe ich aktiviert. Habe mir versuchsweise die BD auf die Festplatte kopiert, von hier läuft der Film perfekt! Ich vermute, dass ich den Treiber des Blu-ray Laufwerks mal aktualisieren sollte, habe aber bisher die Herstellerseite für das Laufwerk nicht gefunden. Und bei Asus gibt es den EB1501 mit BD offiziell gar nicht und somit auch keine aktualisierten Treiber.

Zusammenfassung
Als HTPC kann ich den EB1501 absolut empfehlen, die Dual Core CPU zusammen mit der ION Grafikkarte sind leistungsfähig genug, um alle "normalen" Anwendung im Wohnzimmer laufen zu lassen. Blu-ray läuft grundsätzlich, die bei mir beobachteten Probleme müssen aber noch gelöst werden --> jeder Tipp ist herzlich willkommen
Didi_E
Neuling
#28 erstellt: 21. Jun 2010, 19:59
Nachtrag zu meinem Beitrag vom 25.5.10:

Aktuell zeigt sich beim Abspielen von Blu-ray ein technisches Problem, dass ich gerne gelöst hätte, bevor ich dir die Kiste weiter empfehle. Bei der Wiedergabe einer BD kommt es immer wieder zu kurzem Zucken im Film, so ca. alle 30-60sec. Da das Problem nicht auftritt, wenn ich den Film von BD auf die Festplatte kopiere und von dort abspiele, vermute ich das Problem im Treiber oder in der Firmware des Laufwerks. Die CPUs sind gerade mal mit <20% ausgelastet. Interessanterweise finde ich im Internet trotz intensiver Suche für das BD Laufwerk bisher keine Firmware.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
EB1501 Auflösung auf Plasma TV
ogseawalker am 24.02.2010  –  Letzte Antwort am 25.02.2010  –  2 Beiträge
Was haltet ihr von der EeeBox als HTPC?
AqA am 19.12.2008  –  Letzte Antwort am 23.06.2009  –  14 Beiträge
Asus Revo -> Denon AVR 1910 Tonproblem
kola99 am 21.02.2010  –  Letzte Antwort am 28.02.2010  –  4 Beiträge
HTPC & Sony KDL Kompatibilitätsproblem?
rülpsilon am 18.07.2010  –  Letzte Antwort am 15.09.2010  –  5 Beiträge
Nettop/HTPC mit HMDI 1.4 Unterstützung
harry1984a am 01.08.2011  –  Letzte Antwort am 25.08.2011  –  3 Beiträge
Acer ASpire Revo als HTPC?
Timopulus am 18.05.2009  –  Letzte Antwort am 22.05.2009  –  9 Beiträge
[Review] Atom Netbox nT330i Barbone - Geiz HTPC
-Sumo- am 04.12.2009  –  Letzte Antwort am 12.04.2010  –  45 Beiträge
HTPC-Steuerung mit Harmony One
Deckard2019 am 01.02.2010  –  Letzte Antwort am 27.09.2011  –  4 Beiträge
Zotac Zbox ID41 oder HTPC
Pepe1896 am 27.10.2011  –  Letzte Antwort am 27.10.2011  –  2 Beiträge
ASUS Eee Box EB1012 5.1 S/PDIF Ausgang Hilfe?
adrj am 15.11.2009  –  Letzte Antwort am 25.11.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.519 ( Heute: 19 )
  • Neuestes MitgliedFricky92
  • Gesamtzahl an Themen1.426.186
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.145.111