Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


MC 200 an Yamaha P-520 tauglich ?

+A -A
Autor
Beitrag
catweasel07
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Mai 2010, 18:16
Hallo Leute,
habe günstig einen Yamaha P-520 und ein Ortofon MC 200 bekommen, wie krieg ich die zwei zusammen justiert ?
Passt das überhaupt ?

Gruß, Helme =;-))
Wuhduh
Inventar
#2 erstellt: 07. Mai 2010, 20:22
Nabend !

Justage mit der bekannten SCHÖN-Schablone oder die frei erhältlichen Schablonen von Vinyl-Engine herunterladen und maßgenau ausdrucken auf dickem Papier.

Das MC200 Universal dürfte evtl. zu hoch konstruiert sein.

Lieber erstmal provisorisch montieren und dann die waagerechte Lage des Tonarms nach dem Absenken aufs Vinyl prüfen.

MfG,
Erik
raphael.t
Inventar
#3 erstellt: 08. Mai 2010, 08:24
Hallo Helme!

Das MC 200 ist ein extrem leises und anspruchsvolles Moving Coil-System, das vorverstärkerseitig nicht leicht zufriedenzustellen ist.
Hast du da was Adäquates?

Grüße Raphael
catweasel07
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 08. Mai 2010, 10:23
Hallo Raphael,

als Verstärker habe ich einen Onkyo A-8630 mit einer zwischen MM und MC umschaltbaren Phonoplatine, der Klang des Amps ist sehr gut, auch bei MM Systemen, ob der Spannungshub beim Low Output MC 200 System ausreicht hoffe ich, weis es aber noch nicht. Einstellen mit Schablone krieg ich hin, ich wusste nur nicht ob es bezüglich Nadelnachgiebigkeit und Systemgewicht gut passt, oder ob ein anderes System unter 100 Euro besser funktioniert / klingt.

Liebe Grüße, Helme =;-))
raphael.t
Inventar
#5 erstellt: 08. Mai 2010, 13:42
Hallo Helme!


Die Kombination Yamaha P 520 und Ortofon MC 200 geht nur dann mechansich, wenn das Ortofon, wie Erik schrieb, ein Universal 200er ist, nämlich mit Halb-Zoll-Befestigung.
Das System darf vorne nicht wie die Schnauze eines Concorde-Flugzeuges aussehen und hinten einen SME-Anschluss haben, denn sonst bekommst du es nie an den P 520 und du brauchst auf jeden Fall ein neues System.
Das gehört im Vorfeld abgeklärt.

Mehr Informationen wären deshalb hilfreich.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael


[Beitrag von raphael.t am 08. Mai 2010, 13:48 bearbeitet]
catweasel07
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 08. Mai 2010, 14:17
Hallo Raphael,

das System wird vom Händler wo ich es erworben habe (Expolinear), erst am 12.5. versandt (ist auf der High End München und hat erst danach wieder sein Lager geöffnet), ich melde mich dann sobald es da ist mit genaueren Infos, hoffentlich ist es ein MC 200 Universal, denn auf der Resteliste stand nur MC 200.

Vielen Dank bis dahin, Helme =;-))
Archibald
Inventar
#7 erstellt: 08. Mai 2010, 16:57
Hallo Helme,

vom MC 200 hat es drei Varianten gegeben :
- das MC 200 Universal mit 1/2 Zoll-Befestigung,
- das TMC 200 mit TP4-Befestigung (und 1/2 Zoll Adapter),
- das MC 200 Concorde für SME-Anschlüsse.

Rafael hat Recht mit seiner Aussage, dass das MC 200 zu den leiseren MC-Systemen gehört und entsprechend anspruchsvoll beim MC-Verstärker ist. Ich habe seinerzeit beste Ergebnisse mit dem MCA 10 von Ortofon erzielt, den es oft für kleines Geld in der Bucht gibt. Es handelt sich hierbei um eine Sonderversion des MCA 76, allerdings mit Batteriebetrieb und ohne CD-4-Option (Quadro). Auch wenn die technischen Daten von Ortofon anders lauten, habe ich Grund zu der Annahme, dass das TMC 200 eine etwas höhere Nadelnachgiebigkeit hat (ca 25, damit es zu den leichten TP4-Armen passt) als die übrigen Varianten (13).

Gruß Archibald
raphael.t
Inventar
#8 erstellt: 09. Mai 2010, 08:10
Hallo Helme!

Der Arm des Pioneer hat 11 g effektive Masse, damit gehört er zu den (leichteren) mittelschweren Armen.
Mein MC 200 läuft sehr gut an S-förmigen Armen, die sind aber etwas schwerer.
Dein Onkyo wird, falls das MC 200 überhaupt an den Arm zu bringen ist, Schwierigkeiten damit haben, MC - Eingang hin oder her, doch wenn du Vinyl-Anfänger bist, wird dich das wahrscheinlich weniger tangieren. Rauschen kann nämlich ein Thema werden, Brumm auch.
Am besten geht das MC 200 mit dem Ortofon T 30 Trafo, der ist aber ganz schön teuer, klingen wird´s mit dem Onkyo sicher auch.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael
Wuhduh
Inventar
#9 erstellt: 09. Mai 2010, 20:29
Zum MC 200 habe ich gehört - u. U. trifft es auch auf die genannten Preamps zu - , daß eine Abschlußimpedanz von nur 20 Ohm empfehlenswert ist.

Habe ich wiederholt gelesen von MC200-Nutzern.

Die üblichen 100 Ohm , so auch beim Onkyo , sind nicht der Hit.

Hatte auch schon 1x unter der Uhrmacherlupe ein MC200 gesehen, welches einen oxidierten Nadelträger hatte.

MfG,
Erik
raphael.t
Inventar
#10 erstellt: 10. Mai 2010, 06:50
Hallo Erik!

Ja, niederohmig ist angesagt.
Klingen wird´s aber auf jeden Fall, auch mit einem höherohmigen MC-Eingang.
Ich habe mein MC 200 (leider nur mehr mit MC 100 Nadel) an diversen Vorstufen und Trafos ausprobiert.
Es ist ein leises und heikles System, das an einem Feld-Wald und Wiesen-MC-Eingang kaum zur Höchstform auflaufen wird, aber sicherlich noch deutlich besser klingen wird, als irgend ein billiges MM, z.B. ein OM 10 aus dem gleichen Haus.

Grüße Raphael


[Beitrag von raphael.t am 10. Mai 2010, 06:51 bearbeitet]
Archibald
Inventar
#11 erstellt: 10. Mai 2010, 07:23
Hallo zusammen,

irgendwie kann ich Eure Kostendiskussion nicht nachvollziehen, mir wurde seinerzeit von Ortofon Deutschland der MCA 10 sowohl für mein MC 20 Super als auch für mein MC 200 U sowie TMC 200 empfohlen. Diese Geräte kann man üblicherweise für wenig Geld in der Bucht bekommen (meinen übrigens nicht !) und sie harmonieren exzellent mit den Low Impededance MCs von Ortofon. Warum also mehr Geld ausgeben ?

Gruß Archibald
cptfrank
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 10. Mai 2010, 09:16
Hallo Leute,
mein TMC 200 läuft mit gutem Ergebnis an 40 Ohm Eingangswiderstand.
Das ist ein tolles System, allerdings sollte man von so alten Dingern auch keine Wunder mehr erwarten.
Einordnen würde ich es etwa wie das Audio Technica AT OC 9, allerdings mit anderem ( weicherem ) Klangbild.
Gruss
Frank
Wuhduh
Inventar
#13 erstellt: 10. Mai 2010, 15:11
@ Frank:

[OT ON]

" Wunder geschehen - Ich hab's gesehen " ( Zitat: Nena )

[OT OFF]

,
Erik
catweasel07
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 19. Mai 2010, 17:28
Hallo Leute,

habe heute den MC 200 am P-520 montiert und justiert, klingt schon am MC-Eingang meines Onkyo sehr gut, dürfte aber wegen der 4 Ohm Impedanz und der 0,09 mV Empfindlichkeit mit einem Übertrager besser klingen.

Ist der T-10 von Ortofon gut genug, oder sollte es der T-20 sein ?

Gibt es günstige Alternativen unter 100 Euronen ? (Übertrager)

Liebe Grüße, Helme =;-))
raphael.t
Inventar
#15 erstellt: 20. Mai 2010, 05:20
Hallo Helme!

Der T 20 ist kaum besser als der T 10, aber deutlich teurer.
Das MC 200 ist -- wie schon gesagt --- eine Diva und läuft erst am T 30 zur Höchstform auf.
Habe es mal an einem alten Kücke (KS) Trafo betrieben, klang nicht schlecht, doch war der auch für höherohmige Systeme ausgelegt.
Klingt dann etwas zu leise, etwas zu flach und zu bassarm.
Dasselbe auch an einer Supa 1.9 Phonovorstufe.
Nicht optimal.
Kann dir deshalb keinen ordentlichen Rat geben.

Grüße Raphael
catweasel07
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 20. Mai 2010, 05:40
Hallo Raphael,

ich denke der oft unterschätzte Ortofon MCA-10 (Batterie PrePre) der ungefähr zur gleichen Zeit rauskam dürfte gut passen, im Forum hieß es, bei einem Preis bis 70 Euro Kaufen !!

Bis jetzt noch keine Chance auf einen Hartz 4 kompatiblen Preis, alle Angebote sind momentan zwischen 150 und 260 Euro!!

Meine einzige Chance für einen fairen Preis wäre dieses Forum.

Liebe Grüße, Helme =;-((
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonabnehmersystem für Yamaha P-520
evillogz am 18.06.2008  –  Letzte Antwort am 13.10.2008  –  25 Beiträge
Yamaha P-520 - Taugt der was?
jboo7 am 21.11.2012  –  Letzte Antwort am 06.06.2014  –  12 Beiträge
Yamaha P-520 Funktionshilfe !
*BONOBO* am 06.01.2012  –  Letzte Antwort am 08.01.2012  –  4 Beiträge
Yamaha P-520 Ersatznadel
*BONOBO* am 11.01.2012  –  Letzte Antwort am 12.01.2012  –  5 Beiträge
Yamaha P-520
JeffJarret86 am 19.11.2013  –  Letzte Antwort am 20.11.2013  –  13 Beiträge
Beratung/Kaufberatung neuer Plattenspieler oder alten Yamaha P-520 überholen lassen
dirk1166 am 24.07.2010  –  Letzte Antwort am 08.08.2010  –  18 Beiträge
Tuning für einen Thorens TD 520 mit Yamaha MC-9
Tywin am 04.07.2014  –  Letzte Antwort am 07.07.2014  –  37 Beiträge
Yamaha mc 9
Stereovinyl77 am 21.11.2011  –  Letzte Antwort am 23.11.2011  –  22 Beiträge
Yamaha P-700
tomatoes am 22.03.2013  –  Letzte Antwort am 09.04.2013  –  39 Beiträge
Yamaha MC-7 an NAD pp2
maso82 am 10.08.2011  –  Letzte Antwort am 14.01.2013  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Philips
  • MSI

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 138 )
  • Neuestes MitgliedEsskuchen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.934
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.273