DYNAUDIO Audience 52 - 2nd life (Reparatur)

+A -A
Autor
Beitrag
MBU
Inventar
#1 erstellt: 12. Jul 2022, 19:59
Hi zusammen,

mir sind ein Paar DYNAUDIO Audience 52 von 2006 zugelaufen. Leider leiden die Hochtöner unter "Beulenpest". Ausbeulversuche sind fehlgeschlagen, da die Dellen und Kanten wohl schon länger drin sind und auch nach Anwärmen mit dem Fön nicht entfernbar sind. Die Hochtöner leiden auch an der Ferrofluid-Krankheit, d.h. sind deutlich leiser als früher geworden. Das klingt zu "englisch".



So sahen die Boxen 2008 aus

audience52_g



Hier zunächst einige Bilder der Zerlegeaktion

IMG_1132 IMG_1133

Dynaudio traut sich was! Ein Basschassis mit Blechkorb in einem Lautsprecher der 500 Euro Klasse (pro Stück!).

IMG_1135

Der Hochtöner ist das "Sahneteil" der Box. Leider sind mittlerweile so gut wie alle dieser Hochtöner verdellt. Das passiert auch ganz schnell, denn die Kalotte ragt über die Schallwand hinaus. Da reicht schon eine fleissige Parkettkosmetikerin, die die Frontbespannung absaugt, ohne den Bespannrahmen vorher zu entfernen.

IMG_1136





Blick ins Gehäuse

Dämpfung mit Schaumstoff und etwas Polyesterwatte hinter dem Tieftöner

IMG_1138

Die Seitenwände sind mit Bitumen gedämmt

IMG_1143

Anschlußterminal und Frequenzweiche

IMG_1140


Hochtöner zerlegt

IMG_1144 IMG_1145


Abgesehen von irrelevanten Kratzern auf der Unterseite von den Spikes der Stands sind die Gehäuse makellos. Einmal mit dem feuchten Mikrofasertuch drüber und die sind wie neu. Die Tieftöner sind dank Gummisicken auch in Ordnung.



Neue Hochtöner müssen her!

Ersatzteile von "Dünnaudio" kann man haken, denn diese würden den Wert der Boxen übersteigen.

Gefunden habe ich den Dayton Audio DC28F-8, welcher mechanisch passen würde. Bemerkenswert daran ist, daß das ein Nachbau eines MOREL-Hochtöners sein soll. MOREL hatte übrigends in der Vergangenheit auch Chassis für DYNAUDIO gefertigt, wohl deshalb sehen viele MOREL-Chassis nach DYNAUDIO aus.

Auch diese Kalotte steht vorne über, aber meine Frau weiß, wo sie Lautsprecher nicht abstauben darf.

Der DAYTON hat zwar 8 Ohm, aber auch 89 dB Wirkungsgrad. Das müßte zu den 86 dB der Dynaudio an 2,83 Volt passen. Die Weiche muß ich sowieso überarbeiten. Das bekäme man schon "hingebogen".



Kann jemand einen alternativen Hochtöner vorschlagen?

Außendurchmesser: 110 mm
Einbaudurchmesser: max. 89 mm
Stärke Frontplatte: max. 4,16 mm

4 Ohm und mindestens 86 dB an 2,83 Volt wären "genehm". In der Dynaudio wird der HT-er bei 2800 Hz 6 dB getrennt. Das könnte/würde ich aber entsprechend ändern.


[Beitrag von MBU am 12. Jul 2022, 20:14 bearbeitet]
BananaJoe
Inventar
#2 erstellt: 12. Jul 2022, 20:14
Hi,

evtl. https://www.lautsprechershop.de/hifi/excel.htm#seas-E0011-06

Aber die Chassis-Suche kennst du vermutlich? Einfach da mal über die Außenmaße, etc suchen.
https://www.lautsprechershop.de/intro/suche_chassis.htm

Gruß

edit:
https://sica.it/wp-content/uploads/2021/02/Z009240-1.pdf


[Beitrag von BananaJoe am 12. Jul 2022, 20:25 bearbeitet]
MBU
Inventar
#3 erstellt: 12. Jul 2022, 21:32
Der Monacor DT-254 wäre noch ein Kandidat, allerdings derzeit anscheinend nirgends zu bekommen.
trilos
Inventar
#4 erstellt: 12. Jul 2022, 22:02
SB Acoustics hat auch einige günstige -und gute- 26 mm und 30 mm HT im Angebot.
Ob die aber in diesen Lochkreis reinpassen, weiß ich nicht.

Hierüber habe ich sehr geschmunzelt:
"Da reicht schon eine fleissige Parkettkosmetikerin, die die Frontbespannung absaugt, ohne den Bespannrahmen vorher zu entfernen."

Ich will ja nichts sagen, aber wenn meine "Parkettkosmetikerin" mit dem Staubsauger auch nur in die Nähe eine Box käme, wäre hier die "Hölle los", geschweige denn, sie saugte die Frontbespannung.....

Das Abwischen der Boxengehäuse und -falls jemals nötig- das Säubern einer Frontbespannung ist hier "Chefsache".

An sonsten danke für die vielen Fotos des Innenlebens der Audience 52.

Beste Grüße,
Alexander
MBU
Inventar
#5 erstellt: 13. Jul 2022, 17:33
Ich habe jetzt zwei Monacor DT-254 bei Walter Fröhlich bestellt.



In Vorbereitung habe ich die Weichen aus- und ein Terminal eingebaut, mit dem ich die beiden Treiber einzeln ansteuern kann.

IMG_1160 IMG_1161 IMG_1162


Die Original-Weichenschaltung sehe ich mir genauer an.

FW-Front FW-Rueck

Nach einigem Forschen komme ich zu folgender Weichenschaltung. Die Spulen-Werte sind nicht angegeben, weil nicht beschriftet und ich nicht auslöten wollte.

FW-Schaltung
MBU
Inventar
#6 erstellt: 15. Jul 2022, 16:56
Die Hochtöner sind heute angekommen.



Befestigungslöcher bohren, Zentrierung durch gefaltetes Papier

010

... und so siehts jetzt aus

020
Buddy_Casino
Stammgast
#7 erstellt: 15. Jul 2022, 17:16


Zentrierung durch gefaltetes Papier


Davon hab ich noch nicht gehört, für was ist gut?


[Beitrag von Buddy_Casino am 15. Jul 2022, 17:17 bearbeitet]
MBU
Inventar
#8 erstellt: 15. Jul 2022, 17:27
Die Einfräsung ist 0,8 Millimeter größer als der Hochtöner. Damit dieser nach dem Einschrauben allseits mittig sitzt muß man vor dem Bohren der Befestigungslöcher zentrieren. Ich mache das ungern nach Augenmaß.
MBU
Inventar
#9 erstellt: 17. Jul 2022, 21:00
Schon lange keine passiven Weichen mehr entwickelt - seit 14 Jahren die erste ...


Das ganz normale Chaos ...

010

So sieht die fertige Weiche aus. Ich habe ausschließlich "Reste verwertet".

020

Den Tieftonzweig habe ich beibehalten, lediglich fürs "gute Gewissen" einen Elko gegen einen MKT getauscht. Das Layout des HT-Zweigs ist nichts besonderes: Ein 12 dB Hochpass, ein Spannungsteiler und darüber ein Kondensator zur Anhebung des oberen Hochtonbereichs.

030

Vergleich zur Messung der Original-Box 2008

040
trilos
Inventar
#10 erstellt: 17. Jul 2022, 22:54
Danke für die Dokumentation.

Und, schon mal reingehört.... oder im Vergleich... wie klingt es?

Schönen Abend,
Alexander
MBU
Inventar
#11 erstellt: 18. Jul 2022, 18:47
Amplitude

Amplitude

Amplitude 0-60 Grad

Zweige

Impedanz

Impedanz

Hier stehen sie jetzt.

IMG_1184 IMG_1192



@Alexander

Die Boxen klingen sehr gut. Mit dem Original konnte ich nicht vergleichen, da beide Dynaudio-Hochtöner defekt waren.
trilos
Inventar
#12 erstellt: 18. Jul 2022, 18:54
Sehr gut - ich finde es sehr gelungen.

Uuups, ich hatte ganz vergessen, dass die originalen HT defekt waren.
Aber auch ohne direkten Vergleich würde ich sagen, dass der Lautsprecher jetzt ganz sicher dazugewonnen haben dürfte....

Beste Grüße,
Alexander
MBU
Inventar
#13 erstellt: 19. Jul 2022, 19:29
Ich habe die Aktion auf meiner Website übersichtlich zusammengefasst.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ersatz für Dynaudio MW150
Thomas10 am 16.10.2013  –  Letzte Antwort am 22.10.2013  –  11 Beiträge
Hinkelstein Dynaudio Center mit TB BB
DIYHarry am 25.03.2014  –  Letzte Antwort am 16.04.2014  –  21 Beiträge
Dynaudio Bm 5 Mk3 Monitor Umbauen auf Geschl.Gehäuse
DrSpan am 27.12.2018  –  Letzte Antwort am 03.01.2019  –  7 Beiträge
OB-Yabba-Step
DIYHarry am 23.12.2014  –  Letzte Antwort am 27.12.2014  –  2 Beiträge
5.1 Heimkino mit Bandpass Subwoofer auf Wohnzimmerdecke
jepetto1 am 01.01.2014  –  Letzte Antwort am 24.01.2014  –  26 Beiträge
"Alea iacta est!"
Fosti am 24.11.2016  –  Letzte Antwort am 27.11.2016  –  11 Beiträge
Das "perfekte" Lautsprecherkabel
engel am 19.06.2017  –  Letzte Antwort am 04.11.2017  –  26 Beiträge
Erfahrung Dayton Audio PC83-8 3 Zoll BB? + erster Versuch
BananaJoe am 08.11.2021  –  Letzte Antwort am 29.01.2022  –  31 Beiträge
Foren Archiv
2022

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.992 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedEvamaria43
  • Gesamtzahl an Themen1.529.138
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.096.827

Hersteller in diesem Thread Widget schließen