Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tonabnehmerprob/Dual CS 415-1

+A -A
Autor
Beitrag
frankhd
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Mrz 2004, 14:33
Hallo Leute,

ich bin neu hier und habe mit meinen Dual CS 415-1 folgendes Problem:

Zuweilen wird der rechte Kanal in der Wiedergabe ganz leise oder fällt ganz aus.

Ich habe mittlerweile festgestellt, dass er ´wieder belebt´ werden kann, wenn ich mit
dem Nadelbürstchen an der Nadel ´rüttle´ oder dagegen ´klopfe´. Das funktioniert dann u.U.
ein paar Minuten, und dann fällt der Kanal wieder aus. Ich habe die Nadel schonmal
rauss genommen und neu eingesetzt. Das nützt leider auch nicht wirklich....

Fragen:
- Kann einer von Euch abschätzen, ob es hier notwendig ist die Nadel oder das ganze System zu ersetzen?
.. oder es eine noch einfachere Abhilfe gibt (denn eigentlich ist die Nadel auch noch nicht lange drin/ Fremdprodukt ´Pfeifer´)
- Bei dem Gerät kann weder Auflagekraft, noch Antiskating eingestellt werden. Welche Ersatzsysteme, mit welchen empfohlenen Auflagekräften können hier sinnvoll verwendet werden?
- Im hinteren Bereich des Tonarms steht auf dem Gerät: ´Antiskating 2,5´
Was will mir das sagen?

Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand weiterhelfen könnte!

Viele Grüße

Frank
PPM
Stammgast
#2 erstellt: 04. Mrz 2004, 14:53
Hallo,
an diesem einfachen Plattenspieler ohne Einstellmöglichkeiten solltest Du kein anderes System verwenden; das DMS (so eines ist es glaube ich) ist (hoffentlich) genau darauf abgestimmt. Du hast geschrieben, daß die Nadel noch nicht lange drauf ist. Hast Du sie selber ausgewechselt? Konntest Du den neuen Nadeleinschub leicht einsetzen oder mußtest Du etwas Gewalt anwenden? Ist dabei vielleicht etwas kaputt gegangen? Ich würde mal überprüfen ob die vier Käbelchen, die hinten in den Tonabnehmer reingehen, festen Kontakt haben. Und nicht so viel an der Nadel selber rumfrickeln, denn daran kann es nicht liegen!

Patrick
frankhd
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Mrz 2004, 15:59
Hallo Patrick,

Dank für die schnelle Antwort.
Ich habe das Gerät bekommen und weiss, dass die Nadel kurz vorher in einem Fachgeschäft gewechselt wurde. Mittlerweile hatte ich sie selbst entfernt und neu eingesetzt. Die Kabel dahinter sitzen definitiv fest (da hatte ich zuerst nachgesehen, da ich das von meinem früheren Gerät kannte...)

Viele Grüße

Frank
PPM
Stammgast
#4 erstellt: 05. Mrz 2004, 07:11
Hallo,
gut, daß ein Fachmann die Nadel ausgewechselt hat! Dann klemm Dir den Player unter den Arm, nimm den Kassenbeleg mit und laß das Problem von diesem Experten lösen!
Gruß
Patrick
frankhd
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Mrz 2004, 07:52
Hallo Patrick,

ich fürchte, da hab ich leider Pech. Nachdem das gemacht wurde stand er ein Jahr unbenutzt bei Bekannten bevor sie ihn mir gaben. Quittung etc ist da nicht mehr ...

Nochmal wegen Systemwechsel: Dual liefert den nächst größeren Spieler wahlweise mit dem gleichen System oder ´nem ATE 95E. Deutet das nicht darauf hin, dass das auch passen würde?

Viele Grüße


Frank
PPM
Stammgast
#6 erstellt: 05. Mrz 2004, 09:27
Nicht zwangsläufig.
Bei anderen Tonabnehmern mußt Du meistens Auflagekraft und Antiskating nachjustieren. Und das geht an Deinem Dreher nicht. Die anderen Plattenspieler bieten diese Möglichkeit, deshalb werden sie auch mit unterschiedlichen Systemen ausgeliefert. Das montierte System wird schon optimal zu diesem Dreher passen bzw. von einem anderen System solltest Du keine klangliche Verbesserung erwarten.
Schau doch mal, was www.phonophono.de zu dem Dual CS 415 schreibt.

Patrick


[Beitrag von PPM am 05. Mrz 2004, 09:32 bearbeitet]
frankhd
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Mrz 2004, 13:19
Hallo Patrick,-

ok, verstehe. Schade, es wäre zu einfach gewesen ...

Vielen Dank
+ schönes Wochenende

Frank
frankhd
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 06. Mrz 2004, 18:31
So, ich denke, ich hab´s gelöst:
Ich habe mir eine Wasserwaage besorgt und festgestellt, dass der Spieler beachtlich krumm steht. Fällt aber nicht auf, weils der Boden auch ist ....
Seitdem ich ihn ausgerichtet habe ist das Problem weg.

Was ich allerdings nicht verstehe: Es hat einige wochen einwandfrei funktioniert.... (und so hoffe ich, dass es das wirklich endgültig war)

Viele Grüße

Frank
xenokles
Stammgast
#9 erstellt: 07. Mrz 2004, 19:11
Habe neulich für einen Bekannten einen Riemenwechsel an so einem Dual 415 vorgenommen - ich will Dir nicht zu nahe treten, aber bevor Du da in ein neues System investierst, schmeiß das Teil besser in den Müll! Sowas unter dem Namen Dual zu verkaufen ist eigentlich unglaublich. Das Laufwerk iat dazu technisch weitgehend mit den Billigdrehern von Thorens identisch, die aktuell bei Media etc. verschleudert werden. Schlimm! Kauf Dir lieber ein solides Gebrauchtgerät und laß es von einem Fachmann prüfen bzw. einstellen, damit hast Du erheblich mehr Freude!!!
frankhd
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 08. Mrz 2004, 07:49
Hallo,-
hm an meiner Anlage (NAD 3020 + TransmissionLines) klingt er eigentlich zielmlich gut ...
Vielleicht fehlt mir ja auch die letzte Erkenntnis:
Viele sagen ja auch, dass Platte klar besser klingt als CD. Das konnte ich bislang auch noch nicht feststellen. (Oder liegt das daran, dass der Dreher nix taugt??) ->
An ein bischen Aufklärung an der Ecke wäre ich noch interessiert....

Frank
Holger
Inventar
#11 erstellt: 08. Mrz 2004, 09:43

Viele sagen ja auch, dass Platte klar besser klingt als CD. Das konnte ich bislang auch noch nicht feststellen. (Oder liegt das daran, dass der Dreher nix taugt??)


Hi Frank,

Öhm, tja, leider ist es so – der kleine Dual ist halt kein Gerät, um die klanglichen Leistungen, zu denen ein Plattenspieler fähig sein kann, zu demonstrieren.
Dafür ist er zu leicht, zu einfach konstruiert und zu billig gefertigt.
Um richtig gut Schallplatte zu hören, gehört etwas mehr – was aber nicht gleich Unsummen an Geld bedeuten muss.
Beispiel : Thorens TD 160 Mk. II – 150 Euro – plus Thorens TMC 63 – auch 150 Euro – plus neue Linn-Federn – 20 Euro, aus GB – plus eine Glasplatte und eine dickere Thorens-Gummimatte (zusammen etwa 40 Euro).
Das sind zwar auch immerhin zusammen 360 Euro, diese Kombi zieht aber locker an jedem neuen Dreher bis wenigstens 600 Euro vorbei.
Ich selbst höre u. a. mit dieser Kombination (und anderen, siehe meine Links unten) und kann nur sagen, dass mein wirklich guter CD-Player (T+A) sei langer Zeit gar nicht mehr angeschlossen ist, weil mir die Musik von CD definitiv nicht das geben kann, was ich von der LP gewöhnt bin. Meine bevorzugten Musikrichtungen sind übrigens Blues- und Hardrock, gestern habe ich z. B. über Metallica, Linkin Park und Limp Bizkit bis zu Deep Purple, Madonna und den Doors querbeet gehört.
PPM
Stammgast
#12 erstellt: 08. Mrz 2004, 09:58
Hallo Frank,
das ist leider richtig: Dein Dual und die besagten kleinen Thorense sind von allen derzeit neu erhältlichen Plattenspieler unteres Niveau. Der 415 wurde vor Jahren ähnlich in Komplettanlagen von Schneider usw. eingebaut.
Das er nicht so tol ist siehst Du z.B. an dem einfachen Arm, der überhaupt nicht an bessere Tonabnemer anpaßbar ist; dazu schlechte Lager in den Drehgelenken. Dann der Teller, der zu leicht für einen sauberen Gleichlauf ist und zudem schlecht bedämpft, sodaß Resonanzen durchschlagen (er klingelt auch selber!). Die Basis ist ein einfaches leichtes Brett, das in keinster Weise gegen Trittschall u.ä. gewappnet ist. Hier helfen nur schwergewichtige Masselaufwerke oder gefederte Chassis. Ich sag mal so: es funktioniert, aber klingt recht bescheiden. Insgesamt mag der kleine Dual optisch ja ganz nett aussehen, aber schau doch mal, wie mikroskopisch fein die Rillen auf der Platte sind, da kann man sich schon vorstellen, wie sensibel das Gebilde "Plattenspieler" ist und wie sich eine billige Konstruktion im Klang niederschlägt.
Dual und Thorens geraten durch solch einfache Spieler in einen schlechten Ruf. Wenn Dual, dann ab 505-4 aufwärts (der ist wirklich super: klanglich, Bedienung und Verarbeitung TOP, dazu Einstellungsmöglichkeiten wie bei den ganz großen!), oder ein gebrauchter! Muß ja nicht von Ebay sein (recht großes Risiko und oft überteuert), schau lieber mal in den Krammarkt der Lokalzeitungen! Da gibt es immer eine "Omi", die mit dem alten Plattenspieler nichts mehr anfangen kann...
Liebe Grüße
Patrick
Blechdackel
Stammgast
#13 erstellt: 08. Mrz 2004, 13:11
Zur Ergänzung zum bisher geschriebenen.
Der Thorens TD 170 ist baugleich mit dem Dual CS 435-1.
Der TD 190 ist baugleich mit dem CSS 455-1.
Letztere beiden haben gegenüber CS 415, CS 435 und TD 170, die Vorteile dass sie ein Subchassis, den schwereren Teller haben.

So sind zumindest 455-1 und TD 190 für eine Einsteiger- bis Mittelklasse-Anlage empfehlenswert.
Während 415, 435 nur einfachere Ansprüchen genügen.
In der Tat ist der CS 505-4 aber noch eine ganze Ecke besser.

Andererseits wenn Frank mit dem Spieler zufrieden ist und alles wieder funktioniert, warum nicht.

Ein Kauf über eine Regionalanzeige hat gegenüber Ebay schon seine Vorteile. Man kann sich vor der Kaufentscheidung den Spieler vorort anschauen und prüfen und man hat den Transport selbst in der Hand.
Nur wenn mann ein Wunschmodell im Auge hat, muß man sich manchmal gedulden, bis eins angeboten wird.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko
frankhd
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 08. Mrz 2004, 13:25
Uff. Neugierig bin ich jetzt ja schon, wie das so klingen könnte...
Ich war auch mal bei phonophono.de auf der Seite. Da sind mir auch die project Spieler aufgefallen. Hat jemand damit Erfahrung oder ne Meinung dazu?

Aber sagt Mal: Ich sah den Plattenspieler immer ein bischen als Gerät um alte Teile abzuspielen. Wenn Ihr teilweise gar keinen CD-Spieler mehr verwendet,- wo kriegt ihr denn die LPs von aktueller Musik her? Oder hört ihr sowas dann halt nicht?

Gruss - Frank
Wyat
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 08. Mrz 2004, 21:07
Hi Frank!

Versuchs mal unter www.dacapo-records.de, ist ein echt super Laden, mit über 100.000 lieferbaren Alben sämtlicher Musikrichtungen.

Echt empfehlenswert, ich bestell da häufiger (übrigens auch aktuelle Sachen).

Zu den Projekt´s kann ich nur sagen, dass alle Modelle ab dem Xpression wirklich empfehlenswert sind, zu dem Preis wirsté nix besseres finden.

Gruß
PPM
Stammgast
#16 erstellt: 09. Mrz 2004, 07:29

Zu den Projekt´s kann ich nur sagen, dass alle Modelle ab dem Xpression wirklich empfehlenswert sind, zu dem Preis wirsté nix besseres finden.


Naja...ich glaube ich bin nicht der einzige, der das ein wenig anders sieht...meine Erfahrungen mit diversen Projects waren eher, sagen wir mal: bescheiden?
Aber das ist Geschmackssache, aber mich stört es immer wenn jemand eine bestimmte Marke als ultima ratio empfiehlt!

Zu den online-plattenstores: ich ergänze um jpc und connaisseur!

Gruß
frankhd
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 09. Mrz 2004, 07:35
Soweit bereits Danke für Eure Infos!

Frank
frankhd
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 09. Mrz 2004, 07:45
Hi Patrick,

connaisseur.de ?? Sieht irgendwie anders aus ...

Gruß - Frank
mizio
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 09. Mrz 2004, 08:06
Morgeeen!!!

Ist ja wirklich alles sehr interessant. Bin erst seit gestern "Mitglied" und schon soviel schöne Dinge gelesen.
So möchte ich dann hier auch noch was los werden.
Mein derzeitiger Liebling ist ein Dual CS 750-1 mit einem Ortofon MC Nr.2. Das ganze wird bei mir über einen Camtech V101 verstärkt. Sollte ich nochmal `nen 750er finden weiss ich: den nehme ich.

Dann stehen hier noch von Dual ein 621, ein 510, ein 505-2, ein 728Q. Ich denke ein 510 wäre ein schönes Laufwerk für dich. Hier ist auch ein Austausch von Systemen möglich und er besitzt einen Riemenantrieb. Das einzige Problem könnte der Anschluß sein. Der 5-polige Stecker muß umgearbeitet werden. Es gibt zwar einen Adapter, finde ich aber nicht so wirklich gut. Bei meinem habe ich das alte Kabel heraus genommen und neue Cinchkabel eingelötet.

Tja, so denk´ ich. Aber wie ich schon öfters gelesen habe: Das muß jeder für sich entscheiden... Schön das wir nicht alle gleich hören!

mizio
Blechdackel
Stammgast
#20 erstellt: 09. Mrz 2004, 08:19
Es gibt von Project den Debut um 200 €, der laut den Hifi-Fachzeitschriften recht gut sein soll.
Diesen günstigen Preis erkauft man sich aber mit den Umständen das es keine Endabschaltung gibt und zum Verstellen der Drehzahl der Teller abmontiert werden muss und mit einem Schlüssel dann die Drehzahl umzuschalten.
Ausserdem ist der Project Debut eine "Brett"-Spieler-Konstruktion, die wahrscheinlich aufstellungskritisch ist gegen Erschütterungen. Der günstige Preis wird auch durch Produktion in der Tschechischen Republik erreicht.

In der Preislage wäre ein gebrauchter Dual oder Thorens der Mittelklasse bzw. angehenden Spitzenklasse auf jeden Fall eine Alternative. Darüberhinaus ca. 300 € ist auch der CS 505-4 als Neugerät empfehlenswert.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko
PPM
Stammgast
#21 erstellt: 09. Mrz 2004, 08:50

Hi Patrick,

connaisseur.de ?? Sieht irgendwie anders aus ...

Gruß - Frank


ähem...hier die richtige URL:

www.connaisseur-mailorder.de
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wiederinbetriebnahme eines DUAL CS-415-2
Plattenkiller am 04.03.2014  –  Letzte Antwort am 08.03.2014  –  8 Beiträge
Dual CS 415 2 funktioniert nicht mehr
Orgasm_Addict am 10.06.2010  –  Letzte Antwort am 30.07.2010  –  17 Beiträge
Dual CS 5000 1 rechter Kanal fällt aus
Kelly_G am 08.11.2014  –  Letzte Antwort am 08.11.2014  –  7 Beiträge
Dual CS 415/2
Skodi am 29.03.2004  –  Letzte Antwort am 01.04.2004  –  6 Beiträge
Gelegentlich fällt ein Kanal voll aus - Dual Plattenspieler
RainbowRising am 28.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  6 Beiträge
Dual CS 415-2 an Yamaha Pianocraft!
vesparado am 14.02.2010  –  Letzte Antwort am 15.02.2010  –  6 Beiträge
Dual CS 415-2 Gewicht des Tonarms
Steffcannstatt am 27.01.2014  –  Letzte Antwort am 27.01.2014  –  5 Beiträge
Plattenspieler Dual CS 415-2
Honk71 am 13.11.2008  –  Letzte Antwort am 13.11.2008  –  6 Beiträge
Dual CS 505-1 behalten oder nicht?
dslr-fan am 03.02.2011  –  Letzte Antwort am 03.02.2011  –  6 Beiträge
Neue nadel für Dual CS 505-4. Ein paar fragen
stuntman__mike am 15.11.2014  –  Letzte Antwort am 15.11.2014  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dual
  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 76 )
  • Neuestes Mitgliedruwank
  • Gesamtzahl an Themen1.345.274
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.366