Onkyo doublebass

+A -A
Autor
Beitrag
ironman1975
Neuling
#1 erstellt: 27. Apr 2012, 20:24
Hallo,

ich habe einen Onkyo TX NR 807.
Die Einstellung "doublebass" bereitet mir Kopfzerbrechen.

also...
Ich habe meine Anlage natürlich mit dem Audyssey Mikrofon eingemessen. Davor habe ich den Trennfrequenz Regler am Subwoofer voll aufgedreht, weil ja hier der Receiver die Trennfrequenz einstellt.
Das hat mein Receiver als Trennfequenz für meine ganzen LS eingestellt:

Front Boxen: 40 Hz
Center Box: 50 Hz
Surround: 100 Hz
Subwoofer LFE: 80 Hz

Wie verhält sich das jetzt OHNE doublebass, wenn ich Musik höre?
Werden hier die Frequenzen bis 40 Hz von den Front LS ausgegeben und unter 40 Hz vom Sub?

Wie verhält sich das MIT doublebass, wenn ich Musik höre?
Laut Anleitung läuft der Subwoofer bassmäßig parallel mit den Front LS mit.
Nur im Stereo Betrieb oder auch bei Surround?
Wie weit läuft der Subwoofer mit, bei welcher Frequenz ist hier die Grenze? Etwa bis 80 Hz? Oder jagt er da alle Frequenzen rüber und ich muß in diesem Fall, wenn ich double Bass einstelle, am Subwoofer die Frequenz trennen?

Ich danke schon mal für eure Antworten.


LG Markus
DailyNews
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 27. Apr 2012, 20:58
Doublebass funktioniert nur bei der Einstellung Fullband für die Frontboxen.
Bei Einstellung 80Hz liefert der Sub alles unterhalb dieser Frequenz, wenn denn was da ist
>Spider<
Inventar
#3 erstellt: 28. Apr 2012, 09:59

ironman1975 schrieb:

Wie verhält sich das jetzt OHNE doublebass, wenn ich Musik höre?
Werden hier die Frequenzen bis 40 Hz von den Front LS ausgegeben und unter 40 Hz vom Sub?

Ja, wenn die Lautsprecher auf small gestellt sind.



Nur im Stereo Betrieb oder auch bei Surround?

Immer



Wie weit läuft der Subwoofer mit, bei welcher Frequenz ist hier die Grenze? Etwa bis 80 Hz? Oder jagt er da alle Frequenzen rüber und ich muß in diesem Fall, wenn ich double Bass einstelle, am Subwoofer die Frequenz trennen?

Ab der eingestellten Trennfrequenz 40Hz bzw. 50Hz bekommt der SW ein Signal.
Die Frontlautsprecher bekommen die gesamte Bandbreite, stehen ja auf Large


Subwoofer LFE: 80 Hz

Muss auf 120Hz gestellt werden.


[Beitrag von >Spider< am 28. Apr 2012, 10:00 bearbeitet]
ironman1975
Neuling
#4 erstellt: 28. Apr 2012, 13:35

Ab der eingestellten Trennfrequenz 40Hz bzw. 50Hz bekommt der SW ein Signal.
Die Frontlautsprecher bekommen die gesamte Bandbreite, stehen ja auf Large


Also wenn ich auf doublebass stelle und die Front LS jetzt als Large gelten und das gesamte Frequenzband abfahren können und der Subwoofer parallel mitläuft, muß ich am Subwoofer die gewünschte Trenzfrequenz einstellen, ist das richtig? D. h. wenn ich auf 180 Hz stelle läuft er bis 180 Hz mit und wenn ich auf 80 Hz stelle dann halt bis 80 Hz (aber nur im doublebass Modus!). Dann bin ich ja gezwungen auf 100 Hz zu stellen, weil meine Surround LS eine Trennfrequenz von 100 Hz haben (sonst müsste ich ja ewig rumregeln wenn ich Musik höre oder Filme gucke).

Das o.g. würde dann auch Sinn machen, denn wenn ich doublebass raus nehme und die Front LS jetzt als small laufen läuft ja der Subwoofer (bei meiner Einstellung) bis 40 Hz mit. Da das kaum wahrnembar ist, wollte ich deshalb auf doublebass stellen. Nur wie schon erwähnt habe ich ja den Crossover Regler ganz aufgedreht. Ohne doublebass macht das natürlich nichts (geht ja nur bis 40 Hz) aber mit dem doublebass Modus fängt der Sub bei einigen Songs an zu dröhnen, bis ich den Crossover Regler während der Wiedergabe runter stelle (so auf ca. 100 Hz). Dann wird der Subwoofer ein Tick leiser und das dröhnen weniger. Deshalb habe ich hier im Forum diese Frage gestellt, ob meine Vermutung richtig ist, dass ich beim doublebass Modus den Trennfrequenz Regler am Subwoofer besser runter regele, sonst würde der Subwoofer das ausspucken was seine Frequenzweiche maximal hergibt.
>Spider<
Inventar
#5 erstellt: 28. Apr 2012, 13:43

ironman1975 schrieb:

Also wenn ich auf doublebass stelle und die Front LS jetzt als Large gelten und das gesamte Frequenzband abfahren können und der Subwoofer parallel mitläuft, muß ich am Subwoofer die gewünschte Trenzfrequenz einstellen, ist das richtig?

Nein, die Trennfrequenz stellt man am AVR ein.
std67
Inventar
#6 erstellt: 28. Apr 2012, 13:46
Hi

am Sub den Regler immer auf maximal.

Wenn bei DoubleBass der bass bei dir dröhnt kriegst du gleich das Problem dieses Modus präsentiert. IMO ist DoubleBass vollkommen unsinnig
Es mag einige SEHR wenige Fälle geben in denen das funktioniert.



Dann bin ich ja gezwungen auf 100 Hz zu stellen, weil meine Surround LS eine Trennfrequenz von 100 Hz haben (sonst müsste ich ja ewig rumregeln wenn ich Musik höre oder Filme gucke).


dz bist zu gar nix gezwungen. Schon gar nicht durch die Sorrounds. Für diese kannst du die Trennfrequenz doch separat einstellen. DoubkleBass wirkt grundsätzlich nur auf die Fronts

Und zwar wird aller unterhalb der hier eingestellten Trennfrequenz zusätzlich an den Sub geleitet. Aber nur wenn die Fronts als Large konfiguriert sind, die dann natürlich den vollen Frequenzumfang abbekommen


Das o.g. würde dann auch Sinn machen, denn wenn ich doublebass raus nehme und die Front LS jetzt als small laufen läuft ja der Subwoofer (bei meiner Einstellung) bis 40 Hz mit. Da das kaum wahrnembar ist, wollte ich deshalb auf doublebass stellen.


er bekommt alles unter 40Hz der Frontkanäle ab. UND bei DD/dts seinen eigenen LFE-Kanal der von 20-120Hz geht

Bei Stereo soll man den Sub auch gar nicht bewußt wahrnehmen. Wenn er die Fronts sinnvoll nach unten ergänzt, wobei Musik meist kaum Anteile unter 40Hz enthält, dann ist doch gut
Alternativ kannst du mit 50 oder 60Hz Trennfrequenz experimentieren
ironman1975
Neuling
#7 erstellt: 28. Apr 2012, 15:07
Als jetzt bitte noch mal gaaaanz einfach erklären und auf meine Daten beziehen, bitte nicht beschreiben was eingestellt werden sollte, das bringt mich so nicht weiter.

Subwoofer: Crossover voll aufgedreht 180 Hz!!!

Mein Receiver hat eingestellt als Trennfrequenz:
Front Boxen: 40 Hz
Center Box: 50 Hz
Surround: 100 Hz
Subwoofer LFE: 80 Hz

Ohne DoubleBass:
- Die Frontlautsprecher gehen bis 40 Hz, danach übernimmt der Subwoofer.
- Der Center Lautsprecher geht bis 50 Hz, danach übernimmt der Subwoofer
- Surround Lautsprecher gehen bis 100 Hz, danach übernimmt der Subwoofer

Mit DoubleBass:
- Die Frontlautsprecher gehen über die ganze Frequenzbreite, der Subwoofer läuft parallel mit ABER WIE WEIT??? Bis 180 Hz (max Sub) ??? oder bis 80 Hz???
- Der Center Lautsprecher geht bis 50 Hz, danach übernimmt der Subwoofer
- Surround Lautsprecher gehen bis 100 Hz, danach übernimmt der Subwoofer

Was spricht dagegen auf DoubleBass zu stellen und direkt am Subwoofer 100 Hz oder meinetwegen auch 120 Hz einzustellen? Denn wie gesagt, der Subwoofer bei 180 Hz manchmal dröhnt und beim runter regeln nicht mehr. Mit DoubleBass klingt der Bass viel voluminöser, bloß bei Lieder, bei denen der bass eh schon gut präsent ist fängt, er schon mal zu dröhnen an, das geht dann weg, wenn ich (direkt am Sub) von 180 Hz auf 100 Hz runter stelle.


[Beitrag von ironman1975 am 28. Apr 2012, 15:14 bearbeitet]
>Spider<
Inventar
#8 erstellt: 28. Apr 2012, 15:15

ironman1975 schrieb:

- Die Frontlautsprecher gehen bis 40 Hz, danach übernimmt der Subwoofer.
- Der Center Lautsprecher geht bis 50 Hz, danach übernimmt der Subwoofer


Mit DoubleBass:
- Die Frontlautsprecher gehen über die ganze Frequenzbreite, der Subwoofer läuft parallel mit ABER WIE WEIT??? Bis 180 Hz (max Sub) ??? oder bis 80 Hz???
- Der Center Lautsprecher geht bis 50 Hz, danach übernimmt der Subwoofer

Zitat mehrfach gekürzt.
Bis 40Hz bzw. 50Hz



Wieso sollte ich nicht auf DoubleBass stellen und direkt am Subwoofer 100 Hz oder meinetwegen auch 120 Hz einstellen?

Nein , auf Max. Durch den weiteren Lpf hätte man einen absolut schlechten Frequenzgang.
ironman1975
Neuling
#9 erstellt: 28. Apr 2012, 21:32

Bis 40Hz bzw. 50Hz


Der Subwoofer soll im DoubleBass Modus auch nur bis 40 Hz gehen, das glaube ich nicht! Er geht doch schon ohne DoubleBass bis 40 Hz. Und der Unterschied mit und ohne DoubleBass ist absolut hörbar!!!

Also die Frage nochmal und noch einfacher gestellt...

Schalte ich DoubleBass aus werden die Frequenzen, die über die Frontlautsprecher laufen unter 40 Hz an den Subwoofer übergeben.

ABER

wie weit begleitet der Subwoofer die Frontboxen, wenn ich DoubleBass aktiviere?

wenn ich in beiden Fällen den Subwoofer Crossover Regler auf max. stelle (bei mir 180 Hz)


[Beitrag von ironman1975 am 28. Apr 2012, 22:01 bearbeitet]
ironman1975
Neuling
#10 erstellt: 28. Apr 2012, 21:52
@std67


er bekommt alles unter 40Hz der Frontkanäle ab. UND bei DD/dts seinen eigenen LFE-Kanal der von 20-120Hz geht


Das ist nicht ganz richtig! Da mein Receiver die Trennfrequenz für meine Surround Boxen auf 100 Hz gestellt hat, bekommt der Subwoofer auch die Frequenzen ab 100 Hz von den Surround Boxen ab, wenn ich Filme im Surround Modus gucke.

Also gucke ich Filme im Surround Modus bekommt der Subwoofer folgende Frequenzen ab:

- von den Surround Boxen: alles unter 100 Hz
- vom Center Lautsprecher: alles unter 50 Hz
- von den Front Boxen: alles unter 40 Hz
- LFE-Kanal der von 20-120Hz

Das ist doch einfach, das weiß ich schon seit mehren Jahren.

Nur wie weit begleitet der Subwoofer die Frontboxen im Doublebass Modus!!!!
Auf jedenfall NICHT NUR bis 40 Hz!!!!!
Ist die Frage jetzt so schwer?


[Beitrag von ironman1975 am 28. Apr 2012, 21:54 bearbeitet]
std67
Inventar
#11 erstellt: 28. Apr 2012, 21:56
Hi

im DoubleBass läuft der Sub bis zur eingestellten Trennfrequenz mit, also in deinem Fall bis 40Hz
>Spider<
Inventar
#12 erstellt: 28. Apr 2012, 21:57

ironman1975 schrieb:
Er geht doch schon ohne DoubleBass bis 40 Hz.

Und? DoubleBass ist keine Funktion um die Trennfrequenz zu erhöhen, ich glaube, dass Du da was falsch verstehst.
ironman1975
Neuling
#13 erstellt: 28. Apr 2012, 22:14
Ich erkundige mich mal bei Onkyo direkt...und werde berichten


[Beitrag von ironman1975 am 28. Apr 2012, 23:40 bearbeitet]
ironman1975
Neuling
#14 erstellt: 28. Apr 2012, 23:39
@spiderschwein
@st67

Hey Ihr seid auf dem Holzweg.
Bei DoubleBass "AN" gibt es keine Trennfrequenz mehr an den Frontlautsprechern! Habt Ihr überhaupt einen Onkyo mit dieser Funktion? Dann wüsstet Ihr, dass diese Funktion nur mit der "Full Range" Einstellung der Frontlautsprecher möglich ist.
denn...

Ich habe mich telefonisch bei Onkyo erkundigt.

Also:

DoubleBass Modus aus:
Die Frontlautsprecher laufen nur bis 40 Hz (in meinem Fall) darunter wird der Bass an den Subwoofer weiter geleitet.

DoubleBass an:
Die Frontlautsprecher laufen auf Full Range (volles Frequenzband), die Trennfrequenz der Fronts fällt hier also weg. Der Subwoofer läuft jetzt parallel mit und da die Trennfrequenz der Frontlautsprecher ja weg fällt, bekommt der Subwoofer nun das komplette Bass Frequenzband, das auch über die Fronts läuft, mit ab. Wer also nicht möchte das der Subwoofer mit seiner maximaler Bassfrequenz läuft (bei mir 180 Hz) muß diesen am Crossover Regler runter stellen. Also war meine Vermutung richtig, dass der Subwoofer bei DoubleBass "AN", die ganzen Bassfrequenzen der Frontlautsprecher abkriegt. Steht auch übrigens in der Anleitung.

Also ich würde sagen der Tread kann hier geschlossen werden.


[Beitrag von ironman1975 am 28. Apr 2012, 23:51 bearbeitet]
>Spider<
Inventar
#15 erstellt: 29. Apr 2012, 06:22

ironman1975 schrieb:

Ich habe mich telefonisch bei Onkyo erkundigt.

Onkyo hat schon Samstagnacht Telefonsupport, eine Firma von Welt.


[Beitrag von >Spider< am 29. Apr 2012, 06:26 bearbeitet]
-goldfield-
Inventar
#16 erstellt: 29. Apr 2012, 08:58

Bei DoubleBass "AN" gibt es keine Trennfrequenz mehr an den Frontlautsprechern! Habt Ihr überhaupt einen Onkyo mit dieser Funktion? Dann wüsstet Ihr, dass diese Funktion nur mit der "Full Range" Einstellung der Frontlautsprecher möglich ist.
denn...


Das wurde doch weiter oben schon von "DailyNews" erwähnt.

Doublebass funktioniert nur bei der Einstellung Fullband für die Frontboxen.



DoubleBass Modus aus:
Die Frontlautsprecher laufen nur bis 40 Hz (in meinem Fall) darunter wird der Bass an den Subwoofer weiter geleitet.

Das ist soweit richtig.


DoubleBass an:
Die Frontlautsprecher laufen auf Full Range (volles Frequenzband), die Trennfrequenz der Fronts fällt hier also weg

Ebenfalls richtig.


Der Subwoofer läuft jetzt parallel mit und da die Trennfrequenz der Frontlautsprecher ja weg fällt, bekommt der Subwoofer nun das komplette Bass Frequenzband, das auch über die Fronts läuft, mit ab. Wer also nicht möchte das der Subwoofer mit seiner maximaler Bassfrequenz läuft (bei mir 180 Hz) muß diesen am Crossover Regler runter stellen.

Ist das wirklich so?
Ich ging bisher davon aus, das bei DoubleBass lediglich die Trennung der Front's entfällt (also Fullrange), aber der Subwoofer weiterhin erst ab der am AVR eingestellten Trennfrequenz mitspielt.
Im DIY-Bereich gibt es ja einige, die ihren Subwoofer nur über den AVR trennen, und keine zusätzliche Frequenzweiche einsetzen.
Hier würde dann ja im DoubleBass-Modus der Subwoofer garnicht getrennt, und das volle Frequenzband wiedergeben.


Ps.:
Die Einstellung "Subwoofer LFE" (bei dir bei 80Hz) bezieht sich übrigens nur auf den LFE.
Also die Basseffekte bei Mehrkanal-Wiedergabe (DD/DTS ect.)
Standartmäßig werden diese m.w.n. bis 120Hz auf den .1-Kanal (Subwooferausgang) gemischt.
Bei deiner Einstellung würdest du also den Subwoofer um einen Teil dieser Effekte beschneiden .


[Beitrag von -goldfield- am 29. Apr 2012, 09:17 bearbeitet]
Crazy-Horse
Inventar
#17 erstellt: 29. Apr 2012, 11:12
@ironman1975
Bevor du beginnst die Experten hier zu diskreditieren, solltest du vielleicht noch mal die Antworten in deinem Thread lesen.

Doublebass ist scheiße, war immer schon scheiße und wird auch in Zukunft nur scheiße sein.
Das wichtigeste ist ein gescheites Bassmanagement!

Wenn LS und Sub zusammen laufen, dann wird ein gewisser Bereich (std67 angug) zu stark reproduziert, damit überdeckt man mit diesem Bass dann extrem viele Töne, sieh Psychoakustik.
Das ist je nach Setup bis in den Grundtonbereich hinauf wirksam.
Das knallt aber doch so schön wird der Discogänger jetzt entgegnen, ja klar knallt das, jedoch verliert man so viele Informationen, das von der Musik nur noch der Bass und die Höhen über bleiben.

Also ein richtig schöner Badewannensound.

Mit HiFi hat das jedoch nix zu tun (HiFi = Hohe Wiedergabeteue).

Ein Subwoofer ist dafür gedacht, den Bass nach unten hin zu erweitern, nicht den Job der LS zu machen.
Genau wie die LS nicht den Job vom Sub machen sollten, denn der LFE ist einfach nicht deren Ding.

Zusammenfassung:
DB läuft mit den auf Fullrange gestellen LS ab der eingestellten Trennfequenz mit und so gibt es einen überfetten Bass in diesem Bereich.

Von Phasenproblemen, Reflexionen, Interferenzen sprechen wir jetzt erstmal nicht, das verursacht nur Hirnverknotungen.


[Beitrag von Crazy-Horse am 29. Apr 2012, 11:15 bearbeitet]
>Spider<
Inventar
#18 erstellt: 29. Apr 2012, 11:36
Mit DoubleBass scheint die Trennfrequenz fest bei 80Hz zu liegen. Den Sinn verstehe ich nicht, aber Messwerte folgen.
>Spider<
Inventar
#19 erstellt: 29. Apr 2012, 11:49
Am Subwoofer preout gemessen. Testton 120Hz Sinus

Front Small Crossover 70Hz/80Hz/90Hz



Front Large Double Bass Crossover 70Hz/80Hz/90Hz

ironman1975
Neuling
#20 erstellt: 06. Jul 2012, 19:24
@ nr4820


Ist das wirklich so?
Ich ging bisher davon aus, das bei DoubleBass lediglich die Trennung der Front's entfällt (also Fullrange), aber der Subwoofer weiterhin erst ab der am AVR eingestellten Trennfrequenz mitspielt.


Bei meinem Receiver (Onkyo TX-NR 807) kann man die Trennfrequenz nicht direkt einstellen. Man stellt die Trennfreuqenz indirekt über die anderen Lautsprecher ein. Werden beispielsweise meine Front LS auf 40Hz eingestellt bekommt der Sub nur die Signale ab 40 Hz ab. So, und wenn ich auf DoubleBass stelle gibt es im Stereo Betrieb keine Trennfreuquenz.
Bei dir kann man diese wirklich direkt am AVR einstellen, also so als würde ich am Sub regeln? Welchen AVR hast Du? Bei mir kann man nur den LFE diirekt einstellen, hat aber mit Stereo absolut gar nichts zu tun!!

@ Crazy-Horse

Hey Experte, ich habe nie gesagt das DoubleBass toll ist, ich nutze das auch nicht aus bekannten Gründen, wie Dröhnen usw. Ich wollte nur klären wie Doublebass an meinem Receiver funktioniert, weil die Anleitung da leider nicht viel her gibt. Deshalb habe ich mich an die "Experten" des Forums gewandt.
muscapee
Stammgast
#21 erstellt: 18. Dez 2012, 20:24
Ich hab da auch mal ne Frage zu, auch wenn es schon bisschen her ist die letzte Antwort.

Habe bei meinem Sub Crossover auch auf max und am AVR auf 100hz.
Problem liegt bei stereo signalen vor.

Wenn Double Bass aus ist, regt sich am Sub fast garnix. Nur ganz minimale Bewegungen der Membran, die ein nicht hör/spürbares Signal erzeugt. Auch wenn ich "Level" am Sub hoch drehe, keine Änderung.

Wenn ich aber Double Bass einschalte, fliegt die Membran nur so hin und her. Klingt unschön und fängt bei etwas erhobener Lautstärke an zu dröhnen. Hier bringt dann auch das drehen am Level Regler etwas. Aber wenn ich hier von ganz niedrig nur ein Stück (ca 5-10%) hoch drehe, ist das schon nicht mehr schön anzuhören.

Hab ich was falsch eingestellt?


[Beitrag von muscapee am 18. Dez 2012, 20:25 bearbeitet]
>Spider<
Inventar
#22 erstellt: 18. Dez 2012, 20:32
Die Lautsprecher sind ohne Double Bass aber auf Smal gestellt?
muscapee
Stammgast
#23 erstellt: 18. Dez 2012, 21:09
Nein, immer auf Large. Zumindest die Front LS. Rear sind auf small
std67
Inventar
#24 erstellt: 18. Dez 2012, 21:11
Hi

wie soll der Sub mitspielen wenn du die LS auf Large stellst, du dem AVR also sagst das die Lautsprecher selber Baßstark genug sind?

Stell auf small und gu iss. Was für Lautsprecher hast du da das du die bei 100Hz trennen willst?
muscapee
Stammgast
#25 erstellt: 18. Dez 2012, 21:17
Ah das ist das geheimniss

Man, muss man aber auch erstmal drauf kommen

Lautsprecher sind Wharfedale Diamond 9.6.

Aber trenne ich mit den Einstellungen nicht nur den Sub?
std67
Inventar
#26 erstellt: 18. Dez 2012, 21:18
du trennst den Sub von den Lautsprechern

Die 9.6 wirst du aber einiges tiefer trennen können
Crazy-Horse
Inventar
#27 erstellt: 18. Dez 2012, 21:20
So 40-60Hz sind eine realistische Einstellung für die LS, vobei bei freier Aufstellung eher 40Hz, bei sehr Wandnahe und dröhnen eher 60Hz.
muscapee
Stammgast
#28 erstellt: 18. Dez 2012, 21:22
JO, hab gerade rumprobiert. ich denke 60hz sind wohl auch in ordnung.
Fast 2 Stunden dran gesessen um den Brei hinzubekommen und im endeffekt fällt mir gerade sogar ein, dass ich das selbe thema vor 3 jahren eigentlich schonmal verstanden hatte

Danke für die Schläge auf den Hinterkopf
std67
Inventar
#29 erstellt: 18. Dez 2012, 21:23
jepp

aber mit ner Eisenstange
T.Full
Stammgast
#30 erstellt: 30. Jan 2013, 20:26
Hab den Thread hier gefunden und da ich die Tage auch mit DoubleBass experimentiert habe werde ich mal meine Erfahrungen mitteilen.

Die DoubleBass Funktion ist nur verfügbar (Bei meinen Onkyo TX-NR 809) wenn man die Fronts auf Large stellt. Damit wird alles was auf die Fronts an Bass geht auch auf den Sub umgeleitet.

Man kann weiterhin einen Tiefpassfilter im Setup auswählen.

DoubleBass ist Schrott
>Spider<
Inventar
#31 erstellt: 30. Jan 2013, 20:28

T.Full (Beitrag #30) schrieb:

Man kann weiterhin einen Tiefpassfilter im Setup auswählen.

Auswählen, aber hat er auch eine Wirkung?
T.Full
Stammgast
#32 erstellt: 31. Jan 2013, 10:48
Hmm Hab nicht gemessen, da ich die Weiche mit einem Antimode setze. Aber laut deinen Messungen wohl nicht.
Gerdo
Inventar
#33 erstellt: 15. Dez 2014, 17:51
Ich bin kürzlich auch auf diese besondere Doppelbass-Funktion von Onkyo gestossen,auch wenns schon ein paar Tage her ist hier...

Gibts denn Neues seit dem hier?

Mir erschliesst sich diese mysteriöse Funktion gerade auch nicht so ganz!

Was soll denn daran anders sein,als der übliche "Large"-Fullrange-Modus,in dem der LS den kompletten Frequenzbereich,incl. Bass wiedergibt?

Tip noch von mir:

Man darf sich nicht stupide nach den Einstellungen im AVR richten!
Das sind nur hypotetische Werte in einem Display!

Was das dann am jeweiligen LS genau macht und was davon letztendlich im Raum ankommt,ist was ganz anderes!

Meine Erfahrung für sehr schnell sehr guten Klang,wenn man nicht gerade über Messequickment verfügt:

Front-LS möglichst halwbegs potent und auf "Large"(dann ist das von Haus aus schon recht linear in dem Bereich,was die LS können) und die Subs so tief wie möglich abgeregelt,da ihnen nach unten hin eh sehr schnell die Puste ausgeht und zwischen 50 und 60 Hz nur wieder unnötig sehr störende Raummoden angeregt werden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DoubleBass
TObex21 am 10.11.2014  –  Letzte Antwort am 12.11.2014  –  7 Beiträge
Audyssey: Frage zu Trennfrequenz
Euro-O am 21.01.2012  –  Letzte Antwort am 21.01.2012  –  5 Beiträge
Onkyo TX-SR804 Trennfrequenz Hz für Boxen einstellen?
TomV am 28.01.2010  –  Letzte Antwort am 28.01.2010  –  2 Beiträge
Einstellung hz der Lautsprecher
maske04 am 17.02.2016  –  Letzte Antwort am 18.02.2016  –  16 Beiträge
Einstellung Onkyo TX NR 1009
soundman01 am 05.01.2012  –  Letzte Antwort am 08.01.2012  –  36 Beiträge
Subwoofer Trennfrequenz beim Onkyo 818
Senekha am 30.12.2012  –  Letzte Antwort am 31.12.2012  –  3 Beiträge
Onkyo 616, Bi-amp? Trennfrequenz ok ?
Stephan.S.K am 06.10.2012  –  Letzte Antwort am 15.11.2012  –  11 Beiträge
Onkyo TX-NR 3007 Trennfrequenz LFE Kanal unter 80 HZ stellen
thomasgee am 12.02.2010  –  Letzte Antwort am 06.05.2010  –  13 Beiträge
Onkyo TX-SR 607 Feinabstimmung, Optimierung
cinephile am 11.08.2010  –  Letzte Antwort am 19.08.2010  –  10 Beiträge
ohne DoubleBass kein Ton aus SW
oroktul am 12.07.2016  –  Letzte Antwort am 12.07.2016  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.279 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedtphzitvjs
  • Gesamtzahl an Themen1.535.283
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.212.196

Hersteller in diesem Thread Widget schließen