Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

EeeBox 204/206 * Nvidia Ion * Aspire Revo

+A -A
Autor
Beitrag
pump1967
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 15. Feb 2009, 22:25
hall allerseits,

mich würde interessieren, ab wann es die eee box 204/206 und die nvidia ion plattform zu kaufen gibt - und wie teuer das werden wird.
nach allem was ich so gehört habe, sollten das die idealen (weil klein und sparsam UND hd-fähig) teile fürs wohnzimmer werden - ein normaler pc braucht entweder zuviel strom und/oder ist zu teuer und/oder ist im eigenbauprogramm wohl eher kompliziert (und dann erst recht teuer).

wenn hier jemdan was weiss, wäre ich für eine antwort dankbar.
gruß,
pump1967


[Beitrag von Fudoh am 29. Apr 2009, 17:01 bearbeitet]
Pommbaer84
Inventar
#2 erstellt: 16. Feb 2009, 01:05
Meine Letzten Info's lauten, dass die ION-Box von Nvidia hier etwa im Juli auf den Markt kommen wird und rund 300$ kosten soll. Was es dann in Euro sind kann man sich etwa umrechnen - Erfahrungsgemäß ist der PReis dann hier aufm deutschen Markt nochmal 10% teurer.

Was die HD-Fähigkeit angeht: BluRay und HD-DVD kann man damit vergessen, weil der ATom längst nicht stark genug für HDCP ist. Die Abspielbarkeit wurde auch noch nirgends getestet - nur Trailer etc.
pump1967
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 16. Feb 2009, 12:57
hi, danke für die info!
was die hd-fähigkeit angeht sollen aber gerade die dazu fähig sein, eben weil dezidierte hd-fähige grafikchips verbaut sind, das ganze also nicht mehr am atom hängt
... insofern sollte das schon funzen ...
Pommbaer84
Inventar
#4 erstellt: 17. Feb 2009, 02:24
JA HD ist kein Problem - das schafft PureVideoHD dank der Shader ohne zu Murren. Problem ist HDCP worauf die aber nie eingehen. Wäre auch shclechte Werbung dass der Atom für HDCP einfach zu schwach ist.
andreas3v
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Apr 2009, 00:08
Das erste Ion Gerät ist der Acer Aspire Revo

Wie es aussieht soll das Gerät im Mai erhältlich sein, für Preise ab ca. 200 EUR (dann aber mit Linux und 8GB SSD, was allerdings das perfekte System für XBMC darstellt, denn die können inzwischen die HD-Beschleunigung des Grafikchips nutzen, so dass HD wahrscheinlich laufen wird).

http://www.engadget....d-nettop-aspirerevo/
http://www.engadget....ith-may-18th-releas/
http://www.engadget....on-infused-unboxing/

Die Eee Box von Asus bekommt meines Wissens einen ATI Chip, der wohl auch HD abspielen kann, aber z.B. nicht mit XBMC.
Jackhammer2k
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Apr 2009, 23:14
HD-Videos (Trailer, mkv, etc.) sollten dank GPU-Beschleunigung schon flüssig abgespielt werden können. Aber Bluray wird aufgrund des ganzen Kopierschutzzeugs (was weiterhin auf der CPU berechnet wird) vermutlich den Atom überfordern.
SanDaniel
Inventar
#7 erstellt: 18. Apr 2009, 11:06
Hier wurde der ION etwas angetestet. Allerdings wurde auch hier die Blu-ray auf die HDD gerippt.

http://www.anandtech.com/video/showdoc.aspx?i=3509&p=2
Pommbaer84
Inventar
#8 erstellt: 18. Apr 2009, 16:56

Allerdings wurde auch hier die Blu-ray auf die HDD gerippt.

Ich warte auch sehnsüchtig auf die Tests wo die ION-Box gnadenlos versagt weil ne BluRay direkt abgespielt wird und HDCP dem ATOM zur Kernschmelze ( im wahrsten Sinne des Wortes ) bringt..
CyberTim
Stammgast
#9 erstellt: 18. Apr 2009, 22:49
Irgendwo hatte ich gelesen, das lt. Aussage von NVidia und Acer Bluray packen soll. Wobei ich nirgends Infos zu SoftwareConfig gefunden habe.

Sobald es sowas mit dem 2Kern Atom gibt und sicher ist, dass die Bluray im XBMC packen, wird 2 mal auf Sofort kaufen geklickt. Ins Schlafzimmer kommt auch so ein Teil...
Barbarenbart
Stammgast
#10 erstellt: 22. Apr 2009, 11:01
Hier wird auch erwähnt, dass der Acer als Bluray Player verwendet werden kann: Klick
CyberTim
Stammgast
#11 erstellt: 22. Apr 2009, 18:36
Danke.
Ich hatte es wo anders auch schon gelesen, nur nirgendwo gab es ne genaue Info, mit welcher Software er das packt. Die Software muss ja auch den Grafik-Chip fürs Video nutzen können, damit der Prozzi luft hat, sich um die Verschlüsselung zu kümmern.

Von daher glaube ich das erst, wenn es irgendwo und nachvollziehbaren Bedinungen getestet wurde.
Pommbaer84
Inventar
#12 erstellt: 22. Apr 2009, 19:05

Barbarenbart schrieb:
Hier wird auch erwähnt, dass der Acer als Bluray Player verwendet werden kann: Klick

Soweit ich weiss haben die da ein Image einer BD abgespielt. Hier kommt natürlich auch wieder kein HDCP zum tragen.
CyberTim
Stammgast
#13 erstellt: 22. Apr 2009, 19:24
Von nvida und acer gabs ne offizielle meldung, dass das Ding wohl BDs abspielen kann. Ich find den Link nur nimmer. War in irgend nem Forum gewesen. Nur leider hat das noch keiner getestet und mit welche Software der Revo das packen soll, haben Acer und Nvidia auch nicht verraten.
CyberTim
Stammgast
#14 erstellt: 22. Apr 2009, 19:43
jetzt gehts langsam richtig los:
Zotac hat 2 Boards mit Nvidia Ion und Intel Atom angekündigt. Eins hat sogar den N330, also den Dual-Core Atom drauf.

http://www.pcgamesha...date/Mainboard/News/

geilo!


Edit

und noch was zum Thema Blu-Ray:


https://www.pcgo.de/common/nws/einemeldung.php?id=63473 schrieb:

In einer Vorführung Ende 2008 konnte Nvidia die Leistungsfähigkeit des Pakets aus Atom und Geforce 9400 bereits demonstrieren. Die CPU-Last blieb beim Abspielen einer Blu-ray sehr niedrig, da die Hauptarbeit der Chipsatz Geforce 9400 übernahm. Die Chipsatzkonkurrenz von Intel ist nicht schnell genug. Der kommende GN40-Chipsatz soll etwa schnell genug für 1080p-Videos sein, aber bei Blu-ray-Filmen nicht mehr mithalten können. Erste Geräte mit Intels GN40 wurden bereits von Gigabyte und Asus angekündigt.


Wenn ich das richtig lese, schafft der Bluray und nicht nur 1080p...


[Beitrag von CyberTim am 22. Apr 2009, 19:51 bearbeitet]
Pommbaer84
Inventar
#15 erstellt: 22. Apr 2009, 23:29

CyberTim schrieb:



https://www.pcgo.de/common/nws/einemeldung.php?id=63473 schrieb:

In einer Vorführung Ende 2008 konnte Nvidia die Leistungsfähigkeit des Pakets aus Atom und Geforce 9400 bereits demonstrieren. Die CPU-Last blieb beim Abspielen einer Blu-ray sehr niedrig, da die Hauptarbeit der Chipsatz Geforce 9400 übernahm. Die Chipsatzkonkurrenz von Intel ist nicht schnell genug. Der kommende GN40-Chipsatz soll etwa schnell genug für 1080p-Videos sein, aber bei Blu-ray-Filmen nicht mehr mithalten können. Erste Geräte mit Intels GN40 wurden bereits von Gigabyte und Asus angekündigt.


Wenn ich das richtig lese, schafft der Bluray und nicht nur 1080p...


Ist da nicht ein UNterschied entscheidend, dass 1080p nur die Auflösung und das Format der Bilder beschreibt und dass bei BluRay einstark gepacktes Video vorliegt was noch entpackt werden muss bevor es decodiert wird?
HDCP wird hier bei allen Tests immernoch aussen vor gelassen.
fatred
Neuling
#16 erstellt: 23. Apr 2009, 10:45

Pommbaer84 schrieb:

Barbarenbart schrieb:
Hier wird auch erwähnt, dass der Acer als Bluray Player verwendet werden kann: Klick

Soweit ich weiss haben die da ein Image einer BD abgespielt. Hier kommt natürlich auch wieder kein HDCP zum tragen.



Also laut dem Text würde ich das anders verstehen. Hier heißt es ja: "Zwar verfügt der Rechner über kein eigenes Blu-ray-Laufwerk, lässt sich aber mit externen Laufwerken dennoch als Blu-ray Disc-Player nutzen."

Aber ich werde auch mit dem Kauf warten bis das Ding jemand ausführlich getestet hat.

Noch eine andere Frage. Wird hier über die HDMI Schnittstelle auch der Ton digital übertragen?

Grüße
FatRed
Barbarenbart
Stammgast
#17 erstellt: 23. Apr 2009, 13:14
So habe ich es auch verstanden. Auf einenn ersten richtigen Test bin ich ebenfalls sehr gespannt.
Mandulli
Stammgast
#18 erstellt: 23. Apr 2009, 17:55
Hier jetzt auch käuflich zu erwerben: http://www.t-online-...tId/54857/index.html
F0x123
Stammgast
#19 erstellt: 24. Apr 2009, 20:25
Das Acer Aspire Revo hat keinen SPDIF oder?

Hatte überlegt es als HTPC zu verwenden, aber mein AVR braucht SPDIF oder COAX.

Außerdem würde bis ein LCD/Plasma da wäre ein VGA oder HMDI zu Scart / SVideo Konverter benötigt.

Gibt es da noch was günstiges wie früher die
TYPHOON STANDALONE TV BOX
oder
TRUST Televiewer

Und letzter Punkt, wenn ein solcher Konverter existiert, kann man damit in 16:9 ausgeben? Habe noch eine schöne 16:9 Philipsröhre.
CyberTim
Stammgast
#20 erstellt: 25. Apr 2009, 14:37
so, blei play.com ist er auch schon gelistet, aber nicht verfügbar:

http://www.play.com/...archstring=acer+revo

es ist aber schon eine Variante mit nem Controller, wie bei der Wii. und eine mit der angekündigten SSD.

Dank des (für uns) günstigen Pfund-Kurs wäre das ne Überlegung wert. Allerdings sind die dort gelisteten Varianten auch noch alle mit dem N230...
Pommbaer84
Inventar
#21 erstellt: 25. Apr 2009, 19:09

Das Acer Aspire Revo hat keinen SPDIF oder?

Hatte überlegt es als HTPC zu verwenden, aber mein AVR braucht SPDIF oder COAX.

Dann einfach ne günstige Soundkarte mit SPDIF über USB angesteckt und fertig. Das sollte nicht das Problem sein.
CyberTim
Stammgast
#22 erstellt: 26. Apr 2009, 00:58
und nochmal Bluray...

In München bei der Vorstellung wurde eine Bluray über ein externes Laufwerk abgespielt (ca. 25 MB/s). Ruckler sollen keine erkennbar gewesen sein. Das nenne ich mal gute Nachrichten...
F0x123
Stammgast
#23 erstellt: 26. Apr 2009, 21:20

Pommbaer84 schrieb:

Das Acer Aspire Revo hat keinen SPDIF oder?

Hatte überlegt es als HTPC zu verwenden, aber mein AVR braucht SPDIF oder COAX.

Dann einfach ne günstige Soundkarte mit SPDIF über USB angesteckt und fertig. Das sollte nicht das Problem sein.


Ja, fehlt nur noch der analoge TV-Out
fatred
Neuling
#24 erstellt: 27. Apr 2009, 16:23
Hier ist ein etwas ausführlicherer Test von PC Games Hardware.

Hier sollen HD-Video Dateien und Blu-Ray Disks über ein externes Laufwerk ruckelfrei laufen. Nur bei Flash bzw. Youtube HD Videos gibt es Probleme wegen der schwachen CPU.

http://www.pcgamesha...inboard/Test/?page=1

Alternativ habe ich bei Chip.de folgenden Artikel gefunden für einen HTPC (Eigenbeu) für HD Wiedergabe unter 500 EURO.

http://www.chip.de/a...genbau_36124965.html

Grüße
FatRed
CyberTim
Stammgast
#25 erstellt: 27. Apr 2009, 18:43
für flsh gibt es aktuell keine hardware beschleunigung. Nvidia scheint aber hier mit Adobe an einer Lösung zu arbeiten. Wenn das auf die GPU ausgelagert werden kann, kann der Prozi sich weiter langweilen.

Sobald es ne DualCore-Variante gibt und jemand schonmal erfolgreich ein direkt ins XBMC startende Linux drauf zum laufen gebracht hat, wird auf Sofort kaufen geklickt.
Pommbaer84
Inventar
#26 erstellt: 27. Apr 2009, 19:09

F0x123 schrieb:

Pommbaer84 schrieb:

Das Acer Aspire Revo hat keinen SPDIF oder?

Hatte überlegt es als HTPC zu verwenden, aber mein AVR braucht SPDIF oder COAX.

Dann einfach ne günstige Soundkarte mit SPDIF über USB angesteckt und fertig. Das sollte nicht das Problem sein.


Ja, fehlt nur noch der analoge TV-Out


Wieso ? VGA ist doch vorhanden.
Ich denke von einem flachen TV kann man mittlerweile fast ausgehen. Sonst lohnt sich hier eine INvestition eher als beim HTPC.
F0x123
Stammgast
#27 erstellt: 27. Apr 2009, 19:23
ne habe leider noch eine 16:9 Röhre. Bei dem TV Material warte ich auch noch ein Jahr. Gibt aber auch Konverter von VGA auf Scart.
CyberTim
Stammgast
#28 erstellt: 27. Apr 2009, 19:25
dann kauf dir lieber ne alte xbox als htpc, steig dann auf was flaches um und dann auf ein full HD MediaCenter.

SO nun aber genug gespammt
CyberTim
Stammgast
#29 erstellt: 28. Apr 2009, 21:15
Bilder vom Innenleben des Acer Revo: http://www.newgadget...in-blick-ins-innere/

Hoffentlich kommt bald die Möglichkeit Flash über die Graka abzuspielen...
Barbarenbart
Stammgast
#30 erstellt: 29. Apr 2009, 13:09

fatred schrieb:

Alternativ habe ich bei Chip.de folgenden Artikel gefunden für einen HTPC (Eigenbeu) für HD Wiedergabe unter 500 EURO.

http://www.chip.de/a...genbau_36124965.html

Grüße
FatRed

Die Lösung mit dem Asus Pundit sieht interessant aus. Reicht denn der verwendete Celereon Prozessor für Bluray und HD-DVD Wiedergabe in 1080p? Ich dachte bisher immer, dass ein Dualcore ab E5200 dafür genommen werden sollte.
fatred
Neuling
#31 erstellt: 30. Apr 2009, 12:09
Laut Chip.de sollte das reichen. (ist ja ein Celeron Dualcore). Wird ja später im Artikel auch beschrieben.

Grüße
FatRed
Barbarenbart
Stammgast
#32 erstellt: 30. Apr 2009, 12:59
So sicher bin ich mir da nicht, die Empfehlungen für entsprechende Core 2 Duo Prozessoren kommen ja nicht von ungefähr ;).
Bisher habe ich hier im Forum auch noch nicht gelesen, dass jemand einen HTPC mit einem Celeron aufgebaut hat. Ich glaube, ich würde im Zweifel lieber eine Core 2 Duo CPU verbauen.
SanDaniel
Inventar
#33 erstellt: 30. Apr 2009, 13:04

Bisher habe ich hier im Forum auch noch nicht gelesen, dass jemand einen HTPC mit einem Celeron aufgebaut hat. Ich glaube, ich würde im Zweifel lieber eine Core 2 Duo CPU verbauen.

Mit einem Sempron 3000 (1,6Ghz) und der IGP HD3200 laesst sich Blu-ray schon ruckelfrei abspielen.
CyberTim
Stammgast
#34 erstellt: 04. Mai 2009, 18:40
Acer Revo mit XBMC: http://tbhl.blogspot...revisited.html#links

und für die, die zu faul sind auf den Link zu klicken:

Zugegeben: Meine gemoddete XBOX1 mit XBMC war mir das liebste Media Center, das ich je hatte. Aber dank HD-Wahn gelangte die alte Kiste recht schnell an ihre Leistungsgrenzen, und nach einem recht ernüchternden Zwischenspiel mit einem HDX1000 (zum Glück kriegt man die Dinger noch recht leicht per ebay los) musste es jetzt der Acer Aspire Revo sein, der erste "Nettop" mit nvidia Ion Chipsatz, was bedeutet: HDMI-Ausgang mit FullHD 1080p Decoding und digitalem Surround Sound. Zumindest auf dem Papier. Denn um das beschleunigte Media Decoding und korrekte Ausgabe unter Windows (Vista oder 7 fast schon egal) zum Laufen zu kriegen, kann man ganze Wochenenden mit Treiber- und Programmsuche verbringen, und das Ergebnis ist dann immer noch ernüchternd.
Auftritt XBMC: Dank wertvoller Kommentare eines anderen leidgeprüften Revo-Besitzers hab ich mal die aktuellste XBMC Live-Build ausprobiert, die komplett von CD/DVD bootet, auf einem angepassten Ubuntu 9.04 basiert, und dank VDPAU (schlimme Abkürzung, großer Effekt!) tatsächlich den Ion Chipsatz ausreizt! Zugegeben, ganz bugfrei ist die aktuelle beta noch nicht, aber im Großen und Ganzen habe ich jetzt endlich exakt das, was ich wollte: Ein HD-fähiges XBMC Media Center mit allen Features und der gewohnt überlegenen Bedienbarkeit!
Ein paar Installationshinweise: Am einfachsten ist es, sich die ISO auf DVD zu brennen, das Live-System von externem USB-DVD-Laufwerk zu starten und XBMC erstmal voll auszutesten. Für HDMI-Audio muss man tatsächlich (Danke für den Tipp!) die Einträge für die Audio Devices in den Systemeinstellungen per Tastatur mit "HDMI" überschreiben, dann kommt auch volldigitaler Surroundsound im Receiver an. Und das beste zum Schluß: Über den im Bootmanager der XBMC-DVD integrierten Installer läßt sich die XBMC-Live-Distro komplett auf eine SDHC-Karte (4 bis 8GB empfehlenswert) im Kartenleser des Revo abspeichern inklusive einer Partition zum Abspeichern von Einstellungen. Wenn man jetzt im BIOS des Revo die Bootreihenfolge so ändert, dass immer zuerst vom Kartenleser gebootet wird, steckt man für XBMC einfach die Karte ein, ohne irgendetwas auf der eingebauten Festplatte des Revo resp. am installierten Windows (zusätzl. Partition, Bootmanager etc.) zu verändern. Die Geschwindigkeit von modernen SDHC-Karten reicht auch vollkommen aus, um XBMC zu booten und Videos abzuspielen, deutlich schneller als von DVD läuft das System allemal und lässt auch Änderungen zu. Knaller!
Jetzt muss ich mich nur noch nach ner passenden FB umsehen. Mir wurde ja die Logitech DiNovo mini nahe gelegt hmmmm....


[Beitrag von CyberTim am 04. Mai 2009, 18:43 bearbeitet]
YamahaHiFi
Stammgast
#35 erstellt: 05. Mai 2009, 11:07

pump1967 schrieb:
hall allerseits,

mich würde interessieren, ab wann es die eee box 204/206 und die nvidia ion plattform zu kaufen gibt - und wie teuer das werden wird.
nach allem was ich so gehört habe, sollten das die idealen (weil klein und sparsam UND hd-fähig) teile fürs wohnzimmer werden - ein normaler pc braucht entweder zuviel strom und/oder ist zu teuer und/oder ist im eigenbauprogramm wohl eher kompliziert (und dann erst recht teuer).

wenn hier jemdan was weiss, wäre ich für eine antwort dankbar.
gruß,
pump1967



Hallo Pump,
das Gegenteil ist eigentlich der Fall.

Ein vollwertiger HTPC ist den miniboxen und insbesondere bei dem gelöteten Intel Schrott weit überlegen.

Nur ist das bauen usw. eben nicht jedermanns Sache.

In Sachen Stromverbrauch usw. ist diese Box nur minimal überlegen, ansich nicht der Rede wert.

Die Flexibilität eines echten HTPC hat sowas nicht.
andreas3v
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 05. Mai 2009, 11:49

CyberTim schrieb:
Sobald es ne DualCore-Variante gibt und jemand schonmal erfolgreich ein direkt ins XBMC startende Linux drauf zum laufen gebracht hat, wird auf Sofort kaufen geklickt.


Dual-Core braucht man anscheinend nicht :-)

Die Kommentare auf dieses Posting sind auch interessant: http://tbhl.blogspot...windows-7-match.html

Das soll wohl von der Live DVD aus mit nur einer geänderten Einstellung für HDMI audio output direkt funktionieren, und bei 1080p gerade mal für 20% CPU Last sorgen...

Nur habe ich von der SSD-Variante noch nichts weiter gehört. Weiß da jemand was?

Ist sicher noch nicht perfekt, aber das Teil ist JETZT zu kaufen, bezahlbar und kann XBMC mit 1080p. Darauf habe ich ziemlich lange gewartet. Sicher hätte ich gerne noch einen etwas schnelleren Atom Prozessor oder Core 2 Duo, und DVD/Blue-ray, Bluetooth, SSD... Aber gut. Laut spiegel-online zieht das Teil im Leerlauf 18 und bei Vollast 28 Watt, gerade billige HTPCs brauchen ein vielfaches davon. Das ist nicht nur billiger, laut spiegel-online ist es auch quasi nicht zu hören: http://www.spiegel.de/netzwelt/spielzeug/0,1518,621554,00.html

Gibt auch schon einen Thread im xbmc Forum: http://xbmc.org/forum/showthread.php?t=49963
CyberTim
Stammgast
#37 erstellt: 05. Mai 2009, 17:48

andreask2 schrieb:

CyberTim schrieb:
Sobald es ne DualCore-Variante gibt und jemand schonmal erfolgreich ein direkt ins XBMC startende Linux drauf zum laufen gebracht hat, wird auf Sofort kaufen geklickt.


Dual-Core braucht man anscheinend nicht :-)


brauchen und wollen...

Ich denke da spezielle an Flash-Video und ähnliche Geschichten. Wenn ich im Wohnzimmer nen HTPC stehen haben, fliegt mein Notebook dort endgültig raus. Denn im surfe ich, schreib mails, schau mal kurz ein Video usw. Nichts weltbewegendes. Einzig das Remote Arbeiten in der Firma würde ich dann auslagern auf den richtigen PC...
CyberTim
Stammgast
#38 erstellt: 06. Mai 2009, 20:57
und schon gibts die Zotac-Boards zum vorbestellen:
http://www.mini-itx.com/store/?c=53

159 Pfund für den 330er und nen Gleichstrom-Anshcluss finde ich sehr gut. 4 Gig DDR2 gibts auch für 40-50 Euro


Um mal 2 Freds zusammen zu führen...

andreask2 unter http://www.hifi-foru..._id=134&thread=3889\ schrieb:
Hi!

Nachdem der erste ION basierte Rechner (Acer Aspire Revo) von der Austattung für den ein oder anderen Defizite hat (kein DVD, Single Core CPU...), kommen jetzt auch die ersten ION Motherboards:

http://en.expreview....or-ion-platform.html
http://www.mini-itx....oxing-and-salivating

Beide Boards gibts mit Dual-Core Atom CPU und eben dem GeForce 9400 Grafikchip, der ohne Probleme 1080p abspielen kann (Windows sowieso, aber inzwischen Dank ffmpeg auch auf Linux/XBMC...). Das Zotac Board mit Single Core Atom ist glaube ich sogar passiv gekühlt! Die Teile brauchen unter Last nicht viel mehr als 20 Watt (Dual-Core 4 Watt mehr). Außerdem gibt es auch einen S/PDIF Ausgang, und selbstverständlich auch HDMI, VGA, DVI, Wifi und PCI-E Mini Slot :-)

Viele Grüße
Andreas
Jeru
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 08. Mai 2009, 09:24
So, ich habe den Revo 3600 nun seit gestern auch im Einsatz und bin schwer begeistert. Auf der internen Festplatte habe ich XBMC Live 9.04 Final installiert und bedient wird das ganze mit der PS3 Bluetooth Fernbedienung über einen Anycom Bluetooth USB Adapter (für den einige Pakete nachinstalliert werden müssen).

Das Gerät spielt (mit aktiviertem VPDAU) 1080p Quellen (M2TS, egal ob VC-1 oder H.264 Codec) problemlos mit DD oder DTS Ton. Die Bitraten der Dateien gingen teilweise bis zu 40 MBit (sind die Original Bluray-Streams). Keine Hänger, Ruckler oder sonstwas zu verzeichnen. Die CPU-Auslastung erreicht gerade mal 20%. Bei Big Buck Bunny (MSMPEGv4 Codec), welcher auch flüssig läuft, arbeitet die CPU mit 80% Auslastung.

Wer eine HD-fähige Plattform für das begnadete XBMC sucht, ist mit dem Revo bzw. mit der NVidia ION Technik gut beraten. Einzig das Design der Kiste stört mich ein bissel (sieht nicht nach Hifi aus), aber dank Bluetooth Fernbedienung kann ich das Ding auch hinter dem Plasmafernseher verstecken.

Schönen Gruß
Jeru


[Beitrag von Jeru am 08. Mai 2009, 09:30 bearbeitet]
Fudoh
Inventar
#40 erstellt: 08. Mai 2009, 15:43
Klasse News.

Gibt's für das Linux-basierte XBMC ein Plugin, damit man die Ausgabeauflösung fix wechseln kann ? Oder übernimmt XBMC die Ausgabeauflösung komplett aus der Linux Config ? Und wenn letzteres gibt's sowas wie eine Schnellumschaltung zw. Auflösungen und Frequenzen ?

Grüße
Tobias
CyberTim
Stammgast
#41 erstellt: 08. Mai 2009, 16:23
Schonmal ein externe Bluray-LW angeschlossen?
andreas3v
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 08. Mai 2009, 18:30

CyberTim schrieb:
und schon gibts die Zotac-Boards zum vorbestellen:
http://www.mini-itx.com/store/?c=53


von POV sind auch welche angekündigt, ebenfalls Dual Core Atom:
http://www.computerb...view_ion-mainboards/

Und heise.de hat grad nen interessanten Artikel Stand der Dinge:
http://www.heise.de/...ots--/meldung/137545


CyberTim schrieb:
159 Pfund für den 330er und nen Gleichstrom-Anshcluss finde ich sehr gut. 4 Gig DDR2 gibts auch für 40-50 Euro

Bekommst Du schon unter 30 EUR: http://geizhals.at/d...6_2x~253_2048&sort=r

In der nächsten ct (Ausgabe 11) gibt es auch einen Testbericht zum Acer Aspire Revo R3600, wo auch die Blu-ray Ausgabe über ein externes Blu-ray Laufwerk gut funktioniert haben soll. Engadget hat das Laufwerk von LiteOn verwendet, kostet 125 EUR: http://geizhals.at/deutschland/a317150.html

Allerdings weiß ich nicht so genau wie gut Blu-ray mit XBMC funktioniert. Windows/PowerDVD... ist wohl gar kein Problem, ich habe auch gelesen dass es mit Linux und auch XBMC gehen soll, aber ich könnte mir vorstellen, dass das hier noch nicht ganz so reibungslos funktioniert.

edit: noch ein Link bzgl. Ion und Blu-ray: http://www.golem.de/0812/64183-2.html


[Beitrag von andreas3v am 08. Mai 2009, 21:45 bearbeitet]
CyberTim
Stammgast
#43 erstellt: 08. Mai 2009, 20:14
Die Links klingen interessant.

Blueray und XBMC wäre halt interessant. Ich hoffe, dass das bald mal jemand testet und für gut befindet.
Ich hätte nämlich keinen Bock nen Dualboot einbauen zu müssen. Das würde auf wenig Akzeptanz bei meiner Freundin stoßen.
Jeru
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 09. Mai 2009, 00:53
Für Bluray direkt von der Disc gibt es in XBMC soweit ich weiß noch keine Unterstützung. Aber Bluray-M2TS von der Platte funktionieren einwandfrei.
andreas3v
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 13. Mai 2009, 13:49
ION-Test auf computerbase.de: http://www.computerb...ionitx-a_nvidia_ion/

vor allem der Abschnitt zur "CPU-Entlastung" ist interessant: http://www.computerb...chnitt_cpuentlastung


[Beitrag von andreas3v am 13. Mai 2009, 13:50 bearbeitet]
Pommbaer84
Inventar
#46 erstellt: 13. Mai 2009, 18:56

Ein HD-Video sieht auf der GeForce 9400 gut aus und es ist kein Problem, sich einen Blu-ray-Film auf dem Ion-Chipsatz anzuschauen.

Immernoch keine Angabe ob es sich um ein Image handelt.
Denn ich sehe keine explizite Aussage, dass ein externes BD-Rom verwendet wurde. Ebenso gibt es trotz gleicher FUllHD-Auflösung verschiedene Bitraten. Die Auslastung mit bis zu 80% zeigt also nicht ob HD uneingeschränkt funktioniert.

Warten auf den nächsten Test oder auf nen Selbstversuch..
CyberTim
Stammgast
#47 erstellt: 13. Mai 2009, 23:58
das klingt für mich aber schon wie eine Scheibe und nicht wie ein Image:


Während auf dem G945-Chipsatz von Intel aufgrund des fehlenden HDCP-Kopierschutzes keinerlei HD-Filme von einer Blu-ray wiedergegeben werden können, ist das mit dem Ion-Chipsatz von Nvidia kein Problem. Die CPU-Auslastung liegt absolut im grünen Bereich und wir können keinerlei Schwierigkeiten beim Abspielen feststellen. Die Bildqualität ist sehr gut.




Zudem punktet das Zotac IONITX-A mit der Möglichkeit, Blu-rays abzuspielen, was mit dem G945 nicht möglich ist. Passend dazu kann man den Ton ohne ein zusätzliches Kabel über den HDMI- oder den DVI-Ausgang (Dual-Link) wiedergeben, inklusive HD-Tonformat (als LPCM) von Blu-rays.


hier sind übrigens dann auch noch die POV-Boards gelistet:
http://www.computerb...b1ppga_ddr&asuch=ion

Für mich ist das Zotac mit dem 330er aber die interessanteste Lösung:
1) Billiger Desktop-RAM
2) externes Netzteil, dessen Abwärme ich nicht aus dem Gehäuse abführen muss.

Sobald Bluray unter XBMC funktioniert, wird zugeschlagen. Vielleicht auch vorher in der Hoffnung, dass es umgesetzt wird...

achja und im Forum war dann auch noch ein weiterer Link, mit weiteren interessanten Links:
http://www.greencomp...tac-ion-motherboard/
andreas3v
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 14. Mai 2009, 10:53

Pommbaer84 schrieb:
Immernoch keine Angabe ob es sich um ein Image handelt.
Denn ich sehe keine explizite Aussage, dass ein externes BD-Rom verwendet wurde. Ebenso gibt es trotz gleicher FUllHD-Auflösung verschiedene Bitraten. Die Auslastung mit bis zu 80% zeigt also nicht ob HD uneingeschränkt funktioniert.

Wo hast Du die Zahl her?

Pommbaer84 schrieb:
Warten auf den nächsten Test oder auf nen Selbstversuch..

Ich habe die Tests gelesen, und da wird in 3 oder 4 explizit ein externes Blu-ray Laufwerk für den Blu-ray Test erwähnt, teilweise auch mit Foto:

http://www.pcgamesha...page=1&show=original

Noch Fragen? :-) Wohl gemerkt, der Aspire Revo ist zur Zeit noch ein Single-Core, angeblich soll im Juni eine Dual-Core Variante mit Atom 330 rauskommen.

Was XBMC und Blu-ray angeht, da befürchte ich dass es zumindest unter Linux noch etwas dauern wird. Und ich weiß nicht, wie das dann immer mit aktuellen Blu-rays ausieht, die dafür sorgen dass der Schutz aktualisiert wird... Wenn man unbedingt Blu-ray spielen will, dann wird man vermutlich eher auf MediaPortal und Windows setzen müssen, befürchte ich. Ich hoffe eher, dass es mehr download-Angebote geben wird. Der Schutz bei Blu-ray ist sowas von sinnlos, die die kopieren wollen bekommen das auch hin, und die die sowas kaufen und abspielen wollen, werden gegängelt. Also kaufe ich es mir nicht. Schade...
CyberTim
Stammgast
#49 erstellt: 14. Mai 2009, 20:46
wegen bluray hätte ich auch kein problem ein abgespecktes WinXP zu installieren. Dann dort aus dem XBMC einen externen Player aufzurufen (extra Menüpunkt) wäre auch OK (zumindest für mich).
My_name_is_Nobody
Stammgast
#50 erstellt: 15. Mai 2009, 13:01
Ein Revo mit Dual-Core-Prozessor, einer Terabyte-Festplatte, 4 GB-Ram und Windows 7 und einem TV-Tuner, der komfortables Aufnehmen in sehr guter Qualität direkt vom TV ermöglicht, wäre mal was richtig Feines, quasi ein Deluxe-Revo.

Für so einen würde ich auch bis zu 500€ ausgeben.
SanDaniel
Inventar
#51 erstellt: 15. Mai 2009, 13:12

Ein Revo mit Dual-Core-Prozessor, einer Terabyte-Festplatte, 4 GB-Ram und Windows 7 und einem TV-Tuner, der komfortables Aufnehmen in sehr guter Qualität direkt vom TV ermöglicht, wäre mal was richtig Feines, quasi ein Deluxe-Revo.

Dann baue ihn dir doch selber, Mini-ITX Boards mit IGP GF9300 gibts doch schon. Also noch Gehauese, CPU, RAM, HDD und ne USB TV-Karte. Zusammembauen und fertig.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Acer Aspire R3600 REVO
fusion1983 am 12.05.2009  –  Letzte Antwort am 20.10.2009  –  8 Beiträge
ACER ASPIRE REVO
der.Razor am 29.04.2009  –  Letzte Antwort am 29.04.2009  –  3 Beiträge
Acer ASpire Revo als HTPC?
Timopulus am 18.05.2009  –  Letzte Antwort am 22.05.2009  –  9 Beiträge
Nvidia ION Meinung
couer am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 22.02.2010  –  12 Beiträge
Acer Aspire R3600 "REVO" als multimediaplayer ?
ValHarris am 06.05.2009  –  Letzte Antwort am 31.08.2010  –  11 Beiträge
Acer Revo 3610 - Erfahrungen
senadis am 25.01.2010  –  Letzte Antwort am 07.06.2012  –  9 Beiträge
Asus Revo -> Denon AVR 1910 Tonproblem
kola99 am 21.02.2010  –  Letzte Antwort am 28.02.2010  –  4 Beiträge
Acer Revo 3610 & Ubuntu 10.04 / Boxee / VLC etc
Scorer am 18.08.2010  –  Letzte Antwort am 24.11.2010  –  2 Beiträge
Was haltet ihr von der EeeBox als HTPC?
AqA am 19.12.2008  –  Letzte Antwort am 23.06.2009  –  14 Beiträge
Xtreamer vs ASRock ION 330
thecube am 27.09.2009  –  Letzte Antwort am 18.10.2009  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.538 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedGero347
  • Gesamtzahl an Themen1.404.721
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.750.865

Hersteller in diesem Thread Widget schließen