PANASONIC SA-XR 55 an 4 Ohm Lautsprecher?

+A -A
Autor
Beitrag
majorocks
Inventar
#1 erstellt: 20. Nov 2010, 20:55
Hallo,

die Frage richtet sich speziell an die Besitzer des PANASONIC SA-XR 55 (bzw. an alle, die einen Amp mit nichtkompatiblen LS, den Ohmwert betreffend, gekoppelt haben).

Habt Ihr an Eurem Amp schon mal 4 Ohm Lautsprecher angeschlossen, oder sind solche noch immer angeschlossen?

Ich habe gestern von einem Forummitglied diesem Amp bekommen.

Er ist mit einem Ohmwert von 6-16 Ohm angegeben. Nun habe ich einfach meine QUADRAL ALTAN MK IV (4 Ohm) angeschlossen und abgewartet was passiert. Vom Klang war ich echt beeindruckt, von der abgegebenen Wärme auch. Ich bin dann gleich aufgesprungen und habe die Heizung runtergeregelt

Ich habe den Amp dann mal auf halbe Lautstärke hochgejagt - verzerrt oder geclippt hat nichts.

Muss ich damit rechnen, dass irgendetwas abraucht?

Gibt es eine Möglichkeit, einen Widerstand oder irgendetwas anderes, was man zwischen Amp und Lautsprecher klemmen kann (um der großen Wärmeabgabe Abhilfe zu schaffen) ?


Vielen Dank im Voraus!


[Beitrag von majorocks am 20. Nov 2010, 20:57 bearbeitet]
majorocks
Inventar
#2 erstellt: 26. Nov 2010, 18:59
Ich habe jetzt mal PANASONIC direkt angeschrieben. Sie haben folgendes geantwortet:

Sehr geehrter Herr xxxxx,

vielen Dank für Ihre e-mail.

Bezug nehmend auf Ihre Anfrage teilen wir Ihnen mit, dass keine
Möglichkeit besteht Lautsprecher mit 4 Ohm an den SA-XR55 anzuschließen.
Wir empfehlen Lautsprecher mit 6 - 16 Ohm zu verwenden.

Die vorstehenden Auskünfte werden von uns nach bestem Wissen gegeben. Sie
sind nicht rechtlich bindend. Insbesondere stellen sie keine
Eigenschaftszusicherung dar, die Ansprüche gegen uns oder Ihren
Fachhändler begründen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Panasonic Customer Care Team
crow
Stammgast
#3 erstellt: 26. Nov 2010, 23:20
Hi!

Hier gibts was nachzulesen: http://www.hifi-foru...forum_id=42&thread=5

Ansonsten betreibe ich selber den panny an 4Ohm LS und hatte bis heute keinerlei Probleme. Und bisher wurde er auch bestenfalls nur lauwarm ;-)
majorocks
Inventar
#4 erstellt: 27. Nov 2010, 01:47
Danke für den Tip - kenne ich schon!
zorro67
Stammgast
#5 erstellt: 27. Nov 2010, 22:30
Hallo

Du kannst deine LS problemlos betreiben.Also keine panik.

Was panasonic da schreibt ist blödsinn!

ViSa69
Inventar
#6 erstellt: 27. Nov 2010, 23:13
Hi,

Schließe mich der Meinung von @Zorro67 mal mit an, ist Blödsinn.

Lies auch mal hier

Habe zwar einen Pioneer, der hat aber auch die Vorgabe von 6-16Ohm.
Ich habe fast die gleiche Standard-Antwort von Pioneer erhalten ... das Nutzen von vorgefertigten Standard-Textbausteinen kristallisiert sich in den Hotlines immer mehr raus ...

Heute hab ich es meinem Pio mit 4Ohm LS mal richtig besorgt und lt.Scala bis +5dB aufgedreht und das war schon brutal laut, da ging zwar noch mehr aber man muß ja auch mit seinen Nachbarn auskommen

Ich empfehle dir auch mal auf der Nubert-Homepage unter der Rubrik "Technik Satt" nachzulesen da ist das mit Ohmwerten auch sehr gut und verständlich erklärt.

Hoffe das hilft dir auch etwas weiter ...

Gruß,
ViSa69
majorocks
Inventar
#7 erstellt: 28. Nov 2010, 01:34
@ all

Vielen Dank schonmal
woody32
Inventar
#8 erstellt: 29. Nov 2010, 14:38
da kann ich aus eigener Erfahrung sprechen:

hatte selber einen sa-xr 55 im betrieb. als frontspeaker große 8ohm hecos und als rear 8ohm kleine jbls. bei partys im all-channel stereo alles ok.

ein halbes jahr später die nächste party und als rears 4ohm teufel und fronts weiterhin die hecos.

ergebniss: nach 1h war der dicke elko durchgebrannt, das gerät superheiß. konnte aber von ner fernsehwerkstatt für 25€ getauscht werden und funktioniert jetzt wieder einwandfrei.

..... kann natürlich auch zufall gewesen sein.....
erddees
Inventar
#9 erstellt: 29. Nov 2010, 15:38

große 8ohm hecos und als rear 8ohm kleine jbls.
Bei JBL steht zwar 8 Ohm auf dem Typenschild, doch würde ich da sekptisch sein. Meistens sind das 4-Ohm-Lautsprecher. Die Hecos sowieso.

ergebniss: nach 1h war der dicke elko durchgebrannt, das gerät superheiß. ..... kann natürlich auch zufall gewesen sein.....
Das würde ich auch mal sagen.

4 Ohm-LS (90% aller am Markt befindlichen LS) lassen sich am XR 55/57/58/700 problemlos betreiben. Nur wenn man den AVR über einen längeren Zeitraum in der Stellung "Ohrenbluten" betreibt wir es ihm zu warm und er geht in die Schutzschaltung. Wegen 4-Ohm-Impedanz brennt da nichts durch, das hat dann andere Gründe.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Panasonic SA XR 55 vs. SA XR 59
TobiasE am 14.05.2008  –  Letzte Antwort am 09.07.2008  –  40 Beiträge
Kurzbedienungsanleitung für Panasonic XR-55
netsracz am 13.05.2009  –  Letzte Antwort am 14.05.2009  –  2 Beiträge
Panasonic Sa-XR 30 Problem
-olaf04- am 18.09.2012  –  Letzte Antwort am 27.03.2013  –  2 Beiträge
Subwoofer bringt kein Ton beim Panasonic SA XR 59
escardo am 15.01.2010  –  Letzte Antwort am 16.01.2010  –  2 Beiträge
Panasonic SA-HE40
*Ralph1964* am 24.01.2010  –  Letzte Antwort am 25.01.2010  –  5 Beiträge
Panasonic SA-HE7
Y3T! am 30.03.2005  –  Letzte Antwort am 02.04.2010  –  9 Beiträge
Panasonic SA-HE70 Ersatzfernbedienung?
manni73 am 02.08.2009  –  Letzte Antwort am 02.08.2009  –  2 Beiträge
Panasonic SA-HE7 DTS????
skillphil am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 06.07.2008  –  27 Beiträge
Panasonic SA-XR15 mit Panasonic DMP-BD65
Poddi1 am 27.01.2011  –  Letzte Antwort am 01.03.2011  –  7 Beiträge
Technics SA-DX 930 --4 Ohm tauglich?
nordinvent am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 27.12.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.486 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedHifiFan2021
  • Gesamtzahl an Themen1.513.150
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.784.610

Hersteller in diesem Thread Widget schließen