Zugriff vom Samsung TV auf Fritzbox um Filme abzuspielen (Mediaserver)

+A -A
Autor
Beitrag
Winfo909
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 21. Mai 2019, 12:29
Schönen guten Tag,

ich spiele gerade mit dem Gedanken mir eine zentrale Stelle einzurichten, um Filme/Bilder/Musik auf meinem Samsung Fernseher (mit Smart TV) abzuspielen. Deshalb habe ich mir die Frage gestellt, ob für mich eine NAS oder eine Fritzbox in Frage kommt.
Nach einigen Überlegungen habe ich mich aber eigentlich gegen eine NAS entschieden, da ich diese schlichtweg nicht dauerthaft laufen lassen brauche, kein RAID benötige, die Preisklasse höher ist und sie auch im Wohnzimmer stehen würde und ggf. zu laut ist.

Deshalb habe ich doch wieder in Richtung neuer Fritzbox gedacht, da ich diese auch zukünftig immer gebrauchen kann und auch dauerhaft an ist. Wenn ich das richtig verstehe, kann ich da dann problemlos eine externe Festplatte anschließen und von meinem Rechner und Laptop drauf zugreifen, um diese mit Daten zu füttern.

1) Jetzt stellt sich für mich die Frage, ob ich auch von meinem SMART-TV Fernseher darauf zugreifen kann, um so HD Filme abspielen zu können?
2) Ich habe als APP auf dem Fernsehr "Plex" gefunden, um die Filme schön darstellen zu können (mit Metadaten). Aber geht das überhaupt, wenn nirgendwo ein Plex-Server installiert ist oder ist das mit einer neuen Fritzbox möglich? Stichpunkt: Mediaserver...
3) Oder gibt es eine Alternative, dass ich vom TV z.B. die Filme von der externen Festplatte aufrufen kann und diese auch benutzerfreundlich verwaltet werden? Oder ist eine NAS die einzige Lösung?

Vielen Dank für jeden Ratschlag!
Fuchs#14
Inventar
#2 erstellt: 21. Mai 2019, 12:40
Vergiss das mit der Fritzbox, besorge dir ein NAS. Die FB kann kein Plex, ist lahm usw....
Winfo909
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 21. Mai 2019, 12:54
Danke für die schnelle Antwort!

Und wenn ich regelmäßig die NAS ausmache und meistens nur für die Abende an habe, ist das generell kein Problem? Ich frage wegen: lange Hochfahrzeiten/Booten, Lebensdauer der Festplatten oder Lautstärke im Wohnzimmer?
KarstenL
Inventar
#4 erstellt: 21. Mai 2019, 13:10
An deinem Router kann man keine FP anschließen?

Ist das ein Android TV?

Wenn ja evtl Mal Kodi versuchen?
Winfo909
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 21. Mai 2019, 13:20
Doch, an meinen jetzigen Router könnte ich eine Fritzbox anschließen.

Da überlege ich gerade, ob ich dann eine kaufe. Es ist ein Android-System installiert.
Allerdings rät @Fuchs von einer FB ab!?
cbv
Inventar
#6 erstellt: 21. Mai 2019, 13:24
Nein, er rädt davon ab, die FritzBox als "NAS" zu verwenden.
KarstenL
Inventar
#7 erstellt: 21. Mai 2019, 13:28
Ich meinte ob du an deinem jetzigen Router eine FP anschließen kannst und du auf deinen TV Android Apps installieren kannst?
Eine Fritz ist als Mediaserver ziemlich lahm.
Meine Frage zielt darauf ab, erst einmal mit dem vorhandenen zu experimentieren.
Ich habe zB gemerkt, das ich das verteilen von Mediainhalten nicht benötige, da ich Musik und Videos nur an einer Stelle benötige, daher nutze ich einen Mediaplayer mit Festplatte.
Für Daten zB genügt die FB, und Musik geht auch noch....aber Filme laufen darüber mE nicht so gut.


[Beitrag von KarstenL am 21. Mai 2019, 13:28 bearbeitet]
ehrtmann
Inventar
#8 erstellt: 21. Mai 2019, 13:54
@TE, ich nutze eine FB 7590 mit einer 2TB FP am USB 3.0 Anschluß der FB.
Die FB ist in NTFS formatiert. Um Musik im ganzen Haus zu verteilen (Handy, TV, Multiroom, Tablet, usw.) absolut zufriedenstellend und ausreichend.
Für eine Diashow am TV reicht das locker auch noch. Bei Videos mit hoher Auflösung, bzw. hoher Datenrate fängt es aber an zu stottern.
Das wird dann nix mehr! Dafür brauch man definitiv andere Hardware.
DB
Inventar
#9 erstellt: 21. Mai 2019, 14:52
Hallo Winfo909,

die Frage sollte nicht nur sein, was Du jetzt kurzfristig machen möchtest, sondern auch, wie sich Deine netzwerkweite Datenablage mal weiterentwickeln könnte.
Mit einem Netzwerkspeicher bist Du zumeist flexibler in der Anwendung als wenn Du einfach nur eine HD am Router stecken hast. Der muß ja auch nicht 24/7 laufen.


MfG
DB
Winfo909
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 21. Mai 2019, 20:43
Vielen Dank für die Antworten, auch wenn mir das noch nicht ganz bei der Entscheidungsfindung geholfen hat. Das muss ich mir iwie nochmal überlegen :-).

Dann möchte ich jetzt noch mal eine weitere Frage in Spiel bringen, weil ich das auch oft gelesen habe. Was ist denn, wenn ich ein Raspberry pi3 b+ nehmen würde, dort Plex oder Kodi installiere und fort dann eine größer externe Festplatte als Quelle anhänge? Der Gedanke gefällt mir nämlich in der Hinsicht, weil ich die Festplatte dann einfach ausschalten kann, etc.

Oder bin ich da jetzt ganz falsch vor?


[Beitrag von Winfo909 am 21. Mai 2019, 20:44 bearbeitet]
KarstenL
Inventar
#11 erstellt: 21. Mai 2019, 21:49
Kann man machen...
Dann kannst du die Medien lokal abspielen.
Man kann diese auch im Netzwerk damit verteilen, dafür sind Geräte aber nicht gedacht...
Dafür sind NAS da.
Einen Raspberry würde ich dafür aber nicht nutzen, sondern wenigstens einen Odroid C2 oder ähnlich, da potenter.
Willst du den dann auch als Datengrab nutzen oder nur für Medien?
Ich nutze an meinem Odroid eine 8 TB WD mybook, die bei dem Start des Odroid mit eingeschaltet wird und für die Daten und Musik eine 3 TB WD mybook live Netzwerkplatte.


[Beitrag von KarstenL am 21. Mai 2019, 21:52 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#12 erstellt: 22. Mai 2019, 05:26
Warum schließt du die Festplatte nicht direkt an den TV an wenn du keine NAS Funktionalität brauchst?
cbv
Inventar
#13 erstellt: 22. Mai 2019, 07:20
Weil dann die (angedachte) benutzerfreundliche Verwaltung fehlt.
Fuchs#14
Inventar
#14 erstellt: 22. Mai 2019, 07:23
Naja, er will die Platte nicht dauernd im Betrieb haben und braucht auch keine richtigen NAS Funktionen, ich würde es zumindest mal testen...
cbv
Inventar
#15 erstellt: 22. Mai 2019, 07:24
Wäre zumindest ein Anfang und Schritt in die richtige Richtung.
Winfo909
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 22. Mai 2019, 09:15
Also ich habe jetzt nach einiger Recherche und den Antworten von hier für mich zwei potenzielle Lösungsansätze:

1) NAS kaufen, zum Beispiel eine Synology DS218J Play (https://www.amazon.de/dp/B077DPQ4LZ/ref=psdc_430138031_t2_B076S8NSCD?th=1) - Kostenfaktor 429€
- Wenn ich das richtig sehe, kann ich dort auch PLEX installieren (notwendig, da ich diese App auf meinem Samsung TV habe)
- Ich kann diese relativ flexibel an- und ausschalten? Ich vermute, dass sie mehr aus sein wird, als an. Denn ich schaue nicht jeden Tag Filme/Bilder oder sichere meine Daten.
- Und ich möchte den auch nicht dauerhaft an haben, da sie ja auch gut Strom verbrauchen - aufs Jahr gesehen
- Ist die Lautstärke human?

2) Rasperry Pi3 bzw. den Odroid C2, Kostenfaktor 50€ (Festplatten, etc. nicht inbegriffen)
Hier habe ich mir den Odroid C2 einmal genauer angeschaut und musste ebenfalls feststellen, dass wenn ja nur der Odroid C2 in Frage kommt, aufgrund der Leistung.
- Hier sehe ich den Vorteil, dass ich diesen deutlich flexibel an- und ausschalten kann oder einfach deutlich weniger Strom frisst.
- Ich einfach meine vorhandenen Festplatte per USB anschließen und ich sowohl von Laptop und PC dort auch meine Daten speichern kann.
KarstenL
Inventar
#17 erstellt: 22. Mai 2019, 10:19
die FP hat ja eine eigene Stromversorgung?
bei FPn ohne ist der C2 manchmal etwas zickig....
mein C2 ist an einer WLAN Steckdose angeschlossen.
wenn ich die einschalte, dann braucht der C2 ca 20 Sekunden für den Start (mit Coreelec), nach weiteren ca 10 Sekunden ist die MyBook eingebunden (an der gleichen Steckdose).
darauf zugreifen ist kein Problem, ich würde von dort aus aber keine Filme in andere Räume verteilen, das kann ein NAS besser....
beachten, falls wichtig: der C2 hat kein WLAN.
falls du dir das ändern eines Betriebssystems zutraust, kann man auch eine einfache Android Box mit S905X kaufen und da Coreelec drauf machen.....
für den C2 gibt es ein fertiges Image und es macht dadurch etwas weniger Arbeit, ebenso hat er GBit LAN


[Beitrag von KarstenL am 22. Mai 2019, 10:27 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fritzbox FB7240 Mediaserver spinnt
*Guhl* am 30.12.2011  –  Letzte Antwort am 04.01.2012  –  4 Beiträge
Fritzbox + TV + HDD + WLAN = ?
b3nno am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 11.02.2011  –  14 Beiträge
MediaServer
eismannberlin am 14.07.2011  –  Letzte Antwort am 17.07.2011  –  2 Beiträge
zugriff auf NAS vom Smartfone über Mobiledaten
rafaya am 08.01.2018  –  Letzte Antwort am 12.01.2018  –  4 Beiträge
Mediaserver
hornist87 am 12.08.2013  –  Letzte Antwort am 19.08.2013  –  7 Beiträge
kein zugriff auf router menü
chris230686 am 23.11.2015  –  Letzte Antwort am 27.11.2015  –  5 Beiträge
Problem mit Zugriff von Tv auf IP Camera
hary99 am 30.05.2013  –  Letzte Antwort am 01.06.2013  –  2 Beiträge
Fantec Mediaplayer TV-FHDS Streaming über Fritzbox?
bigpun am 15.02.2010  –  Letzte Antwort am 12.10.2010  –  3 Beiträge
externe Festplatte am TV-zugriff vom PC?
Arctic63 am 10.11.2014  –  Letzte Antwort am 11.11.2014  –  12 Beiträge
Bitte um Beratung / MediaServer
Chr11223 am 09.11.2012  –  Letzte Antwort am 13.11.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder908.755 ( Heute: 20 )
  • Neuestes Mitgliedchristoph85*
  • Gesamtzahl an Themen1.517.379
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.860.784

Hersteller in diesem Thread Widget schließen