Linn Majik und WD my cloud NAS

+A -A
Autor
Beitrag
sneyder
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Dez 2014, 15:52
Hallo zusammen,
habe Linn Majik DS und WD my cloud mirror 4TB gekauft und als Netzwerk mit LAN-Kabel an Telekom-Router angschlossen. Über Laptop (wlan) Installationssoftware für die NAS runtergeladen, installiert. EAC-Programm zu Rippen runtergeladen, installiert. Soweit alles gut, NAS-Zugriff ist da, mit EAC mal ne cd gerippt, Ordner auf der NAS eingerichtet, dahin gespeichert, kann ich mit windows-mediaplayer zugreifen und abspielen.

Nun Linn DS angeschlossen, Konfig-Programm von Linn runtergeladen und installiert, soweit gut der DS wird da erkannt.

Aber dann gehts nicht weiter

Weder mit Linn-Kinsky noch mit Kazoo kann ich auf die NAS zugreifen. In der Libary (Linn Programm) tauchen nur User Konten, die wohl mit der NAS als Netzwerk installiert wurde, mit Symbol des W-Mediaplayer auf.

Und da ich mich als nicht Profi auf die Netzwerkinstallation eingelassen habe, hab ich jede Menge Fragen, bei denen ihr vielleicht hoffentlich helfen könnt

1. Wo liegt das Sever-Programm, welches die Dateien auf der NAS speichert, verwaltet und dem Majik DS zuspielt, installlieren? Auf der NAS, Laptop oder auf dem Majik DS?

2. Welches Server-Programm ist empfehlenswert, wenn ich den Datenzugriff erstmal über Laptop und später über Tablet/i-Phone fahren will?

3. Warum, verdammt noch mal, erkennt die Linn-Software die Daten auf der NAS nicht?

Grüße vom Sneyder
bob2
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 23. Dez 2014, 17:55
Hallo,

die Software ist auf der NAS. Du must auf der NAS die Ordner und auch den Zugriff für den/die Benutzer freigeben. Alle Geräte müssen in der gleichen Arbeitsgruppe sein, Standard bei Win ist WORKGROUP aber das scheinst du ja zu haben.....
Hast du eine feste IP-Adresse für dein Linn vergeben, im Router....Wird der Linn unter Win erkannt.
bob2
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 23. Dez 2014, 18:06
Sende mal ein Ping an die Linn...

Wenn ein Rechner Probleme mit der Netzwerkverbindung hat, verwendet man häufig den sogenannten Ping Test. Mit einem Ping Test kann man überprüfen, ob man andere Rechner im Netzwerk oder im Internet erreichen kann. Ping gehört zu den CMD-Befehlen und wird über die Kommandozeile eingegeben. Man kann entweder die Erreichbarkeit einer IP-Adresse oder eines Rechnernamens bzw. FQDN testen, die nach dem Befehl Ping mit einem Leerzeichen getrennt eingegeben werden. Zwei Beispiele:

ping 127.0.0.1

ping localhost

Bei Windows Systemen wird der Befehl 4 mal hintereinander ausgeführt. Unter Linux wird der Befehl so oft ausgeführt, bis es mit STRG + C abgebrochen wird. Dabei werden je 32 Bytes geschickt. Bei Bedarf kann man die Zahl erhöhen. Für jedes Paket wird eine Zeit in Millisekunden angegeben. Das ist die Zeit, die das Paket hin und zurück benötigt, auch Pingzeit genannt.
real_Lucky
Stammgast
#4 erstellt: 26. Dez 2014, 10:02
Hi,


sneyder (Beitrag #1) schrieb:
...Nun Linn DS angeschlossen, Konfig-Programm von Linn runtergeladen und installiert,soweit gut der DS wird da erkannt. ...


was meinst Du mit "....soweit gut der DS wird da erkannt.."

Hilfe bekommst Du vielleicht auch hier: http://community.wd.com/t5/Netzwerk-Laufwerke/bd-p/de_net

Trotzdem schöne Weihnachten
Gruß
Lucky
sneyder
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Dez 2014, 12:06
Moin zusammen,
Danke für die Antworten. Bin einen Schritt weiter, kann über Linn Kinsky auf den NAS zugreifen (Zugriffsrechte der NAS war nicht richtig eingestellt)

(Kurz mal zum Höreindruck: Klanglich bei gerippten cd (EAC) anders als mein Unison CD mit symetrischer Röhrenausgangsstufe, mehr Auflösung und Räumlichkeit, der Unison klingt gemütlicher, fügt das Ganze mehr zusammen, mehr Charme. Geschmacksfrage, kein klarer Punktesieg. Dann mal ne HighRes Aufnahme runtergeladen, WOW, dagegen hat cd keine Chance.)

Leider ist Kinsky nicht so komfortabel und es gibt noch das Linn Kazzo Serverprogramm. Das greift aber nicht auf den NAS zu, sondern holt irgendwelche Beispielmusik vom Laptop, die dann aber nicht abspielbar ist. Habe einen Pfad der NAS, auf dem WAV und FLAC (High Res) Dateien liegen, als Laufwerk definiert und dann in der Konfig vonn LINN Kazoo dieses Laufwer als Libary-Pfad eingestellt. Aber das Programm findet keine Dateien.

Hat jemand ne Idee woran es liegt?

Grüße Sneyder
Octaveianer
Stammgast
#6 erstellt: 26. Dez 2014, 14:07
Grüß Dich , also der Linn legt nochmals richtig zu , wenn dieser länger läuft und NUR im Standby ausgemacht wurde/wird

Zum abspielen der Musik , benutze ich BUBBLE DS HIER ZB. ist zwar kostenpflichtig , aber das beste was ich bisher benutzt habe. kinsky wird zudem auch nicht mehr weiter entwickelt. Als Server Programm für Musik benutze ich den minim server.


Gruß
sneyder
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 30. Dez 2014, 10:15
[quoteZum abspielen der Musik , benutze ich BUBBLE DS HIER ZB. ist zwar kostenpflichtig , aber das beste was ich bisher benutzt habe. kinsky wird zudem auch nicht mehr weiter entwickelt. Als Server Programm für Musik benutze ich den minim server.
][/quote]


Moin zusammen,
Wenn ich das richtig verstehe, liegt das Server Programm auf dem NAS, in meinem Falle heißt das Ding "Tonky". Mit dem Abspielprogramm aufm Laptop, deine Empfehlung Bubble, derzeit bei mir Kinsky, lade ich doch im Prinzip eine Playlist auf den Linn, der dann selbst auf den NAS zugreift, richtig? Jedenfalls kann ich mit Kinsky das Laptop runter fahren und der Linn kennt die Playlist trotzdem und das soll auch so bleiben, da ich nicht durchgehend den Laptop laufen haben will, wenn ich Musik höre. Geht das so auch mit Bubble?

Ich nutze derzeit EAC zu Rippen und lege für jedes Album einen Ordner auf dem NAS an. Der Windos Media-Player kennt dann auch das Album-Cover, Kinsky nicht Außerdem erkennt Kinsky in den mit EAS gerippten Dateien keine Alben, Downloads von HighResAudio werden als Album erkannt. Also Kinsky begeistert mich nicht und Kazzo findet erst gar keine Datein.

Funktioniert Bubble da besser? Wie muss ich mit EAC die Dateien ablegen, damit Bubble die mit Cover findet, sortiert usw.? Oder gibts von euch noch ne Empfehlung für ein Ripp-Programm?

Hab den Linn jetzt mal 2 Tage im Standby, hat echt nochmal richtig zugelegt, neben der Auflösung und Durchhörbarkeit jetzt noch deutlich musikalischer. Bin überzeugt: Streaming schlägt CD

Schonmal nen guten Rutsch
mckott
Stammgast
#8 erstellt: 30. Dez 2014, 11:29
Hallo Sneyder,

dein Medienserver Programm heißt Twonky. Das ist ein guter Server, der auch Bilder und Videodateien unterstützt, auch für evtl. andere vorhandene UPNP Geräte. Der Minimserver ist ein kostenloser Medienserver ausschließlich für Musikdateien. Allerdings läuft er nicht auf allen NAS. Da musst du mal die Internetseite von Minimserver besuchen und schauen ob dein NAS unterstützt wird.

Bei Kinsky, Bubble, Songbook und wie sie heißen handelt es sich nur um Controlpoints. Kinsky gibt es für PC, Android und IOS Geräte. Bubble ist für Androidgeräte, Songbook. Chorus gibt für IOS. Du musst also nicht zwingend dein PC benutzen, sondern kannst dir einen Controlpoint auf dem Smartphone installieren und damit deinen Majik mit Tracks versorgen.

Wenn du CD's rippst solltest du am einfachsten das FLAC Format benutzen. Den gerippten Alben fügst du, soweit nicht vorhanden ein "folder.jpg" vom CD Cover bei, dann sollte im Controlpoint auch das Cover angezeigt werden. Zum bearbeiten von FLACs empfehle ich dir MP3tag, ein gutes kostenloses Programm. Zum Rippen benutze ich das kostenpflichtige CD Poweramp, ist den Preis aber wert. Da wird beim rippen schon alles fertig hinterlegt (Cover, MP3 Tags, etc.) so spart man die umständliche Nachbearbeitung.

Servus Stephan
sneyder
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 30. Dez 2014, 13:47
Hallo Stephan,
eben db poweramp installiert, klappt super: Ablage auf NAS, Cover, Danke für den Tipp. Und auch mit Kazoo bin ich weiter, macht jetzt, was es soll.
Mit anderen Worten:
Es läuft alles

Aber einen hab ich noch: Die jpg der Cover sind da, kommen wohl von der CD. Kann ich noch die Booklets ranhängen/laden?

Grüsse Philip
real_Lucky
Stammgast
#10 erstellt: 30. Dez 2014, 17:24
Hallo Philip,
dann wünsche ich Dir viel Spaß. LINN ist nicht so mein Revier. Jedoch finde ich es gut, dass Deine Ansprüche mit der MyCloud erfüllt werden können. Ganz besonders deshalb, weil es hier im Forum einige kontraproduktive Kräfte gibt, die sowas überhaupt nicht fassen können. Die würden eine MyCloud nicht mal geschenkt nehmen.... und dann noch in Kombination mit einer LINN ... tz tz tz.

In diesem Sinne ... viel Spaß und einen guten Rutsch ins Jahr 2015

Gruß
Lucky
mckott
Stammgast
#11 erstellt: 30. Dez 2014, 17:51
Hi Philip,

natürlich kannst du die Booklets einscannen und z.B. als PDF in den Ordner legen. Das ist dann allerdings nur für PDF fähige Geräte und nicht für den Majik, der ignoriert die PDF einfach. Wenn Du Hi Res Flac' s von HiResAudio, Qobuz, Linn Records usw. kaufst, hast du oft ein digitales Booklet dabei.

Servus Stephan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
WD My Cloud NAS
schalldruck-event am 01.07.2014  –  Letzte Antwort am 02.07.2014  –  3 Beiträge
WD My Cloud - Fragen
Bumtschey87 am 01.03.2015  –  Letzte Antwort am 13.08.2016  –  14 Beiträge
NAS oder WD my Cloud EXII Ultra
gerscher1974 am 08.04.2018  –  Letzte Antwort am 08.04.2018  –  13 Beiträge
WD MY CLOUD oder HDD
GTHZecke am 05.05.2015  –  Letzte Antwort am 23.05.2015  –  6 Beiträge
WD My Cloud Home Probleme
rene0411 am 24.06.2018  –  Letzte Antwort am 25.06.2018  –  3 Beiträge
Wechsel von WD My Cloud auf WD My Cloud Mirror/EX2 Ultra - Festplatte übernehmen?
OutOfStep am 13.02.2018  –  Letzte Antwort am 13.02.2018  –  6 Beiträge
Reicht eine WD My Cloud als einfaches NAS?
Gidian am 08.02.2014  –  Letzte Antwort am 05.03.2015  –  26 Beiträge
Linn Majik DS und welches NAS
Octaveianer am 10.07.2014  –  Letzte Antwort am 17.07.2014  –  12 Beiträge
WD My Cloud, DLNA oder UPNP für Streamer?
audiophysic_er am 15.08.2015  –  Letzte Antwort am 15.08.2015  –  6 Beiträge
My Cloud EX2 Ultra - Datenübertragung enttäuschend
yankeedoodle am 21.09.2018  –  Letzte Antwort am 21.09.2018  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.383 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitglied-marantzologe-
  • Gesamtzahl an Themen1.535.447
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.215.826

Hersteller in diesem Thread Widget schließen