Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual CS 2235Q rührt sich nicht mehr

+A -A
Autor
Beitrag
Markus_Axer
Neuling
#1 erstellt: 21. Aug 2009, 09:47
Hallo!

Ich habe auch einen CS 2235Q. Der hat folgendes Problem:

Ich hatte ihn jetzt ca. 2 Jahre nicht mehr in Betrieb. Habe ihn gestern mal wieder eingesteckt und musste feststellen, dass nichts mehr funktioniert-->gar nichts! Es brennt keine Lampe, das Display zeigt nichts an, der Teller dreht nicht! Was kann die Ursache hierfür sein? Netzteil evt.? Ich dachte erst an einen Netzkabelbruch-->leider Fehlanzeige. Was kann ich jetzt noch machen? Er lief immer super ohne Probleme! Er ist zwar schon 20 Jahre alt, hat aber einen hohen persönlichen Wert für mich, da ich ihn von meiner Mutter zu Weihnachten geschenkt bekommen habe.

Ich hoffe, mir kann hier jemand sagen, ob ich den alten Kerl noch einmal vor der "Abwrackung" retten kann.

Gruß

Markus Axer
Bepone
Inventar
#2 erstellt: 21. Aug 2009, 10:22
Hallo Markus,

evtl. hat sich die Sicherung verabschiedet.
Ursache dafür ist meist ein defekter Kondensator.


Gruß
Benjamin


[Beitrag von Bepone am 21. Aug 2009, 10:22 bearbeitet]
Markus_Axer
Neuling
#3 erstellt: 21. Aug 2009, 10:45
Mensch, das ging ja schnell mit der Antwort. Darf ich denn kurz fragen, wo diese Sicherung sitzt? Muss ich das Gerät zwangsläufig auseinanderbauen? Oder kommt man da so irgendwie dran? Ich habe nämlich keine Ahnung wie ich den Plattenspieler auseinanderbaue.

Schon mal vorab Danke für die Hilfe!!

Gruß

Markus
wolfgang-dualist
Stammgast
#4 erstellt: 21. Aug 2009, 10:53
Hallo Markus,

schau mal hier rein, dass ist die serviceanleitung des CS 630. Der 630 ist technisch mit Deinem 2235 identisch.

Bis denne

Wolfgang

http://wega.we.funpic.de/630s/

http://wega.we.funpic.de/2235/


[Beitrag von wolfgang-dualist am 21. Aug 2009, 10:54 bearbeitet]
Markus_Axer
Neuling
#5 erstellt: 21. Aug 2009, 13:00
Danke für die Hilfestellung! Werde mich dann am WE mal dransetzen und die Kiste auseinanderbauen. Wird sicher das ganze WE in Anspruch nehmen :-(..

Gruß

Markus
Bertl100
Inventar
#6 erstellt: 21. Aug 2009, 16:37
Hallo,

möglicherweise ist CP05 defekt.
Und also Folge davon noch RP05, beide Bauteile in der Nähe des Netztrafos.
Oder aber CP10 und als Folge RP12.

Kannst du denn einen Schaltplan lesen?

Als erstes müßte man nachmessen, ob die 20V, die 12V und die 5V vorhanden sind.

Der Gehäuseteil oben vorne rechts läßt sich gut abnehmen, nachdem die Frontblende weg ist.
Dort liegt auch die Hauptplatine.
Vorher UNBEDINGT den Tonkopf komplett abschrauben.
Die Nadel ist beim Hantieren gleich ruiniert!


Gruß
Bernhard
Markus_Axer
Neuling
#7 erstellt: 22. Aug 2009, 18:29
So, Kiste habe ich auseinandergebaut. War ganz schön kniffelig. Hat aber geklappt. Das Netzteil habe ich durchgemessen. Es funktioniert einwandfrei. Komischerweise rührt sich aber nichts an der Kiste. Ich nehme mal an, dass vielleicht das IC A20 sich verabschiedet hat, oder? Das ist doch für die Steuerung zuständig.

Gruß

Markus
Bertl100
Inventar
#8 erstellt: 23. Aug 2009, 06:28
Hallo,

ist das der µ-Controller?
Sowas geht eigentlich recht selten kaputt.
Alle drei Spannungen sind vorhanden?

Wenn der Motor nicht auf Drehzahl ist, könnte es sein, dass dadurch alle Anzeigen auf dunkel geschaltet werden.
Die LED für die Geschwindigkeit leuchtet auch nicht?

Gruß
Bernhard

Edit:
Prüf nochmal die drei Spannungen.
Und bei ausgeschaltetem Gerät mit Multimeter im Ohmbereich alle Elkos im Gerät auf Schluß.


[Beitrag von Bertl100 am 23. Aug 2009, 06:35 bearbeitet]
Noko
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 23. Aug 2009, 07:32
Hallo,

probier mal ob sich der Teller von Hand leicht drehen lässt, bzw. nach leichtem Antippen langsam ausläuft. Lässt er sich schwer drehen, vermute ich stark, dass das Lageröl verharzt ist. Dieses Problem taucht immer wieder bei CS 225Q/2235Q auf, da Dual bzw. Fehrenbacher in den Jahren wohl ein anderes Öl als bei früheren Modellen verwendet hatte. (War bei zwei Modellen bei so der Fall). Der Motor kann dann nicht mehr hochlaufen, allerdings habe ich nicht mehr in Erinerung, ob dann auch keine LED mehr leuchtet.

Gruss
Norbert

PS: Zur Abhilfe Spieler zerlegen, Motor ausbauen - Rotor lässt sich dann leicht abnehmen -, Lager reinigen und mit neuem Öl schmieren (notfalls. eignet sich auch übliches Motorenöl).
Markus_Axer
Neuling
#10 erstellt: 23. Aug 2009, 08:32
Hallo! Wo soll ich die drei Spannungen nachmessn? Ich habe lediglich die fünf Ausgänge vom Netzteil nachgeprüft. Die ersten beiden sind "tot", ich nehme mal an, dass es die Minuspole sind. Die beiden anderen liefern konstant fast 13Volt. Da ich nur Leihe bin, bin ich natürlich mit meinem Latein schon am Ende. Da die Spannung ja bis zur Steuerungsplatine reicht, dachte ich halt, dass der A20 für die Fehler verantwortlich ist.

Jetzt nochmals zum Thema verharzen etc.: Der Plattenteller lässt sich einwandfrei drehen und läuft selbst nach anschubsen noch für Sekunden alleine weiter. Also das Öl ist "sauber". Das Teil bekommt halt keinen Saft. Das ist hier das einzige Problem.

Für Eure Mithilfe vielen Dank! Vielleicht schaffen wir es ja doch noch das Problem aus der Welt zu schaffen.

Beste Grüße

Markus
Bertl100
Inventar
#11 erstellt: 24. Aug 2009, 10:09
Hallo,

nun, wir haben jetzt nur einen ähnlichen Schaltplan vom CS 630.
Die Bauteilebezeichnungen scheinen schon mal unterschiedlich zu sein.

Das heißt, dass es schwierig wird.

Ein Schaltplan kannst du nicht lesen, oder?

Gruß
Bernhard
Markus_Axer
Neuling
#12 erstellt: 24. Aug 2009, 16:34
Ne, Schaltplan ist nicht wirklich meine Welt! Ich werde jetzt noch mal das Netzteil mit abgezogenen Stecker durchmessen. Wenn dann die ersten beiden Ausgänge immer noch "tot" sind, ist es definitiv das Netzteil! Wenn es das nicht ist, könnte es m.E. noch das Elko C20 auf der Hauptplatine sein, oder?

Gruß
Markus
Bertl100
Inventar
#13 erstellt: 24. Aug 2009, 20:45
Hallo,

wie gesagt, ich habe nur einen Schaltplan vom CS630, der sehr ähnlich sein soll.
Aber dort sind zwar vielleicht dieselben Bauteile drin, aber tragen eine andere Bezeichnung.
Bei Dir gibt es einen Elko C20, bei mir gibt es nur Elkos CPxx.

Ein Foto von der Platine würde da viell. helfen!

Gruß
Bernhard
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual CS 2235q - und nu?
Matti1 am 02.12.2012  –  Letzte Antwort am 03.12.2012  –  7 Beiträge
Dual CS 510: Endabschaltung funktioniert nicht mehr
-wolfgang61- am 17.11.2013  –  Letzte Antwort am 17.11.2013  –  3 Beiträge
DUAL CS 2125 - Anfängerfrage
DUAL-Use am 15.03.2015  –  Letzte Antwort am 15.03.2015  –  5 Beiträge
Dual CS 741 Q
soundmeister am 05.02.2006  –  Letzte Antwort am 05.02.2006  –  3 Beiträge
Dual CS 415 2 funktioniert nicht mehr
Orgasm_Addict am 10.06.2010  –  Letzte Antwort am 30.07.2010  –  17 Beiträge
DUAL CS 528 - Tonarm bewegt sich nicht mehr
Thidir am 13.05.2007  –  Letzte Antwort am 24.01.2012  –  19 Beiträge
DUAL CS 505-3 Plattenspieler
Historiker am 15.07.2011  –  Letzte Antwort am 05.09.2011  –  9 Beiträge
Dual CS 731Q Automatik defekt
desree60 am 18.11.2012  –  Letzte Antwort am 25.06.2015  –  11 Beiträge
Dual CS 2115 automatik defekt
Kristjan am 13.09.2013  –  Letzte Antwort am 16.09.2013  –  8 Beiträge
Dual CS 607 falsche Umdrehungsgeschwindigkeit
Auerbach am 15.06.2011  –  Letzte Antwort am 15.06.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Concord

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.248