Kaufberatung - Dual DTS 301.1 (301.2) oder Lenco L 3808?

+A -A
Autor
Beitrag
Tieze95
Neuling
#1 erstellt: 27. Nov 2017, 12:05
Hallo zusammen,

welcher der beiden genannten Plattenspieler im Titel ist empfehlenswerter?
Eine Sache vorweg:
Mir ist bewusst, dass beide in der Unterklasse spielen, meine Entscheidung basiert momentan aber eher auf einem finanziellen Standpunkt.
Zu einem späteren Zeitpunkt werde ich mir etwas hochwertigeres besorgen (sobald es der Geldbeutel zulässt), jetzt momentan gefallen mir allerdings die beiden genannten recht gut.

Hat jemand also Erfahrungen mit einem oder beiden Geräten?

Zusatzfrage: Wo liegt der Unterschied zwischen dem 301.1 und dem 301.2?

Danke im Voraus für Antworten.
Mfg
Kevin
Marsilio
Inventar
#2 erstellt: 27. Nov 2017, 13:34
Sorry, aber das ist echt schade ums Geld.

Im Dual-Board bietet gerade einer der Fans einen revidierten Dual 505 (neuer Riemen, alle Kondensatoren getauscht, noch gute Nadel, neue Cinchstecker) für 85.- VHB an. Das ist jetzt nicht gerade der gesuchteste Dual, aber für den Preis und vom Freak ein wirklich guter Deal - und erst noch mit Rückgaberecht... Da würde ich auch in Kauf nehmen, dass der ULM-Tonarm die Tonabnehmerwahl limitiert. Der Haken: Die Haube fehlt, aber so eine findet man bei Bedarf rasch.

Und nein, ich bin weder der Verkäufer noch ein Verwandter von ihm.

LG
Manuel


[Beitrag von Marsilio am 27. Nov 2017, 13:40 bearbeitet]
akem
Inventar
#3 erstellt: 27. Nov 2017, 13:42
Schau Dich doch hier mal um: https://www.analogrevival.de/plattenspieler/0-200/
Da schwirren ganz andere Kaliber für vergleichbares Geld rum...
Zum Beispiel:
- Micro Seiki DD 24 mit Direktantrieb und Halbautomatik für 159€ - allerdings ohne Tonabnehmer (was aber auch nicht viel anders ist als die Alibi-Tonabnehmer der genannten Neugeräte...)
- Sony PSX 35 mit Quartz Direktantrieb und Vollautomatik für 99€
- Vintage Kenwood KD 1033 mit Bedienungsanleitung für 109€
- Technics SL 2000 rein manueller Studiospieler für 169€
- Vintage Sony PS 2350 top gepflegt für 139€
- Saba PSP 350 mit Quartz Direktantrieb und Vollautomatik für 159€
- Thorens TD 280 Mk II für 189€

Die Dreher mit Tonabnehmer dürften wohl alle recht einfache Tonabnehmer haben, die man mittelfristig tauschen oder - soweit möglich - mit einer besseren Nadel ausstatten sollte.

Gruß
Andreas
oremilac
Stammgast
#4 erstellt: 27. Nov 2017, 15:00
Moin!

Ich hatte 4 Jahre den 301. Mit einem neuen Tonabnehmer (EPO E) konnte ich mit dem gut
Musik hören. Jetzt hab ich den an meinen Sohn weitergegeben.
301.1 und 301.2 sind neuere Generationen.
Zu denen kann ich nichts sagen.
Dran Denken! Steht nur Dual drauf, ist kein Dual drin.
Die hat Hanpin hergestellt.
"Richtige" Duale erkennt du am "CS" in der Bezeichnung, z.B. CS 455 oder CS 604.

Ansonsten kann ich auch nur zu einem Vintage-Gerät raten.
Gerade in diesem Preissegment kannst du aktuelle Dreher
vergessen.

Vinyle Grüße
Thomas =8)
höanix
Inventar
#5 erstellt: 27. Nov 2017, 15:16

Tieze95 (Beitrag #1) schrieb:
Mir ist bewusst, dass beide in der Unterklasse spielen

Wie hoch ist denn dein Anspruch?
Das Bestmögliche für dein Budget oder soll es unbedingt ein Neuer mit Garantie sein.
Bei einem Gebrauchten vom Händler hast du auch Garantie.
Das müsste erstmal geklärt werden.

Gruß Jörg
Passat
Moderator
#6 erstellt: 27. Nov 2017, 15:24

Tieze95 (Beitrag #1) schrieb:
Zusatzfrage: Wo liegt der Unterschied zwischen dem 301.1 und dem 301.2?


Dem DTJ 301.2 liegt eine Ersatznadel bei.
Ansonsten sind die beiden Geräte baugleich.

Grüße
Roman
Tieze95
Neuling
#7 erstellt: 27. Nov 2017, 15:24
Eher das Beste für das Budget.
Dieses liegt bei 180€ momentan.
Hab die beiden genannten Spieler jetzt mal rausgesucht, dass sie ganz allgemein recht gut bewertet wurden (von Kunden) und ich eben auch nicht so tief in der Materie bin, dass mir minimalste Unterschiede im Sound auffallen würden (oder ich große Unterschiede aus Produktbeschreibungen entziffern könnte).
Ich würde also eigentlich ein Einsteigergerät suchen, mir dann mal gemütlich eine kleine Plattensammlung zusammenstellen und nach beendeter Ausbildung dann auch mal etwas qualitativeres suchen.

Kleines Beispiel:
Ein Kumpel von mir hat sich auch ohne vorherige Erfahrung einen Sony PS-LX 300 gekauft.
Er hat sich dazu einen Vorverstärker und eine Anlage (Name weiß ich leider nicht) gekauft.
Ich persönlich fand die ganze Sache vom Klang her sehr in Ordnung (wohl ungeübtes Ohr wenn ich mir teilweise die Meinungen hier im Forum zu solchen Geräten ansehe).
Tieze95
Neuling
#8 erstellt: 27. Nov 2017, 15:25
Danke, Zusatzfrage geklärt .
höanix
Inventar
#9 erstellt: 27. Nov 2017, 15:37
Wenn das Geld nicht so locker sitzt bietet sich ein guter Gebrauchter an.
Da bekommt man mehr für sein Geld.
Zum Aufrüsten langt dann später eine bessere Nadel oder ein neuer Tonabnehmer (das kann teuer genug werden ).

Gruß Jörg
Passat
Moderator
#10 erstellt: 27. Nov 2017, 15:49
Ich kann mich da nur anschließen.

Wenn das Geld nicht so locker sitzt, dann lieber ein gutes Gebrauchtgerät als ein schlechtes Neugerät.

Und für 180,- € bekommt man schon ehemalige Spitzenmodelle mit gutem Tonabnehmer.

Grüße
Roman
oremilac
Stammgast
#11 erstellt: 27. Nov 2017, 17:40
Moin!

Achja ganz vergessen, dass sind beide dieselben Geräte.
Beide von Hanpin.
Diesen Dreher gibts mit ganz vielen anderen Namen drauf, u.a.
auch von Reloop.
Da gibts einen von Audio Technica, der scheint einen besseren
Tonarm zu haben.

Vinyle Grüße
Thomas =8)
höanix
Inventar
#12 erstellt: 27. Nov 2017, 18:03
Vielleicht verrät uns der TE seine Postleitzahl und wie weit er zu fahren bereit ist um sich Geräte anzusehen.
Dann könnte man in den Kleinanzeigen mal nachschauen was dort angeboten wird.
proditor
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 28. Nov 2017, 12:53
Servus,
genau wie der Threadersteller hat sich für mich auch die Frage mit dem Dual und dem Lenco Spieler gestellt.

Die genannte Alternative mit dem Gebrauchtmarkt finde ich allerdings jetzt auch sehr reizvoll. Ich möchte bis zu 200€ ausgeben und habe dann keine Lust, dass der Spieler am Ende nicht viel oder vielleicht auch gar nicht besser klingt und läuft als ein Plattenspieler von Medion. Wenn ich jetzt schon höre, dass der Dual und der Lenco im Prinzip sogar baugleich sind, gehen bei mir direkt die Alarmglocken los. Mit Sicherheit kann man mit beiden prima Platten hören, aber wie bereits weiter oben erwähnt, wäre es vermutlich schade um das Geld und man könnte ein vergleichbares Erlebnis für sehr viel weniger bekommen. Kurzum: Für mein Geld will ich die meiste Leistung bekommen. Vor allem klanglich.

Meine Anforderungen sind (glaube ich) relativ simpel:
- bis zu 200€
- vernünftiger Tonabnehmer
- abgesehen vom Zusammenbauen so gut wie kein Gebastel direkt zum Start. Das Gerät soll in gutem bis sehr gutem Zustand sein und einwandfrei funktionieren. Bin zwar technisch ziemlich versiert, aber die Zeit ist aktuell nicht auf meiner Seite.
- darf gerne 'unmodern' aussehen
- Plastikabdeckung

Was wären denn so typische Macken, die Geräte aus den 70er Jahren zb gerne mal haben und auf die man achten sollte? Abholen könnte ich einen gebrauchten Spieler im jeweils gesamten Raum um Aachen, Krefeld, Meerbusch und Mönchengladbach. Für einen vernünftigen Spieler fahre ich auch gerne 50KM aus meinen Bereichen raus.

Hat jemand vielleicht selber etwas, was er loswerden möchte? Sonst würde ich mich über Empfehlungen aus Kleinanzeigen und Börsen freuen. Habe hier einige neue und alte Platten liegen, die endlich wieder gehört werden wollen
höanix
Inventar
#14 erstellt: 28. Nov 2017, 13:24
Moin proditor und Willkommen im Forum

Von welchem Ort / PLZ aus sollen wir denn suchen, mit Radius.
Da kannst ja auch schauen und hier nachfragen.
Wenn du etwas Gutes möchtest kannst du nach sowas Ausschau halten.
evilknievel
Inventar
#15 erstellt: 28. Nov 2017, 13:27
Hallo,

wenn du nach Köln fahren möchtest, kann ich dir einiges anbieten.
Meine Sammlung soll kleiner werden. Vom japanischen Plastikbomber für den ganz schmalen Taler bis zu komplett gewarteten direktgetriebenen Duals ist alles dabei.

Bei Interesse PN an mich.

Gruß Evil

PS: Alternative zum verlinkten Technics: https://www.ebay-kle...30/764135943-172-951
Ich bin nicht der Verkäufer.


[Beitrag von evilknievel am 28. Nov 2017, 13:33 bearbeitet]
proditor
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 28. Nov 2017, 14:54
Danke euch beiden schon mal für Antwort und Empfehlungen. PLZ wäre bei mir 47804, 40668 und 52064.

Ich habe noch mal selbst ein bisschen gestöbert und folgende Dreher gefunden:

- DUAL CS-450 55€
- DUAL CS-435-1 100€
- DUAL CS-2235Q 75€
- DUAL 1236 120€
- DUAL CS-601 105€
- DUAL CS2215 75€
- Yamaha P-300 80€
- Sony PS-LX350H 95€
- Technics SL-Q300 65€
- DUAL CS-626 100€

Ist da etwas brauchbares dabei? Damit ich bei dem ganzen Gebrauchtmarkt mal ein bisschen Orientierung bekomme, würde ich mich auch über eine kurze Begründung freuen.


[Beitrag von proditor am 28. Nov 2017, 14:57 bearbeitet]
höanix
Inventar
#17 erstellt: 28. Nov 2017, 15:06
Das Brauchbarste war eigentlich das Angebot von Evil mit einem Dreher aus seiner Sammlung.
Da hättest du einen Ansprechpartner mit Ahnung falls doch etwas nicht laufen sollte wie geplant.

Ansonsten könnte man sich Dual 626, 601, den Technics oder die beiden Sony genauer ansehen.

PS:
Wir wollen den Thread ja nicht kapern, eine Rückmeldung vom TE wäre nett.


[Beitrag von höanix am 28. Nov 2017, 15:07 bearbeitet]
raindancer
Inventar
#18 erstellt: 28. Nov 2017, 19:29

proditor (Beitrag #16) schrieb:
Ich habe noch mal selbst ein bisschen gestöbert und folgende Dreher gefunden:

- DUAL CS-601 105€

Klar der, guter Tonarm, weit aufrüstbar bzgl Tonabnehmer - falls mal gewünscht. War im Neupreis doppelt so teuer wie die anderen Kandidaten, jedenfalls den meisten. Sieht auch recht gepflegt aus.

aloa raindancer
evilknievel
Inventar
#19 erstellt: 28. Nov 2017, 19:58
Beim 601 sollte man nachfragen, ob dort schon gebastelt wurde und wenn ja was.
Da die meisten 601er mit DIN Stecker ausgeliefert wurden, gehe ich davon aus, daß Cinch nachgerüstet wurde.
Daher würde ich folgendes anfragen:
Knallfrösche getauscht, Steuerpimpel neu, wurde der Lift mal neu bedämpft, ist der Motor gewartet worden?

Leider kommt der Dreher nicht mit dem M20 System.

Gruß Evil
Detektordeibel
Inventar
#20 erstellt: 29. Nov 2017, 13:59
Für den heutigen Preis würde ich beide nicht kaufen oder empfehlen, für 99-120€ war der Dual 301 imho durchaus ok,

Der Dual und Lenco sind baugleich, bei thomann gibts noch den American Audio 2400 auch dasselbe, nur bisschen günstiger.

Mit diesen Drehern kann man schon Musikhören, und es werden auch genug schlechtere Geräte für tlw. deutlich mehr Geld verkauft...

Schnäppchen sind diese aber zu jetzigen Preisen keine mehr.

Aber: Für 180€ gibts schon bessere.
(Besserer Arm und wiegt das doppelte)

z.B.

https://www.recordca...?sPartner=guenstiger

"Gebraucht" ist ohne verlässliche Quelle Glücksspiel und wenn das Geld nicht so locker sitzt lieber was neues was sicher versendet wird, mit Rückgaberecht und Garantie.


Ansonsten:
Technics SL-Q300 65€

Der billigste ist hier einer der besten .

Für Anfänger mit kleinerem Budget easy Sache, zwar relativ viel Plastik aber wartungsfreier Direktantrieb, und die machen normal kaum Probleme. Da man hier nicht viel rumstellen kann sind die Geräte meist auch in besserem Zustand.
Wenn abholen kannst vielleicht bissel noch runterhandeln und ne elliptische Nadel für den (soliden) Tonabnehmer kaufen und klingt dann eh schon besser wie ein Neugerät mit 2M Red.


Ein Kumpel von mir hat sich auch ohne vorherige Erfahrung einen Sony PS-LX 300 gekauft.
Er hat sich dazu einen Vorverstärker und eine Anlage (Name weiß ich leider nicht) gekauft.
Ich persönlich fand die ganze Sache vom Klang her sehr in Ordnung (wohl ungeübtes Ohr wenn ich mir teilweise die Meinungen hier im Forum zu solchen Geräten ansehe).


Die Neugeräte klingen im Prinzip alle gleich weil sie alle mit dem gleichen Tonabnehmer ab Werk kommen. Der ist bei dem Sony PS-LX30 und Konsorten auch nicht die Schwachstelle sondern das Laufwerk. (Gleichlauf etc.)


[Beitrag von Detektordeibel am 29. Nov 2017, 14:08 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual DTJ 301.1 oder DTJ 301.2
Roman_K. am 14.11.2018  –  Letzte Antwort am 15.11.2018  –  2 Beiträge
Tonabnehmer Lenco 3808
Vierm am 29.08.2018  –  Letzte Antwort am 29.08.2018  –  2 Beiträge
Schiefer Tonarm - Lenco 3808
The_Slap am 15.01.2019  –  Letzte Antwort am 09.02.2019  –  9 Beiträge
Dual DTJ 301.2 USB DJ-Plattenspieler
claudia911 am 04.06.2017  –  Letzte Antwort am 11.06.2017  –  4 Beiträge
Kaufberatung: Dual DTJ 301.1 oder lieber Alternative?
Milamber86 am 25.10.2016  –  Letzte Antwort am 11.11.2016  –  28 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler Lenco L-90
Schlumpf87 am 20.10.2016  –  Letzte Antwort am 20.10.2016  –  4 Beiträge
Dual Dtj 301.1 leise
Rising_Hate am 06.02.2017  –  Letzte Antwort am 09.02.2017  –  8 Beiträge
Dual DTJ 301.1
Evolution2 am 02.07.2014  –  Letzte Antwort am 03.07.2014  –  5 Beiträge
Dual DTJ 301.1
oguz82 am 05.08.2015  –  Letzte Antwort am 05.08.2015  –  5 Beiträge
(Dual DTJ 301.1) Empfindlichkeit
tracejuno am 15.01.2016  –  Letzte Antwort am 21.01.2016  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder875.784 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedhyperklaus
  • Gesamtzahl an Themen1.460.528
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.776.067

Hersteller in diesem Thread Widget schließen