Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


nadel vom system abstecken bei dual 626 geht nicht

+A -A
Autor
Beitrag
kaistar123
Neuling
#1 erstellt: 21. Dez 2009, 17:17
hey

habe folgendes problem- möchte meine alte ortofon nadel austauschen, was aber nicht klappt!
bin stolzer besitzer eines dual cs 626- die nadel die drauf muss ist eine ortofon 155E!

möchte eigentlich keine gewalt anwenden, aber solangsam sehe ich keinen ausweg mehr

viele grüße kai
xutl
Inventar
#2 erstellt: 21. Dez 2009, 17:18
FOTOS!!!!
semmeltrepp
Gesperrt
#3 erstellt: 21. Dez 2009, 17:22
Nadelträger einfach nach vorne abziehen.
xutl
Inventar
#4 erstellt: 21. Dez 2009, 17:51

semmeltrepp schrieb:
Nadelträger einfach nach vorne abziehen. ;)

Ich gehe mal davon aus, daß der TE das schon probiert hat
semmeltrepp
Gesperrt
#5 erstellt: 21. Dez 2009, 17:53

xutl schrieb:

semmeltrepp schrieb:
Nadelträger einfach nach vorne abziehen. ;)

Ich gehe mal davon aus, daß der TE das schon probiert hat :.



So fest kann die gar nicht drinstecken. Das ist ein ULM-System, baugleich mit den OMB´s von Ortofon. Und da zieht man eben den Nadelträger nach vorne ab. Hab selber 2 solcher Systeme und bei mir geht das ruckzuck.
3rd_Ear
Inventar
#6 erstellt: 21. Dez 2009, 17:58
Die Nadel ist durch einen Gewindestift links neben der Systembefestigungsschraube auf der Kopfblende gegen unberechtigte Entnahme gesichert.

(Das steht wirklich so in der Anleitung, vielleicht waren damals Diamanten sogar noch wertvoller als heute )

Den Gewindestift herausdrehen. Den Tonarmhebel nach hinten schwenken. Dann die Nadel schräg nach vorn abziehen.

Achso: Diese älteren ULM-Systeme sind nicht baugleich mit den OM(B)-Systemen von Ortofon, sondern eher sowas wie deren Vorläufer.


[Beitrag von 3rd_Ear am 21. Dez 2009, 18:00 bearbeitet]
semmeltrepp
Gesperrt
#7 erstellt: 21. Dez 2009, 18:05
Das ist in der Anleitung wohl etwas mißverständlich ausgedrückt. Bei der Vorgehensweise entfernt man nämlich das komplette System. Die Nadel selber ist nur aufgesteckt.
3rd_Ear
Inventar
#8 erstellt: 21. Dez 2009, 18:23
Also, ich habe den 626 schon zum Nadelwechseln in den Fingern gehabt, und da ist wirklich diese kleine Madenschraube "S" neben der Systembesfestigungsschraube.
http://dual.pytalhost.eu/626/dual626-02.jpg

Mag sein, daß so mancher Vorbesitzer mal "vergessen" hat, das beim Nadelwechsel heruntergefallene Schräubchen aus dem Flokati wieder herauszuklauben und zum Sichern der Nadel einzudrehen.


[Beitrag von 3rd_Ear am 21. Dez 2009, 18:24 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual CS 626 manueller Lift geht nicht.
Rafterstar am 20.12.2013  –  Letzte Antwort am 22.12.2013  –  7 Beiträge
Tonarmjustierung bei Dual 626
mas82 am 25.08.2005  –  Letzte Antwort am 26.08.2005  –  5 Beiträge
tonarm beim dual 626 geht nicht sauber rüber
kaistar123 am 21.12.2009  –  Letzte Antwort am 22.12.2009  –  2 Beiträge
DUAL 626 mit TK242
thsc61 am 12.09.2004  –  Letzte Antwort am 12.09.2004  –  2 Beiträge
DN 152E vs. 155E für Dual 626
ganeshillo am 04.04.2016  –  Letzte Antwort am 05.04.2016  –  3 Beiträge
Dual Golden1 Aufsetzpunkt der Nadel
anaxagoras am 25.07.2016  –  Letzte Antwort am 26.07.2016  –  7 Beiträge
Thorens TD 280 vs. Dual 626?
mhenze am 11.09.2006  –  Letzte Antwort am 13.09.2006  –  5 Beiträge
DUAL 626 geht nach loslassen von Start-Taster wieder aus
shotar am 26.12.2015  –  Letzte Antwort am 26.12.2015  –  4 Beiträge
Dual 721 - Nadel "verrutscht" dauernd
ArdNassac am 30.04.2010  –  Letzte Antwort am 01.05.2010  –  8 Beiträge
DUAL CS 626 ?
schlammerli am 22.08.2006  –  Letzte Antwort am 22.08.2006  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedGrizzyBoom
  • Gesamtzahl an Themen1.345.191
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.744