Dröhnen bei Denon 1911 und Cinch-Klinke-Verbindung

+A -A
Autor
Beitrag
dEM0nsTAr
Stammgast
#1 erstellt: 01. Dez 2010, 23:56
Ich habe ein Problem mit meinem Denon 1911:
Ich möchte gerne mit einem Cinch-Klinke-Kabel z. B. den "Dock" Anschluss für Mobiltelefone oder ähnliches nutzen.
Allerdings brummen/surren/dröhnen dabei die Boxen (Canton Chrono) und sowohl Lautstärkeänderungen als auch Reiben an dem Klinkenstecker mit einem Finger macht unterschiedliche Geräusche.
Wenn ich dann zu langsam den Stecker mit einem Handy verbinde macht es einen lauten Knall (aus den Boxen) und der Receiver ist aus.
Über HDMI und USB habe ich das Problem nicht, verschiedene Kabel habe ich auch schon getestet.
Was kann das sein und wie kann ich es beheben? Das Problem besteht bei allen Cinch-Eingängen.
Danke.
dEM0nsTAr
Stammgast
#2 erstellt: 02. Dez 2010, 23:38
Falsche Uhrzeit oder hat tatsächlich niemand dazu eine Idee?
dEM0nsTAr
Stammgast
#3 erstellt: 06. Dez 2010, 16:14
Um eine Brummschleife auszuschließen habe ich eine andere Steckdose benutzt, den Stecker verschieden gedreht und das FM-Antennenkabel entfernt.
Leider ohne Verbesserung.
Noch weitere Vorschläge?
Danke
hifi-privat
Inventar
#4 erstellt: 06. Dez 2010, 16:46
Hi!

Brummt es immer, oder nur wenn noch kein Gerät an dem Kabel ist?

Kommt der Knall beim Anstecken immer, oder nur wenn zu dem Zeitpunkt bereits auf diesen Eingang geschaltet ist.
dEM0nsTAr
Stammgast
#5 erstellt: 06. Dez 2010, 17:11
Ich habe das Problem jetzt noch mal etwas genauer untersucht.
Das beschriebene Störgeräusch ist erst ab einer gewissen Lautstärke zu hören (30dB in der Anzeige) und wird mit zunehmender Lautstärke deutlicher (bei 40dB schon wesentlich mehr).
Bei geringer Lautstärke konnte ich auch den Knall und das damit verbundene Ausschalten des Receivers nicht bewirken. Es gab aber trotzdem leise Schlaggeräusche beim Anstecken des Klinkensteckers an mein Handy.
Auch während das Handy verbunden ist und nichts abspielt kommen in unregelmäßigen Abständen diese Geräusche vor, dafür aber keine dauerhaften Summgeräusche (die immer vorhanden sind wenn kein Endgerät an das Kabel angeschlossen ist).
Es liegt auch nicht am Handy, ich habe es noch an einem CD-Player und einem anderen Handy getestet mit dem gleichen Ergebnis.
hifi-privat
Inventar
#6 erstellt: 06. Dez 2010, 17:25
Hi!

Ein Gerät steckt man nicht an während der AVR in Betrieb ist und womöglich noch auf den benutzten Eingang geschaltet ist. Dann knallt es nämlich ;).

Während des Betriebes sollte solch ein Geräusch nicht vorkommen.

Der Brumm ohne angeschlossenes Gerät könnte normal sein, sollte aber nur hörbar sein, wenn der AVR auf diesen Eingang geschaltet ist.
dEM0nsTAr
Stammgast
#7 erstellt: 06. Dez 2010, 17:35
Das stimmt, ist auch so.
Du meinst also es ist alles in Ordnung und ich sollte mir deswegen keine Sorgen machen?
mm57
Stammgast
#8 erstellt: 07. Dez 2010, 07:24
Hallo,
das ist ganz normal dass es brummt und gnaxt wenn du auf einen offenen analogen Eingang greifst.

Aber! Du kannst dir damit auch bei deinem AVR die Eingangsstufe kaputt machen. Wenn du zB. mit Filzpantoffeln über einen Teppich schleifst wird sich dein Körper elektrostatisch aufladen. Da können einige 1000V zustande kommen. Wenn du dann den Eingang berührst, entlädt sich diese Spannung über den AVR (ESD).
Siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Elektrostatische_Entladung

mfg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon 1911 - Subwooferausgang Cinch?
***sneaker*** am 11.05.2011  –  Letzte Antwort am 11.05.2011  –  4 Beiträge
Denon 1911
Thophi am 10.12.2010  –  Letzte Antwort am 11.12.2010  –  3 Beiträge
Denon 1911 Einstellungsfragen
sideboy am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 24.01.2011  –  25 Beiträge
Denon 1911
lui23 am 10.10.2010  –  Letzte Antwort am 01.08.2011  –  13 Beiträge
Denon 1911 - Zusätzlichen Audoausgang über Cinch
fvloe am 19.12.2010  –  Letzte Antwort am 24.12.2010  –  5 Beiträge
Denon AVR-1911
bbegger am 16.06.2010  –  Letzte Antwort am 16.06.2010  –  2 Beiträge
Denon 1911 und Tonausfall
Ronny4 am 07.03.2011  –  Letzte Antwort am 12.03.2011  –  13 Beiträge
Dröhnen beim Denon 1713
Erkanns am 27.11.2017  –  Letzte Antwort am 28.11.2017  –  3 Beiträge
Lautstärkeanpassung Denon AVR 1911
Ronny4 am 05.03.2011  –  Letzte Antwort am 06.03.2011  –  2 Beiträge
denon 1911 kapput?
killerMaulwurf am 24.09.2011  –  Letzte Antwort am 24.09.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder858.109 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedWilly_Butler
  • Gesamtzahl an Themen1.430.337
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.216.531

Hersteller in diesem Thread Widget schließen