ONKYO TX NR 636 - Katastrophe ARC und HDMI

+A -A
Autor
Beitrag
Wymare
Neuling
#1 erstellt: 02. Dez 2014, 10:32
Guten Morgen,
nun hatte ich mich so auf den neuen Onkyo Receiver T- NR 636 gefreut. Hatte doch spitzenmäßige Beurteilungen bekommen. Preis-/Leistungsverhältnis top! Sollte meinen alten Pioneer VSX 921K ersetzten.

Da ich viel Musik von Platte und CD höre schien der AVR genau der richtige Kompromiss zu sein (zwischen AVR und Stereo Verstärker). Wichtig waren mir unter Anderem Phonoanschluss, Direktzugriff auf Anschlüsse ohne Drehknopf, individuelles Einstellen der Höhen und Tiefen im Stereomodus. WLAN und Netzwerk sind eine nette Beigeschichte. Einfaches Bedienen (auch wenn mal die Kinder DVD schauen wollen). Kurz gesagt, die Eigenschaften, die der Onkyo mitbringt, sind in der Klasse überragend!

Ich habe den Receiver bei Amazon im Cyberdeal für 339,99 € gekauft.
Am Wochenende kam er an und ich habe ihn aufgebaut. Alles ordnungsgemäß angeschlossen, eingemessen. Toller Sound.

ABER: Folgende Probleme traten auf:
Irgendwie funktionierte der Autoreturnchannel nicht richtig. Wenn es funktionierte kam der TV-Ton erst nach 15-30 Sekunden an. Der TV hatte stumm geschalten, aber der Receiver hatte noch keinen Ton ausgegeben.
Manchmal kam kein Ton, manchmal beim Hin- und Herschalten zwischen verschiedenen HDMI Ports.
Wenn ich vorher eine andere Quelle gewählt hatte (egal ob HDMI oder analog), hatte er beim erneuten Einschalten des Fernsehers nicht auf TV/CD geschalten. beim einfachen Schalten auf der Fernbedienung oder direkt am Gerät kam dann auch kein Ton. Man hört das Klacken der Relais (übrigens sehr laut, wie ich finde), aber es scheint nicht (oder nur gelegentlich) durchzuschalten. Habe mir in verschiedenen Foren Hilfe geholt. Standardmaßnahmen wie Reset, vom Netz trennen, neues Handshake, anderes Kabel probieren usw. haben nichts gebracht.

Ich habe übrigens bei Panasonic angerufen Mein Fernseher Panasonic TX-P42GT30 hat keine bekannten Kompatibilitätsprobleme mit Onkyo Receivern.

Komisch ist auch, dass wenn man Höhen oder Bässe manuell ändert (am Gerät oder per App) kommt es zu kurzen Tonaussetzern. Außerdem lassen sich Bass oder Höhe nur immer um 2 Punkte ändern?

Abgesehen davon, wird der Receiver sehr heiß. Der Lüfter scheint nicht anzugehen!

Gestern bei Onkyo angerufen. Nach den geschilderten Fehlern scheint das Gerät defekt zu sein.
Also geht der Receiver an Amazon zurück. Ein Austausch ist nicht möglich, da der AVR bei Amazon erst wieder Ende des Monats lieferbar ist. 4-6 Wochen wollte ich nicht warten.
Jetzt gebe ich dem Receiver noch eine Chance, habe ihn nochmal bei Onkyo direkt bestellt. Wenn er wieder nicht funktioniert, gebe ich es auf und bleibe bei meinem alten Pioneer. Der hat zwar nicht alle diese schönen neuen Features, aber funktionierte anstandslos!

Die Probleme mit dem ARC bzw HDMI- Ports bzw der Platine scheinen nach meiner Recherche öfters aufzutreten. Schade, für ein so tolles Gerät!
Ich hoffe, dass es bei dem neu bestellten AVR funktioniert, ansonsten war es das leider für Onkyo. Allerdings finde ich auch keine Alternative bei anderen Herstellern (weder von Eigenschaften, Preis, Design).

Vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen oder Tipps.

Viele Grüße aus Thüringen
Wymare
fussel09
Neuling
#2 erstellt: 12. Dez 2014, 11:59
Hi Wymare,

ich hab genau die gleichen Probleme mit meinem neuen 636... :-(

Unter welcher Nummer hast du bei Onkyo angerufen?

Gruß,
Fussel
Digitangel
Stammgast
#3 erstellt: 12. Dez 2014, 13:32
Seltsam, Seltsam.... bei mir macht der 636 genau das was er tun soll, und das ohne Probleme...?!
Und ihr seid sicher dass ihr den korrekten ARC-HDMI-Eingang am TV gewählt habt, dass die Einstellungen am TV & Receiver für ARC korrekt getätigt wurden, dass das Kabel ARC-tauglich ist....?
Nochmal:
wenn es funktioniert wie es funktionieren soll dann schaltet ARC automatisch die TV-Lautsprecher ab und der Ton wird automatisch über den Onkyo übertragen. Da muss auch nix auf TV/CD geschaltet werden.
Wenn von eurer Seite kein Fehler gemacht wurde, dann ist das Gerät halt defekt und sollte gegen ein funktionierendes ausgetauscht werden.
Ich bin nach wie vor begeistert von dem Receiver !


[Beitrag von Digitangel am 12. Dez 2014, 13:32 bearbeitet]
fussel09
Neuling
#4 erstellt: 12. Dez 2014, 14:06
Hehe, dann freu dich mal, dass dein 636 das macht, was er soll.

Bei mir hat er es auch ein paar Tage lang gemacht, dann auf einmal nur noch Probleme.

An den Kabeln liegt es nicht, die haben mit meinem 509 vorher auch alle funktioniert (bis der auf einmal keinen Bock mehr hatte, Ton auszugeben - ist aber ja leider auch ein bekanntes Problem mit der Serie).

Hab mittlerweile das Problem auf der fb Seite von Onkyo gepostet und auch schon Antwort erhalten. Die empfehlen einen kompletten Reset und wenn das Problem dann nach einer Neu-Einrichtung wieder auftritt gehen die auch von einem Hardware defekt aus. Scheint also auch ein bekanntes Problem zu sein mit den 636'ern... :-(
Subway1974
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 17. Dez 2014, 16:04
Was die Hitze angeht....stelle die Impedanz der LS auf 4 Ohm um....dann sollte sich das reduzieren.

Ciao Lars
fussel09
Neuling
#6 erstellt: 17. Dez 2014, 16:55
So, für alle, die es interessiert, nun noch folgende Zusammenfassung:

Nachdem mein 636'er nicht mehr das gemacht hat, was er sollte, habe ich ihn gegen einen anderen 636 ausgetauscht, der gleich von Anfang an nicht das gemacht hat, was er soll (in Bezug auf ARC und HDMI CEC). Also das Gerät auch wieder zurück gebracht und gegen einen DENON AVR-X2100W getauscht. Diesen angeschlossen, eingerichtet und siehe da..... ohne dass ich sonst irgendwas geändert habe (nix resettet, Kabel getauscht oder sonstwas), hat auf einmal wieder die Geschichte mit dem ARC und HDMI CEC und-Passthrough einwandfrei funktioniert.

Der Ableilungsleiter bei Saturn, mit dem ich noch gesprochen hatte, sagte mir, dass er mittlerweile von 6 verkauften Geräten 4 mit den beschriebenen Problemen wieder zurück bekommen hat und dass er die restlichen Geräte aus dem Verkauf genommen hat und dass sich Onkyo seiner Meinung nach mit dem 636 selbst auch keinen Gefallen getan hat (zu viele Features eingebaut, aber leider dabei die Funktionalität und den Klang vergessen).

Tja, das war's dann für mich leider auch mit Onkyo und meine Empfehlung wird in Zukunft klar von Onkyo weg gehen! Und btw... der DENON klingt wirklich um Längen besser und hat einen viel satteren Sound als der Onkyo 636...


[Beitrag von fussel09 am 17. Dez 2014, 16:55 bearbeitet]
Subway1974
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 19. Dez 2014, 13:08
Dein Problem konnte ich zum Glück bei mir nicht nachvollziehen und der Klang ist nach Deaktivierung des Einmesssystems auch prima.

Aktiviert versaut es alles, was man von dem AVR erwartet.

Ciao Lars
chrisphils2000
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 23. Jan 2015, 14:23
Habe den Onky TX-NR636 nun seit 1 Woche und habe leider auch das Passthrough Problem...
Nutze die Passthrough-Funktion mit einem HDTV Receiver DCI85HD Marke Sagecom von KD.
Leider passiert es öfter (Häufigkeit 40%) das Bild und Ton nicht übertragen werden.
Aktuelle Lösung: Auf dem 636 den Kanal SAT wählen bzw. einschalten und wieder ausschalten.
Hat bisher immer funktioniert (auch wenn es nervt).
Gestern wurde die Übertragung nach ca. 2-4 Minuten abgebrochen.
Das Standby-Licht leuchtert permanent.
ARC ist aktiv, Passthrough steht auf Auto (eco).
Auto Passthrough ohne eco hat keine Änderungen gebracht.
Im HDTV Receiver habe ich keine besonderen Einstellungen dazu finden können.
Vorher hatte ich einen Yamaha RX-V573 wo Passthrough einwandfrei funktioniert hat.

Gibt es inzwischen eine Lösung oder muss der 636 auch zurückgehen bzw. zur Reparatur (hab extra 5 Jahre Garantieverlängerung abgeschlossen)?
fussel09
Neuling
#9 erstellt: 23. Jan 2015, 15:51
Hi,

schilder das Problem am besten auf der Onkyo FB Seite.

Wahrscheinlich wird man dir dann auch einen Hardware-Reset empfehlen und sonst zu einem Umtausch raten, wenn das Problem danach weiter besteht... So war es zumindest bei mir.

Auf genauere Nachfragen, weil das Problem ja offenbar viele (alle?) 636'er haben, kam dann leider keine Antwort mehr von Onkyo.

Ob du ihn dann wirklich nochmal umtauscht, oder dir lieber gleich einen anderen Receiver holst, ist dir dann überlassen.

Gruss,
fussel
thqwertz80
Neuling
#10 erstellt: 09. Feb 2015, 14:59
Hallo,
hatte auch ARC probleme mit einem Panasonic GT30 und dem Onkyo 636.
Habe bei der Hotline angerufen und man hat mir Folgende Anleitung gegeben.
1. Viera Link ausschalten
2. AV-Receiver HDMI CEC aus
3. Geräte vom Strom trennen
4. HDMI Kabel ausstecken
5. Geräte wieder einstecken und HDMI Kabel einstecken
6. TV ein / Viera Link wieder aktivieren
7. AV Receiver ein und HDMI / CEC einschalten

und alles funktioniert perfect.

Soll auch bei Samsung funktionieren

Gruss Tom
Johny_D.
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 09. Feb 2015, 18:36
Hatte die selben Probleme mit meinem Panasonic ASW754 und dem TX-NR616. Deswegen hab ich alles ausgeschaltet und den Receiver mit dem TV per Toslink-Kabel verbunden. Jetzt läuft es einwandfrei.

Die Anleitung von "thqwertz80" werde ich aber trotzdem versuchen.
Johny_D.
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 10. Feb 2015, 10:16
Und tatsächlich, nach der Anleitung funktioniert der ARC jetzt. Aber was mich stört, dass der Onkyo immer wieder anspringt, wenn man den TV einschaltet. Kann man das irgendwie deaktivieren?
ToFi80
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 10. Feb 2015, 12:59
Das kann man entweder am TV einstellen (bei Philips z.B. Easylink-Autostart) oder dir funkt ein anderes Gerät in den CEC-Einstellungen rum. Das war bei mir mein FireTV. Nachdem ich hier die CEC-Möglichkeit unterbunden hatte, schaltet der AVR nur noch ein, wenn ich das möchte.
chrisphils2000
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 03. Jun 2015, 09:59
Hallo Zusammen,

habe den 636 letzte Woche bei Saturn zur Reparatur abgegeben.
Als Fehlerbild wurde folgendes angegeben: HDMI Bild/Ton Aussetzer im Passthrough, WLAN Verbindung Aussetzer

Gestern habe ich den AVR abgeholt und es wurde keine Fehler festgestellt
Laut Werkstatt wurde der AVR komplett geprüft.
Zudem sollte ich meine angeschlossenen Geräte auf CEC Handshake prüfen.
Ggf. liegt hier der Fehler vor.

Was hat aber CEC und ARC mit dem Passthrough zu tun?
sprees
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 05. Jun 2015, 17:16
Habe ebenfalls Probleme mit ACR und HDMI CEC.

Hardware

Samsung UE55JU7090
Onkyo Receiver TX-NR636

Im Menü vom Receiver ist ARC auf Auto und HDMI CEC ist an.
Nutze den internen TV Receiver vom Samung. Beim einschalten dauert es sehr lange bis der Ton am Receiver ausgegeben wird. Dann geht es aber. Doch sobald ich auf den HDMI Eingang vom Receiver wechsel wo mein Blu Ray Player angeschlossen ist muss ich ja manuell auf den Kanal am Receiver schalten. Alles kein Thema. Ton kommt und alles super. Wenn ich nun allerdings wieder auf den TV Tuner gehe schaltet der Receiver zwar auf TV aber kein Ton kommt.

Wenn ich ins Menü von Anynet+ gehe und Geräteliste mache wird der NR636 kurz gezeigt doch in der Geräteliste findet er sich nicht. Ton kommt zwar nach der Suche aber sobald ich auf eine andere QUelle wie den Tuner gehe genau das gleiche Spiel wieder. Hat jemand eine Lösung?
Zur Info

Hatte jahrelang einen Samsung c6700 und das neue TV Gerät erst seit 2 Wochen. Beim alten Gerät ging CEC perfekt. Verstehe hier das Problem nicht ganz.Kann glaube ich nicht defekt sein sondern wohl ne Einstellungssache oder sowas.

Vielleicht kann mir ja einer von euch weiterhelfen.

Dankeschön
Chris
sneak-out
Stammgast
#16 erstellt: 07. Jun 2015, 12:01
Ich hab diese ganzen Funktionen abgeschaltet, weil meine PS4 dann immer voll am durchdrehen war ... konnte nie richtig booten ...denke das da irgendwelche falschen Abfragen stattfinden.
chrisphils2000
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 09. Jun 2015, 13:35
Kann sich jemand mit einem "funktionierenden" TX-NR 636 melden?
In welcher Reihenfolge wurden die Kabel angeschlossen, wann wurde ARC aktiviert (je Gerät)?

Danke vorab.
ToFi80
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 09. Jun 2015, 16:37

chrisphils2000 (Beitrag #17) schrieb:
Kann sich jemand mit einem "funktionierenden" TX-NR 636 melden?
In welcher Reihenfolge wurden die Kabel angeschlossen, wann wurde ARC aktiviert (je Gerät)?

Danke vorab.


Hier

Also, kurz meine Anschlüsse:
HDMI-Out :
Philips 55PFL6007 mit ARC und CEC eingeschaltet
IN:
AppleTV (kann kein CEC)
FireTV (könnte CEC, sendete aber fehlerhafte Signale, also hab ich per Winkelstecker Pin13 für CEC getrennt)
Samsung BD-F7500 (CEC eingeschaltet)
CuBox-i4Pro (Mini-PC, Openelec: Kodi als Software mit CEC eingeschaltet)
XBox360 (kann kein CEC)
Lenovo Laptop zeitweise

Damit hab ich bisher keine Probleme gehabt (also seitdem ich das FireTV-Proble gelöst hab), die genaue Anschlussreihenfolge weiß ich allerdings nicht mehr.

ARC am TV war aber von vornherein aktiv, da ich das bei meinem alten AVR schon hatte... Und da ich den TV ab und an mal wegen der "super" Philipssoftware vom Netz trennen muss, ist der TV folglich nach dem AVR ans Netz gegangen.
chrisphils2000
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 10. Jun 2015, 09:21
@ToFi80: Nutzt du die Passthrough Funktion?
ToFi80
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 10. Jun 2015, 16:42
Menü 7.2 HDMI:
HDMI CEC (RIHD) -> An
HDMI Durch -> Auto (Eco)
Fernseher-Tonausgang (Main) und (Sub) sind ausgegraut
Audio Return Channel -> Auto
Lippensynchronisation -> An
chrisphils2000
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 09. Jul 2015, 10:35
Bin so langsam am verzweifeln.
Mein Onkyo TX NR636 leitet HDMI Signale zu 90% NICHT durch.
Habe bereits die HDMI Kabel getauscht, Geräte auf Werkseinstellung gesetzt, ohne -und mit ARC und CEC probiert.
Folgende Geräte habe ich angeschlossen:
- PS4
- Amazon Fire TV Stick
- Sagecom HD Kabelreceiver

Ich bin am Ende.

Wie o. a. habe ich bereits alle Einstellungen durch...

Was mache ich falsch?
ToFi80
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 09. Jul 2015, 12:57
wahrscheinlich nix

aber probier doch mal jedes Gerät separat.

Also nur die PS4 am Onkyo, dann nur den FireTV-Stick, dann nur den Receiver.

Ganz wichtig: die anderen Geräte nicht nur vom Strom trennen, sondern das HDMI-Kabel austöpseln.
So hab ich das gemacht, als mein FireTV die Probleme verursacht hatte.
Einsteiger_
Inventar
#23 erstellt: 09. Jul 2015, 14:24
Warum benutzt du nicht nur die PS4 für Amazon ?
chrisphils2000
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 09. Jul 2015, 15:10

ToFi80 (Beitrag #22) schrieb:
wahrscheinlich nix

aber probier doch mal jedes Gerät separat.

Also nur die PS4 am Onkyo, dann nur den FireTV-Stick, dann nur den Receiver.

Ganz wichtig: die anderen Geräte nicht nur vom Strom trennen, sondern das HDMI-Kabel austöpseln.
So hab ich das gemacht, als mein FireTV die Probleme verursacht hatte.


Werd ich am Wochenende probieren.

@Einsteiger: Die PS4 muss erst per Controller gestartet werden und das booten dauert mir zulange.
Der Stick ist um einiges "gemütlicher".
ToFi80
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 09. Jul 2015, 15:33

Der Stick ist um einiges "gemütlicher".


mal abgesehen davon, dass die PS4 schon im Idle knapp 90W verpulvert
Einsteiger_
Inventar
#26 erstellt: 09. Jul 2015, 19:42
Dann benutze eine One die verbraucht weniger
Wenn man eine Konsole hat sollte man sich wie bei vielen anderen Dingen, nicht über den Verbrauch ärgern
Sonnst darf man so ein Hobby nicht anfangen,
Egal welches unterhaltungsgerät man verwendet.
chrisphils2000
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 09. Jul 2015, 20:59

Einsteiger_ (Beitrag #26) schrieb:
Dann benutze eine One die verbraucht weniger
Wenn man eine Konsole hat sollte man sich wie bei vielen anderen Dingen, nicht über den Verbrauch ärgern
Sonnst darf man so ein Hobby nicht anfangen,
Egal welches unterhaltungsgerät man verwendet. :D


Recht hast du. Lass uns jedoch nicht mit dem Konsolen-Krieg beginnen und beim Thema bleiben
Ansonsten müssen wir ein neues Thema eröffnen
Werde am Wochenende berichten ob es was gebracht hat bzw. einen Übeltäter feststellen konnte.
chrisphils2000
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 13. Jul 2015, 09:43
Konnte keinen Übeltäter finden...
Der Onkyo scheint je nach Laune die Signale durchzureichen.
Bringe den AVR mal zur Werkstatt und werde das vorführen.
Einsteiger_
Inventar
#29 erstellt: 13. Jul 2015, 12:22
Schon echt merkwürdig,warum die 636 verschiedene Problem haben.
Ich freue mich für dich wenn alles wieder gut wird.
tkirchho
Neuling
#30 erstellt: 11. Sep 2015, 17:11
Moin,
hatte vor 3 Tagen das gleiche Problem. Meine Geäte 'verstanden' sich nicht mehr.

Habe einen LG TV mit simpl Link
Ein Panasonic BDR mit viera Link
Amazon FireTV
und als Zentrale noch den Onkyo TX-NR509

Bisher brauchte ich nur FireTV starten oder am BDR Play zu drücken und automatisch schalteten sich TV und AV-Receiver ein. Und mit dem ausschalten des Fernsehers gingen auch alle anderen Geäte aus. Und dann von einem auf den anderen Tag nix mehr.

Habe hier im Forum die Anleitung von thqwertz80 gefunden und folgende schritte durchgeführt:

0. Simple Link am TV aus
1. Viera Link am BDR aus
2. AV-Receiver RIHD aus
3. Geräte vom Strom trennen
4. HDMI Kabel ausstecken
5. Geräte wieder an Strom und HDMI Kabel einstecken
6. TV ein und simple Likn ein
7. BDR ein und Viera Link ein
8. FireTv ein
7. AV Receiver ein und keine Änderung
8. Man sollte auch am AV-Receiver RIHD einschalten
Auf dem Display des Receivers wurden alle anderen HDMI Geräte der Reihe nach angezeigt und alles funktionierte wieder wie vorher.

Danke thqwertz80

P.S. gehört hier vielleicht nicht rein, aber mein Onkyo Receiver hatte vor eine Jahr das Problem, das kein Ton zu hören war und Internet Radio funktionierte auch nicht mehr. Wildes hin und herschalten zwischen den HDMI eingängen half anfangs und dann nicht mehr. Das war seitens Onkyo ein bekanntes Problem bei einer bestimmten Serie von Geräten.
hab ihn zur reparatur geschickt und danach war der Ton wieder da. OK Internet geht immer noch nicht dfas Gerät bekommt keine IP vom DHCP Server, aber Internetradio ist mir nicht so wichtig als dass ich wider Wochen auf das Gerät verzichten will.
Wenn jemand einen tip hat wie das Gerät wiedr online bekomme, dann immer her damit...
dxwilli
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 29. Sep 2015, 18:37

sprees (Beitrag #15) schrieb:
Habe ebenfalls Probleme mit ACR und HDMI CEC.

Hardware

Samsung UE55JU7090
Onkyo Receiver TX-NR636

Im Menü vom Receiver ist ARC auf Auto und HDMI CEC ist an.
Nutze den internen TV Receiver vom Samung. Beim einschalten dauert es sehr lange bis der Ton am Receiver ausgegeben wird. Dann geht es aber. Doch sobald ich auf den HDMI Eingang vom Receiver wechsel wo mein Blu Ray Player angeschlossen ist muss ich ja manuell auf den Kanal am Receiver schalten. Alles kein Thema. Ton kommt und alles super. Wenn ich nun allerdings wieder auf den TV Tuner gehe schaltet der Receiver zwar auf TV aber kein Ton kommt.

Wenn ich ins Menü von Anynet+ gehe und Geräteliste mache wird der NR636 kurz gezeigt doch in der Geräteliste findet er sich nicht. Ton kommt zwar nach der Suche aber sobald ich auf eine andere QUelle wie den Tuner gehe genau das gleiche Spiel wieder. Hat jemand eine Lösung?
Zur Info


Hatte jahrelang einen Samsung c6700 und das neue TV Gerät erst seit 2 Wochen. Beim alten Gerät ging CEC perfekt. Verstehe hier das Problem nicht ganz.Kann glaube ich nicht defekt sein sondern wohl ne Einstellungssache oder sowas.

Vielleicht kann mir ja einer von euch weiterhelfen.

Dankeschön
Chris

Moin

exakt das gleiche Verhalten bei meinem Samsung JS9090 und dem NR636.
Der Samsung TV erkennt bei der Geräte-Aktivierung nicht den Onkyo, obwohl er in Klammern angezeigt
wird. Bei Geräten steht dann Kein Gerät. Aber dann kommt der Ton richtig. Nach aus und wieder ein muss man beim Samsung wieder auf Gerätesuche gehen.

Hat jemand eine Lösung ?

Gruss Willi
Hendrik/
Neuling
#32 erstellt: 16. Okt 2015, 19:22
Moin,

Dank an thqwertz80, mein LG TV und Onkyo TX-NR616 wollten auch nicht mehr miteinander "reden". Nun geht es wieder ...

Hatte zuvor auch schon Simpling und CEC ausgeschaltet und wieder ein, aber scheint so als wenn er das Stromlos und Kabel raus braucht.

Schönes Wochenende allen.

MfG
Subway1974
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 03. Jun 2016, 16:47
So...mittlerweile habe ich auch das Problem, dass mein 636 keinen Ton mehr per HDMI annimmt, von ARC mal abgesehen....das geht komischerweise.
Ich wollte meinen BD-Player aber nicht per ACR oder SPIF anschließen sondern Ton per HDMI nutzen....wie sonst bekommt man die HD-Audioformate ausgegeben.

Leider ist seit kurzem Ruhe im Karton.
Genau seit der Zeit, wo ich versucht habe, meinen neuen Sky-Receiver anstelle den Kabel Deutschland-Receivers anzuschließen.

Bild wurde nur bei einigen Sendern weitergegeben und Ton gar nicht. Beim alten KD-Receiver vorher ging es prima aber der ist jetzt verkauft.

Hab jetzt alles bei ARC am TV und den BD-Player per SPIF und HDMI am Receiver.

Im Menue weiß ich auch nicht mehr, was ich noch verstellen soll.

Kann mir ggf. jemand helfen?

Ciao Lars
skully2k
Neuling
#34 erstellt: 11. Jun 2016, 19:05
Hey,

habe bei meinem 636 das gleiche Problem mit einem LG TV.

Prinzipiell funktioniert ARC schon, aber wenn man die Quellen zu TV wechselt oder den TV einschaltet und der AVR ist auf einem anderen Kanal und man wechselt zu TV, dann hat man keinen Ton. Ich muss dann auf HDMI und zurück schalten damit es funktioniert.
War der AVR mit TV ausgeschaltet, dann funktioniert der Ton auch meistens beim einschalten.

Die beschriebene Anleitung mit An/Ausschalten hat bei mir nichts gebracht.
Problem tritt scheinbar immer auf wenn ich von oder zu NET/USB/Bluetooth wechsle.


[Beitrag von skully2k am 11. Jun 2016, 19:43 bearbeitet]
Igelfrau
Inventar
#35 erstellt: 12. Jun 2016, 17:00
Den Thread habt ihr vielleicht noch nicht gesehen:

Offizielle Rücksendeaktion von Onkyo
Einsteiger_
Inventar
#36 erstellt: 12. Jun 2016, 21:12
Das betrifft doch Modelle von 2009-2012 oder ?
Ich hoffe nicht das es auch die 2014er Modelle betrifft


[Beitrag von Einsteiger_ am 12. Jun 2016, 21:15 bearbeitet]
Igelfrau
Inventar
#37 erstellt: 13. Jun 2016, 00:09
Das hoffe ich zumindest, dass die Modelle ab 2014 (und damit der TX-NR636) diesen Chipfehler nicht auch noch geerbt haben! Genau werden wir es aber wohl erst wissen, wenn einer der Betroffenen die Seriennummer seines 2014er AVRs dort eingibt. Ein Versuch ist es zumindest wert und geht ja schnell.
mikolarot
Neuling
#38 erstellt: 03. Dez 2016, 09:56
Moin zusammen... Ich hab das Problem tatsächlich mit einem Reset beheben können. Und zwar: Ein/Aus und Sat taste gleichzeitig drücken bis Clear steht. Muss zwar neu eingerichtet bzw. Eingemessen werden, aber es funktioniert.
Viel Erfolg...
Samsung 49KS7090
ONKYO 636
MAG 254
GOLDEN MEDIA AV
LG BLU-RAY
OPTOMA HD50
calafat
Stammgast
#39 erstellt: 03. Dez 2016, 22:57
[quote="thqwertz80 (Beitrag #10)"]
Habe bei der Hotline angerufen und man hat mir Folgende Anleitung gegeben.
1. Viera Link ausschalten
2. AV-Receiver HDMI CEC aus
3. Geräte vom Strom trennen
4. HDMI Kabel ausstecken
5. Geräte wieder einstecken und HDMI Kabel einstecken
6. TV ein / Viera Link wieder aktivieren
7. AV Receiver ein und HDMI / CEC einschalten

und alles funktioniert perfect.

Hi Tom. Weisst du für was ist denn das Ethernet im HDMI Kabel, welche Funktion hat diese Beigabe? LG.

Soll dann auch mit dem LG funktionieren, finde ich toll! Mein AVR ist zurzeit in Revision
/quote]


[Beitrag von calafat am 03. Dez 2016, 22:58 bearbeitet]
Gtifreak
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 15. Jul 2017, 11:03
Guten Morgen,

der Thread ist schon älter, trotzdem wollte ich hier mein Problem auch schildern.

Habe den TX-NR636 und einen Sony 55KDLXD8005.

HDMI CEC ist aktiviert / ARC / Pass Through auf Auto

Das Problem ist, dass der TV Ton nur sporadisch über den Receiver ausgegegeben wird. (schaltet dann automatisch auf TV/CD), wer die Funktion kennt, weiss was ich meine.
Trenne ich den Receiver vom Strom und starte neu, funktioniert es eine Weile.

Im Display steht dann HDMI Start up..manchmal kommt dann der Ton über den Receiver, manchmal nicht.
Zudem tritt danach auch das Problem auf, dass der HDMI Eingang zum Kabelreceiver nicht mehr durchgeschleift wird.

Ich gehe davon aus, dass diese Schilderungen zu dem HDMI Board Defekt passen.

Der Receiver ist von Oktober 2014. Kann Onkyo da noch was über Kulanz machen in so einem Fall ?

Für Ratschläge bin ich dankbar.
Einsteiger_
Inventar
#41 erstellt: 16. Jul 2017, 09:10
Nach ca 3 Jahren,glaube ich nicht daran das du etwas erreichen würdest,es wäre bestimmt anders wenn er nicht so alt wäre,und außerdem gibt es mittlerweile modernere Geräte,und die sind auch nicht teurer als der 636 aus 2014.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
TX-NR 636 ARC
TObex21 am 02.09.2017  –  Letzte Antwort am 03.09.2017  –  2 Beiträge
Onkyo TX-NR 636 Tonausgabe
einser34 am 01.11.2014  –  Letzte Antwort am 04.11.2014  –  23 Beiträge
Onkyo TX-NR 636 Impedanz
TObex21 am 21.09.2014  –  Letzte Antwort am 18.11.2014  –  12 Beiträge
Onkyo TX NR 636 brummt
Armchair am 23.06.2015  –  Letzte Antwort am 24.06.2015  –  3 Beiträge
tx nr 636 probleme
plattenbulle am 26.06.2016  –  Letzte Antwort am 26.06.2016  –  6 Beiträge
Onkyo TX-NR 636 kein Dolby Atmos über ARC
Subway1974 am 30.08.2015  –  Letzte Antwort am 01.09.2015  –  39 Beiträge
Onkyo TX-NR 636 - PS4 Boot Probleme
sneak-out am 16.02.2015  –  Letzte Antwort am 20.02.2015  –  5 Beiträge
Onkyo tnr-636 und ARC
thecrazykaktus am 09.11.2014  –  Letzte Antwort am 10.11.2014  –  5 Beiträge
TX NR 636 Fernbedienung programmieren
Oi_Adler am 15.04.2017  –  Letzte Antwort am 30.04.2017  –  3 Beiträge
Onkyo TX-NR 636 Fernbedieung blinkt
TObex21 am 25.12.2015  –  Letzte Antwort am 06.01.2016  –  9 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.230 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedranaelucina357
  • Gesamtzahl an Themen1.409.208
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.839.972