4k streaming

+A -A
Autor
Beitrag
bvlahopulos
Neuling
#1 erstellt: 02. Jan 2016, 17:54
Hallo Leute,

habe eine ganz einfache Frage, die sicher schon oft behandelt wurde:

Werde mir jetzt ein NAS zulegen. Grundsätzlich ist für mich alles klar was Einrichtung, Funktionen etc. betrifft.

Eins blick ich aber nicht ganz durch:

Kann jedes NAS in 4k streamen?

ZB.: Habe 4k mkv. Filme auf einem Synology 415+ NAS. Einen 4k Fernseher natürlich. Dazu nehme ich noch ein streamingfähigen Media-Player (Apple TV, PS4, WD TV etc.) Auf dem NAS und auf dem Media-Player ist Plex installiert.

Funktioniert es dann? (In 4k)
Oder brauch ich ein NAS, welches 4k Transkodierung unterstützt?

Hoffe auf eure Hilfe, vielen Dank!
LG
Stalingrad
Inventar
#2 erstellt: 02. Jan 2016, 19:20
Vom NAS kommen nur Daten, da ist es egal. Der Mediaplayer muss mit 4K umgehen können.
Fuchs#14
Inventar
#3 erstellt: 02. Jan 2016, 19:28
Ich frage mich nur woher mal 4k mkv Material holen will...
bvlahopulos
Neuling
#4 erstellt: 02. Jan 2016, 20:56
Alles klar, danke erstmal :-)

Vielleicht hab ich mich mit der Dateiendung geirrt. Aber ich nehme zb Urlaubsvideos in 4k auf.

Versteh ich inn weiterer Folge dann die Video Transkodierung richtig?

Wenn ich ein 4k Video auf ein Medium wie Tablet oder sonstiges streamen will, das kein 4k unterstützt, wandelt die NAS die 4k Auflösung in 1080 um und streamt dann?
jonath
Stammgast
#5 erstellt: 02. Jan 2016, 23:42

bvlahopulos (Beitrag #4) schrieb:

Wenn ich ein 4k Video auf ein Medium wie Tablet oder sonstiges streamen will, das kein 4k unterstützt, wandelt die NAS die 4k Auflösung in 1080 um und streamt dann?


Prinzipiell stellt ein NAS nur Speicher im Netzwerk zur Verfügung. Wenn dein NAS Transkodierung unterstützt ggf. ja, allerdings ist das viel größere Problem, dass 4k Material in der Regel mit h265 kodiert ist. Das kann durchaus zu Problemen führen.

https://www.synology.com/de-de/knowledgebase/faq/659
bvlahopulos
Neuling
#6 erstellt: 03. Jan 2016, 02:39
Danke!
bvlahopulos
Neuling
#7 erstellt: 04. Jan 2016, 12:21
Synology bietet mit der NAS 415play eine Hardware-Transkodierung an, allerdings nur bis 1080.

Bedeutet ich könnte in dem Fall einen 4k Film nicht auf mein Tablet streamen, versteh ich hoffentlich richtig.

Was aber wenn ich Plex verwende?

Transkodiert Plex mit den Transkodierungsfunktionen der NAS oder mit eigenen?

Könnte ich mit Plex alle möglichen Filme bzw. Videos streamen, unabhängig davon ob die NAS Transkodierungsfunktionen besitzt?
Teddy-94
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Jan 2016, 10:50
Würde mich gerne hier anschließen.
Kann der neue FireTV mit Kodi 4k Filme oder Videos mit KODI streamen?
ronny979
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Jan 2016, 10:56
Wenn du dein NAS als Plex-Server nutzt und eine 4K Datei direkt an einen Client sendest der 4K verarbeiten kann, dann gibt er es auch ohne Probleme aus.
Geräte die kein 4K unterstützen, geben das 4K File im Direkt Stream wieder.Der TV löst dann in FullHD auf.

Ich betreibe auch einen PlexServer mit HD und 4K Files, mein 4K TV gibt alles problemlos über die Plex-App wieder.
In einem anderen Zimmer, nur ein HD TV auch mit Plax App...kann ich auch alles sehen incl. 4K.
4K wird dann nur in HD angezeigt und die Detailtiefe fehlt.

Das gleiche auf dem IPad und einem Android Handy, beide Geräte haben vollen zugriff auf alle Filme und Spielen auch ohne Probleme HD und 4K Material ab.

Mein PlexServer läuft im Direkt Stream und gibt alle Daten 1:1 weiter, ich lasse nix Transcodieren im Heimnetzwerk.
Greife ich von außerhalb auf Plex zu und Spiele was ab, benutze ich die Transcodierung schon allein wegen dem Datenaufkommen und dem Upload.
Das meiner meinung nach aber zu vernachlässigen ist, weil wer schaut schon ein 4K Film über Handy, wenn er unterwegs ist.
jonath
Stammgast
#10 erstellt: 06. Jan 2016, 11:11

ronny979 (Beitrag #9) schrieb:
Wenn du dein NAS als Plex-Server nutzt und eine 4K Datei direkt an einen Client sendest der 4K verarbeiten kann, dann gibt er es auch ohne Probleme aus.
Geräte die kein 4K unterstützen, geben das 4K File im Direkt Stream wieder.Der TV löst dann in FullHD auf.


Genau das ist ja das Problem - 4k Material liegt in der Regel in h265 vor und dafür haben nur entsprechende Geräte eine Beschleunigung und ohne die sieht die Wiedergabe dann eher mau aus.

Selbst 4k Material mit h264 kodiert kann so manches Endgerät überfordern...
ronny979
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 06. Jan 2016, 11:31
Mein 4K Material ist in h265 und all meine Geräte geben das problemlos wieder.


[Beitrag von ronny979 am 06. Jan 2016, 11:35 bearbeitet]
bvlahopulos
Neuling
#12 erstellt: 06. Jan 2016, 13:56
Ich habe vor, von meiner NAS (Plex-Server) zB über Apple TV oder Amazon Fire TV auf meinen 4k Fernseher zu streamen.

Du meinst also auch über Apple TV würde das funktionieren, auch wenn Apple TV kein 4k unterstützt?

Wozu dann die 4k Funktion am Amazon Fire TV? Damit werben sie ja jetzt, aber wenn beide die File 1:1 weitergeben, wozu dann?


Und musst du immer manuell umschalten in Plex, ob er direkt streamt oder für mobile Geräte die von außen zugreifen transkodiert?
Oder erkennt Plex das automatisch?


Wie wichtig ist es dann vor dem Kauf einer NAS, auf Ihre Transkodierungsfunktionen zu achten?
Wenn Plex und der jeweilige Media Player direkt auf den Fernseher streamen, wann tritt die Transkodierungsfunktion der NAS in Kraft?


LG
bampa
Stammgast
#13 erstellt: 06. Jan 2016, 14:15
In was für einem Format speichert mann überhaupt die Blue ray / DVD auf dem nas, damit Sie im 4k das Video auf Apple Tv / bzw. fire TV abspielen kann?

Sorry für die Unwissenheit, aber das ist auch für mich ziemlich Neuland und ein sehr interessantes Thema.
ronny979
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 06. Jan 2016, 15:06
Bei FireTV wird mit 4K geworben weil du z.b. den 4K Stream bei Netflix damit schauen kannst. Ist ein Gerät nicht für 4K Verifiziert dann kann es die Inhalte auch nicht abrufen.
Versuch mal auf einem NICHT 4K Gerät die 4K Serien und Filme von Netflix zu schauen...geht einfach nicht, weil sie Dir nicht mal Angeboten werden. Obwohl man das Paket gebucht hat.

Daher die Werbung mit 4K bei einigen Geräten.

Ob dein Apple TV in verbindung mit Plex das wiedergeben kann, das kann ich Dir nicht beantworten.
Probiere es doch erstmal aus, ich geh davon aus das du Apple TV schon hast, also App installieren....am Pc oder Laptop einen PlexServer aufsetzen und testen.

Ich benutze 2 Samsung Fernseher, einer davon ein 4K Gerät.
Der andere z.b. lässt mich die Netflix 4K Inhalte nicht mal aufrufen, obwohl ich das Paket gebucht habe und ja auch am 4k TV gucken kann.

Mit Plex Streame ich meine ganze Filme als Direktstream zum TV.
Der Plex Server erkennt diese auch ohne Probleme, zeigt sie sogar als 4K an und ich Streame sie als Direktstream zum TV.
Der TV besitzt die Plex App und gibt den Direktstream quasi an den TV weiter....da es ein 4K Gerät ist, weiß er was er damit machen soll und gibt es Fehlerfrei wieder. Der Mediaplayer der 4K Fernseher ja kann auch 4K Material von USB verarbeiten. Plex ist halt nur ein anderer zuspieler und den rest macht das Gerät.
Ich Stell da vorher nix um, ich habe einmalig die einstellung am Plex Server vorgenommen und Streame in meinem Netzwerkt alles 1:1 an meine Geräte.

Allerdings durfte ich vorhin feststellen das Plex den PlexServer aktuallisiert hat und auch die Apps auf dem TV, seit vorhin geht also kein 4K Material mehr an meinem HD Fernseher.
Plex verweigert die Wiedergabe am HD Gerät...auf dem 4k TV läuft es nach wie vor.

Auf dem IPad und am Android Handy kann ich die 4K Filme auch noch abrufen, das läuft alles ohne probleme.


Mein 4K Material ist im mkv container gespeichert mit dem codec H.265.


[Beitrag von ronny979 am 06. Jan 2016, 15:10 bearbeitet]
bvlahopulos
Neuling
#15 erstellt: 06. Jan 2016, 20:19
Alles klar, danke für die ausführlichen Antworten rinny979.

Eins versteh ich immer noch nicht ganz.
Wenn Plex bzw. die Medien-Player und Fernseher selbst das streamen und umwandeln übernehmen, wozu dann Hardware-Transkodierungsfunktionen auf einer NAS?

Was sagst du zur Synology 415Play?

Kennst du dich auch mit dem Plex Remote Access aus?
Hätte dazu auch einige Fragen.
ronny979
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 06. Jan 2016, 23:24
Soweit ich weiß, ist der Remote Access dafür gedacht...Plex mit einem Tablet oder Handy zu steuern.

Find das NAS nicht so doll, die CPU ist ziemlich schwach auf der Brust.
Am besten ist ein NAS mit Intel Dual Core oder noch besser mit einem Intel Qaud Core und ab 2GB RAM.
habe selber habe ein Qnap mit Intel Quad und 6GB RAM, läuft 1a.

Die Transkodierung ist wohl dafür gedacht wenn dein Gerät es nicht Schaft die Orginaldaten zu verarbeiten oder dein Netzwerk zu lahm ist....dann Transkodierung der Plex Server die Datei selber in ein kleineres und spuckt es auf deinem Gerät aus.
Nebeneffekt, die Qualität lässt nach.....da kann es schon mal passieren das dein FullHD wie ein AVI aussieht.

Daher einen leistungsstarken Client besorgen der es 1:1 wiedergeben kann.

Wenn ich falsch liege, lass ich mich gern eines besseren belehren. Zumindest hab ich es so mal aufgeschnappt.
ToaStarr
Stammgast
#17 erstellt: 19. Jul 2016, 16:12
Bei mir wird bei 2160p Quellmaterial von meinem DS414 NAS über den Amazon Fire TV 4K nur als 1080p auf meinem Sony KD65X9005A angezeigt.

Amazon Fire TV 4K hängt an einem Sony STR-DN1050.

Jemand eine Idee woran das liegen kann?

Anschluss ist HDMI 4, Update braucht der Sony KD65X9005A nicht und HDMI Kabel sind Inakustik XS mit 2160p Support... :-(
mpeterle
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 22. Okt 2016, 16:52

ronny979 (Beitrag #9) schrieb:

Ich betreibe auch einen PlexServer mit HD und 4K Files, mein 4K TV gibt alles problemlos über die Plex-App wieder.


Streamst du den Content über dein internes WLAN? Wenn ja, was hast du bei der Transcodierung auf dem Plex Server eingestellt. Wenn ich einen 4K Video von meinem Macbook Pro (2014) auf meinen Philips 65pus7601 streamen möchte ('die DAtei liegt dabei auf meiner Time Capsule), ruckelt es entweder, oder er sagt, dass er die Datei nicht abspielen kann (mkv).

Mein WLAN läuft auf 5Ghz.

Wäre also echt cool, wenn du deine Plex Server Settings posten würdest.
Holgolas
Inventar
#19 erstellt: 05. Dez 2016, 20:39
Hallo
ich steige jetzt erst ein in das Streaming Thema.
Wenn ich TV, Bluray und Apple TV (kann ja kein 4K) gemeinsam an das Lan hängen möchte, kann ich dann mitr einem langen Lan Kabel bis vor den TV gehen und dann per Switch auf die Geräte verzweigen?
Sorry - bin da absolut neu am Start.

Und - was für eiunen Switch nehme ich dafür?
Sollte auf jeden Fall 4K streemen können - will auf Netflix und Co aufrüsten.
Eine Synology ist auch noch geplant.

Kann ich das so anschluiessen und welcher Switch ist der beste?

DANKE für einen Tipp und Erbarmen für die Anfängerfragen.
silberfux
Inventar
#20 erstellt: 06. Dez 2016, 10:22
Hi Holgolas, ja das geht (mit 1 langem Kabel in die Nähe vom TV und erst da den Switch setzen). Du solltest gigabit-taugliche Komponenten verwenden (Router, Kabel, Switch). Die Marke vom Switch ist mehr oder weniger egal, da kann man was Preiswertes nehmen. Der Switch sollte allerdings möglichst ein Stromsparmanagement haben, damit er nicht unnötig Strom verbraucht. Meine Switches sind von TP Link und funktionieren ohne Probleme. Es gibt Switches mit 4 und mit 8 Ausgängen, da sollte man von vorn herein sorgfältig planen, damit man nicht nach 6 Monaten einen größeren kaufen muss. Denk z.B. dran, dass man an den Switch auch einen zusätzlichen Wlan Accesspoint anschließen kann, wenn man im Wohnzimmer besseren WLAN-Zugang haben will. Schon wäre damit ein weiterer Ausgang vom Switch verbraucht. Oder für Smart Home Anwendungen.
BG Konrad
Holgolas
Inventar
#21 erstellt: 06. Dez 2016, 16:13
Hallo Konrad,
ganz lieben Dank.

Dann werde ich mal schauen - ich meine mein unlängst erworbenes 10m LAN kabel kann schon Gbit. Denke, dass die neueren alle den Standard unterstützen - kann aber nochmal schauen - steht ja vielleicht sogar drauf.
beim Switch reichen erstmal 4 Ports - so viele Kabel will ich garnicht verlegen. Werde wohl netgear nehmen - oder D-Link, oder...
Teuer sind die ja nicht. Wenn es keine Überflieger Switch gibt, dann nehme ich einen der günstigen bei Amazon.
Sollte nur halt danach alles gut funktionieren.
Ich rüste gerade komplett um und das ist ja immer so eine Sche mit den changes in einem running system...

VG
silberfux
Inventar
#22 erstellt: 06. Dez 2016, 20:30
Hi, so lang Du nur LAN-Kabel mit Switches verbindest, gibt es kein Problem. Man kann auch später einen größeren Switch nachrüsten.
BG Konrad
splatteralex
Inventar
#23 erstellt: 18. Jan 2017, 15:58
Mit einem Asustor AS6204T ist 4K Streaming kein Problem! Das Ganze kann über Netflix, Prime, Kodi oder Plex erfolgen....
ToaStarr
Stammgast
#24 erstellt: 21. Jan 2017, 12:41
Ich streame auch 2160p via Amazon Prime. 2160p Streaming via zwei DS414 scheitert derzeit nmoch an der vorhandenen Kodi Installation...

Netzwerk:

1 * AVM Fritz Box 6490 (400.000er Leitung von UnityMedia )
2 * D-Link DGS-108
2 * D-Link DGS-105
2 * AVM Fritz WLAN 1750E

Praktisch alles läuft über LAN, lediglich iPhones, Amazon Echos, etc. laufen über W-LAN...


[Beitrag von ToaStarr am 21. Jan 2017, 12:43 bearbeitet]
No-fri
Stammgast
#25 erstellt: 23. Jan 2017, 07:44
Transkodieren von 4k Material kann man von einer Synology aus vergessen. (216play) Obwohl die dafür gemacht wurde, wahrscheinlach aber vor der 4k Zeit.
Direkt stream scheint bei direkter Leitung zur FritzBox beispielsweise zu funktionieren. Die NAS dann bitte auch direkt über 1GB anschließen.
Aber auch da darf keine Surveillance Cam dazwischen ihre Aktivitäten haben !!! Von wegen aufzeichnen nebenbei...
Und ich habe mit XPLAY besseren Kontakt als mit PLEX. Reagiert einfach schneller...
ToaStarr
Stammgast
#26 erstellt: 24. Jan 2017, 10:08
Wieso auch transkodieren? Direkt korrekt auf dem NAS ablegen und fertig. Ich habe noch nie etwas transkodiert...


[Beitrag von ToaStarr am 24. Jan 2017, 10:09 bearbeitet]
Neuhier83
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 21. Feb 2018, 12:49
Hi,

eine Frage zu deiner Vorstellung. wie du FIlme zuhause schaust.
Ich möchte es genauso haben und verzweifel momentan.
Ich habe den Samsung 65KS8090 und die Synology 416+ mit 10GB RAM
Jeder mkv Film ruckelt an den Filmszenen, bei denen bisschen Action startet.

Als Beispiel:
Ein Film von mir hat die Auflösung 3840x2160 HDR und dem Codec HEVC und einer DTS_HD MA Tonspur.
Bitrate liegt bei 72MB / sec dazu kommt noch die von der Tonspur.

Ich finde einfach nicht heraus ob mein TV überhaupt ein Gigabit Lan Anschluss hat.
Mit 100mbit, kann es mit keiner Einstellung funktionieren :-)
Jetzt überlege ich welche WLan Standard der TV hat und ob er auch 5ghz kann, ob da evtl. WLan schneller wäre.

Oder mach ich irgendwas mit einer Einstellung zwischen Plex Server und Plex Client im Heimnetzwerk falsch?



ronny979 (Beitrag #14) schrieb:
Bei FireTV wird mit 4K geworben weil du z.b. den 4K Stream bei Netflix damit schauen kannst. Ist ein Gerät nicht für 4K Verifiziert dann kann es die Inhalte auch nicht abrufen.
Versuch mal auf einem NICHT 4K Gerät die 4K Serien und Filme von Netflix zu schauen...geht einfach nicht, weil sie Dir nicht mal Angeboten werden. Obwohl man das Paket gebucht hat.

Daher die Werbung mit 4K bei einigen Geräten.

Ob dein Apple TV in verbindung mit Plex das wiedergeben kann, das kann ich Dir nicht beantworten.
Probiere es doch erstmal aus, ich geh davon aus das du Apple TV schon hast, also App installieren....am Pc oder Laptop einen PlexServer aufsetzen und testen.

Ich benutze 2 Samsung Fernseher, einer davon ein 4K Gerät.
Der andere z.b. lässt mich die Netflix 4K Inhalte nicht mal aufrufen, obwohl ich das Paket gebucht habe und ja auch am 4k TV gucken kann.

Mit Plex Streame ich meine ganze Filme als Direktstream zum TV.
Der Plex Server erkennt diese auch ohne Probleme, zeigt sie sogar als 4K an und ich Streame sie als Direktstream zum TV.
Der TV besitzt die Plex App und gibt den Direktstream quasi an den TV weiter....da es ein 4K Gerät ist, weiß er was er damit machen soll und gibt es Fehlerfrei wieder. Der Mediaplayer der 4K Fernseher ja kann auch 4K Material von USB verarbeiten. Plex ist halt nur ein anderer zuspieler und den rest macht das Gerät.
Ich Stell da vorher nix um, ich habe einmalig die einstellung am Plex Server vorgenommen und Streame in meinem Netzwerkt alles 1:1 an meine Geräte.

Allerdings durfte ich vorhin feststellen das Plex den PlexServer aktuallisiert hat und auch die Apps auf dem TV, seit vorhin geht also kein 4K Material mehr an meinem HD Fernseher.
Plex verweigert die Wiedergabe am HD Gerät...auf dem 4k TV läuft es nach wie vor.

Auf dem IPad und am Android Handy kann ich die 4K Filme auch noch abrufen, das läuft alles ohne probleme.


Mein 4K Material ist im mkv container gespeichert mit dem codec H.265.
DUSAG0211
Inventar
#28 erstellt: 21. Feb 2018, 13:00
UHD Blurays sind bis zum 128Mbit spezifiert. Dh. bis zu 16MB/s

Korrekterweise wäre 100mbit dann nicht geeignet, aber die genannten 72MB/s erscheinen inkorrekt.

Und es ruckelt nur in den Actionszenen?
ToaStarr
Stammgast
#29 erstellt: 21. Feb 2018, 13:22
Ich brauche kein Gigabit, weder über FireTV noch über den Sony UHD Player. Lediglich bei vor- oder zurückspulen ruckelt es mal...
Fuchs#14
Inventar
#30 erstellt: 21. Feb 2018, 13:31

Ich finde einfach nicht heraus ob mein TV überhaupt ein Gigabit Lan Anschluss hat.

Mir ist kein TV bekannt der Gbit Anschluss hat und das braucht er in der Regel auch nicht. Auch 5 Gbit wird dich nicht viel weiter bringen, da dort höchstens 1x1 Antennen verbaut sind = 433 M/bit max in der Theorie, in der Praxis je nach Entfernung sehr viel weniger.
ToaStarr
Stammgast
#31 erstellt: 21. Feb 2018, 14:14
Ja, UHD Streaming über wifi ist schrott. Ist schon bei FHD tlw. Käse...
Neuhier83
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 21. Feb 2018, 15:06
Bei den Videoinformationen stehen die 70MB/s.

Ja es ruckelt wirklich nur wenn es gerade anfängt mit bisschen mehr als einfache Bildszenen.
Wenn ich pausiere und 20 Sekunden warte, geht es auch wieder.
Somit wird der Puffer wohl wieder voll sein.

Aber warum habt ihr das Problem nicht?
Ich habe es über Plex wie auch der Video Station von Synology versucht.
Beides, das gleiche Problem.
ryan.hessen
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 21. Feb 2018, 15:39
70MB/s oder 70Mb/s? Also Megabyte oder Megabit. Ich nehme mal an, gemeint sind 70Mb/s, das passt jedenfalls zu den durchschnittlichen Bitraten einer UHD. Das ist kein Problem für ein WLAN mit halbwegs modernem Router (bei mir Fritz 6490) und einigermaßen guter Abdeckung. Wenn tatsächlich 70MB/s (also 560Mb/s) gemeint sind, dann wäre das tatsächlich extrem sportlich ...

Kann es sein, dass der Plex Server sich verschluckt? Bei Plex kommt zum Stream ja evtl. noch das Transkodieren, was so eine Synology ganz schön beanspruchen kann. Könnte der Plex Server alternativ auf einem leistungsfähigerem PC laufen? Warum überhaupt Plex, geht kein Direktabspielen über smb-Freigabe?
Neuhier83
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 21. Feb 2018, 15:50
Ich finde die Features super.
Gerade wegen den Videocover, kurz Beschreibung etc. Er merkt sich auch wo ich aufgehört habe.

SMB Freigabe habe ich. Wie greife ich mit dem Samsung TV drauf?
ryan.hessen
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 21. Feb 2018, 16:20
Gute Frage ich habe den Q7F, aber ich streame über den AppleTV. Samsung hat sicher einen Videoplayer im Appstore, der direkt auf Freigaben zugreifen kann (VLC?). Vielleicht geht auch Kodi auf dem Samsung, dass hat ebenfalls Cover usw.

Aber generell ginge es erstmal darum zu testen, ob es bei direktem Abspielen immer noch ruckelt. Das Problem kann ja viele Ursachen haben. Wenn es am LAN liegen sollte, 100Mb ist knapp, auch wenn es theoretisch ausreichen sollte. Ein Versuch übr 5Ghz WLAN wäre es wert, bei mir funktioniert es. Wenn ich testweise mit dem Laptop eine Datei übertrage, erreiche ich ca 150 bis 200 Mb/s (an der Apple TV wüsste ich jetzt nicht, wie ich die Übertragungswerte erkennen könnte). Das ist jetzt auch nicht die Welt, aber die Daten kommen vom NAS über eine WLAN Brücke zum Router und von da zur AppleTV. Und das ist immer noch besser als 100Mb LAN
Neuhier83
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 21. Feb 2018, 20:25
Spielt dein Appel TV MKV Container mit dem H.265/HEVC Codec ab?
ryan.hessen
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 21. Feb 2018, 21:11
Die neueste Version Apple TV 4K kann das, ja. Die Versionen davor nicht
Neuhier83
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 21. Feb 2018, 22:59
Echt?
ich habe vorhin mit dem Apple Support telefoniert.
Er meinte mehrfach MKV Dateien lassen sich nur durch eine Spiegelung vom Mac auf das Apple TV abspielen. Direkte Wiedergabe vom NAS geht nicht.
ryan.hessen
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 21. Feb 2018, 23:16
Okay, sorry, da habe ich mich ungenau ausgedrückt. Der interne Videoplayer kann das wohl nicht, aber es geht über (kostenpflichtige) Apps wie Infuse Pro oder MrMc (eine Art Kodi)
Neuhier83
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 22. Feb 2018, 15:45
Und bist du mit der Lösung zufrieden?
Infuse Pro + Apple TV 4K? Bei 4K HDR Filmen...


Harmoniert das gut?
ryan.hessen
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 22. Feb 2018, 17:50
Ich bin sehr zufrieden, jedenfalls mehr als davor mit der Kombi FireTV und Kodi. Kein Sideload und Gefrickel, automatische Anpassung der Framerate usw. Aber natürlich im Vergleich auch sehr teuer, zur eh schon teuren Apple TV kommt noch Infuse Pro dazu. Gemessen daran nutze ich es viel zu wenig um genauere Auskunft geben zu können, da empfehle ich den Thread Multimediaplayer/Apple TV 4k hier
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Probleme Streamen 4k von NAS
APKUser am 09.01.2019  –  Letzte Antwort am 11.01.2019  –  16 Beiträge
NAS, 4K und wohin mit den Ton?
marsi24 am 14.05.2016  –  Letzte Antwort am 29.05.2016  –  2 Beiträge
4K Video Steaming mit NAS auf AVR
Baschtl-Waschtl am 05.11.2016  –  Letzte Antwort am 05.11.2016  –  3 Beiträge
Natürlich wieder NAS Frage
ginpery am 02.06.2018  –  Letzte Antwort am 08.06.2018  –  9 Beiträge
WD Media Player an NAS
Weisz am 05.02.2012  –  Letzte Antwort am 06.02.2012  –  2 Beiträge
Plex Media Server auf NAS extrem langsam
seb:Deluxe am 07.01.2014  –  Letzte Antwort am 24.07.2014  –  17 Beiträge
4k im Netzwerk streamen
noxx2 am 11.10.2018  –  Letzte Antwort am 26.10.2018  –  9 Beiträge
NAS Streaming?
Lordmorph am 11.03.2018  –  Letzte Antwort am 12.03.2018  –  9 Beiträge
Wie 4k Filme ohne Player auf den Fernseher bringen?
weyoun876 am 09.01.2019  –  Letzte Antwort am 09.01.2019  –  5 Beiträge
NAS Media Transcoding PS3 PS4
BakteriusD am 11.12.2015  –  Letzte Antwort am 31.12.2015  –  19 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder858.160 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedBuchbinderMarkus
  • Gesamtzahl an Themen1.430.411
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.217.741

Hersteller in diesem Thread Widget schließen