Klopfgeräusch aus Sub - JBL Cinema SB 350

+A -A
Autor
Beitrag
dakitt
Neuling
#1 erstellt: 31. Aug 2015, 11:08
Hallo,
folgende Konstellation:
Aktueller Sky-Sat-Receiver mit externer Festplatte (Humax)
+
Samsung LED TV
+
JBL Soundbar SB 350 mit Subwoofer

Receiver und TV sind per HMDI verbunden, Soundbar per optischem Kabel.

Egal ob ich die Soundbar am Receiver oder am TV anschließe (der dann das Signal nur runterrechnet und weiterreicht), aus dem Subwoofer ist ein unregelmäßiges Klopfgeräusch zu hören (nicht sehr laut, aber hörbar).

Wenn ich z.B. das Handy per Bluetooth mit der Soundbar verbinde, tritt dies nicht auf. Daher vermute ich, dass es vom Receiver kommt.
Frage an die Profis: Was könnte die Ursache sein?
Receiver?
Endstufe?

JBL-Support ist ratlos und Sky fühlt sich dafür nicht zuständig.

Danke für jegliche Hilfe!


[Beitrag von dakitt am 31. Aug 2015, 11:19 bearbeitet]
Muhai79
Stammgast
#2 erstellt: 06. Sep 2015, 16:24
Ich weiss dass sie Probleme mit den Subwoofern haben, daher denke ich liegt der Fehler eher bei JBL aber ein Profi bin ich nicht. Gruss
gilerablue
Neuling
#3 erstellt: 02. Okt 2015, 21:28
Hallo dakitt
habe das gleiche Problem unregelmäßiges klopfen im Subwoofer
hast du schon eine Lösung gefunden ?
L4rsvegas
Neuling
#4 erstellt: 03. Okt 2015, 10:48
Habt ihr möglicherweise die Pole vertauscht?
gilerablue
Neuling
#5 erstellt: 03. Okt 2015, 11:29
Habe alle Anschluss Möglichkeiten ausprobiert, momentan bin ich beim Optischen Kabel. Egal wie ich es mache, habe immer dieses leise unregelmäßige Klopfen im Sub. Ich denke es ist ein Defekt. Werde die Anlage wohl wieder zurückschicken.
Muhai79
Stammgast
#6 erstellt: 03. Okt 2015, 13:22
JBL und Harman Kardon haben dieses Problem, ich habe meine Anlage retour gegeben und bin auf Sonos umgestiegen....
Bean_Bandit
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 04. Okt 2015, 22:52

L4rsvegas (Beitrag #4) schrieb:
Habt ihr möglicherweise die Pole vertauscht?


Der Subwoofer ist kabellos mit der Soundbar verbunden, wie man hier
http://de.jbl.com/jbl_product_detail_de/jbl-cinemasb350-230.html
sehen kann.

Vielleicht besteht darin das Problem:
Möglicherweise strahlt irgendwas ein, Handy, schnurloses DECT-Telefon, WLAN, Bluetooth (kann auch alles vom Wohnungsnachbarn kommen), der Fernseher, der SAT-Receiver oder steht vielleicht irgendein Sendemast in der Nähe ?

Ganz dummer Gedanke:
Tritt das Klopfen vielleicht dann auf, wenn der SAT-Receiver auf die Festplatte zugreift ?
Da externe Festplatte diese vielleicht mal vom Receiver trennen.

Hängen TV, SAT-Receiver, externe Festplatte und Soundbar an einer Steckdosenleiste ?
Vielleicht Soundbar mal an eine andere Steckdose anschließen

Oder vielleicht mal anderes HDMI-Kabel bei der Verbindung SAT-Receiver und TV verwenden?

Sind vielleicht blöde Vorschläge aber manchmal liegt's an einer Kleinigkeit.


[Beitrag von Bean_Bandit am 04. Okt 2015, 23:02 bearbeitet]
Bean_Bandit
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 08. Okt 2015, 17:44
Klopf, Klopf - ist der Threadersteller noch hier und kann Antwort geben ?
Scheinbar nicht !
Hendy33
Neuling
#9 erstellt: 13. Jan 2016, 12:55
Wurde das Problem mittlerweile gelöst? Habe das gleiche Problem.
Ich muss zuerst etwas über die Quelle abspielen, dann tritt das Problem auf. Danach kann ich aber auch die Wiedergabe pausieren bzw. sogar die Quelle komplett vom Gerät trennen und das Klopfen / Ploppen geht weiter.
Bei der Wiedergabe über Bluetooth ist mir das ebenfalls nicht aufgefallen.

Oben genannte Möglichkeiten wie andere Steckdose oder Ort des Subwoofers Verändern, haben nicht zum Erfolg geführt. Wenn es irgendeine Abstrahlung wäre, dann müsste das ganze doch auch bei der Wiedergabe über Bluetooth auftreten oder?

Nach JBL Kundenservice kein bekanntes Problem bei dem Gerät.


[Beitrag von Hendy33 am 13. Jan 2016, 12:59 bearbeitet]
Hendy33
Neuling
#10 erstellt: 17. Jan 2016, 16:49
Hat wirklich keiner eine Idee woran das liegen könnte?

Mittlerweile eine Retour versucht und der Fehler tritt bei der zweiten Anlage auch auf. Interessant ist, dass der Fehler auch weiter besteht, wenn man das jeweilige Verbindungskabel zur Quelle abgetrennt hat.

Kann das noch eine Interferenz von was anderen sein, wenn es unabhängig vom Standort des Woofers vorkommt und bei Bluetooth als Quelle nicht auftritt?

Vermute irgendwie fast, dass das ein Softwarefehler von JBL sein könnte, aber dafür tritt es doch eher zu selten auf.

JBL Support verneint immer, dass sie den Fehler kennen, aber im Internet ist er schon ein paar mal zu finden...

Vielleicht weiß ja doch noch jemand einen Rat...? :-/


[Beitrag von Hendy33 am 17. Jan 2016, 16:51 bearbeitet]
Muhai79
Stammgast
#11 erstellt: 17. Jan 2016, 22:22
Ich hatte die Harman Kardon SB 35 mit den gleichen Problemen und JBL kommt ja bekanntlich aus dem gleichen Hause by Harman. Ich habe die Anlage retour gegeben und dann auf Sonos gewechselt, der Anfang von der Sonossucht ;-/
Hendy33
Neuling
#12 erstellt: 19. Jan 2016, 11:20
Kann es zwar immer noch nicht ganz glauben, aber bei mir hat folgendes zum Erfolg geführt (für die, die wie ich auf diesen Thread durch Google gestoßen sind):

Nochmals ein Kabel gewechselt und am wichtigsten, keine Quelle bei dem Aux-Eingang anschließen. Das mag er anscheinend nicht so sehr.

Warum und wieso das ganze nun aufgehört hat, keine Ahnung. Traue dem Ganzen zwar noch nicht ganz, aber bin erstmal froh, dass sie nun einwandfrei funktioniert.

Grüße


[Beitrag von Hendy33 am 19. Jan 2016, 11:21 bearbeitet]
Muhai79
Stammgast
#13 erstellt: 19. Jan 2016, 12:09
Das freut mich für dich. Nicht schlimmeres als eine Anlage die nicht wunschgemäss funktioniert.
kani0909
Neuling
#14 erstellt: 29. Jan 2016, 22:19
wünschte ich könnte das Problem auch beseitigen, das klopfen nervt einfach so sehr, und über Bluetooth tritt es gar nicht auf, zum kotzen
Muhai79
Stammgast
#15 erstellt: 30. Jan 2016, 11:46
Kann ich verstehen, nach wochelangem proben, habe ich zurück geschickt und gewechselt...
AdW15
Neuling
#16 erstellt: 27. Jan 2019, 18:28
Habe das gleiche Problem. Naxch einigen zuerst freundlichen E-Mails mit diversesten Anweisungen vom customer support,sollte ich meine SB.250 zu einem Vertragshändler meiner Wahl bringen. Er könne das vorr. lösen. Habe mehrfach nachgefragt, ob das Problem bekannt ist, es in den Foren und im Netz voll davon ist und was denn gew. werden soll. Nur Ausflüchte, keine Antwort. Mir kommt es so vor, das es bei Harmann (JBL) bekannt ist, aber keine Unterstützung seitens Harman erwünscht ist. Das war definitiv mein letztes JBL Produkt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JBL SB 450
newsouthend am 28.01.2017  –  Letzte Antwort am 04.02.2017  –  2 Beiträge
Pairing Problem JBL Cinemabase und SB 350
idirki am 08.01.2023  –  Letzte Antwort am 14.01.2023  –  3 Beiträge
JBL SB 400
123dz789 am 29.12.2012  –  Letzte Antwort am 23.03.2018  –  70 Beiträge
JBL SB 300
Snood am 20.01.2013  –  Letzte Antwort am 16.07.2013  –  10 Beiträge
JBL Cinema Base 2.2 ?
tech-nick am 15.12.2014  –  Letzte Antwort am 21.12.2014  –  3 Beiträge
ANGETESTET: JBL Cinema SB400 Soundbar 120W Wireless-und Subwoofer
der_molch am 16.07.2015  –  Letzte Antwort am 19.07.2015  –  4 Beiträge
JBL SB 400 Subwoofer allein nutzbar?
Helge95 am 19.03.2016  –  Letzte Antwort am 28.04.2017  –  4 Beiträge
HT XT1 oder JBL HOME CINEMA?
SirTobi11 am 20.12.2017  –  Letzte Antwort am 20.12.2017  –  2 Beiträge
Monitor Audio SB-4
ManwithDog am 20.12.2023  –  Letzte Antwort am 20.12.2023  –  6 Beiträge
JBL Cinema Base 2.2 im bestehenden System verkabeln
hape1944 am 08.09.2017  –  Letzte Antwort am 12.09.2017  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder925.962 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedbridgett78m
  • Gesamtzahl an Themen1.551.668
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.552.403