Fritzbox Medienserver indiziert keine FLAC Dateien

+A -A
Autor
Beitrag
dmayr
Stammgast
#1 erstellt: 30. Apr 2021, 06:14
Hallo!

Wie der Titel schon sagt, bin ich draufgekommen dass die Fritzbox (Modell 4040, Version 7.14) keine FLAC Daten in die Datenbank aufnimmt. Somit zeigt mein Marantz Receiver diese auch nicht an.

Hab jetzt die Festplatte direkt am Marantz Receiver angeschlossen, da werden FLAC Dateien natürlich problemlos wiedergegeben. Möchte aber auch von anderen Geräten auf die Musikdatenbank zugreifen können.

Daher die Fragen:
- Denkt ihr Fritzbox wird irgendwann ein Update rausbringen damit das möglich wird?
- Gibt es ein anderes Lossless Format, das die Fritzbox unterstützt als alternative zu FLAC?
- welchen Kostengünstigen Medienserver (+ niedriger Energieverbrauch) gibt es anstelle des integrierten Mediaservers der Fritz Box? (Ich brauche keine hohen Datenübertragungsraten, es werden keine Filme/ Videos oder ähnliches geschaut. Es wäre rein nur für die Musik) Gerne auch Empfehlungen gebraucht. Es kann einfach ein Míni Gerät sein mit Ethernet und USB Anschluss, an den ich die Festplatte anschließe)

Vielen Dank!

LG David
wazze
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 30. Apr 2021, 06:28
Moin!

Da fällt mir spontan ein Raspberry PI ein. Gibt genügend fertige Images, die deinen Ansprüchen genügen sollten.

"Günstig" ist ja immer relativ. Ich habe vieles mit einer Synology DS220j erschlagen. Gibts als B-Ware auch "günstig" ;); eine SSD rein und gut. Die nimmt sich, mit der SSD, irgendwas um die 5 Watt.

Grüße
wazze
dmayr
Stammgast
#3 erstellt: 30. Apr 2021, 18:44
ja ein PI wäre mal eine Überlegung. Könnte für meine Ansprüche vermutlich auch ein älterer gebrauchter sein.

In der Nacht wird bei uns der Strom abgeschaletet an der Steckerleiste. Fährt ein Raspberry PI automatisch hoch sobald die Stromversorgung da ist????

Danke!


Btw. oder gibt es einen Router als Alternative zur Fritzbox, der auch FLAC Dateien indiziert ? Dann bräuchte ich nämlich kein zusätzliches Gerät... würde die Fritzbox dann verkaufen.


[Beitrag von dmayr am 30. Apr 2021, 18:45 bearbeitet]
EiGuscheMa
Inventar
#4 erstellt: 30. Apr 2021, 20:26

dmayr (Beitrag #1) schrieb:
dass die Fritzbox (Modell 4040, Version 7.14) keine FLAC Daten in die Datenbank aufnimmt.


Natürlich tut Fritzbox 4040 das:

https://avm.de/servi...tutzte-Dateiformate/

Es liegt also an etwas Anderen wenn Dein Receiver die FLAC Dateien nicht sieht.
dmayr
Stammgast
#5 erstellt: 01. Mai 2021, 07:47
lies bitte mal was weiter unten in der Fußnote steht.



*Mediaserver wertet TAG-Information der Mediendatei nicht aus



über Browse --> Folder sollte er die Daten erkennen, das ist richtig. (Müsste ich aber auch nochmal prüfen) aber was er auf jeden Fall nicht kann ist die TAG Informationen aus FLAC Dateien auszulesen.

D.h. kein Albumcover und unter Album oder Artist suche nicht auffindbar. Das liegt sehr wohl an der Fritzbox.


[Beitrag von dmayr am 01. Mai 2021, 07:49 bearbeitet]
EiGuscheMa
Inventar
#6 erstellt: 01. Mai 2021, 10:04

dmayr (Beitrag #5) schrieb:
über Browse --> Folder sollte er die Daten erkennen, das ist richtig.


eben

Kein Albumcover ist was Anderes als "nicht in die Datenbank aufnehmen" wie Du Eingangs geschrieben hast.

Der Mediaserver der Fritzbox ist nicht sonderlich komfortabel, das ist richtig.

Aber daran würde ein Pi auch erst einmal nichts ändern. Da müsste dann Kodi oder Plex laufen. Und davon weiß Dein Marantz Receiver wiederum nichts.
dmayr
Stammgast
#7 erstellt: 01. Mai 2021, 19:19
Kann doch nicht so schwierig sein die Tags von FLAC Dateien auszulesen??? Warum kann das eine Fritzbox nicht

Kodi und Plex sind für mich leider Fremdwörter. Trotzdem Danke für deine Antwort
langsaam1
Inventar
#8 erstellt: 01. Mai 2021, 19:58
stelle die Frage direkt an AVM


[Beitrag von langsaam1 am 01. Mai 2021, 19:58 bearbeitet]
KarstenL
Inventar
#9 erstellt: 01. Mai 2021, 19:59
Preiswert und gut für Musik:

https://www.berrybas...ter-modell-b-2gb-ram


https://www.picoreplayer.org/

Ein PC zum einrichten und etwas um eine SD Karte zu beschreiben muß vorhanden sein.
Vollker_Racho
Inventar
#10 erstellt: 01. Mai 2021, 20:03
Für die 4040 gibt es eine Beta-Firmware (7.24), mit der du die Funktionalität der kommenden 7.25 testen kannst. Wenn es damit auch nicht geht, kannst du ruhigen Gewissens auf den RasPi setzen.

https://avm.de/fritz...aus-der-entwicklung/

edit
Netter Nebeneffekt der Beta: es ist möglich DNS over HTTPS zu verwenden.


[Beitrag von Vollker_Racho am 01. Mai 2021, 20:05 bearbeitet]
dmayr
Stammgast
#11 erstellt: 01. Mai 2021, 20:39
Danke, das mit der Beta Firmware ist für mich aus einem ganz anderen Grund interessant. (Unterstützt einen bestimmten LTE-Stick, der vorher nicht unterstützt wurde)

Hab mir dir Neuerungen der Beta durchgeschaut, da steht nichts von FLAC oder Medienserver, was auf eine Problemlösung hindeutet.

Gibt es keine Alternativprodukte (z.b. von Netgear) die das können?

Klar das mit dem Raspberry PI wäre eine Möglichkeit, möchte aber ein möglichst einfaches Setup, d.h. kein weiteres Gerät, wenns nicht unbedingt sein muss....
KarstenL
Inventar
#12 erstellt: 01. Mai 2021, 20:46
Hast du einen PC der 24\7 läuft?
Dann mach da Plex, minim oder Logitech Media Server oder ähnlich drauf...
Ein Raspberry verbraucht allerdings erheblich weniger Strom....hat man dann schnell raus...


[Beitrag von KarstenL am 01. Mai 2021, 20:50 bearbeitet]
dmayr
Stammgast
#13 erstellt: 01. Mai 2021, 21:19
Ein üblicher PC der 24/7 läuft kommt da nicht in Frage. Energieverbrauch aber auch wegen anderen Gründen.

Darum auch meine Frage im Post #3 ob ein Raspberry PI automatisch hochfährt wenn die Stromversorgung an ist. Das wäre nämlich Bedingung... möchte nicht jeden Tag das Ding per Hand einschalten müssen.
EiGuscheMa
Inventar
#14 erstellt: 01. Mai 2021, 21:33
Tags und FLAC sind aber ohnehin ein Kapitel für sich:

https://audiohq.de/viewtopic.php?id=8796

Da würde ich mich erst mal schlau machen bevor ich auf Verdacht Zeit und Geld in neue Hard- und Software stecke.

Gebräuchlich für Tagging ist nämlich das ID3v2 Verfahren was bei MP3 verwendet wird und was die Fritzbox natürlich auch kann.
Nur geht das nicht bei FLAC
EiGuscheMa
Inventar
#15 erstellt: 01. Mai 2021, 21:38
Ach so:

Ich kenne Deinen Marantz nicht. Kann der vielleicht auch auf Dateifreigaben (SMB) im Netz zugreifen ?

Das wäre die Abkürzung. denn per USB Platte scheint es ja zu funktionieren
KarstenL
Inventar
#16 erstellt: 01. Mai 2021, 22:04
Sobald der Raspberry Strom bekommt startet sein Betriebssystem.
Er hat Standard aber weder ein noch aus Schalter.
Das heißt um ihn aus zu schalten musst du ihn vom Strom trennen.
Das Gerät ist für einen 24\7 Betrieb ausgelegt.
dmayr
Stammgast
#17 erstellt: 02. Mai 2021, 18:06

Da würde ich mich erst mal schlau machen bevor ich auf Verdacht Zeit und Geld in neue Hard- und Software stecke.

da werd ich mich wohl mal einlesen...


Kann der vielleicht auch auf Dateifreigaben (SMB) im Netz zugreifen ?

SMB weiß ich nicht, jedenfalls kann er soviel ich jetzt weiß auf die Ordnerstruktur zugreifen, wobei er nur Musikdateien anzeigt.

Das mit dem Raspberry klingt schon mal sehr interessant. Wahrscheinlich ist mir das aber zu speziell bzw. aufwendig. Ich suche eher einfache Lösungen out of the box.

Aber schonmal vielen Dank für eure Antworten. Ihr habt mir sehr weitergeholfen.

Falls jemanden dazu noch was einfällt darf er ruhig noch ergänzen.
KarstenL
Inventar
#18 erstellt: 02. Mai 2021, 18:56
Das mit dem Raspberry ist aber keine Raketen Wissenschaft....
Wir helfen auch:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-71-12675.html
Ich würde picoreplayer empfehlen....es gibt aber auch andere Systeme....


[Beitrag von KarstenL am 02. Mai 2021, 18:59 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Medienserver
TR_1811 am 30.12.2010  –  Letzte Antwort am 03.01.2011  –  2 Beiträge
Synology DS213J FLAC/Gapless-Problem
Marc-Andre am 16.01.2015  –  Letzte Antwort am 16.01.2015  –  5 Beiträge
Medienserver / Ipad / Anlage Problem
Keeper666 am 02.05.2013  –  Letzte Antwort am 22.05.2013  –  6 Beiträge
Fritzbox Verbindung
tezz2 am 24.11.2018  –  Letzte Antwort am 07.12.2018  –  2 Beiträge
AV.Receiver häufig ohne Kontakt zum Medienserver
smokeybear am 17.12.2015  –  Letzte Antwort am 30.12.2015  –  14 Beiträge
ReQuest Medienserver/Client
Peterhase71 am 25.08.2010  –  Letzte Antwort am 27.08.2010  –  2 Beiträge
Medienserver am PC empfangen
aragon6377 am 22.03.2011  –  Letzte Antwort am 26.03.2011  –  4 Beiträge
Synology DLNA Medienserver
volkerd am 15.09.2015  –  Letzte Antwort am 15.09.2015  –  8 Beiträge
Medienserver Software gesucht
heninho am 18.04.2018  –  Letzte Antwort am 24.05.2018  –  11 Beiträge
Ältere Synology als Medienserver
Stahl87 am 14.01.2019  –  Letzte Antwort am 09.03.2019  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2021

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.432 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedpragmo
  • Gesamtzahl an Themen1.535.516
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.217.066

Hersteller in diesem Thread Widget schließen