WD My Cloud - Fragen

+A -A
Autor
Beitrag
Bumtschey87
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 01. Mrz 2015, 14:15
Hallo Forum-Helfer (zunächst mal: Entschuldigung für evtl. Tippfehler, ich schreibe mit meinem Handy)

Ich möchte mir grob gesagt ein externes Speichermedium zulegen und habe im Zuge meiner Recherchen von Netzwerkfestplatten - insb. der WD My Cloud und ihren Abwandlungen - gehört. Nun wollte ich mich darüber informieren, so Recht weiterhelfen kann mir aber niemand, daher habe ich einige konkrete Fragen:

Vorausschicken möchte ich noch, dass ich eine spiegelnde Platte nicht brauche - es mir lediglich um möglichst viel Speicherplatz geht. Außerdem ist mein System ein Macbool Pro. Ebenso das meiner Freundin, die ebenfalls auf eine Platte zugreifen würde.

1. kann ich eine zb. WD My Cloud überhaupt an jeden Router anschließen oder braucht man spezielle / bessere Router, um eine vernünftige Lese-/Schreibgeschwindigkeit hinzubekommen?

2. wie sind überhaupt die Datenubertragungsgeschwindigkeiten? Also zB im Vergleich zu einer normalen externen USB-Festplatte? Dauert das kopieren im Netzwerk viel länger oder merkt man hierbei keinen Unterschied? Und wenn ja: an welchen Parametern liegt das?

3. was ist der Unterschied zwischen den einzelnen WD Netzwerkplatzen, außer das manche spiegeln und andere nicht?

4. das ist eine entscheidende Frage (sorry, wenn sie für winen Experten blöd ist): kann ich die WD My cloud mit der USB Buchse auf der Rückseite an den pc anschließen und sie als normale Platte benutzen?

5. ist es für mich als mac-User sinnvoller eine Thunderbolt-Platte zu kaufen (gibt es da netzwerkfähige?) oder sind die überteuert?

So - nach den vielen Fragen danke ich euch für eure Mühen und die konstruktiven Antworten. Nachfragen beantworte ich natürlich auch.

Bumtschey87
real_Lucky
Stammgast
#2 erstellt: 01. Mrz 2015, 16:29
Hi,

zu 1. Gbit Router. Probleme gibt's Probleme gibt es wohl nur mit einigen Routern von T-Online

zu 2. Rechnerisch ist die Datenrate bie USB3.0 höher als bei einem GbitLan. In der Realität sieht das etwas anders aus. Ich kann mich über die Geschwindigkeit meiner MyCloud nicht beklagen.

zu 3. ganz einfach, je teurer der Netzwerkserver, um so aufwendiger die Software/Hardware

zu 4.=nein

zu 5. kenne ich nicht

zu 6. ..... gibt's nicht - na gut

Gruß
Lucky
Tijntje
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Mrz 2015, 11:07
real Lucky hat dir ja schon einige Fragen beantwortet.

zu 5.:
Eine Thunderbolt Platte wäre nur sinnvoll, wenn du diese direkt anschließt.
Die sind dann ziemlich schnell, aber auch sehr teuer.
Über das Netzwerk wäre eine Thunderbolt Festplatte reine Geldverschwendung.

Im Endeffekt ist eine WD My Cloud auch nur eine NAS.
Als Mac-User wäre es vielleicht noch schön, wenn das NAS Time Machine beherrscht, damit kann man dann simple ein automatisches Backup des Macs einrichten.
gtms
Stammgast
#4 erstellt: 05. Mrz 2015, 00:41
Ich habe den Telekom W723V-Router und eine WD MyCloud daran. Keine Probleme bisher.

Allerdings habe ich die WLAN-Funktion des Telekom-Routers abgeschaltet und stattdessen einen Devolo WLAN-Adapter im Einsatz. Das hat aber nichts mit dem WD MyBook zu tun.
MeerOhneWasser
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 11. Mrz 2015, 11:02

Bumtschey87 (Beitrag #1) schrieb:

2. wie sind überhaupt die Datenubertragungsgeschwindigkeiten? Also zB im Vergleich zu einer normalen externen USB-Festplatte? Dauert das kopieren im Netzwerk viel länger oder merkt man hierbei keinen Unterschied? Und wenn ja: an welchen Parametern liegt das?
3. was ist der Unterschied zwischen den einzelnen WD Netzwerkplatzen, außer das manche spiegeln und andere nicht?


Zu 2. Die NAS-Systeme von WD haben bei den, mir bekannten, Tests im Verhältnis keine gute Übertragungsrate gezeigt. Ggf. WD Festplatte + Synology NAS

Zu 3. Bin mir nicht sicher was du meinst, habe auch keine WD. Normalerweise legst du die RAID Option fest, also ob spiegeln, oder was auch immer. Hat eigentlich mit dem Steckplatz der Platten nichts zu tun.
beehaa
Inventar
#6 erstellt: 11. Mrz 2015, 11:38
[quote="MeerOhneWasser (Beitrag #5)"][quote="Bumtschey87 (Beitrag #1)"]
Zu 2. Die NAS-Systeme von WD haben bei den, mir bekannten, Tests im Verhältnis keine gute Übertragungsrate gezeigt. Ggf. WD Festplatte + Synology NAS[/quote]
Ist mal eine gute Frage. Warum z.B. DS213 statt TS-231+?


[Beitrag von beehaa am 11. Mrz 2015, 11:38 bearbeitet]
MeerOhneWasser
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 11. Mrz 2015, 11:43

beehaa (Beitrag #6) schrieb:
. Warum z.B. DS213 statt TS-231+?


War nur ein Beispiel.
Die WD-Platten haben soweit ich weiß recht gut abgeschnitten. Einige Seagate Platten sind auch sehr gut.
Synology, QNAP, xyz usw. da müsste man mal gucken.
real_Lucky
Stammgast
#8 erstellt: 11. Mrz 2015, 19:38
Hi,


MeerOhneWasser (Beitrag #5) schrieb:


Zu 2. Die NAS-Systeme von WD haben bei den, mir bekannten, Tests im Verhältnis keine gute Übertragungsrate gezeigt....

Zu 3. Bin mir nicht sicher was du meinst, habe auch keine WD. ....


verstehe ich das richtig? Du hast keine Ahnung von dem Produkt. Hast nicht einmal selbst ein WD NAS. Machst die MyCloud aber schon mal schlecht...weil Du mal was gehört hast.

Tolle Wurst - Aufgrund einer Mitteilung die Du selbst nie überprüft hast wird her ein Produkt schlecht gemacht

Das hat natürlich Gewicht

Gruß an Alle die sich die Mühe machen auch einmal Sachen und Mitteilungen zu hinterfragen
Lucky
MeerOhneWasser
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 11. Mrz 2015, 21:59

real_Lucky (Beitrag #8) schrieb:
Hi,


MeerOhneWasser (Beitrag #5) schrieb:


Zu 2. Die NAS-Systeme von WD haben bei den, mir bekannten, Tests im Verhältnis keine gute Übertragungsrate gezeigt....

Zu 3. Bin mir nicht sicher was du meinst, habe auch keine WD. ....


verstehe ich das richtig? Du hast keine Ahnung von dem Produkt. Hast nicht einmal selbst ein WD NAS. Machst die MyCloud aber schon mal schlecht...weil Du mal was gehört hast.

Tolle Wurst - Aufgrund einer Mitteilung die Du selbst nie überprüft hast wird her ein Produkt schlecht gemacht



Der Satz unter 2 ist doch ziemlich eindeutig. Ich mache hier nichts schlecht. Der Threadersteller fragt nach der Übertragungsrate und ich schreibe nur den Grund warum ich mich nicht für ein WD NAS entschieden habe sondern nur für die Platten. Da in diversen durchwühlten Tests rauskam, dass die WD NAS langsamer sein sollen.

Übertragungsgeschwindigkeiten sind Werte die kann man messen. Dies geschieht in Tests. Anders als bei dem Gefallen von Boxen/KH etc. geht es um harte Zahlen.


[Beitrag von MeerOhneWasser am 11. Mrz 2015, 22:27 bearbeitet]
Con-Hoolio
Inventar
#10 erstellt: 13. Mrz 2015, 20:36
Ich hatte selbst von einiger Zeit mal eine WD-MyBook mit zwei Festplatten. Die erzielbare Übertragungsraten haben mich damals schon ziemlich enttäuscht. Verglichen z. B. mit einer Synology DiskStation oder einer vergleichbaren QNAP NAS-Lösung war meine WD deutlich langsamer. Man darf dabei aber auch nicht vergessen, dass es doch einen deutlichen Preisunterschied zwischen den verschiedenen NAS gibt. Du musst halt vorher wissen, was Dir am wichtigsten ist. Willst du günstig ne Menge Platz, dann kannst Du ruhig die WD kaufen. Wenn es Dir aber auf hohe Schreibraten ankommt, dann solltest Du besser etwas mehr Geld in die Hand nehmen!
Tannhäuser_Tor
Stammgast
#11 erstellt: 03. Jan 2016, 01:23
Hallo Community, frohes neues Jahr,

habe eine WD MyCloud (2TB) zu Weihnachten bekommen, über LAN angeschlossen und über die WD HP registriert, soweit so gut. Im Windows-Explorer wird sie als Speicher erkannt (aber ohne direkte Zugriffsmöglichkeit darauf Daten abzulegen, kein eigener Ordner wie z.B. Laufwerk: C od. D..) , und bekomme sie nicht ins Netzwerk eingebunden um sie zu nutzen (kann also keine Daten auf ihr ablegen, keine Netzwerkverbindung).
Mit den Hilfefunktionen von WD und Windows komme ich leider nicht wirklich weiter (Heimnetzwerk einrichten usw.). Habt ihr vlt. bitte einen Tip wie man was/wie einstellen kann um die "MyCloud" so im Netzwerk zu integrieren, dass diese "nutzbar" wird.

Wäre über jeden weiterbringenden Tipp sehr dankbar, da mein "laienhaftes Verständnis" an (gedults) Grenzen stößt.

Besten Dank und VG
castertroy
Stammgast
#12 erstellt: 13. Aug 2016, 05:46
Ich hänge mich hier mal dran. Auch meine WD 4TB verschwindet immer mal wieder aus dem Netzwerk und ich habe dann keinen Zugriff mehr.

Sie hängt an einem GB-Switch im Wohnzimmer, dieser ist mit Devolo-Adaptern an der Easy-Box im Flur verbunden.

Hat jemand eine Idee?



Grüße
trudhil
Stammgast
#13 erstellt: 13. Aug 2016, 07:08
Die WD my cloud mirror hat bei großen Datein einen Durchsatz von ca. 40 - 60MByte/s das ist halb so schnell wie ein Qnap oder Synology NAS. die anderen WD werden ähnlich sein.

Ansonsten ist sie gleichwertig in der Benutzung.

Sie "verschwindet" nur dann aus dem Netzwerk aufgrund falscher Konfiguration oder einem instabilem Netzwerk, ein direkter Zugriff vom Windows Explorer ist möglich für MAC user unterstützt sie Time Machine oder wie die Sicherungslösung von Apple heißt.

@castertroy Easybox und devolo ist eine wacklige Angelegenheit da würde ich die Ursachen suchen.


Probleme gibt's Probleme gibt es wohl nur mit einigen Routern von T-Online
Sicher nicht mehr als mit Fritzboxen. Die AiO obwohl müllig haben in der regel keine Probleme mit den angeschlossenen Netzwerkspeichern, warum sollten sie.


[Beitrag von trudhil am 13. Aug 2016, 07:18 bearbeitet]
castertroy
Stammgast
#14 erstellt: 13. Aug 2016, 11:54
Danke für die Rückmeldung/ Antwort.

Ich vermute das Gleiche wie Du, wie ich an die Ursachen komme ist jedoch nicht schlüssig.

Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
WD My Cloud NAS
schalldruck-event am 01.07.2014  –  Letzte Antwort am 02.07.2014  –  3 Beiträge
WD MY CLOUD oder HDD
GTHZecke am 05.05.2015  –  Letzte Antwort am 23.05.2015  –  6 Beiträge
WD My Cloud Home Probleme
rene0411 am 24.06.2018  –  Letzte Antwort am 25.06.2018  –  3 Beiträge
Wechsel von WD My Cloud auf WD My Cloud Mirror/EX2 Ultra - Festplatte übernehmen?
OutOfStep am 13.02.2018  –  Letzte Antwort am 13.02.2018  –  6 Beiträge
Linn Majik und WD my cloud NAS
sneyder am 23.12.2014  –  Letzte Antwort am 30.12.2014  –  11 Beiträge
NAS oder WD my Cloud EXII Ultra
gerscher1974 am 08.04.2018  –  Letzte Antwort am 08.04.2018  –  13 Beiträge
My Cloud EX2 Ultra - Datenübertragung enttäuschend
yankeedoodle am 21.09.2018  –  Letzte Antwort am 21.09.2018  –  4 Beiträge
my cloud festplatte in synology ds216j?
rastafari70 am 27.01.2017  –  Letzte Antwort am 27.01.2017  –  2 Beiträge
Reicht eine WD My Cloud als einfaches NAS?
Gidian am 08.02.2014  –  Letzte Antwort am 05.03.2015  –  26 Beiträge
"WD My Cloud Mirror" - Festplatten unbrauchbar bei Server-Defekt?
Seehas1973 am 01.10.2014  –  Letzte Antwort am 02.10.2014  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.506 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedMarcus_Gallus_der_III
  • Gesamtzahl an Themen1.531.873
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.148.177

Hersteller in diesem Thread Widget schließen