Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


DUAL 1209 Welcher Ersatz Tonabnehmer

+A -A
Autor
Beitrag
captor
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Jun 2007, 18:25
hi

hab einen dual 1209 immer keller gefunden...mein problem ist das kein tonabnehmer mehr dran ist.
welchen kann ich da ersatzweise einbauen?
da ich ja nicht weiss ob er überhaupt noch einen ton macht , muß er für den anfang auch nicht besonders hochwertig sein.
hätte da aber noch ein kleines problem......ich kann die geschwindigkeit nicht verändern.
der hebel läßt sich gar nicht mehr bewegen , woran könnte das liegen?

gruß
stefan

noch ein bild vom tonarm.


[Beitrag von captor am 22. Jun 2007, 18:26 bearbeitet]
pet2
Inventar
#2 erstellt: 22. Jun 2007, 19:08
Hallo,

der Mechanismus wird völlig verharzt sein, deshalb läßt sich der Hebel nicht bewegen.
Bitte nicht mit Gewalt daran herumwürgen!!!
Das Chassis aus der Zarge nehmen und alles alte Fett von der Mechanik mit Alkohol entfernen.
Danach wieder etwas Ölen oder Fetten.

Zum nächsten Problem:
Dir fehlt nicht nur das Sytem sondern auch der Systemhalter.
Gibt es aber noch neu zu kaufen.
Das Teil heißt zb. TK 24 und gibt es zb. hier:
http://www.mrstylus.com/de/index.html

Du kannst aber auch bei Ebay nach einem bereits auf einem Dual Systemträger montierten System suchen.

Beim 1209 passen die TKs 14/15/24/25.

Gruß

pet
captor
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Jun 2007, 13:28
hi

erstmal danke für die antwort.
also brauche ich zuerst ein systemhalter.
wird der eingelötet oder sind das stecker , man erkennt das so schlecht.
aber welches ersatzsystem passt dann in den tk14 tk24.
das AT 95 E ?

gruß

stefan
pet2
Inventar
#4 erstellt: 23. Jun 2007, 14:07
Hallo,

Das System wird, wenn es ein 1/2" System ist, an den Systemträger angeschraubt.
Am Systemträger sind auch die 4 Tonabnehmerkabel.
Diese Kabelschuhe werden an die entsprechenden Anschlußpins des Systems gesteckt.
Dann wird der Fingerhebel nach hinten geschwenkt, der Systemträger von unten an dessen Aufnahme gehalten und durch schwenken des Fingerhebels arretiert.
Ist also extrem easy .
Das AT 95E ist sicher ein empfehlendswertes System für den 1209.
Jedoch würde ich wegen dessen etwas kürzeren Tonarms ein AT 91 mit sphärischer Nadel bevorzugen .
Du kannst aber auch problemlos hochwertigere Tonabnehmersysteme montieren.
Der 1209 war von 1969 - 1971 der zweitgrößte Dual nach dem 1219 .
Der Tonarm ist im übrigen sehr gut und stammt direkt vom 1019 ab.

Gruß

pet
Dualese
Inventar
#5 erstellt: 23. Jun 2007, 14:19
Hallo @pet & @captor,

hätte da noch ein DMS 220 mit ORIGINAL DN 221 Nadel "NEU" im Fundus... also quasi eines der letzten sphärischen Originalsysteme !

Da müsste @pet als "Spezialist" vielleicht mal kurz was zum real. Wert sagen, beides stammt nämlich jeweils getrennt aus einem TT-Kauf und ich habe keinen richtigen Anhaltspunkt

Bei Interesse bitte PM schreiben @captor...

Grüße vom flachen Niederrhein
Dualese
captor
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 23. Jun 2007, 14:23
hi

danke danke.....bist ja voll der profi.
aber ich hab keine pins gefunden wo ich die kabel befestigen kann.




ich hoffe ich stelle mich jetzt nicht ein wenig doof an.

gruß stefan

p.s ich sehe gerade das man das nicht so richtig erkennen kann... da sind nur löcher in der platine , als wenn ich die kabel dort einlöten müßte.


[Beitrag von captor am 23. Jun 2007, 14:24 bearbeitet]
pet2
Inventar
#7 erstellt: 23. Jun 2007, 14:38
OH Mann!

Hast Du den Tonkopf so umgebogen .
Jetzt sieht das eher nach einem Totatalschaden aus .

Bitte sieh Dir erstmal diese Bedienungsanleitung an:

http://wega.we.funpic.de/1218/

ist zwar vom Nachfolgemodell, aber für Deine Zwecke reicht es erstmal.

In desn Tonkopf, der da völlig verdreht am Tonarm hängt, kommt ja erst noch der Systemhalter, an dem ist dann alles dran, was Du jetzt vermißt.
Sollte sich der Tonkopf noch richten lassen, wird in eben diesen die TK eingebaut.
Nix mit löten, rumfummeln etc.

Gruß

pet

Ich fordere einen Führerschein für alle Plattenspielerneulige
captor
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 23. Jun 2007, 14:45
nee nee

hab nix verbogen...... hinten is ja ne rändelschraube
die rausgedreht ...dann konnte man den arm drehen (mit gefühl)

stefan
pet2
Inventar
#9 erstellt: 23. Jun 2007, 15:06
Dann würde ich jetzt mal nachsehen, ob Du bei dieser Aktion die Tonarmleitungen hinten am Tonarm abgerissen hast.
Falls ja, hast Du jetzt ein Problem.
Falls nein, dreh das ganze mal schön vorsichtig zurück, möglichst ohne die Tonarmlager dabei zu beschädigen.

Hier:
http://wega.we.funpic.de/1218s/
ist die Serviceanleitung, wiederum für den 1218, viele Sachen sind da identisch, der Tonarm ist aber eher wie beim 1019.
Hier auch mal die Serviceanleitung vom 1019:
http://wega.we.funpic.de/1019s/

Und jetzt solltest Du Dir zunächstmal diese Unterlagen ansehen.
Plattenspieler taugen nicht für Try und Error ;).

Sieh Dir bitte auch mal eine TK 24 genauer an.
Du wirst da die Kabel finden die Du vermißt .

Zum Angebot von Dualese:
Halte ich für eine sehr gute Sache.
Du mußt dann nur noch das Ganze einstzen und es kann los gehen.
Mit dem Wert tu ich mich etwas schwer.
Das DMS 220 läuft so in der Liga eines AT 91, vielleicht etwas besser, ist sogar auch von AT hergestellt.
Eine TK 24 gibt es für etwa 15 €.
Wären dann zusammen etwa 35 €, dabei ist dann alles neu.
Ich denke für ein DMS 220 mit neuer originaler Nadel auf einer TK montiert. wären so ca. 20 - 25 € das Maximum

Gruß

pet
captor
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 23. Jun 2007, 15:20
ein kleiner fehler von mir..... die tonarmkabel waren schon durchtrennt.
als ich den deckel unten geöffnet habe, hingen die kabel schon da.
deswegen dachte ich mir ja , ich kann den arm drehen.
aber es wird doch nicht so schwierig sein da neue kabel zu verlegen?

gruß
stefan
pet2
Inventar
#11 erstellt: 23. Jun 2007, 15:26
Ich weiß jetzt zwar nicht welchen Deckel Du geöffnet hast .
Aber, wenn die Tonarmkabel hinten noch am Tonarm herausschauen kann man einfach neue daran anlöten.
Sollten die Kabel im Tonarm verschwunden sein, wird es schwieriger.
Und jetzt lies bitte erst die Unterlagen, die ich Dir verlinkt habe .

Gruß

pet
captor
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 23. Jun 2007, 15:32
ich will ja hier nicht als plattenspielerkiller untergehen
mein model hat unten ein , wie soll ich sagen.....einen verschraubten deckel aus presspappe (sieht original aus .da ist noch ne info auf der innenseite )
diesen hab ich entfernt.

bin grad dabei die links zu lesen.

stefan


[Beitrag von captor am 23. Jun 2007, 15:34 bearbeitet]
pet2
Inventar
#13 erstellt: 23. Jun 2007, 15:50
Hallo,

man kann bei einem Auto mit großer Hecklappe auch durch diese einsteigen.
Ich bevorzuge allerdings die Vordertüren .
Das Zauberwort für einen normalen Einstieg lautet hier: "Transportsicherungsschraube".

Und lesen bildet nicht nur sondern dient auch der Prävention vor Koleteralschäden .

Gruß

pet
Dualese
Inventar
#14 erstellt: 23. Jun 2007, 17:55
Ich denke (mittlerweile)...

@Captor sollte die Kiste ins Auto laden . . .
In irgend ´ne stillgelegte Kiesgrube, auf eine Industriebrache o.ä. fahren . . .
Kurz ´nen Liter Benzin drüberkippen, Streichholz dran . . .
Und zum Abschied Einen dazu trinken . . .

Dann hat er m.E. ungefähr dasselbe in 5 Minuten, was Er jetzt gerade Stück für Stück tagelang versucht

Meine typisch unbeliebte Art... aber ich weiß wirklich nicht, wie ich dem guten Stefan die Situation sonst klarmachen soll

Grüße vom flachen Niederrhein
Dualese
pet2
Inventar
#15 erstellt: 23. Jun 2007, 18:48
Ach naja,

bisher hat er doch nur einen gewaltigen Ebay Transportschaden simuliert .
Statt auf den Käufer zu schimpfen kann er sich selber in den Hintern beißen, ist ja auch näher .
Dual Plattenspieler dieser Epoche sind eigentlich robust .
An den Tonarmleitungen kann er aber mal richtig löten üben.

Wenn's schiefgeht, und da gebe ich Dir recht, die Chance ist außergewöhnlich hoch, weiß er beim nächsten Plattenspieler schonmal, was er alles nicht machen sollte .

Gruß

pet
captor
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 24. Jun 2007, 15:13
hmmm wieso ebay......verstehe das jetzt nicht ganz.
wo liegt euer problem
löten üben...tststs

naja trotzdem danke für die infos.
chilman
Inventar
#17 erstellt: 24. Jun 2007, 17:06
unser problem? du hast ein gewaltiges problem....
als ich das bild sah musste ich leicht lachen, nciht persönlich nehmen...
mit ebay ist gemeint, dass plattenspieler über ebay sone sache sind und da regelmässig bem transport kaputt gehen.
dafür dass deiner nicht von ebay stammt hast du den schaden eben selbst gemacht...
aber genug gelästert.
wo hingen denn da unten aus dem boden, nachdem du ihn aufgeschraubt hast kabel raus bzw. was für welche? mit offenen enden?
die transport sicherungschrauben sehen im übrigen schon gelöst aus, jetzt musst du de nur noch (vorsichtig!) nach oben raus ziehen und etwas zur seite schwenken, daraufhin kannst du (acuh wiederum vorsichtig!) die platine, so nennt sich die metallplatte mit den komponenten nach oben aus der zarge (das ist der kasten aus holz) heben.
dann solltest du mal kucken, dass alle kabel noch an ihrem platz sind, ich fürchte nicht, dann müsstest du mal angeben wo die unterbrochen wurden und im anschluss daran die wieder zusammenlöten und isolieren.
den tonarm solltest du möglichst in der entgegengesetzten richtung wieder normal drehen, wobei du jetzt zusätzlich das problem hast die headshell wieder genau waagerecht auszurichten...
insgesamt würe ich dir empfehlen mit dem teil zu einem fachmann zu gehen.
captor
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 24. Jun 2007, 17:46
was für einen schaden hab ich gemacht?
ich hab den plattenspieler so gefunden...... das einzige was ich gemacht hab , den arm gedreht.
die kabel sind alle dort wo sie hingehören.das einzige kabel das defekt ist, ist das tonarmkabel.wurde wohl mit einem seitenschneider gekillt.
captor
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 01. Jul 2007, 14:23
soooo....
er läuft wieder.
neue tonarmkabel eingezogen und cinchkabel verlegt.eingestellt hab ich ihn auch.was ich nur nicht verstehe das es so unterschiede gibt bei platten ....einmal hört man das sssss extrem und bei anderen gar nicht.

stefan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual 1209
RealHendrik am 29.10.2004  –  Letzte Antwort am 27.07.2012  –  11 Beiträge
DUAL 1219: welcher Tonabnehmer
Henning81 am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 28.02.2005  –  5 Beiträge
Welcher Tonabnehmer?
DrNice am 13.07.2007  –  Letzte Antwort am 18.09.2007  –  22 Beiträge
Reparaturtips Dual 1209 gesucht
Crossover73 am 24.09.2007  –  Letzte Antwort am 25.09.2007  –  3 Beiträge
Dual 1209 Automatik Problem
elchupacabre am 06.05.2013  –  Letzte Antwort am 06.05.2013  –  5 Beiträge
Welcher ERSATZ-PLATTENTELLER für Dual 1019
ooooops1 am 27.05.2011  –  Letzte Antwort am 27.05.2011  –  3 Beiträge
Dual CS 620 Q Welcher Tonabnehmer?
Knolli am 21.06.2004  –  Letzte Antwort am 21.06.2004  –  6 Beiträge
Welcher neue Tonabnehmer für Dual 721
ernieropolis am 30.11.2014  –  Letzte Antwort am 16.01.2015  –  21 Beiträge
Tonabnehmer Dual CS630
FFrost am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 17.07.2009  –  2 Beiträge
Welcher Tonabnehmer ist das ?
chrisradio am 05.06.2011  –  Letzte Antwort am 05.06.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • MPman

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 98 )
  • Neuestes Mitgliedkokotron
  • Gesamtzahl an Themen1.345.297
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.755