Reicht eine WD My Cloud als einfaches NAS?

+A -A
Autor
Beitrag
Gidian
Inventar
#1 erstellt: 08. Feb 2014, 14:52
Hallo zusammen,

folgendes: Ich denke schon seit längerem über einen NAS nach. Nun kann ich mir etwas für 200 Euro aussuchen (komplizierte Geschichte in der Firma) und dachte mir, das würde sich anbieten.
Auf den ersten Blick finde ich die Werstern Digital My Cloud mit 4 TB sehr interessant. Der Speicherplatz würde für mich locker reichen. Ich möchte nur ein paar archivierte Videos irgendwie Richtung TV transportieren und Musik an den AVR oder ATV3 schicken - gesteuert von einem iPad.

Derzeit nutze ich für Filme Plex. Die Videos liegen auf meinem Desktop-PC, mein Samsung TV wird durch eine Plex-App zum Client.
Schön wäre es, wenn ich mit dem NAS eine ähnlich schicke Übersicht mit Coveransicht usw. hinbekäme. Zur Not müsste ich noch einen Mediaplayer dazu kaufen.

Gbit-Ethernet ist zur Vernetzung aller Geräte vorhanden.

Oder ist die My Cloud Mist und es muss mind. eine Synology DS214 sein?

Ich bin da leider ein wenig planlos.

Danke für eure Hilfe

Gidian
gtms
Stammgast
#2 erstellt: 08. Feb 2014, 18:02
Hallo Gidian!

Ich habe vor ca. 4 Monaten begonnen mich mit dem Thema NAS und Musik stremen beschäftigt.

Da ich nicht gleich soviel Geld ausgeben wollte, habe ich mir die WD MyCloud mit 2TB gekauft.

Das Einrichten ging absolut problemlos. Und seitdem läuft sie ohne Probleme und Aussetzer. Einfach ein klasse Teil für den Preis.

Bisher nutze ich die NAS aber nur mit meinem Samsung-Smart-TV. Kann vom TV problemlos auf Videos und Musik von der NAS zugreifen.

Cover werden aber nicht dargestellt. Leider sortiert der Samsung die Titel einer "CD" nur alphabetisch. Blöd bei Klassik oder Hörbüchern.

Das liegt aber nicht an der NAS. Sondern am Samsung-TV. Ich habe mal eine App auf meinen IPad getestet, da kam die richtige Reihenfolge.
Gidian
Inventar
#3 erstellt: 09. Feb 2014, 11:45
Danke, das klingt doch gut. Vermutlich wird es bei mir dann auch die My Cloud (4TB).
Dann muss ich nur noch mal gucken, welchen Mediaplayer ich dazu nehme.

Gruß
Gidian
real_Lucky
Stammgast
#4 erstellt: 09. Feb 2014, 12:53
Hi,
es gibt wohl keinen NAS die derzeit so heiß diskutiert wird wie die WD MyCloud. Ich selbst habe mir jetzt die Zweite schicken lassen weil ein Update an der Ersten nur totalen Mist verursachte. Schau mal ins WD Forum oder einfache gehts bei Amazon (Kundenrezessionen).

Insofern gibt es aus meiner Sicht kein "total Gut" oder "absoluter Mist". Der Grund für die diesen "Hype" ist wohl der unschlagbare Preis und das geschmackvolle (Buchform schwarz/weiss)aussehen. Die Wahrheit liegt wohl, wie so oft, irgendwo dazwischen.

Bei 200€, die ausgegeben werden sollen bist Du mit einer Synology sicher super bedient.

Gruß
Lucky
Gidian
Inventar
#5 erstellt: 09. Feb 2014, 12:55
Danke. Nur - welche gute Synology bekommt man für den Preis, die dann wirklich mehr kann als die My Cloud? Und wahrscheinlich gibt´s für 200 Euro bei Synology wohl nur leere Gehäuse, oder?

Gruß
Gidian
real_Lucky
Stammgast
#6 erstellt: 09. Feb 2014, 13:03
Hi,
'n Bißchen google oder Amazoni (ggf. WarehouseDeal) und Du kannst durchaus mit Platte auf 200€ landen.
Gruß
Lucky
gtms
Stammgast
#7 erstellt: 12. Feb 2014, 08:59
Dann gibt es vielleicht eine Qualitätsstreuung bei WD. Ich habe, wie gesagt, keinerlei Probleme und würde immer wieder eine von WD kaufen. Vielleicht Glück gehabt.

Ich hatte vorher schon mal eine Netzwerkfestplatte von WD (keine NAS) und da fand ich die Bedienung und die Software grausam, dass ist hier jetzt gottseidank anders.
HaraldNorbert
Stammgast
#8 erstellt: 13. Mrz 2014, 13:32
Mal eine Frage: "Netzwerkfestplatte (keine NAS)" - wie definierst Du NAS (Network Attached Storage) im Gegensatz zu einer Netzwerkplatte? Beides hängt am Netz, beides speichert Daten.
gtms
Stammgast
#9 erstellt: 13. Mrz 2014, 15:55
Ja hast Recht. Habe ich mich falsch ausgedrückt.Sorry.

Die andere Platte hatte halt nicht diese Medien-Streaming-Funktion. War sogar eine MyBook wenn ich mich richtig erinnere.

Mittlerweile hab ich den Denon DNP-720 AE im Einsatz und auch der kommt bestens mit der MyCloud zurecht. Keine Probleme, keine Ausfälle. Läuft alles super. Auch die Titel werden vom Denon und der App richtig angezeigt.

Ich wüsste nicht, was ein NAS eines anderen Herstellers mir momentan für Vorteile bringen soll?
Butrageno
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 25. Mrz 2014, 11:58
Ich möchte Euch meine Erfahrungen mal posten, da ich die WD MyCloud als absoluter NAS Neuling auch "hatte"

Anschluss etc. lief alles ohne Probleme, Gerät ist sehr leise und Zugriff im heimischen Netzwerk war auch kein Problem. Die Platte ist auch wirklich für den Einsteiger im Bereich NAS gedacht und mit 160 EUR in der 3 TB Version auch relativ günstig am Markt.

Was lief nicht so gut/suboptimal:

- Verbindungsabbrüche während des kopierens auf NAS
- Eingeschränkte Ordnerstruktur (bin da sehr genau)
- kein Zugriff über Web-Oberfläche von Extern über Java möglich
- beschränkter Zugriff extern
- Firmware meiner Meinung nach noch nicht ausgereift genug
- letzendlich doch etwas zu bestränkt und bestimmt von WD was die Freizügigkeit angeht!
- Support-Forum vorhanden, das deutsche jedoch wenig verbreitet
- Video Tutorials, bin ich großer Fan von - nicht bis kaum vorhanden

Heute habe ich mich entschieden die WD MyCloud wieder umzutauschen und habe eine Synology DiskStation DS 114 mit WD RED 3 TB zu tauschen. Der Preis liegt 90 EUR höher, aber was spricht für mich dafür:

- Tolles Support Forum
- Viele Video Tutorials mit genauen Erklärungen
- Sehr gute Firmware
- Die sehr positven Erfahrungen
- Die vielen Einstellungensmöglichkeiten
- Externer Zugriff

Ich würde es mal so definieren, wer absoluter Einsteiger ist und nach einer Plug & Play Lösung sucht, liegt mit der WD MyCloud bestimmt nicht verkehrt, da auch hier die Firmware stetig aktualisiert wird. Wer gehobener Einsteiger ist, heißt sich individuellen Freiraum und Optionen aufhalten möchte liegt bei Synology richtiger,. Das ist meine Meinung ohne durch irgendeine Brille zu schauen.


[Beitrag von Butrageno am 25. Mrz 2014, 15:28 bearbeitet]
ursus65
Stammgast
#11 erstellt: 22. Jul 2014, 07:47
Moin,

ich besitze auch eine 3TB Mycloud. Sie funktioniert soweit ganz gut, aber HD Filme von dem NAS zu gucken ist ruckelfrei nicht möglich.

Auf wenn die Filme sich auf einem, an der WDMYCloud angeschlossenem, USB3 MyBook befinden.

Philips BDP 7700, WDTVLive und auch Raspberry Pi XBMC können die Filme nicht flüssig abspielen.

Jemand eine Idee oder die gleichen Erfahrungen?

HaraldNorbert
Stammgast
#12 erstellt: 22. Jul 2014, 08:26
Hast Du die MyCloud via Kabel oder WLAN angeschlossen? Evtl. ist die MyCloud auch einfach zu langsam. Lt. Datenlbatt ist die Datenrate doch um einiges schlechter als z.B. bei Synology oder Buffalo.
ursus65
Stammgast
#13 erstellt: 22. Jul 2014, 08:59
Hi,

ist über LAN angeschlossen. Die Abspielgeräte hab ich sowohl, als auch getestet. Alles ruckelt.
Aulus2001
Stammgast
#14 erstellt: 04. Aug 2014, 09:07
Also ich hab auch ne WD MyCloud 3TB diese hängt direkt hinter dem Sasmung TV mit diesem am gleichen Gigabit Switch und ich hab absolut keine Probleme. HD Material läuft einwandfrei. Also auch MKVs usw.
Hast du vielleicht in deiner Kette irgendwo noch nen alten 100MBit Switch der drosselt.
Also im Gigabit Netzwerk sollte das alles kein Probelm sein. Vorraussetzung natürlich fehlerfreie Hardware.
ursus65
Stammgast
#15 erstellt: 17. Sep 2014, 08:04
Ich denke die WDMYCLOUD hat eh nur einen 10/100 Ethernet Port, so dass ein Gigabit Netzwerk keine Vorteile bringen sollte.

Ferner kann ich HD Material über das Internet Streamen, wo ich im Idealfall 16MBit habe.

Die Daten müssen irgendwo anders auf der Strecke bleiben.
HaraldNorbert
Stammgast
#16 erstellt: 17. Sep 2014, 08:26
Wie sieht denn Netzwerk insgesamt aus? Laufen nebenher vielleicht noch Internet-Downloads oder andere Netzaktivitäten?
Prinzipiell würden 100 MBit völlig ausreichen, aber vielleicht wird das Netz irgendwie gedrosselt. An der Platte selbst dürfte es eigentlich nicht liegen. Vielleicht trotzdem mal defragmentieren?
dkP74
Stammgast
#17 erstellt: 17. Sep 2014, 09:03

ursus65 (Beitrag #15) schrieb:
Ich denke die WDMYCLOUD hat eh nur einen 10/100 Ethernet Port,.


Also laut Produktbeschreibung ist es ein Gigabit Port.
BlackMagic96
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 23. Sep 2014, 12:00
Wie spielt ihr die Filme ab? Über DLNA direkt über den Fernseher oder mit einem Zwischengerät? z.B. Mediaplayer oder BluRay Player, oder ähnliches?

Bei dem Zugriff auf die MyCloud werden die Filme nicht wie in der Mediathek (z.B. Amazon Instant oder iTunes Store) mit Cover nacheinander aufgereiht, richtig? Oder ist das "nur" eine Sache der Pflege mit Filmcover etc. ?

Ist es möglich direkt von der MyCloud Musik von dem integrierten iTunes Server abzuspielen, oder muss funktioniert das nicht?

Ich habe bisher auch nur "Gigabit" gelesen, wüsste nichts von "100 Mbit" ?


Danke, Gruß.
real_Lucky
Stammgast
#19 erstellt: 03. Okt 2014, 13:23
Hi,


BlackMagic96 (Beitrag #18) schrieb:
...Oder ist das "nur" eine Sache der Pflege mit Filmcover etc. ?
...


genau so ist es.

@Gidian
Was ist denn nun daraus geworden?

Gruß
Lucky
BlackMagic96
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 03. Okt 2014, 15:53
Das habe ich bisher fleißig betrieben! Danke für deine Antwort.

Was mich allerdings stört, dass der PC oder MAC laufen muss. Ich dachte "iTunes Server" bedeutet, dass die MyCloud den Job mit der Privatfreigabe erfüllen kann.

Gibt es eine Möglichkeit diese Anforderung zu erfüllen?
real_Lucky
Stammgast
#21 erstellt: 04. Okt 2014, 09:01
Hi,

BlackMagic96 (Beitrag #18) schrieb:
Wie spielt ihr die Filme ab? Über DLNA direkt über den Fernseher oder mit einem Zwischengerät? z.B. Mediaplayer oder BluRay Player, oder ähnliches?
....


Der MC ist über den Router im Netz. Ich kann direkt über TV und AV (beide ebenfalls im Netz) per DLNA auf die Daten (Musik,Bilder,Video) zugreifen. Der PC muß dafür NICHT an sein.

Leider kann ich Dir beim iTunes nicht halfen da meine Kenntnisse von apple sehr beschränkt sind. Schau doch mal im WD Forum

http://community.wd.com/t5/Netzwerk-Laufwerke/bd-p/de_net

vorbei. Es gibt auch noch ein englisches Forum da ist etwas mehr Aktivität.

Gruß
Lucky
EiGuscheMa
Inventar
#22 erstellt: 04. Okt 2014, 11:14

BlackMagic96 (Beitrag #18) schrieb:
Ist es möglich direkt von der MyCloud Musik von dem integrierten iTunes Server abzuspielen, oder muss funktioniert das nicht?


Das funktioniert nur mit Geräten auf denen ITunes läuft (MAC/PC)
feuerblume
Stammgast
#23 erstellt: 03. Mrz 2015, 10:06
Hab eine My Cloud 3TB und die Cover werden bei mir sehr pixelig bzw. unscharf dargestellt. Auf meinem Samsung TV als auch auf Smartphone sehn die Cover nicht wirklich schön aus. Woran könnte das liegen? Die Bilder sind im JPEG und ca. 500x500.
ursus65
Stammgast
#24 erstellt: 03. Mrz 2015, 12:08
Hallo Feuerblume,

ein Vorschlag

Um die WD auszuschließen, könnte man ein Cover auf einen USB Stick kopieren und sich dieses auf dem TV ansehen. Ich befürchte das Bild sieht so nicht besser aus.

Um die Files nicht unnötig aufzublähen nutze ich meist Bilder wie Du in 500x500 und ca. 20 - 40KB. Manche Alben haben ein große Anzahl an Tracks. Die Bilder haben mehr Symbolcharakter.
fundig
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 03. Mrz 2015, 23:21

Gidian (Beitrag #1) schrieb:
Hallo zusammen,

Derzeit nutze ich für Filme Plex. Die Videos liegen auf meinem Desktop-PC, mein Samsung TV wird durch eine Plex-App zum Client.
Schön wäre es, wenn ich mit dem NAS eine ähnlich schicke Übersicht mit Coveransicht usw. hinbekäme. Zur Not müsste ich noch einen Mediaplayer dazu kaufen.

Gbit-Ethernet ist zur Vernetzung aller Geräte vorhanden.

Oder ist die My Cloud Mist und es muss mind. eine Synology DS214 sein?

Gidian


Ich nutze ebenfalls Plex. Plex Server läuft auf einem iMac, Filme kommen von USB-Festplatte am iMac.
Als Plex Client habe ich einen Raspberry, läuft soweit alles super.
Die Idee, Plex auf einem NAS laufen zu lassen, hatte ich auch schon.
Das wird aber weder mit einer WD-MyCloud noch mit einem Synology DS214 was.
Plex braucht für die Transcodierung, die schöne Coverdarstellung u.s.w. jede Menge Rechenpower.
In dieser Liste kannst du sehen, welche NAS geeignet sind.
Ideal wäre z.B. ein Synology DS3611, aber bei diesem Preis wird das alles uninteressant.

Meine Suche im Web hat ergeben, das ein für Plex geeignetes (fertiges) NAS zu teuer in Anschaffung und laufendem Betrieb ist und ein NAS im Selbstbau zwar billiger kommt, die laufenden Betriebskosten aber ebenfalls zu hoch sind.
Was nutzt mir ein Eigenbau-NAS mit geschätzten 100/500Watt (Idle/Vollast), wenn mein iMac weniger Strom braucht?!

Bei mir bleibt alles wie es ist, der Rechner ist bei mir eigentlich immer an und fällt bei Nichtnutzung in den Energiesparmodus.
Zur Not hänge ich mal noch eine "dicke" USB-Platte an den iMac und fertig ist, kommt mich billiger als jedes NAS und meine Medien sind trozdem alle im lokalen Netzwerk verfügbar.
feuerblume
Stammgast
#26 erstellt: 05. Mrz 2015, 09:12

ursus65 (Beitrag #24) schrieb:
Hallo Feuerblume,

ein Vorschlag

Um die WD auszuschließen, könnte man ein Cover auf einen USB Stick kopieren und sich dieses auf dem TV ansehen. Ich befürchte das Bild sieht so nicht besser aus.

Um die Files nicht unnötig aufzublähen nutze ich meist Bilder wie Du in 500x500 und ca. 20 - 40KB. Manche Alben haben ein große Anzahl an Tracks. Die Bilder haben mehr Symbolcharakter.



Hallo ursus65,

auf meinem Samsung TV über USB sehen die Cover nicht so pixelig aus. Ich nutze BubbleUPNP auf dem Smartphone und auch da sehen die Cover wie 10x10 und 1kb aus wenn ich die Datein von der WD Cloud streame. Local von SD wiederum sieht alles normal und scharf aus.
Ich hab allerdings die Cover vorher immer noch mit Irfanview 1x nachgeschärft. Bei mir sind sie zwischen 100-300kb groß.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
WD My Cloud NAS
schalldruck-event am 01.07.2014  –  Letzte Antwort am 02.07.2014  –  3 Beiträge
WD My Cloud - Fragen
Bumtschey87 am 01.03.2015  –  Letzte Antwort am 13.08.2016  –  14 Beiträge
Linn Majik und WD my cloud NAS
sneyder am 23.12.2014  –  Letzte Antwort am 30.12.2014  –  11 Beiträge
NAS oder WD my Cloud EXII Ultra
gerscher1974 am 08.04.2018  –  Letzte Antwort am 08.04.2018  –  13 Beiträge
WD My Cloud Home Probleme
rene0411 am 24.06.2018  –  Letzte Antwort am 25.06.2018  –  3 Beiträge
WD MY CLOUD oder HDD
GTHZecke am 05.05.2015  –  Letzte Antwort am 23.05.2015  –  6 Beiträge
Wechsel von WD My Cloud auf WD My Cloud Mirror/EX2 Ultra - Festplatte übernehmen?
OutOfStep am 13.02.2018  –  Letzte Antwort am 13.02.2018  –  6 Beiträge
My Cloud EX2 Ultra - Datenübertragung enttäuschend
yankeedoodle am 21.09.2018  –  Letzte Antwort am 21.09.2018  –  4 Beiträge
WD My Cloud, DLNA oder UPNP für Streamer?
audiophysic_er am 15.08.2015  –  Letzte Antwort am 15.08.2015  –  6 Beiträge
Welches NAS: Western Digital My Cloud DL2100 oder Synology DS216j
stoepsel23 am 09.03.2017  –  Letzte Antwort am 09.03.2017  –  5 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.469 ( Heute: 29 )
  • Neuestes Mitgliedsikei
  • Gesamtzahl an Themen1.531.857
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.147.876

Hersteller in diesem Thread Widget schließen