Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual CS 415 2 funktioniert nicht mehr

+A -A
Autor
Beitrag
Orgasm_Addict
Neuling
#1 erstellt: 10. Jun 2010, 11:20
Hallo!

Ich habe folgendes Problem:

Anfangs spielte mein Dual die Platten zu langsam ab. Wir machten uns also auf die Suche nach den Reglern, mit denen man die Geschwindigkeit einstellen kann. Gefunden, daran gedreht, es funktionierte nicht wirklich. Irgendwann hatten wir eine Geschwindigkeit, die sich nicht oder nur minimal von der perfekten unterscheidete. Nach kurzer Zeit wurde der Teller langsamer.

Irgendwann ging er dann gar nicht mehr.

Dann haben wir es einfach mit einem anderen Netzteil probiert, woraufhin er kurz lief, allerdings zu heiss wurde und wir das "Experiment" abgebrochen haben.

Also sitze ich jetzt hier, er Spieler funktioniert nicht mehr, weder mit neuem Netzteil, noch mit dem alten. Manchmal dreht er sich ganz kurz, man muss ihn vorher allerdings "anschubsen".

Ich war eigentlich sehr zufrieden mit dem Plattenspieler und fände es sehr schade, wenn ich ihn nicht mehr nutzen könnte.

Vielleicht kann mir ja jemand bei meinem Problem helfen (:

Dankeschön!
ThatsSoul
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 10. Jun 2010, 13:38
Hallo,
an welchen "Reglern" habt ihr denn gedreht?
Soweit mir erinnerlich, ist am Dual 415-2 nichts zum Einstellen vorhanden. Zwei Geschwindigkeiten, Lift, das wars.
Ich denke, der Antriebsriemen hat seinen Geist aufgegeben.
Hast Du schon den Teller abgehoben und nach dem Riemen geschaut?
Ersatzriemen gibt es in der Bucht für kleines Geld. Hoffentlich habt ihr nicht ein falsches Netzteil benutzt und den Dual ins Nirvana befördert.
Das wars dann, wenn Du soweit mit dem Dual zufrieden bist.

MFG

Hartmut


[Beitrag von ThatsSoul am 10. Jun 2010, 13:41 bearbeitet]
Orgasm_Addict
Neuling
#3 erstellt: 10. Jun 2010, 14:37
Der Riemen muss wohl gespannt sein und nicht locker rumhängen, oder?!

Ich hab die Holzplatte unten abgeschraubt, da war ein weißes Plastikteil, wo man von beiden Seiten drehen konnte (mit nem Schraubenzieher). Die eine "Schraube" war für 45 und die andere für 33. Hat, wie gesagt, soweit auch "funktioniert".

Soll ich es also einfach mal mit nem neuen Riemen probieren?!

Was ist die Bucht?
Großmogul
Stammgast
#4 erstellt: 10. Jun 2010, 15:40

Orgasm_Addict schrieb:
Der Riemen muss wohl gespannt sein und nicht locker rumhängen, oder?!

Ich hab die Holzplatte unten abgeschraubt, da war ein weißes Plastikteil, wo man von beiden Seiten drehen konnte (mit nem Schraubenzieher). Die eine "Schraube" war für 45 und die andere für 33. Hat, wie gesagt, soweit auch "funktioniert".

Soll ich es also einfach mal mit nem neuen Riemen probieren?!

Was ist die Bucht?



Der 415-2 hat einen geregelten Gleichstrommotor - deshalb auch das externe Netzteil - da gibt es definitiv nichts zu schrauben!

Habt Ihr bei den Netzteilexperimenten auf richtige Spannung und Polung des Steckers geachtet?

Ja, probier einen neuen Riemen!

Gruß
Großmogul
Orgasm_Addict
Neuling
#5 erstellt: 10. Jun 2010, 16:06
Und wie kann man dann die Geschwindigkeit einstellen? Hab im Internet lange gesucht und hab den Hinweis gefunden, dass man die Geschwindigkeit dort einstellen könnte.

Kann, wenn ich die Tage dazu komme, ein Foto davon machen.

Ich bin ehrlich, ich kann mich nicht entsinnen, ob wir auf die Polung geachtet haben, auf die Spannung aber schon.
Bepone
Inventar
#6 erstellt: 10. Jun 2010, 17:19
Hallo,

allzu locker darf der Riemen natürlich nicht sein.

Evtl. benötigt das Teller- oder Motorlager dringend mal einen Tropfen frisches Öl.


Gruß
Benjamin
Orgasm_Addict
Neuling
#7 erstellt: 10. Jun 2010, 17:25
Frisches Öl? Alles klar, wenn der Riemen dann nicht locker ist, probier ich die Öl-Variante.

Wo ist das Teller und das Motorenlager?! Nicht, dass ich da was falsch mache.
Bepone
Inventar
#8 erstellt: 10. Jun 2010, 18:08
Hallo,

mit den kleinen Duals kenne ich mich nicht aus.
Das Tellerlager ist genau dort, wo der Teller sich dreht

Evtl. kannst du die Tellerachse aus seiner Buchse herausziehen, die sind oft mit Sicherungsringen o.ä. gesichert. Das musst du dann nachschauen.

Der Motor wird ein einfacher, kleiner DC-Motor sein, der nicht dafür gedacht ist, auseinandergenommen zu werden. Hier reicht es oft, einen Tropfen Motorenöl ans obere Motorlager zu geben (an der Stelle, wo die Motorwelle den Motor verlässt).


Vielleicht hilft dir das ein wenig weiter:
http://wegavision.pytalhost.com/dual.html


Wenn sich Teller und Motor noch spielend leicht und geräuschlos von Hand drehen lassen, wird das wahrscheinlich gar nicht die Ursache für dein Geschwindigkeitsproblem sein.



Gruß
Benjamin
Großmogul
Stammgast
#9 erstellt: 10. Jun 2010, 19:13

Orgasm_Addict schrieb:
Und wie kann man dann die Geschwindigkeit einstellen? Hab im Internet lange gesucht und hab den Hinweis gefunden, dass man die Geschwindigkeit dort einstellen könnte.



Auf legalem Weg kann man bei diesem kleinen Dual die Geschwindigkeit nicht einstellen!
Normalerweise besteht auch keine Veranlassung dazu.

Überprüfe mal den Riemen, alles andere sieht nach einem Defekt aus, denn das ist ein einfacher Dreher ohne Bastelpotential.

Gruß
Großmogul
directdrive
Inventar
#10 erstellt: 11. Jun 2010, 05:56
Moin!

Ich weiß ja nicht, was ihr so für Dual 415s habt oder kennt, die, die ich kenne haben einen Motor mit eingebauter Regelelektronik, bei der sich über zwei Trimmpotis die Geschwindigkeit fein justieren lässt. Eine Veranlassung zum nachjustieren besteht durchaus, tauscht man Riemen oder Netzteil des Duals reagiert der Motor gern unwillig mit Geschwindigkeitsabweichungen.

Dafür besitzen die mir bekannten 415er kein richtiges Tellerlager mit Buchse. Der Teller rotiert um einen feststehenden Dorn, wie bei tragbaren Plattenspielern aus den 60er Jahren. Fehlt hier die richtige Schmierung, setzt sich der Teller gern 'mal fest.

Grüße, Brent
Orgasm_Addict
Neuling
#11 erstellt: 11. Jun 2010, 10:43
Hier mal einige Fotos. vielleicht kann ja jemand was damit anfangen!
http://img810.imageshack.us/img810/9945/foto0097.jpg
http://img813.imageshack.us/img813/3474/foto0096.jpg
http://img810.imageshack.us/img810/1679/foto0098.jpg
http://img808.imageshack.us/img808/1237/foto0099.jpg
http://img822.imageshack.us/img822/2492/foto0100.jpg


Auf den letzten 2 Fotos sieht man die Dinger, an denen wir gedreht haben um die Geschwindigkeit einzustellen.
Orgasm_Addict
Neuling
#12 erstellt: 11. Jun 2010, 11:33
Kurzer Lichtblick!

Er lief, nachdem ich in geölt habe! Ich habe die Geschwindigkeit einstellen können, als erstes für 45, dann für 33.

Als ich dann einige Platten fröhlich probierte, klang es richtig.

Test: Nach 2, 3 33er mal wieder ne 45er probieren. Viel zu langsam, wird langsamer. Einstellen: möglich, allerdings bekommt man es nicht mehr auf Normalgeschwindigkeit. 33er bleiben nach ca 30 sek einfach stehn.

Soll ich mir jetzt einfach mal nen Riemen kaufen, oder ist er einfach nur kaputt?!

Ich verzweifele!
Großmogul
Stammgast
#13 erstellt: 11. Jun 2010, 15:09

directdrive schrieb:
Moin!

.. Eine Veranlassung zum nachjustieren besteht durchaus, tauscht man Riemen oder Netzteil des Duals reagiert der Motor gern unwillig mit Geschwindigkeitsabweichungen.

...

Grüße, Brent


Weshalb weicht die Geschwindigkeit ab, wenn man den Riemen wechselt? Und warum bei Einsatz eines anderen Netzteils?
Verstehe ich nicht. Allerdings ist mir auch schleierhaft, warum ich bei einem Billigdreher das Netzteil wechseln sollte.

Gruß
Großmogul
Bepone
Inventar
#14 erstellt: 11. Jun 2010, 15:21
Hallo,


Dafür besitzen die mir bekannten 415er kein richtiges Tellerlager mit Buchse. Der Teller rotiert um einen feststehenden Dorn, wie bei tragbaren Plattenspielern aus den 60er Jahren. Fehlt hier die richtige Schmierung, setzt sich der Teller gern 'mal fest.


Alter Schwede. Sowas gibt's tatsächlich noch? Das ist ja abartig.


Gruß
Benjamin
Orgasm_Addict
Neuling
#15 erstellt: 11. Jun 2010, 15:37
Für meine Nutzung eignet der Dual mehr als genug.

Vorher hatte ich einen 30 euro Plattenspieler aus dem Plus oder Lidl....

Hab diesen hier dann für 25 Euro auf nem Flohmarkt gefunden. Anfangs ging er ja noch super ):
Bepone
Inventar
#16 erstellt: 11. Jun 2010, 15:49
Hallo,

nun gut, besser als so manche billig-Plastikfräse von heute - wenn er denn läuft


Dein Plattenspieler hat doch einen Subteller (Teller unterm Teller). Also nimm mal den Plattenteller runter, starte den Dual und bremse den Subteller leicht. Rutscht jetzt der Riemen sofort durch?


Gruß
Benjamin
Orgasm_Addict
Neuling
#17 erstellt: 30. Jul 2010, 11:00
Hallo!

Ich konnte leider längere Zeit nicht ins Internet.

Also:

Es rutscht nix durch, er bleibt allerdings nach einiger Zeit einfach stehen. Mit Plattneteller schneller als ohne....

Kann der Motor kaputt sein?! Würde sich ein neuer lohnen oder sollte man dann doch eher zu einem neuen Spieler greifen?!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual CS 415/2
Skodi am 29.03.2004  –  Letzte Antwort am 01.04.2004  –  6 Beiträge
Dual CS 415-2 Auflagekraft
Hifideldei am 12.11.2006  –  Letzte Antwort am 12.11.2006  –  9 Beiträge
Tonabnehmerprob/Dual CS 415-1
frankhd am 04.03.2004  –  Letzte Antwort am 09.03.2004  –  21 Beiträge
Dual CS 415-2 Gewicht des Tonarms
Steffcannstatt am 27.01.2014  –  Letzte Antwort am 27.01.2014  –  5 Beiträge
Cinch-Stecker abgerissen! Dual CS 415 2
kosmonaut_75 am 21.02.2008  –  Letzte Antwort am 21.02.2008  –  2 Beiträge
Plattenspieler Dual CS 415-2
Honk71 am 13.11.2008  –  Letzte Antwort am 13.11.2008  –  6 Beiträge
Dual CS 2235Q rührt sich nicht mehr
Markus_Axer am 21.08.2009  –  Letzte Antwort am 24.08.2009  –  13 Beiträge
Dual CS 510: Endabschaltung funktioniert nicht mehr
-wolfgang61- am 17.11.2013  –  Letzte Antwort am 17.11.2013  –  3 Beiträge
Stromstecker für DUAL CS 415-2
laudo am 16.01.2010  –  Letzte Antwort am 11.05.2010  –  12 Beiträge
Dual CS 415-2 an Yamaha Pianocraft!
vesparado am 14.02.2010  –  Letzte Antwort am 15.02.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dual

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDJuLight
  • Gesamtzahl an Themen1.346.082
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.483