Mehrere Philips BluRay Player gehen nicht an Denon AVR-1912

+A -A
Autor
Beitrag
Smeg
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Dez 2012, 20:51
Hallo,

Habe hier was ganz merkwürdiges.

DENON AVR-1912 ist "Zentrale Schaltstelle".

Daran hängt, über ein 10m HDMI Kabel, ein Beamer Optoma HD300.

Am Denon hängen bisher:

- PC über DVI-HDMI Kabel. 1080P/50, 24 und 60 gehen problemlos
- XBOX360 über HDMI. Auch hier geht alles ganz normal.

Jetzt habe ich schon zwei BluRay Player von Philips angeschlossen:
a) BDP5500/12 und b) BDP7700/12

Bei BEIDEN habe ich exakt diesselben Probleme:

Ich habe ein Bild, auch ganz gut von der Qualität, ABER:
- Alle paar Sekunden flackert die unteren 2/3 des Bildes, dort ist weißes Rauschen sichtbar für vermutlich genau einen Frame
- Das OSD Display des Denon scheint ÜBER diesem Rauschen zu liegen, da bin ich aber nicht 100% sicher, es flackert ja nur sehr kurz.


Stecke ich aber den Beamer direkt über das 10m Kabel an den Beamer ist das Bild einwandfrei.


Diverse verschiedene Kabel habe ich schon probiert.

Irgendwelche Ideen?

Gruß,
- Oliver
XN04113
Inventar
#2 erstellt: 17. Dez 2012, 21:15
mal verschiedene Auflösungen bei den Playern versuche?
Deep Color bitte mal deaktivieren
Smeg
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Dez 2012, 23:06
Ja,

Habe noch einiges rumgespielt inzwischen.

1080P/24 funktioniert fehlerfrei.
1080i/60 funktioniert fehlerfrei.

1080P/24 + 3D geht fast gar nicht. Die Störungen sind noch häufiger und zwischendurch immer mal wieder für einige Sekunden gar kein Bild und Beamer sucht nach der Quelle.

1080P/60 habe ich nicht einstellen können, wenn ich auf 1080P gehe gibt er immer 1080P/50 aus.

Umschalten DeepColor An/Aus verursacht einige Sekunden Unterbrechung (bis der Beamer gesynct hat) und dann ist es genauso wie vorher. Wundert mich, hätte gefacht mit DeepColor sollte schlechter sein, weil höhere Bandbreite?

Und nach wie vor, wenn ich den Beamer direkt mit dem 10m Kabel an den BluRayPlayer anschliesse alles OK.

Es sieht aus, als ob das Kabel zu lang oder zu schlecht wäre, aber das macht doch keinen Sinn, weil andere Quellen mit dem gleichen Kabel und noch höherer Bandbreite (1080P/60) funktionieren. Auch alle 3D Modi funktionieren wenn sie vom PC kommen, mit dann viel längerem Kabel.

Und der Denon bereitet doch das Signal auf, insofern "addiert" sich das Kabel ja nicht, oder? Muß er ja eigentlich wenn er OSD einblendet.

Wie dem auch sei, das Kabel zwischen Denon und BluRay ist ja nur 50cm lang. Und ich habe auch mehrere verschiedene probiert.

Und das Kabel vom PC zum Denon ist 7,5m lang. Dann nochmal 10m zum Beamer, das funktioniert ja auch.

Ich verstehe das einfach nicht.

Gruß,
- Oliver
veasel
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Dez 2012, 11:15
Hallo,

ich hatte am Anfang auch diverse Probleme mit Bild- und Tonaussetzern bei 1080p24 3D. Hab auch verschiebene 1.4 Kabel versucht. Habe mir dann auf Empfehlung aus dem Forum die von Amazon Basics gekauft. Seit dem läuft 3D ohne Probleme.

Will nur sagen, dass es auch echt immer die Kabel sein können. Hab ich am Anfang (als ich mit 3D begonnen habe) auch nicht gedacht.

Grüße

Edit: hatte den 1912 und jetzt den 2312 mit LG TV und LG BDP


[Beitrag von veasel am 18. Dez 2012, 11:16 bearbeitet]
Smeg
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Dez 2012, 11:47
Danke,

ich probiere mal noch ein anderes Kabel, obwohl ich habe ja schon zwei und die funktionieren mit anderen Geräten...

- Oliver
veasel
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 18. Dez 2012, 13:31
Es geht ja auch nicht um "funktionieren" 3D ist wohl nochmal anderes bei HDMI.
Funktioniert haben die einfachen bei mir auch...nur nicht bei 3D Filmen. Da gab es immer Bild- und Tonaussetzer.
Smeg
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Dez 2012, 21:59
Hallo,

habe noch weiter experimentiert. Das Problem ist die 10m Verbindung zum Beamer.

Obwohl meine zwei "alten" Quellen, geschaltet über den AVR1912 über diese 10m Leitung funktionieren, auch mit 1080P/60 und 1080P/24/3D, funktionieren diese Auflösungen, wenn sie vom Philips BDP kommen nicht.

Habe jetzt die 10m Verbindung testweise ersetzt durch 2 x 5m mit einem Umschalter als "Repeater" in der Mitte und jetzt funktioniert es!?

Ich verstehe es nicht, aber muss ich vielleicht auch nicht unbedingt

Ich besorg' mir jetzt einen kleinen Repeater, der in den Kabelkanal passt, dann ist Ruhe im Karton.

Danke für's mit-rätseln!

Gruß,
- Oliver
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe - Denon AVR 1912
mrjens am 30.12.2011  –  Letzte Antwort am 01.01.2012  –  2 Beiträge
Denon AVR-1912 HDMI Farbtiefe?
xaviers am 22.01.2012  –  Letzte Antwort am 22.01.2012  –  2 Beiträge
Denon AVR 1912 Problem
Andy1968 am 30.10.2012  –  Letzte Antwort am 07.11.2012  –  3 Beiträge
Denon AVR 1912 Netzwerkanbindung
tim.diehlmann am 02.07.2012  –  Letzte Antwort am 06.07.2012  –  3 Beiträge
Probleme Denon AVR 1912
-Shogun- am 15.08.2011  –  Letzte Antwort am 17.08.2011  –  8 Beiträge
Denon AVR 1912 und PS4
Schristi27 am 29.01.2015  –  Letzte Antwort am 30.01.2015  –  13 Beiträge
Netzanzeige Denon AVR 1912
Kawarmin am 10.04.2012  –  Letzte Antwort am 13.04.2012  –  4 Beiträge
Denon 1912 HDMI-Passthrough für mehrere Geräte?
rephluX am 05.11.2011  –  Letzte Antwort am 09.08.2017  –  18 Beiträge
Denon AVR 1912
mogli4722 am 05.06.2014  –  Letzte Antwort am 27.06.2014  –  4 Beiträge
Verständnisfrage Denon AVR-1912
testbildversteher am 25.02.2012  –  Letzte Antwort am 27.02.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.194 ( Heute: 19 )
  • Neuestes MitgliedAm0KK1990
  • Gesamtzahl an Themen1.500.684
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.537.851

Hersteller in diesem Thread Widget schließen