Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ariston RD 40 - Motorgeräusche

+A -A
Autor
Beitrag
farni
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Jan 2012, 10:50
Hi auch,

nun interessiere ich mich für ein Ariston RD 40 Laufwerk, sieht (finde ich) ganz nett aus.
Das Laufwerk wurde wohl mit AC oder DC Motor ausgerüstet.

Meine Frage:
Wie ruhig laufen denn die Motoren?
Sind Störgeräusche, Summen, Brummen, etc. im Betrieb wahrnehmbar.

Sicher sind die Laufwerke nicht das absolute Hi-End,
aber Sirren und Summen lauter als das Rillenrauschen sind schon sehr nervig.

Wäre schön, wenn ihr ein paar Erfahrungen schildern könntet.

Thomas
rorenoren
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 09. Jan 2012, 12:08
Moin,

persönlich habe ich bisher nur einen gesehen.
Der Motor lief leise.
(bin aber nicht ins Gerät gekrochen)

In der Vinylengine gibt es die Bedienungsanleitung samt Verdrahtungsplan.
Sieht nach Synchronmotor aus.
(ähnlich Thorens)

http://www.vinylengine.com/library/ariston/rd-40.shtml

Gruss, Jens
farni
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Jan 2012, 21:31
Hi Jens,

Anleitung und Verdrahtung habe ich mir angeschaut.
Danke für den Hinweis.

Die geringe Reaktion auf meine Frage deutet auf ein unkompliziertes
ruhiges Laufwerk hin. Soll mir ja recht sein.

Sollte jemand ein RD40 Laufwerk abgeben wollen darf er sich gerne melden.
Dann könnte ich mich selber von der Laufruhe überzeugen.

Falls es aber doch User gibt, die unangenehme Erfahrungen mit lauten Motoren haben:
lasst es mich bitte wissen.

Thomas
Wuhduh
Inventar
#4 erstellt: 11. Jan 2012, 07:15
Marktnische: Schallschutzhauben für externe Motoren ?!

Einen Markennamen wie "Tinytussi" sollte man sich registrieren lassen.

,
Erik
cbv
Inventar
#5 erstellt: 11. Jan 2012, 21:07
Meines Wissens gab es zwei Versionen, den RD-40 mit einem AC-Motor und den RD-40DC mit, wie der Name impliziert, einem externen DC-Motor.

Zumindest der AC-Motor war ein Philips MBxx, wie er auch heute noch zB von Linn oder Rega verwendet wird.
farni
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 12. Jan 2012, 11:32
Hi Chris,

ja, es gab wohl einen AC und einen DC Motor.

Ein Philips Motor scheint ja eine halbwegs brauchbare Qualität zu versprechen.

Nun, ich habe nicht besonders spitze Ohren, aber leider habe ich auch die Erfahrung
mit einem aktuellen Dreher, dass sich Motorengeräusche auch über den
Antrieb (Gummi) auf den TA übertragen; und zwar so laut, dass es schon nervig ist.
In leisen Passagen oder zwischen zwei Stücken ein deutliches WWWWW zu hören
ist nicht so toll.
Meine bisherigen Entkopplungsversuche blieben recht erfolglos. Der Motor steht jetzt zwar
völlig extern, aber über den Gummistring summt es noch lustig weiter.
Ein alter Pioneer P12 ist leiser.
Übrigens können die netten Steckernetzteile auch so ein Nervteil werden wenn die auf einem
Holz-Dielenfußboden liegen.
Da wird heute viel in optische Werte investiert; leider bleibt die Funktion oft auf der Strecke.

Das ist der Grund warum ich nach leisen Motoren frage.
Der RD 40 sieht nett aus, möchte aber nicht wieder eine "Geräuschemaschine" haben.

Ach ja: den Tinytussi hab ich schon erfunden. Das ist ein Stück Flauscheteppich
unter dem Steckernetzteil.

Thomas
cbv
Inventar
#7 erstellt: 12. Jan 2012, 13:05
Sollte der Motor Störgeräusche erzeugen, dürfte zB Linn in der Lage sein, auszuhelfen. Der originale LP-12 ist mit dem RD-40 verwandt.

Alternativ wirst Du auch bei Origin Live fündig.
Eggy
Neuling
#8 erstellt: 07. Feb 2012, 11:40
Hallo zusammen,

ich habe meinen Ariston RD-40 gerade mal aus der Versenkung geholt und angemacht. Das Laufwerk ist meiner Ansicht sehr leise. Für mich selbst wenn ich direkt daran horche nicht hörbar.Selbst nachdem er fast 20 Jahre schön verpackt in einer Kiste verbracht hat.
Ich habe das Modell ohne extrenes Netzteil in schwarz.

@Thomas: Falls Du in der Nähe von Leipzig bist kannst Du ihn gerne mal Probehören.

Eggy


[Beitrag von Eggy am 07. Feb 2012, 11:41 bearbeitet]
farni
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Feb 2012, 15:05
Hi Eggy,

find ich ja nett, dass Du Deine Ohren an den Ariston gehalten hast...Danke sehr!

Danke für die Einladung zum "Probehören" bzw "Nichtshören", aber Dortmund liegt
doch etwas weit abseits.

Falls Du mal Platz benötigst und ihn abgeben möchtest: Mail an mich.

Thomas
oldiefan49
Stammgast
#10 erstellt: 16. Okt 2012, 10:36
#5:

Wieso sollte der DC-Motor "extern", d.h. außerhalb des Gehäuses sein und der AC-Motor nicht? Ich kenne nur Fotos von offenen RD40s, wo der Motor IM Gehäuse sitzt - auch der DC-Motor.
Beispiel:

Ev8jIZyRJ140132222625813P10415

Apropos DC-Motor: Weiß jemand, wo bei diesem die Geschwindigleit umgestellt wird? Einen Schalter o.Ä. habe ich auf Bildern der DC-Modelle noch nicht entdecken können.


Gruß
oldiefan
Albus
Inventar
#11 erstellt: 16. Okt 2012, 12:17
Tag,

wie folgt, gemäß BDA (Library der vinylengine), per "index-finger": "Small pulley for 33 1/3 U/pM" - "Large pulley for 45 U/pM".

Freundlich
Albus
oldiefan49
Stammgast
#12 erstellt: 16. Okt 2012, 15:46
Das gilt aber nur für die Wechselstromversion! Die Gleichstromversion hat einen einstufigen Pulley, die Umschaltung erfolgt elektronisch! Nur - wo?

Gruß
Oldiefan


[Beitrag von oldiefan49 am 16. Okt 2012, 16:05 bearbeitet]
Albus
Inventar
#13 erstellt: 16. Okt 2012, 18:54
Tag erneut,

ja, die DC-Version kommt mit Informationen kaum anders vor als in einer Bildlegende eines Ariston-Prospektes; jedoch wird in einer Owner-Äußerung erwähnt, dass die RD40-DC-Version einstellbar gewesen sei wie das Modell Forte, und zwar über kleine Potentiometer links und rechts neben dem Netzschalter. Im Falle des Forte seien dafür dann (gar) zwei Knöpfe vorhanden gewesen.

Freundlich
Albus
oldiefan49
Stammgast
#14 erstellt: 19. Okt 2012, 18:05
Ich habe heute einen weißen Ariston Forte bekommen und das Umschalter-Rätsel ist gelöst: der schwarze Wippschalter unten am Gehäuserand ist dreipolig! 33/aus/45.
Jetzt muss ich das gute Stück noch auf Vordermann bringen ...

Gruß
Oldiefan
oldiefan49
Stammgast
#15 erstellt: 23. Okt 2012, 14:43
Nachtrag:

Der DC-Motor läuft übrigens seeehr leise - ich höre ihn gar nicht! Eine Staubschutzhaube will ich noch für ihn besorgen , damit er möglichst lange weiß bleibt.

Gruß
Oldiefan
Coquillat
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 02. Jan 2014, 22:34
ich hatte nie Motorgeräusche oder ähnliches am Plattenspieler vernommen. Er spielte sehr musikalisch und sauber die aufgelegten Scheiben ab. War sehr zufrieden und er sah schon speziell aus, Nikolaus ;-)
noch_analoger
Neuling
#17 erstellt: 18. Feb 2014, 23:00
Hallo,
ich hätte da mal eine Frage: Ich bin im Besitz der Übereste eines Ariston RD 40 ich glaube DC da er an der Front den Umschalter von 45 auf 33 Umdrehungen hat. Mir fehlt mal von dem Tonarm Abgesehen der Motor und auch der Pulley. Mich würde interessieren welchen Motor und Pulley ich da alternativ einsetzten kann und wo ich so etwas her bekomme. Im Netz finde ich nichts über Einzelteile für diesen Player würde Ihn aber total gerne wieder instand setzten.
Danke schon mal und freu mich auf Informationen!
Coquillat
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 19. Feb 2014, 06:36
... Das wird spannend, ob du entsprechende Ersatzteile bekommst. Hast du es schon mal bei britischen Hifi-Foren probiert? Gruß vom Nikolaus
cbv
Inventar
#19 erstellt: 19. Feb 2014, 13:43
Als Motor kannst Du von Origin Live das Advanced Motor Kit mit dem DC200 Motor einsetzen.


[Beitrag von cbv am 19. Feb 2014, 13:43 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ariston rd 40 Netzteil?
twin_powered am 01.04.2015  –  Letzte Antwort am 23.04.2015  –  4 Beiträge
Ariston RD 50
inosantoka am 06.01.2010  –  Letzte Antwort am 06.01.2010  –  2 Beiträge
Motorgeräusche Thorens
Paco2 am 13.04.2010  –  Letzte Antwort am 13.04.2010  –  5 Beiträge
Technics SL-B303 Motorgeräusche
berlidet am 05.10.2006  –  Letzte Antwort am 27.09.2010  –  9 Beiträge
Thorens TD320 Motorgeräusche
söhaan am 22.04.2015  –  Letzte Antwort am 02.05.2015  –  6 Beiträge
Plattenspieler Pro-Ject macht Motorgeräusche
Mietzekotze am 08.07.2010  –  Letzte Antwort am 26.05.2013  –  19 Beiträge
Ariston Q Deck 2
hammermeister55 am 01.11.2003  –  Letzte Antwort am 02.11.2003  –  4 Beiträge
Defekt am Ariston Q-Deck
reiale7 am 02.10.2003  –  Letzte Antwort am 02.10.2003  –  2 Beiträge
ariston rd40 oder project aniversary
ocean_zen am 24.01.2014  –  Letzte Antwort am 27.01.2014  –  12 Beiträge
Technics SL-BD3 Brumm- und Motorgeräusche
kosmowowski am 12.08.2010  –  Letzte Antwort am 12.08.2010  –  2 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Eskuche
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitglieddoriano
  • Gesamtzahl an Themen1.345.686
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.997