Dipol Line Array und Dipol Corner Woofer

+A -A
Autor
Beitrag
el-vis
Neuling
#1 erstellt: 04. Jul 2019, 18:53
Nach bald vier Jahren Rumgefrickel mit verschiedenen offenen Schallwänden und weil das hifi-forum und andere Foren eine immense Hilfe waren, hier mal der aktuelle Stand, quasi als Feedback eventuell Anregung.

Dipol Line Array

Vier Vorgänger/Prototypen haben gezeigt, dass ich ein hohes aber schlankes Linearray will, ohne jede SPL- und Frequenzüberblendung.
Auch haben die Versuche gezeigt, dass sogenannte Golomb Lineale zur Verteilung der Lautsprecher im Array helfen, ein hohes/langes Array mit relativ wenigen Chassis zu realisieren.

Links zu Golomb Linealen und spärlich besetzten Arrays
http://www.visaton.de/vb/showthread.php?t=24089
https://en.wikipedia.org/wiki/Golomb_ruler
http://www.distributed.net/OGR/en

Anwendung des Golomb Lineals auf mein Line Array mit jeweils 8 Stück Visaton SL7.13

Die Raumhöhe beträgt 250cm.
Mein Line Array sollte mindestens 70% der Raumhöhe abdecken und sollte aus 8 Chassis bestehen.
Ich habe mich für 180cm Höhe/Länge entschieden.
Die vertikale Dimension (Schallwandöffung) der Chassis ist 12 cm mal 8 Chassis, das sind 96cm
Damit beträgt der freie vertikale Raum auf der Schallwand 84cm.

Für ein Golomb Lineal mit 8 Einheiten sind die Werte
0 1 4 9 15 22 32 34
Das ergibt die folgenden Abstände
1 - 3 - 5 - 6 - 7 - 10 - 2 (= 34)

Der freie Raum dividiert durch die Länge des Lineals 34 ergibt 2,5cm
Diese Basiseinheit multipliziert mit den jeweiligen Golomb Abständen ergibt die Abstände zwischen den Schallwandöffnungen.

Montiert wurde das ganze auf einer lasergeschnittenen 5mm Stahl-Schallwand, die dann einfach aufgehängt wurde an der Decke.

Das Array spielt ab ca 150Hz-200Hz, das heisst wir brauchen noch Bassunterstützung und zwar zweimal/stereo, weil 200Hz für einen Sub zu hoch sind
Auch vom Bass gab es mehrere Varianten, von U-Frame über H-Frame zu...

Corner dipole woofer (Dipol-Eckbass)
https://www.diyaudio...-cdw-info-tried.html

Ja, funktioniert.
Man verliert durchaus am unteren Ende, aber gewinnt eine tolle, gütmütige Anbindung and die Mitten
Vorher hat es in meinem sehr subptimalen Raum immer gedröhnt, das ist jetzt so gut wie weg und vor allem mit geringem DSP Einsatz - allerdings brauchts ne Laufzeitkorrektur.

Hier das aktuelle DSP Setting
Reckhorn DSP-6 Settings

Linearray
8 x Visaton SL7.13
http://www.visaton.de/en/products/fullrange-systems/sl-713-4-ohm
No power or frequency tapering
Baffle 1840 x 80 x 5 mm - Steel

Corner Woofer
OmnesAudio OBW1506 - 15inch open baffle woofer
8 ohm Qts 1.0, Xmax 12 mm, Sd 835 cm2
Baflle 600 x 600 x 28 mm - Solid beech glued

Active Crossover
Woofer Line Array X-over at 200Hz
Reckhorn DSP-6
https://reckhorn.com...itale-frequenzweiche

Hier einige Messungen des kompletten Systems in verschiedenen Abständen und Höhen.
Man sieht, dass ab etwa 350cm Abstand die Lautsprecher schön verschmelzen, was meinen Hörabstand entspricht Aber auch darunter, also näher dran, finde ich die Schwankungen durchaus erträglich.
Ach ja, die Arrays spielen durchaus bis 20Khz, nur mein Signal war aus Bequemlichkeit ne MP3 und rosa Rauschen aus dem Internet
150 cm Abstand
250 cm Abstand
350 cm Abstand

Grüße von der Bergstrasse
EL
saltonm73
Stammgast
#2 erstellt: 12. Jul 2019, 20:37
Hallo el-bis

Da hast du ein interessante Dipol gebaut
Die aufgehängte Dipol Line Array ist auch ne gute Idee, vor allen wenn akustisch in dein Raum prima funktioniert.
Betreibe selber ein Dipol System ( Dipol Sapol ) seit Jahren, nur bisher nicht der richtige abhörraum, aber das wird sich bald ändern, ich denke es dauert noch ein halbes Jahr, renoviere mittlerweile seit 2 Jahren in mein Keller so wie ich Zeit habe, immer ein bisschen weiter, wird mein Hobby und gleichzeitig auch für Party geeignet sein, in 24 qm Raum.


bald vier Jahren Rumgefrickel

das kenne ich auch, meine Dipol Entwicklung lief auch über längere zeit, es muss auch funktional durchdacht sein, nicht nur Akustisch auch optisch gefallen

Was ich noch ausprobieren werde, sind die
Corner dipole woofer (Dipol-Eckbass), da bin ich gespannt wie sich in mein Raum machen in die Ecken gegen mein Dipol Subwoofer

saltonm73
el-vis
Neuling
#3 erstellt: 16. Jul 2019, 11:36
Ich hatte nie vor, den Raum zu ändern und der ist akustisch echt mies: L-förmig und große glatte Flächen unter anderem ein großes Panorama Fenster (Gardinen und sonstiges Stoffzeug hat bei mir Hausverbot)

Der Tiefton war hier immer ein Problem. Ganz üble Raummoden zwischen 80 und 150. Ständiges Dröhnen oder bei Versuch der Bekämpfung fehlender Bass in diesem Bereich.

Der Corner Dipol hat eindeutig geholfen. Wo im DSP vorher eine wilde Kurverei zwischen 60 und 200 notwendig war, ist es ganz simpel geworden. Allerdings geht nach unten wirklich was verloren, aber man gewinnt eine exakten Bass, bei dem Zuhören Spaß macht.

Für das Dipol Array würde/werde ich das nächste Mal "bessere" Chassis nehmen. Vorher waren es Monacor SP8/4SQ, aber nur 6 pro Seite. Die waren mir obenrum zu unruhig/rauh und angeregt durch die "Grand Orque" von Visaton, hab ich mich für die entschieden. Auch weil die einen sehr schmalen Dipol zulassen,

Die Visaton machen das obenrum besser, allerdings ist es so, wie mal jemand zu LineArrays geschrieben hat. Was man da "Schlechtes" reinsteckt bekommt man 10fach zurück. Und da ist halt die Spitze bei 5Khz gleich nach dem Einbruch bei 4Khz. Wobei die Spitze bei 5Khz wohl größtenteils eine Resonanz im Chassisgehäuse sein dürfte, die sich halt bei ganz offenen System stark bemerkbar macht.
el-vis
Neuling
#4 erstellt: 16. Jul 2019, 19:57
Für alle wo's interessieren tut, hier die Vorgänger. Bilder gerade beim Aufräumen der Platte gefunden. Leider keine von Dipol01 - stelle gerade fest, dass müsste Dipol00 sein, aber egal, hab mich verzählt, sorry...

Dipol02 - recht klassisch aber mit U-frame rückseitig stark bedämpft
Dipol V2

Dipol03 - Erstes Line Array Dipol, noch 3-Wege mit X-over zu 'nem Hochtöner für ganz oben, aber, sorry für'n Arsch, Linearray funktioniert so nicht
Dipol V3

Dipol04 - Das war nicht schlecht. Endlich Hochtöner weg und alles ganz frei am rumschwingen. Aber irgendwann hatte ich von den Monacor genug und wollte was eindeutig Größeres
Dipol V5
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
H-Dipol
Taunussound am 16.09.2013  –  Letzte Antwort am 12.10.2013  –  30 Beiträge
Line Array Versuch
christein am 15.07.2019  –  Letzte Antwort am 19.07.2019  –  24 Beiträge
Dipol -> "Resteverwertung" mit Audioline AL1800
SITD am 23.08.2014  –  Letzte Antwort am 27.08.2014  –  4 Beiträge
Dipol mit 12-280/8W
vielefragen123 am 23.07.2017  –  Letzte Antwort am 13.08.2017  –  2 Beiträge
Nahfeld Dipol Subwoofer am Bürostuhl
Jenzen am 27.01.2014  –  Letzte Antwort am 02.02.2014  –  9 Beiträge
baubericht: quick&dirty-f.a.s.t.-dipol mk II
cwurst am 30.03.2010  –  Letzte Antwort am 31.05.2010  –  12 Beiträge
"Flaggschiff" Dipol-Subwoofer mit Eminence Delta LFA
Blaukomma am 25.11.2012  –  Letzte Antwort am 15.02.2015  –  44 Beiträge
Line Array mit 4 kleinen Breitbändern
ronmann am 03.01.2019  –  Letzte Antwort am 04.01.2019  –  5 Beiträge
Axpol (Audio Circle Dipol mit Gradient AX-08)
woody32 am 30.12.2012  –  Letzte Antwort am 04.08.2016  –  35 Beiträge
Highend Doppel-Dipol Subwoofer mit 2 Monacor SPH-380 TC
Teddie-Baerchen am 25.12.2010  –  Letzte Antwort am 05.10.2017  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder888.202 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedGoje
  • Gesamtzahl an Themen1.480.590
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.156.775

Hersteller in diesem Thread Widget schließen