Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Harman Kardon AVR 156 AVR 158 AVR 165 AVR 265 AVR 365

+A -A
Autor
Beitrag
happy001
Inventar
#1 erstellt: 24. Mai 2011, 22:59
Auf der deutschen HK Seite sind neue Modelle angekündigt:

Gesamtübersicht

Preise wie folgt:

AVR 156 - 399€
AVR 158 - 399€
AVR 165 - 499€
AVR 265 - 799€
AVR 365 - 999€

alles vermutlich noch UVP

Technische Daten sowie weitere Informationen zu den einzelnen Geräten findet man hier:

AVR 156
AVR 158
AVR 165
AVR 265
AVR 365

Ob es auch Nachfolger zu dem Modellen AVR 460, AVR 660 und AVR 760 gibt oder geplant sind ....
Triplets
Inventar
#2 erstellt: 30. Mai 2011, 13:12
Man darf gespannt sein, was HK da gegenüber der bisherigen Serie anzubieten hat. Allen Anschein nach, ist aber z.B. der vordere USB-Anschluss nicht für iPod/iPhone angedacht, sondern dies wird wie bisher mit einer optionalen "The Bridge" gelöst. Das bedeutet aber auch keine digitale Tonabnahme.
Passat
Moderator
#3 erstellt: 03. Jun 2011, 12:45
Da hängt HK wieder einmal 1-2 Generationen gegenüber den Mitbewerbern hinterher.

Warum ist z.B. ein Firmwareupdate nur über USB möglich?

Andere Hersteller ermöglichen das auch übers Netzwerk.

Es fehlt auch die digitale iPxx-Anbindng über USB.

In der Preisklasse des 365 erwarte ich auch einen zweiten HDMI-Ausgang, Pre-Outs und einen analogen 7.1-Eingang.

Und dann haben 265/365 auch noch einen Lüfter.

Grüsse
Roman
vitel09
Stammgast
#4 erstellt: 03. Jun 2011, 15:37
Also ich finde denn 265AVR sehr interessant, für 699€ ist er auch gegenüber seines Stärksten Gegner Marantz SR 5006, 100€ billiger!
Besitze momentan noch AVR 255 und denke besonders wegen seiner Netzwerk Fähigkeit auf ein Update zum AVR 265?
Jetzt ist halt die frage, was der Harman/Kardon kann?
Wann soll er kommen?
happy001
Inventar
#5 erstellt: 03. Jun 2011, 15:55
Teilweise kann ich deine Argumente verstehen Passat sehe es aber weniger nachteilig wie du.

Firmewareupdate
Über Netzwerk ist natürlich eine Option. Bisher musste ich als HK Besitzer aber weniger oft Gebrauch davon machen, Geräten anderer Hersteller die teils neben den HK habe/hatte waren da wesentlich fleissiger am updaten. Zudem, wer mal ein Update über das Netz gemacht hat und zwischendrin einen Verbindungsabruch hatte der dürfte USB bevorzugen.

Die fehlende digitale Anbindung der iPxx ist in der Tat verbesserungsfähig wobei es auch Docks von Zusatzanbietern gibt ich die persönlich eher in Erwägung ziehen würde.

Der fehlende 2. HDMI Ausgang beim 365 okay, Pre Out? Auf dem Bild schwer zu erkennen aber wäre einerseits schon negativ. Lüfter ... ohne Wertung, wenn man ihn hört okay wenn nicht kein wirkliches Argument.
Der analoge 7.1 Ausgang kann man aber nicht wirklich ankreiden, dass ist ja eine Vereinbarung die alle Hersteller sich verpflichtet haben.

Das HK 1-2 Generationen hinterher hinkt ist aus meiner Sicht etwas übertrieben. An dieser Ausstattungsoffensive wie es z.B. Onkyo und Yamaha betreiben hat sich HK bisher nicht beteiligt.

Wer glaubt alles zu brauchen der ist bei HK falsch, wer die Prioritäten auf andere Schwerpunkte legt der findet bei HK eine Alternative.


[Beitrag von happy001 am 03. Jun 2011, 15:56 bearbeitet]
vitel09
Stammgast
#6 erstellt: 03. Jun 2011, 19:53
Hallo, also Update über Netzwerk ist jetzt nicht gerade was ich haben muss! USB ist schon Ok!
Was aber stimmt ist die Anbindung von Iphone oder Ipad.
Die könnte besser sein.
Mittlerweile bittet Marantz Airplay an.
Was gibt es schöneres wie auf dem Sofasitzen und mittels Airplay Musik vom Iphone oder Ipad zum Receiver senden.
Also dass ist Luxus.
Gruß
maj.tom1975
Neuling
#7 erstellt: 04. Jun 2011, 11:23
Also die Neuerungen springen doch geradezu ins Auge HDMI1.4 und der riesige leistungsunterschied. Was mich aber leider eher skeptisch werden läst da ich schon einen a/vr durch abgebrannte digitalausgangskarte verloren habe und bei meinem aktuellen gerät , gottseidank innerhalb der Garantie ein Netzteil abgebrannt ist. Ich sehe gerade das der 365 trotz höherer Leistung sogar an gewicht verloren hat .ich trau dem Braten nett.
Bin mal gespannt was sie mit 660 vorhaben
Rock'Roll


[Beitrag von maj.tom1975 am 04. Jun 2011, 11:28 bearbeitet]
Rudi_77
Neuling
#8 erstellt: 07. Jun 2011, 23:00
Die Leistung hat mich ebenfalls überrascht, habe den 460er mit einem Gewicht von 14,4kg.
Das der 365 jetzt 110Watt pro Kanal bei einem Gewicht von gerade mal 12,5kg haben soll, erscheint mir auch seltsam.

Stimmen die Daten wäre der 365 interessant da mein 460 mit 80W Stereo mit meinen Frontlautsprechern schwer zu kämpfen hat. (Canton 795 DC)
Eminenz
Inventar
#9 erstellt: 16. Jun 2011, 15:14
Mich würde die klangliche Ausrichtung interessieren. Hoffentlich nicht wieder so Weichspüler wie die zwei Vorgängerserien.

Aber der Gewichtsverlust lässt nichts gutes erahnen.


[Beitrag von Eminenz am 16. Jun 2011, 15:16 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#10 erstellt: 16. Jun 2011, 15:26

happy001 schrieb:


Preise wie folgt:

AVR 156 - 399€
AVR 158 - 399€
AVR 165 - 499€
AVR 265 - 799€
AVR 365 - 999€

alles vermutlich noch UVP



AVR 165 - 449€
AVR 265 - 699€
AVR 365 - 799€
happy001
Inventar
#11 erstellt: 16. Jun 2011, 15:42
Die Preise dürften realer sein was man im Laden bezahlen muss.
Eminenz
Inventar
#12 erstellt: 16. Jun 2011, 16:11

Rudi_77 schrieb:

Das der 365 jetzt 110Watt pro Kanal bei einem Gewicht von gerade mal 12,5kg haben soll, erscheint mir auch seltsam.


Laut dem Specification Sheet zieht der 365 max. 910W aus der Dose.
harman-typ
Stammgast
#13 erstellt: 20. Jun 2011, 19:46
kann jemand ein von den neuen avr schon sein eigen nennen?
maltschik
Stammgast
#14 erstellt: 20. Jun 2011, 22:00
Ich hab den 165´er seit Freitag.
harman-typ
Stammgast
#15 erstellt: 20. Jun 2011, 23:33
und wie macht er sich?
harman-typ
Stammgast
#16 erstellt: 22. Jun 2011, 19:22
ich habe gelesen, dass Harman für die neuen AVR´s AirPlay anbieten wird. das ist doch mal was...
mind87
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 22. Jun 2011, 19:26
Wie wo was. Die AVR´s gibt es doch schon aber die haben kein Airplay oder meinst du als Zusatzkomponente (The Bridge)?
harman-typ
Stammgast
#18 erstellt: 22. Jun 2011, 19:35
jo, über the brigde 4 oder IIIP.
ist für mich ein logischer schritt, da harman sonst gegen denon und marantz heftig an boden verlieren würde.

ich weiß leider die quelle nicht mehr, wo das stand...
mind87
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 22. Jun 2011, 19:42
harman-typ
Stammgast
#20 erstellt: 22. Jun 2011, 19:51
Ermöglicht entweder Aufladen und Steuern
des iPod (The Bridge IIIP) oder Airplay-
Streaming (The Bridge IV)

ja, da hatte ich es auch her.
ich gehe davon aus, dass das stimmt.
nur eine frage der zeit bis the bridhe IV erscheint.
maltschik
Stammgast
#21 erstellt: 22. Jun 2011, 21:52

harman-typ schrieb:
und wie macht er sich?


Am HKTS16 sehr gut. Von Logic 7 Music mal abgesehen.
harman-typ
Stammgast
#22 erstellt: 22. Jun 2011, 21:59
logic 7 bug immer noch da?
maltschik
Stammgast
#23 erstellt: 22. Jun 2011, 22:16
ja
Triplets
Inventar
#24 erstellt: 23. Jun 2011, 08:40
Unglaublich! Und wieder wirds nix mit Harman u. mir.
maltschik
Stammgast
#25 erstellt: 23. Jun 2011, 09:28
Bin auch am überlegen, ob ich den jetzt behalten soll. Ansonsten passt alles, aber Logic 7 Music ist völlig unbrauchbar.
mind87
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 23. Jun 2011, 11:49
Hast du mal bei Harman Kardon den Fehler gemeldet?
Ich weiß gar nicht was du hast. Das Ding hat einen USB-Anschluss für Firmware Updates. Vielleicht kommt da ja bald eins rau...
Auf jeden Fall werden das sicher beheben können
Triplets
Inventar
#27 erstellt: 23. Jun 2011, 12:13

mind87 schrieb:
Auf jeden Fall werden das sicher beheben können




Darauf warten wir seit der x55-Serie!!
Eminenz
Inventar
#28 erstellt: 23. Jun 2011, 12:27
Ein Armutszeugnis, vielleicht sollten die sich aus der Branche langsam aber sicher zurückziehen. Die Geräte sind doch nicht mehr Konkurrenzfähig.
Passat
Moderator
#29 erstellt: 23. Jun 2011, 13:11
Stimmt.
Klanglich zwar gut, aber ausstattungsmäßig immer 1-2 Generationen hinterher.

Grüsse
Roman
mind87
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 23. Jun 2011, 14:15

Passat schrieb:
Stimmt.
Klanglich zwar gut, aber ausstattungsmäßig immer 1-2 Generationen hinterher.


Naja wenn jetzt The Brigdge IV mit Airplay kommt dann ist er doch wieder gleich auf.

Was fehlt dir? Der ganze Spökes wie Iphone App, Einstellungen auf USB Stick speichern oder was auch immer. Internetradio ist das doch kein Kriterum. Das können mittlerweile viele Bluray-Player oder der WD TV Live (80 €).
Triplets
Inventar
#31 erstellt: 23. Jun 2011, 14:26
Wie wäre es mal mit einem vernünftigen Einmess-System u. bugfreier Software? Zudem ist "The Bridge" wohl auch in der Version IV eine analoge Schnittstelle mit demenstsprechend minderwertigerem Klang. Und ja, ich hatte "The Bridge" auch an meinem AVR.
happy001
Inventar
#32 erstellt: 23. Jun 2011, 14:31

Passat schrieb:
Stimmt.
Klanglich zwar gut, aber ausstattungsmäßig immer 1-2 Generationen hinterher.

Grüsse
Roman


Die Aussage hattest bereits schon in Beitrag 3 gemacht.
Worüber ich mich persönlich freuen würde wäre wenn es nicht mal bei einer Aussage bleiben würde. Also mach doch mal Nägel mit Köpfe bitte und nimm ein Gerät deiner Wahl das 2 Generationen alt ist und beschreibe das genauer bitte.
Eminenz
Inventar
#33 erstellt: 23. Jun 2011, 14:53

Passat schrieb:
Stimmt.
Klanglich zwar gut, aber ausstattungsmäßig immer 1-2 Generationen hinterher.


Auch über die klangliche Abstimmung der Geräte ab der X55 Serie kann man sich streiten. Mit der Abstimmung der X45er Serie und der Geräte davor hat das ja kaum noch was zu tun.
harman-typ
Stammgast
#34 erstellt: 25. Jun 2011, 12:22

Triplets schrieb:
Wie wäre es mal mit einem vernünftigen Einmess-System u. bugfreier Software? Zudem ist "The Bridge" wohl auch in der Version IV eine analoge Schnittstelle mit demenstsprechend minderwertigerem Klang. Und ja, ich hatte "The Bridge" auch an meinem AVR.


ich dachte immer, dass die übertragung digital ist.
Triplets
Inventar
#35 erstellt: 25. Jun 2011, 18:12
Nö, "The Bridge" war bisher immer analog.
Eminenz
Inventar
#36 erstellt: 25. Jun 2011, 18:27
Was mittlerweile auch nicht mehr nötig ist, siehe Pioneer und Co. Wenn die wenigstens beim AVR dabei wäre, aber die muss man sich dann noch extra kaufen (als ob die AVR nicht schon teuer genug wären...)
happy001
Inventar
#37 erstellt: 25. Jun 2011, 19:05
Teuer ist relativ, und das bei allen anderen die Dock dabei ist glaube ich nicht ganz, siehe Yamaha
Passat
Moderator
#38 erstellt: 25. Jun 2011, 19:27
Die Dock ist bei keinem Hersteller inklusive.

Aber die Zeit der Dock ist langsam abgelaufen, diverse Hersteller haben jetzt ja die digitale Anbindung der Apfel-Geräte über USB.

Und da machen die Docks keine Sinn mehr bzw. allerhöchstens als Ständer für die Geräte.

Grüsse
Roman
basti8524561
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 25. Jun 2011, 23:39
Also ich finde das ganze Geschrei nach den neusten Features
einfach nur furchtbar!
Jetzt mal im ernst, mein Harman 745 mit einen vernünftigen osd , den neuen Decodern für die hd Tonformate und noch Dolby Volume ich sag nur eins perfekt!!!!! Hab ich heute erst wieder festgestellt echt!

Die Hälfte der ,,must have Features ,, sind einfach nur grottig schlecht in den meisten Receiver integriert.
Stichwort AirPlay...mit Apple tv ist die ganze Geschichte tausendmal komfortabler.
Selbst Internet Radio ist bei meinem t-Home Receiver um ein vielfaches komfortabler als bei pioneer, marantz und co.!
Und wenn ich dann noch lese 1-2 Generationen zurück!
Aufgrund des ganzen ,,Wettrüstens,, vergisst meiner Meinung nach so manch einer das wichtigste nämlich den Klang

Mein Wunsch!Einen wie oben beschriebenen Bug freien Harman 765 mit einfach nur Sau geilen Klang und ohne Lüfter
happy001
Inventar
#40 erstellt: 26. Jun 2011, 00:10
Als Harman Besitzer braucht man zum Teil schon ein sonniges Gemüt um die Qualität mancher Beiträge zu ertragen, aber da steht man mittlerweile drüber und die Gedanken sind ja frei.
Eminenz
Inventar
#41 erstellt: 26. Jun 2011, 09:24

basti8524561 schrieb:

Jetzt mal im ernst, mein Harman 745 mit einen vernünftigen osd , den neuen Decodern für die hd Tonformate und noch Dolby Volume ich sag nur eins perfekt!!!!!


Phono-Anschluss, 2 HDMI Eingänge mehr, 24p Kompatiblität.

Auf den Rest kann ich auch verzichten. Ich hatte ja kürzlich den klanglich starken 645 hier zum Test. Aber das bisschen Plus im Bassbereich wiegt die Kompromisse gegenüber meinem Yamaha (der im Höhenbereich besser war) nicht auf.


Als Harman Besitzer braucht man zum Teil schon ein sonniges Gemüt


Nee, viel Nerven bzw Glück, dass man ein Gerät besitzt, welches stabil läuft. Der letzte Harman der keine Zicken gemacht hat war der 430. Der erste 255 kam neu schon defekt hier an, der zweite hatte Softwarebugs. Der 347 wurde so heiß, dass ein Onkyo ihn hätte kühlen können. Beim 660 dröhnte der Lüfter, beim 645 funktionierte das OSD nicht und er brummte dezent, die Frontklappe wackelig wie Omas Knie.


[Beitrag von Eminenz am 26. Jun 2011, 09:36 bearbeitet]
papa-rene
Stammgast
#42 erstellt: 26. Jun 2011, 09:27
eigentlich wollte ich nun auch langsam auf das neue design wechseln, aber wenn man die problemchen hier so liest, werde ich meinen avr147 noch ne weile behalten -.-
Eminenz
Inventar
#43 erstellt: 26. Jun 2011, 09:35
Also bis auf den Logic7 Music Bug lief die X60er Serie wohl stabil. Zumind. hab ich zu den Geräten wenig gelesen. Klanglich aber leider die selbe weichspül-Abstimmung wie die X55er Geräte.
happy001
Inventar
#44 erstellt: 26. Jun 2011, 10:22
Deinen Testbericht zum 645 Eminenz habe ich gelesen und zur Kenntnis genommen. Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht dazu bemerken das lohnt sich teils echt nicht.
Wenn du mit deinem Yamaha so zufrieden bist dann freut es mich für dich, meine Sicht der Dinge ist da etwas anders sonst hätte ich ihn ja nicht verkauft.

Das Thema ist hier aber nicht Harman oder was mal war im allgemeinen sondern die im Titel genannten Geräte. Falls es Leute geben sollte die ein gesteigertes Bedürfnis haben mit Harman abzurechnen so bitte ich die Moderation bzw Passat eine Plattform dafür zu schaffen. Hier hat das nichts zu suchen.
Passat
Moderator
#45 erstellt: 26. Jun 2011, 13:24
Auffällig bei den neuen Geräten ist, das die ausstattungsmäßig sehr stark abgespeckt wurden.

Zum Vergleich einmal 265 zu 260:
Beim 265 fehlen gegenüber dem 260:
- Pre-Outs
- S-Video Eingänge
- Anschlüsse nicht mehr vergoldet
- Nur noch 2 statt 3 FBAS-Eingänge
- geschalteter Netzausgang
- 7.1-Eingang
- FBAS/S-Video/YUV-Ausgänge
- Außer USB keine Eingänge auf der Front
- 11,1 statt 14 kg Gewicht

Dafür hat der 265 mehr:
- 5 statt 3 HDMI-Eingänge
- Netzwerk
- USB
- Lüfter
- mehr Leistung
- 5 cm mehr Gehäusetiefe
- 50,- € höhere UVP

Grüsse
Roman
Eminenz
Inventar
#46 erstellt: 26. Jun 2011, 14:54
Wenn sie stabil laufen und klanglich neutraler abgestimmt sind, könnte ich mit den Abstrichen leben, wobei der Lüfter beim 265 schon böses erahnen lässt. Vielleicht dröhnt er nicht ganz so dolle wie bei den Dickschiffen 660 und 760.

Der Gewichtsverlust ist ja ein allgemeines Phänomen, Denons 1912, Yamahas 671 und Pioneers 921 wiegen auch nur knapp über 10kg.


[Beitrag von Eminenz am 26. Jun 2011, 14:56 bearbeitet]
Bodo555
Neuling
#47 erstellt: 27. Jun 2011, 09:26
Ich habe mir am Freitag den AVR 365 gekauft und so sind meine ersten Erfahrungen.
Mit dem was das Gerät anbietet bin ich zufrieden. Design, Anschlusse, Leistung, Klang das ist alles OK und reicht mir aus. Was mich aber sehr überrascht hat ist der Grundlast. Auch wenn der AVR365 ganz leise eingestellt ist bezieht 92W Leistung aus der Steckdose was komplett in die Wärme umgewandelt wird. Das Gerät heizt sich damit auf ca. 40°Cel nur weil eingeschaltet ist. Ich muss noch ergänzen der AVR steht jetzt völlig frei, das heißt optimale Kühleigenschaften.
Ist das normal?
Ich werde heute den Verkäufer ansprechen aber zeitgemäß erscheint mir das nicht.
Was ist das für einen Fehler in „Logic 7 Music“ was funktionier da nicht?
Und noch was Bridge IIIP mit IPod 4 Touch habe ich bis jetzt nicht zum laufen gekriegt. Ich kann die Musik abspielen jedoch Bedienung über AVR funktioniert nicht, ich werde heute noch weiter üben.
Eminenz
Inventar
#48 erstellt: 27. Jun 2011, 09:30
Hmm, das mit der Hitze kenne ich von den Harmännern (die ich hatte) nicht. Der einzige, der schwer heiß wurde war der 347. Die anderen blieben recht kühl im Vergleich, der 645 wurde nichtmal handwarm.

93W im "Leerlauf" ist heftig, das zieht mein Yamaha bei Zimmerlautstärke aus der Dose.

Der Logic7 Music Bug ist ein Phänomen, bei dem der Ton unter Logic 7 bei den Rears an- u. abschwillt, bzw abhackt.


[Beitrag von Eminenz am 27. Jun 2011, 09:33 bearbeitet]
ironkrutt
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 27. Jun 2011, 12:07
Was mir persönlich an den neuen und einigen aus der x60 reihe nicht gefällt ist das die Anschlüsse an der Front nicht hinter einer Klappe versteckt sind.

Es ist ein unding die schöne Front mit so hässlichen Front HDMI oder Kopfhöreraugängen zu verunstalten. Sowas gehört hinter einer Klappe.
Eminenz
Inventar
#50 erstellt: 27. Jun 2011, 14:18
Auf das bisschen Plastikabdeckung kann ich verzichten. Da gibts imho ganz andere Baustellen, die man dort beheben müsste, bevor man sich mit optischen Kleinigkeiten auseinandersetzt.
HFTNutzer
Neuling
#51 erstellt: 27. Jun 2011, 22:24




Ich verfolge schon eine Weile interessiert die Beiträge im Forum und habe mich heute erstmalig selber eingelogt, weil ich mir ein paar Hinweise bezüglich AVR 365 erhoffe.

Nach schwachem räumlichen Auftritt eines Sansui-Receivers habe ich vor Jahren zu einem HK AVR3000 gewechselt, mit dem ich ausser defektem Kondensator zur Einstellungsspeicherung sehr zufrieden war. Vor ca. 2 Monaten habe ich, nach nur halb geglückter Eigenreparatur, dann einen AVR 460 günstig erstanden, jedoch nach dem Einbau in meine Anlage erstmalig das Problem Logic7 Music - Bug selbst erlebt. Die Hoffnung, dass dieses Problem nur ein Ausnahmegerät aus den Forumbeiträgen ist, wurde dann auch noch zerstört, als ich den AVR 460 zum Händler zurückgebracht habe. Das Vorführgerät, dass ich als Austausch mitnehmen wollte, hatte bei genauem Test im Laden das gleiche Problem und die Auskunft des Händlers nach Anruf bei HK lautete, dass ich doch einfach Logic7Musik nicht benutzen soll. Ich habe das Gerät zurückgegen und auf die Nachfolgegeneration gewartet.

Nach langer Überlegung, eventuell doch auf einen Yamaha 2067 zu wechseln, konnte ich vor 2 Tagen meiner Leidenschaft für HK nicht widerstehen und habe mir den AVR 365 geholt - aber wie im Forum schon festgestellt, der Logic7Musik-Bug ist immer noch da.
Ich betreibe einen CantonPlus 5.1 Lautsprechersatz (ca. 60W Heimkinoboxen) und in den Surroundlautsprechern setzen bei Logic7Musik wieder die oberen Frequenztöne aus, bzw. die Laustärke dieses Frequenzbereiches schwankt. Bei meinem AVR 3000 ist dies das beste Soundprogramm für Musik und funktioniert tadellos. (wenn das defekte Gerät mal wieder läuft)

Weiß jemand, ob dieses Problem bei allen Geräten auftritt, da einige den AVR 460 nur loben und scheinbar keine Probleme haben, oder nur bei "Montagsgeräten" zu finden ist?
Hat Bodo555 seinen AVR 365 diesbezüglich noch mal getestet?

Die zweite Frage betrifft den Equalizer. In der Konfigurationssoftware des AVR 460 ließ er sich an- und ausschalten. ("An" klang besser) Beim meinem AVR 365 ist er in der Vorkonfiguration "Aus" und ich kann ihn nicht einschalten. Ist das ein Fehler meines Gerätes? Bei meinem Gerät war nur die Kurzanleitung wie bei HK im Internet dabei, so dass ich auch keine weiter erklärende Anleitung habe. (Ich habe den ersten/einzigen Aussteller gekauft, ohne Originalverpackung)

Den Sond sonst bei Musik konnte ich noch nicht richtig testen, da ich nur am Wochenende zu Hause bin. Der Surroundklang (schöne Räumlichkeit) bei Filmen ist wieder Spitze und das Internetradio auch eine feine Sache. Der Gewichtsverlust könnte durch die eingesparten Anschlüsse, nebst zugehörigem Innenleben kommen. Diese hatte der AVR 3000, aber ausser der Freude daran, habe ich sie nie benutzt und Dank der höheren Leistung des 365 brauche ich z.B. auch kein PreOut.
Was mir beim AVR 460 noch Kopfschmerzen bereitet hatte, war das automatische Einmeßsystem. Die Surroundlautsprecher wurden so stark angesteuert, dass sie zu Klirren angefangen haben und ich dachte, sie fliegen mir auseinander. Das Ergebnis war trotzdem unbrauchbar. Beim AVR 365 habe ich deshalb gleich sicherheitshalber die manuelle Einrichtung ausgewählt.
Zur Zeit befinde ich mich im Entscheidungsnotstand, da ich das Gerät noch zurückbringen und zur Yamaha wechseln könnte, habe aber immmer noch grosse Erwartungen an HK.


[Beitrag von HFTNutzer am 29. Jun 2011, 19:23 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Harman/Kardon AVR 365
djay72 am 30.01.2013  –  Letzte Antwort am 23.01.2014  –  9 Beiträge
Harman Kardon AVR 365.Surround.Modus
djay72 am 12.01.2014  –  Letzte Antwort am 24.02.2014  –  2 Beiträge
OSD Harman Kardon AVR 165
di-techer am 20.07.2012  –  Letzte Antwort am 28.07.2012  –  2 Beiträge
Harman avr 365 Firmware
Buddelbaby am 25.01.2014  –  Letzte Antwort am 20.02.2014  –  2 Beiträge
AVR 156 "schluckt" Tonbeginn
SuffinS am 10.04.2012  –  Letzte Antwort am 11.04.2012  –  2 Beiträge
Avr 265
r.m_1907 am 10.06.2011  –  Letzte Antwort am 14.06.2011  –  2 Beiträge
Avr 265
r.m_1907 am 10.06.2011  –  Letzte Antwort am 14.06.2011  –  2 Beiträge
AVR 265
DerMetzger85 am 30.07.2013  –  Letzte Antwort am 31.07.2013  –  7 Beiträge
AVR 365 - Problem mit AVR Menü/ Anzeige
Bemple am 03.11.2012  –  Letzte Antwort am 04.11.2012  –  6 Beiträge
harman kardon avr 156 /ständiges Boxenrauschen!
soldix am 21.08.2016  –  Letzte Antwort am 21.08.2016  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.889 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedMario_Johannes
  • Gesamtzahl an Themen1.528.932
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.092.956