Denon AVR X6400H Suwoofer gehen nicht

+A -A
Autor
Beitrag
bogo3000
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 29. Sep 2019, 11:23
Hallo Leute,
habe das Problem, dass meine beiden aktiven Suwoofer (Teufel SW 5000S) nicht funktionieren..

Nun der Reihe nach.

Habe den AVR erhalten, angschossen, eingerichtet und mit der Audyssey Multi EQ App eingemessen und war begeistert.
Ein Klassensprung zum Pioneer SCLX 58.
Nach mehreren Wochen habe ich eine neue Einmessung gemacht und die Subwoofer laufen nicht mehr.

Meine Konfiguration:
Front LS Probasub Bassreflex, dazu für Hoch- und Mittelton ein Radialhorn angeschlossen an Front/ High.
Surround LS: Standlautsprechen und als Surroundback Kugelwellenhörner mit Breitband Ls. Dazu die aktiven Subwoofer.

Endstufenzuweisung: 11.1 Kanal Layout 5 Kan+SB, High LS 2 Kanäle, Layout Front Height

Lautsprecher Konfig. Front groß (bei klein keine Änderung) Center : keiner, Subwoofer 2 LS, Surround : klein, Surround back :klein 2 LS, Front Height : klein.

Was ich bisher probiert habe:
Einrichtungsassistent LS-Einstellungen, auf allen LS einschließlich Suwoofer kommt das Signal an.
Beim Einmessen mit Multi EQ App oder mit Bordmitteln wird auf allen LS einschließlich Subwoofer das Signal ausgegeben.

Beim laufenden Betrieb ist zwar ein leichtes Vibrieren der Membran zu fühlen aber die SW sind nicht zu hören.

Wer kann weiterhelfen?
Für Unterstützung wäre ich sehr dankbar.
fplgoe
Inventar
#2 erstellt: 29. Sep 2019, 13:21
Du hast einen Mitte-Höhen-Horn der Frontlautsprecher an die FrontHigh-Ausgänge gehängt (und auch als FrontHigh konfiguriert)??? Da was dem Anschluss am nächsten kommen dürfte, ist ein Bi-Amping, aber das muss natürlich entsprechend konfiguriert sein.

Aber das hat jetzt nichts mit dem Subwooferproblem zu tun.

Lautsprecher sind korrekt getrennt? Also nicht nur auf 'klein' sondern auch die Übergangsfrequenz korrekt eingestellt? Übrigens auch die Hauptlautsprecher solltest Du -je nach Fähigkeiten Deiner Fronts- auch bei mindestens 40Hz trennen.

Welche Pegel hat die Einmessung für die Subs ermittelt? Vor der Einmessung die LPF's am Subwoofer auf Max. und Phase=0° gedreht, Pegel etwa auf ein Drittel bis Viertel?

Bei Zuspielung mit LFE-Signal kommt aus den Subs auch nichts? Ansonsten ist der Inhalt für die Subs ja deutlich von´n den zugespielten Signalen abhängig. Bei normalem TV-Ton z.B. macht mein Sub auch keinen Mucks. ExtraBass (sorry... Denon... Doublebass o.ä.?1?) mal ausprobiert? Dann sollte zumindest ein Unterschied zu hören sein.


[Beitrag von fplgoe am 29. Sep 2019, 13:24 bearbeitet]
bogo3000
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 29. Sep 2019, 14:29
Vielen Dank für Deine rasche Antwort,

ich hatte an den Einstellungen nach der Einmessung nichts verändert, jetzt habe ich die Fronts auf klein gestellt.
Die Übernahmefrequenz der Fronts steht auf 40 Hz (Monacor SP-38A/500BS 3 - 3500 Hz 500W)
Surround 40 Hz, Surround Back (Orishorn 250 geht eigentlich erst ab 250 Hz)Übergangsfrequenz 200Hz, Front Height (Radialhorn mit BMS 4592 geht eigentlich ab 300 Hz) Übergangsfrequenz 250 Hz.
Das dürfte ok sein?.

Die Sub's sind auf ca 75 Db eingestellt, Phase 0

Bass ist eingestellt auf Main + LFE,
aber auch auf Einstellung LFE keine Veränderung.

Musik Dub Colossus / Dub in Time of Cholera(Sottify) oder Karunesh/ Beyond Heaven (flac von Festplatte) vibriert die Mebran zwar aber ein Bass ist nicht wirklich zu hören.

Doublebass?
jebeyer
Inventar
#4 erstellt: 29. Sep 2019, 15:40
Doublebass gibt es bei Denon so nicht.
LFE+Main kommt dem aber sehr nahe.

Die Einpegelung des SW auf 72-78 db ist ja Bestandteil der XT32-Einmessung.
Nach Abschluss der Messung, kannst du den Pegelregler am SW aber durchaus (je nach Empfinden), wieder höher drehen.

Als letzte Option bliebe auch noch mal eine Einmessung direkt über den AVR oder das Zurücksetzen des AVR auf Werkseinstellungen.

Wie das geht, steht alles im Online-Handbuch: http://manuals.denon.com/AVRX6400h/EU/DE/index.php


[Beitrag von jebeyer am 29. Sep 2019, 15:42 bearbeitet]
bogo3000
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 29. Sep 2019, 16:11
Hallo Jebeyer,

Danke,
das Zurücksetzen auf Werkseinstellung hatte ich auch schon durchgeführt, danach über Einrichtungsassisten LS wieder neu eingerichtet und eine Messung direkt über den AV durchgeführt, leider ohne Erfolg.
Habe mich auch schon an Denon Support gewendet, aber deren Kontaktmöglichkeiten sind wohl eher darauf abgestellt Kunden abzuscgrecken als zu helfen. Mal abwarten ob da noch was kommt.
Ansonsten bleibt mir wohl nur die Garantie.
Vielen Dank für Deine Hilfe, sollte Dir noch was einfallen, gerne her damit.
Gruß Bodo
jebeyer
Inventar
#6 erstellt: 29. Sep 2019, 17:45
Und wenn du den Pegelregler, nach der Einmessung am SW wieder höher drehst? Wie ich oben schon schrieb.
bogo3000
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 29. Sep 2019, 19:21
Leider kein Erfolg.
Habe den Pegelregler am Sub voll aufgedreht, am Denon Pegeleinstellung der Sub auf + 12 Db gestellt aber keine Regung.
Normalerweise müssten so die Fensterscheiben zu vibrieren anfangen.


[Beitrag von bogo3000 am 29. Sep 2019, 19:25 bearbeitet]
fplgoe
Inventar
#8 erstellt: 29. Sep 2019, 21:44
Auch nicht, wenn Du jetzt in der Pegeleinstellung das Testrauschen laufen lässt?

Ich denke da langsam an ein simples defektes Kabel.
meistro.b
Inventar
#9 erstellt: 29. Sep 2019, 22:39
Kann man gut testen. Stecker vom AVR abziehen wenn der Sub an ist
und vorsichtig die spitze vom Stecker mit dem Finger berühren.
Jetzt sollte der Sub brummen.
bogo3000
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 30. Sep 2019, 17:01
Es ist immer dasselbe, kaum macht man was richtig, schon funktioniert's.

Es waren tatsächlich die Kabel.

Vielen Dank
jebeyer
Inventar
#11 erstellt: 30. Sep 2019, 17:24
Also hast du das Pferd, quasi, von hinten aufgezäumt...
Aber auch ich habe meine Brille schon gesucht und hatte sie auf dem Kopf...


[Beitrag von jebeyer am 30. Sep 2019, 17:25 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AVR-X6400H Endstufen-Zuweisung
pixe am 12.03.2018  –  Letzte Antwort am 15.03.2018  –  13 Beiträge
Denon x6400h Voice of god
splashi am 24.07.2018  –  Letzte Antwort am 25.07.2018  –  5 Beiträge
Unterschied AVR-X7200WA und AVR-X6400H
ZenForAll am 29.11.2017  –  Letzte Antwort am 07.04.2018  –  14 Beiträge
Preis x6400H
Hypersniper_de am 18.02.2018  –  Letzte Antwort am 26.02.2018  –  35 Beiträge
Line up 2018 / Nachfolger x6400h
osb0707 am 19.04.2018  –  Letzte Antwort am 22.11.2018  –  17 Beiträge
Denon X4500H oder X6400H 4K Beamer
peter_fischmac am 15.02.2019  –  Letzte Antwort am 18.02.2019  –  3 Beiträge
Denon AVR 4K Kompatibilität temp. deaktivieren?
Mafioso80 am 12.03.2018  –  Letzte Antwort am 13.03.2018  –  4 Beiträge
Nicht alle Lautsprecher gehen AVR x1100W
haknorrn am 26.12.2014  –  Letzte Antwort am 26.12.2014  –  24 Beiträge
Was können die neuen Denon AVR-X6400H AV Receiver und AVR-X4400H mehr als die 2016 Modelle
kusa am 10.06.2017  –  Letzte Antwort am 21.10.2017  –  9 Beiträge
Denon AVR 1508 Tonprobleme
sts83 am 23.12.2011  –  Letzte Antwort am 27.12.2011  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder899.885 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedTernelli
  • Gesamtzahl an Themen1.500.148
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.525.795

Hersteller in diesem Thread Widget schließen