Apple Macbook für geschätliches benutzen?

+A -A
Autor
Beitrag
sebastianelsen
Neuling
#1 erstellt: 26. Jul 2017, 21:33
Hallo Leute benutzt ihr euer Macbook zum organisieren in eurer Firma wenn ja welche erfahrungen habt ihr gemacht? Ist es leichter als mit Windows PC?


LG
Sebastian
celino
Stammgast
#2 erstellt: 30. Jul 2017, 21:30
Hallo

Die Informationslage deinerseits ist etwas dünn als das man darauf jetzt eine vernünftige Antwort geben könnte. Zum einen mal: Was verstehst du unter organisieren?
Ein Mac ist erstmal ein Kombination aus Hardware und Betriebssystem. Die Frage lautet welche Softwareprodukte setzt du im Moment ein, um die von dir beschriebene Aufgabe zu lösen? Gibt es diese Software auch für die Mac-Plattform. Falls nicht, kannst und willst du sie auf eine eventuell verfügbare Lösung umstellen?
GraphBobby
Stammgast
#3 erstellt: 31. Jul 2017, 22:28
...zum Organisieren nicht, aber zum Software entwickeln und Administrieren von Server-Clustern. Fuer beides sind die Macs sogar besser geeignet als Windows-PCs.
Nisser99
Gesperrt
#4 erstellt: 01. Aug 2017, 06:28
Erst mal würde ich mein Unternehmen nicht mit einem Gerät organisieren, das man mir aus dem Kofferraum klauen kann. Es sei denn, du brauchst es zum Orchestrieren einer Serverfarm und du hast deine Tools auf den Servern. Aber auch dann wäre meine Wahl eher bei Windows.

Windows 10 ist eines der sichersten Systeme aktuell, selbst der alte 2008er Server hatte in 2015 nur halb so viele Angriffstellen wie z.B. OS X



(Quelle: GFI, Basisdaten s.u.)

Before we break out the details, let’s talk about where this information comes from. The National Vulnerability Database, maintained by the National Institute of Standards and Technology (NIST), includes details on each CVE that has been issued. The Common Vulnerabilities and Exposures assigns a specific number to any reported vulnerability, and tracks its status, as a way to standardize on information security reporting and to provide both vulnerability scanners and update systems with a common way to reference each vulnerability.

______________

Von der Systemlandschaft abgesehen, was für ein Unternehmen willst du denn organisieren? Sprich: Was für eine Software brauchst du?
GraphBobby
Stammgast
#5 erstellt: 01. Aug 2017, 09:03

Nisser99 (Beitrag #4) schrieb:
Erst mal würde ich mein Unternehmen nicht mit einem Gerät organisieren


Das sollte klar sein, ich denke, es geht um das Arbeitsplatzsystem, nicht um die ganze Infrastruktur.


Es sei denn, du brauchst es zum Orchestrieren einer Serverfarm und du hast deine Tools auf den Servern. Aber auch dann wäre meine Wahl eher bei Windows.


Das kommt darauf an, was auf den Servern laeuft. Wenn das Windows-Server sind, dann wird man wohl Windows verwenden, weil man damit die Server am Besten remote administrieren kann. Wenn das Linux, Solaris, AIX, etc. ist, dann wird man dafuer am ehesten Linux- oder Mac OS X-Workstations nehmen, weil die im Gegensatz zu Windows weitgehend kompatibel mit den Servern sind.


Windows 10 ist eines der sichersten Systeme aktuell, selbst der alte 2008er Server hatte in 2015 nur halb so viele Angriffstellen wie z.B. OS X


Die Anzahl der Sicherheitsluecken ist weitgehend irrelevant, interessant ist vielmehr, welcher Art diese sind und wie schwer die Auswirkungen bei einem erfolgreichen Exploit sind.

Zu den "sichersten Systemen aktuell" gehoeren sowieso weder Windows noch Mac OS X, Linux, usw., da sind ganz andere Systeme, wie z.B. das IBM System i (aka AS/400), ein paar Zehnerpotenzen voraus.
Nisser99
Gesperrt
#6 erstellt: 01. Aug 2017, 13:36
Und sage 100 läuft auf der AS/400?
GraphBobby
Stammgast
#7 erstellt: 01. Aug 2017, 16:21

Nisser99 (Beitrag #6) schrieb:
Und sage 100 läuft auf der AS/400?

Und wer verwendet das hier?

Da gibt's andere Software. Grundsaetzlich ist es die Schuld der Softwarehersteller, wenn sie eine Software auf einem System nicht anbieten, und nicht die des Systemherstellers. Es zeigt halt auch, dass Sicherheit in der IT in Wirklichkeit einen unterordneten Stellenwert hat, sonst waeren ja mittlerweile alle Systeme durch modernere Architekturen ersetzt, die sowohl im Hard- als auch im Softwaredesign viel staerkere Sicherheitsmechanismen aufweisen, und das System i haette irgendwann mal Konkurrenz bekommen. Die Realitaet ist aber, dass der Anschein von Sicherheit gerne fuer Marketing benutzt wird, und alle gerne darueber reden, aber wenn's um tiefgreifende Aenderungen und den damit verbundenen Aufwand geht, interessiert Sicherheit genau niemanden. Dann doch lieber das altbekannte Zeugs weiterverwenden und alle 2 Wochen hektisch patchen.
Die Schuld trifft natuerlich weniger die Anwender, als vielmehr die IT-Hersteller, mitschuld sind die Anwender aber auch, weil es extrem schwierig ist, Leuten etwas Neues zu verkaufen - deshalb wagt sich halt auch kein Hersteller an die Abkehr von existierenden Systemen, und die sind halt unsicher.
Nisser99
Gesperrt
#8 erstellt: 01. Aug 2017, 18:49
Grundsatzdiskussion oder Hilfeleistung?

Vermutlich hat der Themenersteller keine eigene IT, sonst bräuchte er die Frage nicht im Forum stellen. Daher ist es auch kein SAP, das ich empfehlen würde. (Wenn ich es denn je empfehlen könnte...)

Also, noch einmal meine Frage an den TE: Um was für ein Unternehmen handelt es sich, in welcher Größenordnung soll gedacht werden? Geht es um Dienstleistung, Handel oder Produktion? Ist Warenwirtschaft erforderlich, Steuererklärung, Personalwesen etc - ein paar Fakten, die sich sicherlich auch auf den Preis der empfohlenen Software auswirken.

Möglicherweise gibt es mittlerweile sogar nutzbare Cloud-Lösungen, die man günstig mieten kann. Dann ist es am einfachsten für den Anwender. So was zum Beispiel spuckt Google zu "Buchhaltung as a service" aus
https://www.scopevisio.com/

Man müßte auch rechnen ob es sich rechnet.

Das könnte man dann tun wenn klar ist, was überhaupt verwaltet werden soll.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Apple MacBook Pro 15 Retina mit Wireless AC Standart?
tb_filedealer am 22.07.2013  –  Letzte Antwort am 28.07.2013  –  3 Beiträge
MacBook Air & Das Internet
Moe78 am 18.02.2011  –  Letzte Antwort am 23.05.2011  –  19 Beiträge
Macbook Dauerbetrieb über Netzteil
am 07.08.2016  –  Letzte Antwort am 27.09.2018  –  33 Beiträge
Wandler Macbook?
Eminenz am 02.12.2010  –  Letzte Antwort am 17.01.2011  –  7 Beiträge
Optimale Lautstärke für Airplay über Apple TV
dudeas am 01.07.2014  –  Letzte Antwort am 22.11.2014  –  11 Beiträge
Kann ich auch älteres Apple TV für mein Vorhaben nehmen?
stole am 08.11.2016  –  Letzte Antwort am 08.12.2016  –  5 Beiträge
MacBook Air - digital audio out Adapter?
maph am 03.11.2010  –  Letzte Antwort am 13.11.2010  –  3 Beiträge
Terratec DMX 6fire USB + MacBook Pro
SubstSound am 23.08.2012  –  Letzte Antwort am 10.12.2012  –  7 Beiträge
Apple-TV (3rd Gen.) Tonquali
Triplets am 19.12.2012  –  Letzte Antwort am 26.12.2012  –  9 Beiträge
Apple Airport?
Alessandro81 am 23.06.2012  –  Letzte Antwort am 27.06.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.216 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedjanonair
  • Gesamtzahl an Themen1.425.968
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.141.032