Onkyo TX-NR807 - Audiodefekt - die Reparaturhistorie

+A -A
Autor
Beitrag
cege
Stammgast
#1 erstellt: 29. Mrz 2011, 09:10
Mein bisher sehr geschätzter A/V-Receiver Onkyo TX-NR807 hatte Ende Februar keinen Laut mehr von sich gegeben und musste demnach zur Reparatur auf Garantie.
Bis heute hat sich aus verschiedenen Gründen nichts an dem Zustand geändert, deshalb habe ich an die Reparaturfirma und an Onkyo geschrieben. Und da ich angekündigt habe, die Historie in einschlägigen Foren zu verbreiten, nachfolgend der Inhalt des Briefes.

Ich versuche das wertfrei zu gestalten, obwohl mich die Abwesenheit der Schaltzentrale in meinem Heimkino extrem schmerzt und meine Geduld an die Grenzen gerät.

Hinzufügen will ich, dass die HVS Lösbar in Leipzig bisher noch keinen einzigen Versuch unternommen hat, mich zu kontaktieren und die Reparaturverzögerung irgenwie zu entschuldigen. Meine Anrufe wurden freundlich, aber unverbindlich beantwortet.

Adressaten sind HVS Lösbar GmbH und Onkyo Deutschland.

"Sehr geehrter Herr xxxxx,

ich wende mich an Sie, weil mein Leidensdruck entsprechend groß ist und andere Instanzen keinen Fortschritt erkennen lassen.
Hiermit beschwere ich mich offiziell wg. zu langer Reparaturzeit.
Da die Fa. Onkyo inzwischen den Löwenanteil an der Verzögerung trägt, ging ein gleichlautender Brief auch an die entsprechende Onkyo-Deutschlandvertretung.

Die Historie/Eckdaten:

- Onkyo A/V-Receiver TX-NR807 (1,3 Jahre alt)
- 27.2.11 Defekt festgestellt (kein Audio)
- 28.2.11 an Fa. HVS Lösbar Leipzig gesendet
- lt. DHL (Nr. xxxx xxxx xxxx) am 1.3.11 um 10:04Uhr Zustellung
- am 4.3.11 Anruf bei HVS Lösbar Leipzig: das Gerät sei erst am 3.3. nachmittags eingetroffen (Widerspruch zur DHL Sendungsverfolgung), deshalb noch keine Bearbeitung
- 1x wöchentlich Anruf bei HVS Lösbar Leipzig: das Audio-PCB muss bestellt werden
- bis heute keine Reparatur wg. fehlendem Ersatzteil
- lt. HVS Lösbar Leipzig keine Kompensation/Ersatz möglich

Sie können sich hoffentlich vorstellen, was über 4 Wochen Verlust der HiFi/Video-Schaltzentrale in einem Heimkino bedeuten: kein Radio, keine Musik von Datenträgern hören, kein TV/Film schauen möglich - das ist inzwischen unerträglich.

Ich möchte Sie demnach bitten, entsprechenden Druck bei Onkyo auszuüben und mit Ihrer Filiale die dort entstandenen Verzögerungen auszuwerten.
Falls die Reparatur noch länger als 2 Wochen dauert, erwarte ich ein Ersatzgerät bzw. eine Kompensation.

Ich werde die eingeleitenden Maßnahmen und den Fortschritt in bekannten HiFi- und Heimkino-foren objektiv dokumentieren und mich zu dem Thema entsprechend austauschen.

Mit freundlichen Grüßen"


******************************************************

Falls jemand einschlägige Erfahrungen in dem Umfeld hat, bin ich an Meinungen interessiert. Aber bitte sachlich bleiben.

Danke & Grüße an die, die Bild/Ton genießen können
Carsten
Triplets
Inventar
#2 erstellt: 29. Mrz 2011, 13:23
Hm, das wäre ja schon ein Fall für den Anwalt. Übrigens blieb auch meine Anfrage an Onkyo bzgl. des fehlerhaften Videochips (Geräte mit Faroudja) seit Wochen unbeantwortet!
jeanphilip
Neuling
#3 erstellt: 29. Mrz 2011, 15:15
Hallo.

Ich weiß aus eigener leidlicher Erfahrung, das Onkyo-Ersatzteile fast nirgendwo mehr lieferbar sind. Die einzige Reparaturwerkstatt die Onkyo-Geräte in Deutschland noch offiziell reparieren darf ist die Firma TV+Hifi-Service-Kruse in 82152 Krailling. Selbst ASWO darf als Distributor keine Onkyo-Teile mehr an Fremdwerkstätten versenden bzw haben diese garnicht mehr auf Lager.

Wenn du also Deinen Onkyo an diese Firma verschickt hast, dann gute Nacht. Die werden da so schnell auch nichts dran machen können. Ausser vielleicht sich an Kruse wenden und dort das Teil bestellen (wenn sie es denn von denen bekommen).

Der Fehler (kein Ton) kann nur von drei mir bekannten Fehlerursachen herrühren: a) defektes DSP-Board, b) defektes MCU-Board oder c) ein defektes Input-Select-IC.
Ich habe schon reichlich von diesen Geräten repariert und meist war es das DSP-Board und/oder das Input-Select-IC, welches die Audio-Signale vom DSP-Board nicht mehr durchläßt.

Ich kann Dir nur empfehlen Dein Gerät so schnell wie möglich wieder dort abzuholen und zu Kruse zu schicken. Kosten dürfen Dir dabei keine entstehen, da es sich eh um einen Garantiefall handelt.

Wie gesagt: Die Firma Kruse ist das einzige offizielle Servicecenter für Onkyo Produkte und kein anderer mehr, weil diese es laut Onkyo nicht mehr dürfen.

Gruß

Jean-Philip
cege
Stammgast
#4 erstellt: 29. Mrz 2011, 18:57
Update 29.3. 13:00Uhr

Onkyo entschuldigt sich, bietet aber keine Lösung an:

“Sehr geehrter Herr xxxx, vielen Dank für ihre E-Mail und dem Interesse an unseren Produkten. Wir bedauern sehr wenn Sie Probleme mit einem unserer Produkte haben. ONKYO stellt zur Zeit die Ersatzteilversorgung um. Da kann es in Einzelfällen zu Verzögerungen kommen. Wir bitten dies zu entschuldigen. MfG / Sincere Regards Achim Pietsch Product Information ONKYO Europe Electronics GmbH“
cege
Stammgast
#5 erstellt: 29. Mrz 2011, 19:09

jeanphilip schrieb:

Ich weiß aus eigener leidlicher Erfahrung, das Onkyo-Ersatzteile fast nirgendwo mehr lieferbar sind. Die einzige Reparaturwerkstatt die Onkyo-Geräte in Deutschland noch offiziell reparieren darf ist die Firma TV+Hifi-Service-Kruse in 82152 ...

Der Fehler (kein Ton) kann nur von drei mir bekannten Fehlerursachen herrühren: a) defektes DSP-Board, b) defektes MCU-Board oder c) ein defektes Input-Select-IC...

Wie gesagt: Die Firma Kruse ist das einzige offizielle Servicecenter für Onkyo Produkte und kein anderer mehr, weil diese es laut Onkyo nicht mehr dürfen.



Danke für die umfangreichen Informationen!

Onkyo hatte mir leider Ende Februar noch tel. mitgeteilt, dass ich das Gerät zu einem der im Internet gelisteten Vertragspartner senden soll. Keine Spur von Problemen.
Auch HVS Lösbar hatte mir tel. gesagt, dass eine Reparatur max. 1 bzw. 2 Wochen bei Ersatzteilbeschaffung dauert.

Es ist übrigens das Audio-PCB, teilte mir HVS mit.
cege
Stammgast
#6 erstellt: 30. Mrz 2011, 10:47
Nun hat sich auch HVS Lösbar gemeldet:
Das benötigte Ersatzteil ist derzeit nicht lieferbar; es gibt von Onkyo keine Aussagen, wann es wieder verfügbar ist. (Onkyo stellt evtl. auf SAP um ???, da kommt da schonmal vor)
Nach deren Rückfrage bei Onkyo, soll ich mich an den Verkäufer wenden, der wiederum mit dem örtlichen Onkyo-Vertreter eine Lösung finden wird.

Der Mediamarkt in Dresden ist auch sofort engagiert in das Thema eingestiegen. Eben bekam ich die Rückmeldung, dass das Gerät nach München muss, also Onkyo direkt oder die schon von Jean-Philip erwähnte Fa. Kruse. Dort wird entweder schnell repariert oder eine Ersatzlösung gefunden.

Da bin ich also gespannt...
Triplets
Inventar
#7 erstellt: 30. Mrz 2011, 11:22

cege schrieb:
Da bin ich also gespannt...


Ich auch! Habe selber drei Onkyos aus drei versch. Generationen!
jeanphilip
Neuling
#8 erstellt: 30. Mrz 2011, 19:48
Naja, die besagten 1-2 Wochen halte ich aber eher für eine extrem optimistische Aussage. Normalerweise liegen die Lieferzeiten bei Onkyo im Schnitt zwischen 12-16 Wochen. Ich habe auf Grund dieser Tatsache schon öfter das Problem mit meinen Kunden gehabt weil die Reparaturzeiten einfach zu lang sind. Die Lieferzeiten seitens Onkyo sind wirklich unter aller Würde. Da hilft auch diese Aussage von Onkyo selber nicht wirklich weiter oder ändert daran grundsätzlich irgendetwas.

Die Firma Kruse hat leider auch nicht alle Ersatzteile für alle Geräte vorrätig (wer hat das heutzutage auch schon, Lagerhaltung ist halt teuer). Aber in der Regel wird dann seitens Onkyo und/oder Kruse eine andere Lösung vorgeschlagen, mit welcher der Kunde im Normalfall zufieden ist.

Grundsätzlich sollte man speziell im Fall Onkyo sich direkt an Onkyo Deutschland oder an die Firma Kruse wenden wenn man eine einigermaßen schnelle Reparaturabwicklung haben möchte. Alles andere macht da keinen Sinn aus den schon von mir erwähnten Gründen.

Ich selber habe mehrere Geräte von Onkyo und bisher war eine Reparatur meist innerhalb von 1-2 Wochen durch die Firma Kruse abgewickelt worden. Zum Glück sind Reparaturen nur sehr wenige vorgekommen, da sie alten Integra-Serien doch um einiges robuster waren und sind als die heutigen neuen A/V-Serien. Mein TX-NR3001 und TX-NR1001 sind bereits je schon zwei Mal mit Tonproblemen bzw. HDMI-Fehlern komplett ausgestiegen. Bei dem 3001 ist abermals das HDMI-Board komplett ausgefallen, dieses Gerät wird jetzt entweder getauscht oder vom Händler gutgeschrieben. Werde mich wohl für das letztere entscheiden, weil ein Gerät das immer wieder ausfällt kann ich nicht gebrauchen. Und eine vernünftige Lösung seitens Onkyo wurde mir auch nicht angeboten.

In Deinem Fall kann ich nur für Dich hoffen, das das jetzt schnell über die Bühne geht und Du Dein Gerät schnell und funktionstüchtig wieder benutzen kannst.

Gruß

Jean-Philip
cege
Stammgast
#9 erstellt: 08. Apr 2011, 08:50
Eben kam überraschenderweise DHL vorbei und brachte mir das gute Stück repariert zurück. Fa. Kruse aus Krailing hat das also in einer guten Woche hinbekommen. Besten Dank dafür!

Den ganzen Ärger hätte man vermeiden können, wenn mir Onkyo und HVS Lösbar gleich die richtige Adresse mitgeteilt hätten. Auch ein Erstkontakt mit dem Mediamarkt hätte evtl. geholfen.
Diese Erkenntnisse werde ich zu den beteiligten Firmen nochmal kommunizieren.

Nun bin ich schlauer und werde auf jeden Fall immer erst den Verkäufer ansprechen, egal, wie alt das Gerät ist.

Ende gut alles gut!
curston76
Stammgast
#10 erstellt: 17. Jun 2011, 06:29
Meiner gibt seid heute Morgen auch keinen ton mehr wieder, Garantie ist leider vorbei :-)
Triplets
Inventar
#11 erstellt: 17. Jun 2011, 07:22
Mein 808 hat gestern wieder rumgezickt u. ließ sich leider nicht mehr bedienen. Also ab zu Amazon u. Geld zurück. Hm, hat gerade mal 3 Monate gehalten.

Bestellt wurde zunächst ein 709. Schaun mer mal...
curston76
Stammgast
#12 erstellt: 17. Jun 2011, 11:10
Habe einen Software Reset durchgeführt und siehe da- Er lübbt wieder , da blieb mir ja zum Glück eine bestimmt teure Reparatur erspart
Triplets
Inventar
#13 erstellt: 17. Jun 2011, 11:15
Du Glücklicher, hat bei mir nix genützt.
curston76
Stammgast
#14 erstellt: 17. Jun 2011, 13:00
Hatte auch heute Morgen schon den Angstschweiß auf der Stirn, dachte schon es lag am Umbau (Auftrennung der Endstufen)
juscho60
Neuling
#15 erstellt: 06. Jul 2011, 17:05
Mein treuer alter Onkyo 606 hat jahrelang gehalten, nie irgendein Problem gehabt. Dann musste es ein Neuer sein. Den Testberichten zufolge kam eigentlich nur der 808 infrage.
HDMI 1.4, mehr Leistung usw.
Nun ist das schöne Teil nach nur ca. 6 Monaten defekt. HDMI zickt, falsche Farben beim AV, Tuner setzt teilweise aus.
Wartezeit bislang 3 Wochen, jede Woche weiter vertröstet. Der Reparaturdienst vom Radiomarkt in Gelsenkirchen gibt sich sehr viel Mühe, nutzt aber Alles nix.

Meine Klipsch RF 82 möchten gerne wieder bespielt werden und warten zusammen mit mir sehnsüchtig. Außerdem stört das durch das Fehlen des großen Gerätes entstandene Riesenloch im Wohnzimmer meine Frau. Weiterhin die vielen Kabel, die jetzt unordentlich rumhängen.

Beim nächsten Mal wohl doch weniger Schnickschnack und wieder eine altbewährte alte Marke!!!
a.m.h.
Neuling
#16 erstellt: 01. Aug 2012, 12:32
Ganz offensichtlich haben noch mehr Leute schlechte Erfahrungen mit dem Reparaturservice von Onkyo gemacht. Mein Gerät ist jetzt schon 2 Monate in Reparatur.

Mein Onkyo 5007 hat 2 Monate nach Ablauf der Garantie Probleme mit HDMI gezeigt. Zeitenweise ging nichts mehr. Also zur Reparatur an den nächsten von Onkyo benannten Service-Partner gebracht. Das ist Lösbar Leipzig GmbH. Dort wurde mir gleich mitgeteilt, dass die Reparatur auf keinen Fall auf Kulanz gehen wird.

Dort wurde nach einigen Wochen festgestellt, dass das HDMI-Board getauscht werden muss. Preis mit Einbau ca. 360 EUR. Das Teil sei zur Zeit jedoch nicht lieferbar. Auch Onkyo gibt hierzu keinen Liefertermin.

Ich habe Onkyo direkt angeschrieben, aber auch nach drei Wochen noch keine Antwort erhalten. Von gutem Service hat Onkyo offensichtlich noch nichts gehört.

Jeder kann sich daraus seinen eigenen Reim machen.

Ich werde mir jetzt einen neuen Receiver kaufen. Das wird ganz sicher kein Onkyo sein.
Sobald mein 5007 aus de Reparatur kommt, wird er sofort verkauft.
Triplets
Inventar
#17 erstellt: 01. Aug 2012, 12:59
Das Problem bei Onkyo, u. wahrscheinlich auch der anderen Hersteller, ist, dass E-Teile nicht auf Vorrat am Lager sind. Bei ausgelaufenen Serien schon gar nicht. Es kann also im Extremfall passieren, dass Teile irgendwann gar nicht mehr lieferbar sind. Aber es soll Spezialfirmen geben, die Platinen auch reparieren können ohne Komplettaustausch. Ob die Kosten dann noch im Verhältnis stehen, ist eine andere Frage.
zorro67
Stammgast
#18 erstellt: 01. Aug 2012, 19:56
Hallo

Mein onkyo (1007er) war einen monat über der garantie.Auch bei mir ging kein ton mehr.Onkyo hat jegliche kulanz abgelehnt.

Reparaturkosten wären ca.450euro gewesen.Hab ich abgelehnt und wollt das teil mit dem hammer zerlegen

Onkyo hat sich für mich erledigt.Hab mir jetzt nen yamaha gekauft
Kaicaramba
Neuling
#19 erstellt: 13. Nov 2013, 14:20
Moin Moin!

Mich hat es nun nach 4 Jahren auch erwischt.
Kommunikation mit Onkyo lief gut und es wurde mir auch gleich eine Vollkulanz in Aussicht gestellt, obwohl ich keine Rechnung mehr vorliegen hatte, mich aber glücklicherweise mein Gerät online registriert hatte.

Also ab zur Vertragswerkstatt Hifi Frisch in Hamburg.
Vollkulanz wurde von Onkyo genehmigt.

So, nun heißt es aber, dass das Erstzteil z. Zt. nicht lieferbar ist und mich würde mal interessieren ob in letzter Zeit mal wieder jemand zufällig einen Kulanzfall mit seinem Onkyo TX-NR 807 hatte und mal seine Lieferzeit nennen kann.

Manch einer redet ja hier von 12-16 Wochen!!!

Da überlegt man natürlich ob man schon mal etwas Druck bei Onkyo ausübt bevor man 16 Wochen auf sein Gerät wartet.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo TX-NR807
saladbug am 11.06.2013  –  Letzte Antwort am 11.06.2013  –  2 Beiträge
Stichflamme Onkyo TX-NR807
firesale am 26.11.2009  –  Letzte Antwort am 01.12.2009  –  29 Beiträge
onkyo TX-NR807 geschrottet?
[]=[]c_the_Mighty am 30.10.2009  –  Letzte Antwort am 31.10.2009  –  5 Beiträge
Onkyo TX-NR807 Multiroom
jojo.z am 31.10.2009  –  Letzte Antwort am 02.11.2009  –  14 Beiträge
Einstellen des ONKYO TX-NR807
fr-ee am 31.03.2010  –  Letzte Antwort am 01.04.2010  –  3 Beiträge
Umstieg auf Onkyo TX-NR807?
Stylewarz3 am 09.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  5 Beiträge
Onkyo TX-NR807 5.1 Analog
Obi-Wan123 am 19.09.2009  –  Letzte Antwort am 19.09.2009  –  2 Beiträge
Onkyo TX-NR807 - kein Bild
wuzzelzwerg am 20.09.2009  –  Letzte Antwort am 23.09.2009  –  9 Beiträge
Unterschied TX-SR607 TX-NR807
peasen am 18.09.2009  –  Letzte Antwort am 19.09.2009  –  2 Beiträge
Onkyo NR807 riesengroße Tonprobleme
thecrow26 am 27.05.2011  –  Letzte Antwort am 16.08.2011  –  6 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.279 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedMischiko
  • Gesamtzahl an Themen1.535.281
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.212.140

Hersteller in diesem Thread Widget schließen