Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stromstecker für DUAL CS 415-2

+A -A
Autor
Beitrag
laudo
Neuling
#1 erstellt: 16. Jan 2010, 18:30
Hi zusammen.

Habe einen Plattenspieler Dual CS 415-2 geschenkt bekommen. Möchte den ganz gerne mal probieren, leider ist der aber ohne Stromstecker.
Da ist hinten so ein runder Eingang für den Stromstecker.

Wo kann ich so einen Stromstecker im Internet bestellen?

Wäre für jeden Tipp dankbar.

Euer Laudo
Blechdackel
Stammgast
#2 erstellt: 16. Jan 2010, 18:42
Beim Hersteller des CS 415-2.

alfredfehrenbacher.de/dual

Mit freundlichen Grüßen

Heiko
Uwe_Mettmann
Inventar
#3 erstellt: 17. Jan 2010, 10:58

laudo schrieb:
Habe einen Plattenspieler Dual CS 415-2 geschenkt bekommen. Möchte den ganz gerne mal probieren, leider ist der aber ohne Stromstecker.
Da ist hinten so ein runder Eingang für den Stromstecker.

Hallo Laudo,

VORSICHT! Der runde Eingang darf keinesfalls direkt mit einer Steckdose verbunden werden. Dir fehlt also nicht nur ein Stecker sondern ein Stechernetzgerät. Wie Heiko schon geschrieben hat, bekommst du so ein Steckernetzgerät beim Hersteller des CS 415-2.


Gruß

Uwe
Bepone
Inventar
#4 erstellt: 17. Jan 2010, 11:08
Hallo Laudo,

willkommen im Forum.

Auch mein Rat, wende dich an den Hersteller. Du benötigst ein passendes Netzteil für deinen Dual.

Achtung. Es gibt zwar Netzteile zu kaufen, aber wenn das nicht passt (z.B. Polung falsch), kannst du dir deinen Plattenspieler sofort zerstören.


Falls auf dem Gerät ein Typenschild ist, wo alles draufsteht (Spannung, Stromart, Stromstärke, Polung) oder in der Anleitung, und du dich etwas auskennst, kannst du auch ein Zubehörnetzteil kaufen.
Aber wie gesagt, es muss 100%ig passen (außer die Stromstärke, hier darf das Netzteil mehr haben als der Plattenspieler braucht).


Gruß
Benjamin
laudo
Neuling
#5 erstellt: 18. Jan 2010, 13:41
Vielen Dank für Eure Antworten.

Ich werde mal beim Hersteller anrufen und nachfragen was so ein Netzteil kostet.
Wenn es zu teuer sein sollte dann lass ich es einfach.

@Bepone:
Das mit dem alternativen Netzteil ist natürlich eine gute Idee. Leider hab ich da kein Typenschild oder etwas ähnliches am Plattenspieler. Anleitung leider auch nicht mehr vorhanden. Schade, sonst wäre es sicher eine gute Möglichkeit gewesen.

Danke!

Laudo
Bepone
Inventar
#6 erstellt: 18. Jan 2010, 15:45
Hallo Laudo,

vielleicht bekommst du die relevanten Infos auch vom Hersteller (anfragen!).

Auf http://wegavision.pytalhost.com/dual.html ist leider nur die Serviceanleitung vom 415 (ohne -2) zu finden, aber der läuft wohl mit 220 Volt.


Gruß
Benjamin
lini
Inventar
#7 erstellt: 19. Jan 2010, 23:30
Laudo: Wenn Dir Dual/Fehrenbacher selbst nicht weiterhelfen will und Du ein Original-Steckernetzteil haben möchtest: OL-Technik offeriert die Dinger für etwas unter 30 Euro. Im Prinzip tut's aber auch ein handelsübliches Steckernetzteil mit 12 V (DC) und mindestens rund 150 mA. Wichtig ist nur, dass Du beim Anschließen darauf achtest, dass der Pluspol am Mittelkontakt des Steckers landet, damit Du Dir nicht die Motorelektronik röstest - das ist bei den üblichen Universalsteckernetzteilen aber typischerweise sowieso die Standardeinstellung im Auslieferzustand.

Was die Verwendung eines deutlich kräftigeren Netzteils (mit höherer Stromlieferfähigkeit, also mehr mA...) betrifft, würd ich Benjamin aber nur bedingt zustimmen: Das kann man schon machen, wenn man weiß, was man tut - wenn nicht, ist hingegen Vorsicht geboten. Wenn es sich dabei nämlich um ein ungeregeltes Netzteil handelt, kann die Spannung im Leerlauf oder bei nur geringer Belastung um ein gutes Stück höher ausfallen als bei einem passend dimensionierten Exemplar - und bei manchen Gerätschaften reicht auch dieser Effekt schon, um die Elektronik zu brutzeln. Bei einem geregelten Exemplar kann das eben dank der Regelung nicht passieren - entsprechend wär das im Zweifel also grundsätzlich die sicherere Wahl. Allerdings muss man da heute leider bei der Auswahl auch genauer hinschauen, denn mittlerweile sind die meisten günstigen, geregelten Steckernetzteile bereits Schaltnetzteile mit ebensolchen Reglern und nicht mehr konventionelle Trafo-Netzteile mit Linearreglern - und leider sind solche Schaltnetzteile nicht immer hinreichend gut gefiltert, als dass sie mit allen Gerätschaften störungsfrei fuktionieren würden...

Grüße aus München!

Manfred / lini
Bepone
Inventar
#8 erstellt: 20. Jan 2010, 14:21
Hallo Manfred,

mit der Überdimensionierung hast du vollkommen recht.

Ich würde ohnehin nur ein geregeltes Netzteil empfehlen; da mir das schon fast selbstverständlich ist, hatte ich in dem Moment gar nicht dran gedacht, das zu erwähnen.

Das mit den Schaltnetzteilen war mir bis dato noch nicht bewusst.

Danke für den Hinweis.


Gruß
Benjamin
Kokolore
Neuling
#9 erstellt: 21. Apr 2010, 14:29
Ich hab das gleiche Problem. Bei mir steht hinten auf den Aufkleber nur 12V DC drauf, weiß nicht, ob diese wenige Info was bringt.
Hast du jetzt ein passendes Netzteil gefunden und wenn ja, wo?
Wär cool, wenn du mir antwortest...
germi1982
Moderator
#10 erstellt: 21. Apr 2010, 15:50

Bepone schrieb:
...Achtung. Es gibt zwar Netzteile zu kaufen, aber wenn das nicht passt (z.B. Polung falsch), kannst du dir deinen Plattenspieler sofort zerstören.


...



Da hats anscheinend nicht mehr für eine einfache Sperrdiode gereicht...


[Beitrag von germi1982 am 21. Apr 2010, 15:51 bearbeitet]
lini
Inventar
#11 erstellt: 23. Apr 2010, 01:05
Kokolore: Funktionieren würde beispielsweise das NL510R von Vivanco. Theoretisch würde sogar noch ein Modell mit geringerer Belastbarkeit reichen, aber das NL510R ist das "kleinste" linear-geregelte Netzteil, das Vivanco noch anbietet - und der Preis ist eh eher niedrig.

Aber pass vor dem ersten Anschluss wirklich auf, dass der passende Adapterstecker so aufgesetzt ist, dass der Plus-Pol innen landet! Wenn vorhanden, schadet's auch nicht, das lieber nochmal mittels Messgerät zu kontrollieren...

Grüße aus München!

Manfred / lini
Kokolore
Neuling
#12 erstellt: 11. Mai 2010, 12:36
Vielen Dank für den Tipp!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual CS 415/2
Skodi am 29.03.2004  –  Letzte Antwort am 01.04.2004  –  6 Beiträge
Motor für Dual CS 415-2
Yamahonkyo am 03.04.2015  –  Letzte Antwort am 12.04.2015  –  6 Beiträge
Dual CS 415-2 Auflagekraft
Hifideldei am 12.11.2006  –  Letzte Antwort am 12.11.2006  –  9 Beiträge
Plattenspieler Dual CS 415-2
Honk71 am 13.11.2008  –  Letzte Antwort am 13.11.2008  –  6 Beiträge
DUAL CS 415-2 / Besseres System als das Standartsystem?
UASHB am 03.07.2012  –  Letzte Antwort am 29.06.2013  –  26 Beiträge
Cinch-Stecker abgerissen! Dual CS 415 2
kosmonaut_75 am 21.02.2008  –  Letzte Antwort am 21.02.2008  –  2 Beiträge
Dual CS 415-2 an Yamaha Pianocraft!
vesparado am 14.02.2010  –  Letzte Antwort am 15.02.2010  –  6 Beiträge
dual cs 415-2 läuft zu langsam
fleckenzwergl am 08.03.2010  –  Letzte Antwort am 08.03.2010  –  4 Beiträge
Dual CS 415 2 funktioniert nicht mehr
Orgasm_Addict am 10.06.2010  –  Letzte Antwort am 30.07.2010  –  17 Beiträge
Dual CS 415-2 Gewicht des Tonarms
Steffcannstatt am 27.01.2014  –  Letzte Antwort am 27.01.2014  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dual

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 180 )
  • Neuestes MitgliedWinstonSmith85
  • Gesamtzahl an Themen1.344.978
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.876