WLAN Verstärken über Netzwerkdose?

+A -A
Autor
Beitrag
Rini1711
Stammgast
#1 erstellt: 26. Aug 2019, 08:40
Hallo Zusammen,

Ich habe im EfH WLAN im 1.OG. Nun gibt es Teilbereiche des Hauses, die bessere wlan Qualität bräuchten. In jedem Zimmer habe ich einen Netzwerkanschluss.
Gibt es WLAN Verstärker, die ich quasi per „Plug&Play“ in eine Netzwerkdose hänge und die das Signal verstärken?
Im vorherigen Haus habe ich mit Devolo Adaptern gearbeitet und Netz über die Steckdose weitergegeben. Durch die nun vorhandenen Netzwerkdosen meine Frage, wie ich am einfachsten das WLAN weitergebe?

Liebe Grüße
cbv
Inventar
#2 erstellt: 26. Aug 2019, 08:52
Ich meine, AVM hat in deren Powerline auch ein WLAN-Set.
Rini1711
Stammgast
#3 erstellt: 26. Aug 2019, 08:56
Aber powerline wäre ja wiedersteckdose, oder?
ehrtmann
Stammgast
#4 erstellt: 26. Aug 2019, 09:07

Gibt es WLAN Verstärker, die ich quasi per „Plug&Play“ in eine Netzwerkdose hänge und die das Signal verstärken?

Nein, meines Wissens nicht. Zumindest ist mir für den alltäglichen häuslichen Gebrauch nichts bekannt.
Alles was du da ansteckst, benötigt auch Strom. (zb. 2. Wlan Router, Repaeter, Devolo, usw.)
cbv
Inventar
#5 erstellt: 26. Aug 2019, 09:25
Achso, jetzt habe ich verstanden. Du möchtest das WLAN-Signal gewissermassen über das LAN an das Gerät geben, das dann ein WLAN aufspannt, also keinen Repeater (der das Signal nicht verstärkt, sondern lediglich weiter gibt), sondern einen Access Point. Optimal wird das aber nicht.

Eventuell schaust Du Dir einmal WLAN-Roaming an.
K1300S
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 26. Aug 2019, 11:08
Das ist eigentlich eher die etablierte Variante, um WLANs örtlich zu vergrößern. Einfachste Methode ist, Du installierst einen weiteren Access Point, konfigurierst ihn mit der gleichen SSID (aber abweichender Frequenz), und den Rest erledigen die Clients. Etwas komfortabler geht es bspw. mit dem Mesh von AVM, bei dem nur eine zentrale Konfiguration verwendet wird. Ist aber in jedem Fall ganz leicht umzusetzen und funktioniert meiner bescheidenen Meinung auch um Welten besser als der beliebtere (?) Repeater.

EDIT: Wenn Du PoE verwendest, dann kannst Du Dir sogar auch den Stromanschluss für den weiteren AP sparen, aber Geräte, die das können, finden sich tendenziell eher im professionellen (nicht so einfach zu konfigurierenden) Segment.

LG

K1300S


[Beitrag von K1300S am 26. Aug 2019, 11:09 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#7 erstellt: 26. Aug 2019, 11:18
Hast du eine Fritzbox als Router, dann schau dir den zb 1750E an der kann das
cbv
Inventar
#8 erstellt: 26. Aug 2019, 11:24

K1300S (Beitrag #6) schrieb:
Einfachste Methode ist, Du installierst einen weiteren Access Point, konfigurierst ihn mit der gleichen SSID (aber abweichender Frequenz), und den Rest erledigen die Clients.


Meistens musst Du leider manuell nachhelfen. Darum ist das nicht optimal.

@Fuchs
An den dachte ich eigentlich ursprünglich auch, war mir aber nicht sicher.
Rini1711
Stammgast
#9 erstellt: 26. Aug 2019, 11:50
Puh, so tief bin ich leider nicht in der Materie. Unterschied Repeater und Access Point habe ich auch (noch nicht) drauf. Ich dachte, dadurch, dass LAN in jedem Raum liegt wäre es nun ein leichtes auch WLAN flächendeckend zu schaffen. Und dafür die einfachste und beste Variante suche ich...
Wenn ihr da eine Idee hättet wäre das super.
Oder Spanne ich am besten wieder mein „altes“ Devolo Netz auf?
Fuchs#14
Inventar
#10 erstellt: 26. Aug 2019, 12:16
Noch mal: Hast du eine Fritzbox oder welchen Router genau?

Vergiss das Powerline Gedöns
Rini1711
Stammgast
#11 erstellt: 26. Aug 2019, 13:44
Momentan habe ich die Unitymedia Connect Box.
sealpin
Inventar
#12 erstellt: 26. Aug 2019, 13:52
Wenn Du LAN in jedem Raum hast, ist es doch ein Leichtes an strategischen Stellen jeweils einen WLan Access Point zu platzieren und per LAN ans Heimnetz anzuschließen.

K1300S hat ja schon die einfachste Methode beschrieben: 1-3 WLan Access Points mit der selben ID und Kennwort und unterschiedlichen Frequenzen aufstellen und fertig.
Falls Du AVM Hardware hättest, könntest Du auch MESH Techniken nutzen, aber nur deshalb auf AVM Router und APs umstellen wäre mir auch zu teuer.
Rini1711
Stammgast
#13 erstellt: 26. Aug 2019, 14:06
Ok, verstehe ich das dann richtig, dass ich in die Steckdose einen Access Point stecke und nen LAN Kabel als Input verbinde?
Muss ich bei der Auswahl auf irgendetwas achten? Jeden Access Point muss ich dann konfigurieren oder übernimmt der einfach das Input Signal?


[Beitrag von Rini1711 am 26. Aug 2019, 14:08 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#14 erstellt: 26. Aug 2019, 14:17

Rini1711 (Beitrag #13) schrieb:
einen Access Point stecke und nen LAN Kabel als Input verbinde?

Ja, wenn das der AccessPoint unterstützt

Muss ich bei der Auswahl auf irgendetwas achten?

siehe oben, siehe AVM 1750E

Jeden Access Point muss ich dann konfigurieren oder übernimmt der einfach das Input Signal?

musst du konfigurieren


[Beitrag von Fuchs#14 am 26. Aug 2019, 14:17 bearbeitet]
sealpin
Inventar
#15 erstellt: 26. Aug 2019, 14:18

Rini1711 (Beitrag #13) schrieb:
Ok, verstehe ich das dann richtig, dass ich in die Steckdose einen Access Point stecke und nen LAN Kabel als Input verbinde?...


ja. (ich gehe jetzt mal davon aus, das am anderen Ende des LAN Anschlusses eine Verbindung in den Router existiert...entweder direkt oder über einen Netzwerkswitch).



Rini1711 (Beitrag #13) schrieb:
...
Muss ich bei der Auswahl auf irgendetwas achten? Jeden Access Point muss ich dann konfigurieren oder übernimmt der einfach das Input Signal?


Ja, Du musst natürlich jeden Access Point manuell konfigurieren, also im sagen welche WLan ID er hat, welches Kennwort er verwenden soll und idealerweise auf welcher Funkfrequenz er senden soll.

Das geht heutzutage i.d.R. recht leicht über das Webfrontend dieser Teile.
Ich habe bei einem Bekannten drei dieser Teile hier genau so eingerichtet. Reicht vollkommen.
ehrtmann
Stammgast
#16 erstellt: 26. Aug 2019, 15:43

Momentan habe ich die Unitymedia Connect Box.

Mal ´ne andere Frage...
Ist das noch das Modell aus 2016/2017? Die waren für ihre schlechte, bzw. unzureichende Reichweite bekannt.
Eventuell gibt es da ja bereits potentere Hardware durch deinen Anbieter und ein Tausch würde dein Problem vielleicht schon lösen?
Rini1711
Stammgast
#17 erstellt: 27. Aug 2019, 10:47
Ja, ist das Model aus 2016.ok, mal schauen was bei Unitymedia noch geht!
Fuchs#14
Inventar
#18 erstellt: 27. Aug 2019, 11:13
Da geht gar nix solange die alte läuft, besorge die lieber ne Fitzbox 6490 oder 6951


[Beitrag von Fuchs#14 am 27. Aug 2019, 11:13 bearbeitet]
K1300S
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 27. Aug 2019, 13:16

Rini1711 (Beitrag #9) schrieb:
Unterschied Repeater und Access Point habe ich auch (noch nicht) drauf.


Repeater: Verstärkt das Funksignal, indem er sich ins WLAN hängt und alles, was da kommt, seinerseits noch einmal aussendet, was dann eben in einer vergrößerten Reichweite resultiert.
Access Point: Begründet ein WLAN, in das sich dann Clients (Notebook, Smartphone, ...) einbuchen; als sogenannte Bridge verbindet er dies mit einem kabelgebundenen LAN. (Das ist wohl der am häufigsten anzutreffende Anwendungsfall.)

Rini1711 (Beitrag #9) schrieb:
Ich dachte, dadurch, dass LAN in jedem Raum liegt wäre es nun ein leichtes auch WLAN flächendeckend zu schaffen.

Das stimmt auch voll und ganz.

Rini1711 (Beitrag #9) schrieb:
Oder Spanne ich am besten wieder mein „altes“ Devolo Netz auf?

Lieber nicht.


[Beitrag von K1300S am 27. Aug 2019, 13:26 bearbeitet]
ehrtmann
Stammgast
#20 erstellt: 27. Aug 2019, 13:20

besorge die lieber ne Fitzbox 6490 oder 6951

Darauf wollte ich eigentlich in meinem Post hinweisen, ist aber beim tippen wohl untergangen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie WLAN verstärken?
cruiser1010 am 25.02.2013  –  Letzte Antwort am 26.02.2013  –  13 Beiträge
WLAN Signal Verstärken
briz am 06.04.2011  –  Letzte Antwort am 08.04.2011  –  20 Beiträge
WLAN verstärken - in Reihe?
BeginnerOfTheYear am 26.03.2018  –  Letzte Antwort am 13.04.2018  –  9 Beiträge
Netzwerkdose prüfen
Simon1309 am 07.01.2013  –  Letzte Antwort am 08.01.2013  –  3 Beiträge
LAN-Netzwerkdose
broekelm am 25.10.2018  –  Letzte Antwort am 25.10.2018  –  4 Beiträge
WLAN verstärken für TV, BP und AVR
florian.kraus am 19.05.2012  –  Letzte Antwort am 25.05.2012  –  17 Beiträge
Sky Streaming - Wie Wlan Signal verstärken
/Swoosh/ am 11.07.2015  –  Letzte Antwort am 03.04.2016  –  12 Beiträge
Netzwerkdose als Durchgangsdose, Fehlanzeige :-(
El_Greco am 03.03.2013  –  Letzte Antwort am 06.03.2013  –  7 Beiträge
RJ45-Netzwerkdose - Anschluss splitten?
Bensen85 am 09.07.2014  –  Letzte Antwort am 12.07.2014  –  9 Beiträge
Switch an Netzwerkdose?
DrLamb am 06.01.2015  –  Letzte Antwort am 06.01.2015  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.435 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMasterd112
  • Gesamtzahl an Themen1.449.735
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.585.971

Hersteller in diesem Thread Widget schließen