Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual CS 626 manueller Lift geht nicht.

+A -A
Autor
Beitrag
Rafterstar
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Dez 2013, 23:40
Hallo! Ich habe mir unter anderem einen CS 626 zugelegt. Bin eigentlich sehr zufrieden mit dem Gerät, jedoch ist die manuelle Lift-Funktion nicht funktionstüchtig. Beim Drücken der Start-Tast geht alles tadellos. Der Tonarm hebt sich, wandert zur Platte und senkt sich (Bei Stop geht auch alles). Wenn ich nun während des Betriebs die Lift-Taste betätige, klappt zwar der Hebel zurück (das aber nur, wenn der Spieler wirklich in Betrieb ist), jedoch tut sich beim Tonarm absolut gar nichts. Der Ton ist zwar kurz weg (zumindest findet er den Weg zum Verstärker nich), kehrt dann aber sofort zurück und die Platte spielt ganz normal weiter.Wenn ich den Lift-Hebel per Hand, also ohne Knopf, betätige, ist er sehr leichtgänig, das heißt, der Widerstand des Tonarms ist nicht spürbar. Und bei der Einstellschraube kann ich drehen wie ich will, es ändert sich rein gar nichts. Hat irgendjemand eine Ahnung, was hier sein kann und wie ich es beheben kann?

Danke schon im Voraus!
8erberg
Inventar
#2 erstellt: 21. Dez 2013, 18:17
Hallo,

hört sich nach "Plumpslift" an, such danach mal im Dual-Board - dort wird es lang und breit erklärt.

Hier schon mal die Serviceanleitung: http://dual.pytalhost.eu/626s/

Peter
Rafterstar
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Dez 2013, 18:34
Also, so wie ich das verstehe, ist ein Plumslift, wenn der Tonarm einfach ungebremst auf die Platte fällt. Und das tut er ja nicht. Er setzt beim automatischen Betrieb ganz sanft auf. Es tut sich einfach nichts, wenn ich den Lifthebel betätige. Dann sollte der Tonarm normalerweise hochgehen. Mit plumsen hat das doch nichts zu tun, oder?

lg
8erberg
Inventar
#4 erstellt: 21. Dez 2013, 18:55
Hallo,

wo Du recht hast hast Du Recht.... da es egal ist ob Du die Taste drückst oder den Lifthebel bewegst wird es an der Mechanik liegen, den Link zum Serviceheft hab ich Dir ja gegeben.

Peter
Rafterstar
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Dez 2013, 19:18
Ja, danke! Das Serviceheftchen habe ich natürlich schon studiert. Das Problem it eben, dass ich blutigster Anfänger bin, und ich dachte, dass vielleicht irgendjemand schon einmal die gleichen Symptome hatte und mir evtl. genauer sagen kann, welches Teil den Defekt hervorruft und wo es genau ist. Ich getraue mich nämlich nicht so richtig an der Mechanik herumzuwerken. Habe Bammel, dass ich etwas zerstöre oder so, weil ich ja nicht weiß, wie heikel und fein das alles ist. Habe schon Angst, dass ich die Lötstellen der Kabel ruiniere, wenn ich sie abschließen will wenn ich den Plattenspieler aus dem Verbau entnehme...

lg
8erberg
Inventar
#6 erstellt: 21. Dez 2013, 19:46
Hallo,

das ist auch nicht nötig, die Kabel sind lang genug, wenn Du die Platine nach oben (!) aus dem Häuschen nimmst:

http://www.youtube.com/watch?v=CpuH-PTXzPk

Also genauso: Plattenteller ab, Gegengewicht und System (bei Dir mit Sicherungsschraube!) ebenso, beim 626 sind es 3 Transportsicherungsschrauben - diese losdrehen, die Schrauben "hochziehen" und die Schrauben jeweils nach "aussen" klappen und dann die Platine aus der Zarge herausnehmen.
Trotzdem auf die Kabel achten! Am besten die Platine dann auf Toilettenpapierrollen lagern.... sicher ist sicher...

Peter
Rafterstar
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 22. Dez 2013, 18:00
Vielen Dank für die Anleitung. War wirklich recht einfach. Musste nur 3 Kabel von der Platine abstecken und die Cinch- Strom- und Erdungskabel konnte ich durchziehen. Habe das Lift-Problem auch schon beheben können. Anscheinend hat der Vorbesitzer die Einstellungsschraue soweit herausgedreht, dass der Sicherungsring aktiv wurde und das Durchdrehen der Schraube einleitete. Konnte sie dann wieder zum Greifen bringen und schon geht das Werkel wieder. Bin richtig stolz auf mich. Mein erster Eingriff in einen Plattenspieler überhaupt. Hat richtig Spaß gemacht. Hätte ich mit 15 Jahren diese Leidenschaft schon gehabt, wäre ich bei irgendeinem Plattenspielerbastler in die Lehre gegangen...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual CS 626 brummt
Rille65 am 04.07.2014  –  Letzte Antwort am 08.07.2014  –  10 Beiträge
Dual CS 626 zu leise
Philidor am 14.02.2013  –  Letzte Antwort am 15.02.2013  –  7 Beiträge
nadel vom system abstecken bei dual 626 geht nicht
kaistar123 am 21.12.2009  –  Letzte Antwort am 21.12.2009  –  8 Beiträge
DUAL CS 626 ?
schlammerli am 22.08.2006  –  Letzte Antwort am 22.08.2006  –  24 Beiträge
Schallplattenspieler DUAL CS 626
-Valli- am 01.09.2011  –  Letzte Antwort am 06.09.2011  –  15 Beiträge
Abdeckhaube DUAL CS 626
-Valli- am 11.09.2011  –  Letzte Antwort am 11.09.2011  –  2 Beiträge
Bedienungsanleitung für Dual CS 626
Plattenhase am 26.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  3 Beiträge
Dual CS 626: Warum klingt das so schnodderig?
plattenneuling am 01.02.2007  –  Letzte Antwort am 05.02.2007  –  12 Beiträge
Dual CS 604 an Onkyo 626 - BDA-Wirrwarr
campino89 am 27.03.2014  –  Letzte Antwort am 29.03.2014  –  13 Beiträge
tonarm beim dual 626 geht nicht sauber rüber
kaistar123 am 21.12.2009  –  Letzte Antwort am 22.12.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitgliedunwissend97
  • Gesamtzahl an Themen1.345.270
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.250