Behringer MS40 Kopfhörer Ausgang

+A -A
Autor
Beitrag
joewest
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Dez 2011, 10:50
Hallo Forum.

Nach langer Suche habe ich mich entschieden die Behringer MS40 als Pc Lautsprecher zu nutzen.

Nun stellt sich mir die Frage was der Kopfhörerausgang der Lautsprecher taugt.

Werde zu 90% mit Kopfhörer hören.

Reicht es diesen an den Boxen an zu schließen, die per optischem Digitalausgang mit dem PC verbunden sind.

Oder würdet Ihr einen Qualitätsgewinn erwarten wenn ich meinem PC eine Asus Xonar DG gönne und die Kopfhörer direkt mit der Soundkarte verbinde.

Im Prinzip suche ich eine Info was die internen Kopfhörerverstärker der Behringer MS40 taugen.

Als Info es soll kein 1000€ Kopfhörer verwendet werden, sondern "nur" der Superlux Hd 668B.

Schon mal schönen Dank für eure Tips.

Schönen zweiten Advent.
kumquat
Stammgast
#2 erstellt: 04. Dez 2011, 13:21
Zumindest was den Köpfhörerausgang betrifft, kann ich dich beruhigen. Der ist schon ok. Klanglich gesehen ist das aber auch das einzige, was an der MS40 ok ist - bist du dir mit dem Kauf wirklich sicher?


[Beitrag von kumquat am 04. Dez 2011, 13:26 bearbeitet]
joewest
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 04. Dez 2011, 16:55
Bin gern für andere Vorschläge offen. Brauch die nur um im 4m² Mini-Büro am Rechner mal Ton zu haben. Denke besser als Pc-Systeme werden sie schon sein.

Was mir halt gut gefiel ist das sie einen optischen Eingang haben. Das spart mir eine gute Soundkarte im System.

Hab zur Zeit nur einen Onboard Soundchip im Rechner. Verbaut ist ein Mainboard von Gigabyte mit AMD Chipsatz. Spiele werden dann eh per Kopfhörer gespielt.

Die Lautsprecher sollen halt dazu sein um beim Arbeiten leise Musik zu hören oder evtl. auch mal um TV zu schauen.
kumquat
Stammgast
#4 erstellt: 04. Dez 2011, 18:25
Die meisten Onboard-Soundchips sind viel besser als man meint, zumindest im Vergleich zu D/A Wandlern in billigen Multimediaboxen.
Abgesehen davon ist beim Klang der MS40 auch durch optischen Anschluss nicht mehr viel zu reißen.

Deutlich voller und runder klingen folgende Boxen, selbst wenn sie "nur" über Miniklinke angeschlossen werden:
Samson Media One 4a
Edirol MA-15D
joewest
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 04. Dez 2011, 18:37
Die Samson finde ich optische eine Katastrophe.

Die Edirol sind interessant, zumal diese die selben Anschlussmöglichkeit wie die MS40 bieten.


Macht das ganze ja schon wieder nicht einfach.

Wo im Raum HL bis HH ich die wohl mal probe hören könnte. Am besten bei im Vergleich.
kumquat
Stammgast
#6 erstellt: 04. Dez 2011, 21:38
Das mit dem Probehören wird eher schwierig. Wenn überhaupt, dann in einem Geschäft für Studioequipment. Z.B. bei Just Music Hamburg
Die Edirol MA-15 D habe ich bei denen schon mal gesehen, aber solche "Billigboxen", wie es in deren Augen die Samsons sind, werden sie wahrscheinlich nicht da haben. Müsstest du mal anrufen.

Apropos Samsons - die mögen hässlich sein, ja. Aber klanglich sind sie sogar noch etwas besser als die Edirols, druckvoller und "freier"!
joewest
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 05. Dez 2011, 09:26
bei den Thomann Bewertungen werden noch die M-Audio BX-5a deluxe erwähnt.

Sind zur Zeit auch für 169 zu haben. Alternative?
kumquat
Stammgast
#8 erstellt: 05. Dez 2011, 10:23
Diese Box speziell habe ich noch nicht gehört, aber im Allgemeinen empfand ich Monitore von M-Audio bisher immer als etwas dumpf, recht bassbetont und in den Tiefen leicht unpräzise und schwammig.
Burkie
Inventar
#9 erstellt: 09. Mrz 2012, 10:09
Hallo,

es gibt schon Threads zum MS-40.

Die Behringer-Boxen klingen schon recht gut, laut und voll. Durch den Bassreflex gibt es auch vollen Bass.

Stehen die Boxen zu nahe an der Wand, so sind die Bässe zu laut, dann muss man den Bassregler zurückdrehen.

Wenigstens einige Chargen der Boxen scheinen eine elektronische Bassanhebung eingebaut zu haben, die auch in Neutralstellung der Regler zuschlägt. Der Kopfhörerausgang bringt also im Vergleich zu viel Bass. Da muss man den Bassregler auch wieder zurückdrehen.

Insgesamt finde ich die Boxen schon recht gut gelungen.

MfG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Behringer MS40 und Aktivsubwoofer
Afritus am 06.05.2015  –  Letzte Antwort am 13.05.2015  –  6 Beiträge
Problem mit Behringer MS40
wertzius am 24.01.2012  –  Letzte Antwort am 26.01.2012  –  2 Beiträge
Behringer MS40 - gibts bessere Alternativen?
OPAAG am 17.06.2010  –  Letzte Antwort am 10.02.2015  –  19 Beiträge
Behringer MS40 + an externer Soundkarte
Mysnake am 18.10.2017  –  Letzte Antwort am 18.10.2017  –  4 Beiträge
Der lange Weg zur Vernunft - Behringer MS40!
venk am 24.11.2007  –  Letzte Antwort am 15.11.2015  –  28 Beiträge
Behringer Ms40 + Kennwood SW-40 wie anschließen?
A3U6 am 04.12.2012  –  Letzte Antwort am 05.12.2012  –  2 Beiträge
Aufstellung LS Behringer MS20
Cosmo508 am 24.11.2010  –  Letzte Antwort am 27.11.2010  –  3 Beiträge
Behringer Verstärker als Computerlautsprecher
Yatzy am 01.09.2015  –  Letzte Antwort am 15.09.2015  –  3 Beiträge
Anschluss KRK RP5 RoKit an Behringer UMC22 PC via Klinke/XLR
Beng665 am 20.11.2016  –  Letzte Antwort am 27.11.2016  –  3 Beiträge
Neue digitale Aktiv Nahfeld Monitore
mega-zord am 13.02.2010  –  Letzte Antwort am 14.02.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.677 ( Heute: 46 )
  • Neuestes MitgliedMurphynew
  • Gesamtzahl an Themen1.412.369
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.887.913

Hersteller in diesem Thread Widget schließen