Probleme mit Yamaha RX-V361

+A -A
Autor
Beitrag
Papale
Stammgast
#1 erstellt: 30. Jun 2008, 10:00
Servus!

Ich hab Probleme, Kabel mit 2,5 mm Querschnitt anzuklemmen, zumindest für den Center und die Surround-Boxen, da hier nur Klemmen vorhanden sind. Für die Fronts gibts ja Schraubverschlüsse! Gibts hier nen Trick, um die Kabel einigermaßen sauber unterzukriegen?

Den TV-Ton lass ich über den Yammi laufen, indem ich meinen DVB-C-Receiver per optischen Kabel an den Yammi angeschlossen hab. Wenn ich mit Zimmerlautstärke guck und mit den Ohren nah an den Lautsprechern lausch, höre ich ein leises knacken. Weiter entfernt ist es nicht mehr hörbar, aber es ist trotzdem nervig.

Bei den Boxen handelt es sich um die HKTS 11, ich hab gestern zum ersten mal alles angeschlossen und ein bißchen rumprobiert. Bin ziemlicher Neuling auf dem Gebiet. Hab natürlich viel in den Anleitungen gelesen und selber rumprobiert, aber irgendwie hab ich das Gefühl, ich hab was vergessen oder falsch angeschlossen. Auch der Subwoofer macht irgendwie keinen Mucks. Hab ihn am "Subwoofer-Out"-Ausgang (AVR) und am lilanen "Line In" Eingang (Sub) angeschlossen. Daneben ist aber noch ein "normaler" rot-weisser Chinch-Anschluss. In der Bedienungsanleiung steht, man solle den lilanen nehmen. Wozu dann die Chinch-Anschlüsse?

Über ein paar Tipps wär ich dankbar!!

Gruß aus Nürnberg!
Papale
Stammgast
#2 erstellt: 30. Jun 2008, 14:50
Mal etwas genauer gefragt:

Kann ich ein paar Litzen entfernen und neu verzwirbeln, damit die Kabel besser in den Yammi passen?

Kann das knacken dadurch kommen, dass das Toslink-Kabel nicht richtig im DVB-C steckt (weil der Scart-Stecker zu nahe daneben liegt)?

Noch ne weitere Frage zum Subwoofer: Gibts außer, dass man am Receiver einstellen muss, dass einer angeschlossen ist, nochwas zu beachten? Wenn ich nämlich den Bass erhöhe, erhöht sich irgendwie nur der Bass bei den Satteliten?!
boyke
Inventar
#3 erstellt: 30. Jun 2008, 15:22

Papale schrieb:
Mal etwas genauer gefragt:

Kann ich ein paar Litzen entfernen und neu verzwirbeln, damit die Kabel besser in den Yammi passen?


ja, kein problem!


Papale schrieb:

Kann das knacken dadurch kommen, dass das Toslink-Kabel nicht richtig im DVB-C steckt (weil der Scart-Stecker zu nahe daneben liegt)?


kann ich mir irgendwie nicht vorstellen.
schließe doch einfach mal per cinch an und höre, ob das knacken noch da ist.


Papale schrieb:

Noch ne weitere Frage zum Subwoofer: Gibts außer, dass man am Receiver einstellen muss, dass einer angeschlossen ist, nochwas zu beachten? Wenn ich nämlich den Bass erhöhe, erhöht sich irgendwie nur der Bass bei den Satteliten?!


den sub hier (roter kreis auf dem bild) anschließen:



ansonsten BDA studieren
Papale
Stammgast
#4 erstellt: 30. Jun 2008, 16:37
Danke boyke!

Werde heute Abend in ruhe probieren. Hoffe der Sub ist nicht kaputt...
Pizza_66
Inventar
#5 erstellt: 30. Jun 2008, 16:46

Wenn ich nämlich den Bass erhöhe, erhöht sich irgendwie nur der Bass bei den Satteliten?!


Du sollst, um mehr Wumms aus den Sub zu bekommen, nicht am Bassregler verstellen sondern die dB-Zahl des Subs im Menue höher stellen.
Papale
Stammgast
#6 erstellt: 30. Jun 2008, 17:06
[quote="Pizza_66"][quote]
Du sollst, um mehr Wumms aus den Sub zu bekommen, nicht am Bassregler verstellen sondern die dB-Zahl des Subs im Menue höher stellen.[/quote]

Ich hab das Gefühl, da kommt GAR NICHTS raus!!

Hab gestern stundenlang verkabelt und rumprobiert, aber irgenwie hab ich das Gefühl, es passt nicht! Na mal sehen, werd mir heut die BDA reinziehen!

Aber der lilane Line-in Anschluss am Sub ist richtig, oder? Wie gesagt, daneben ist noch ein Chinch-Eingang!
Pizza_66
Inventar
#7 erstellt: 30. Jun 2008, 17:19
Das ist die Buchse, wo im Feld "OUTPUT" nur die Chinchbuchse "SUBWOOFER" ist. (BA Seite 12)

Danach bitte im Menue nachgucken, ob Subwoofer auf "YES" steht. (BA Seite 21)

Dann ggf. die dB Zahl des Subs erhöhen (BA Seite 44) und am Sub selbst gucken, ob:
1) SUB eingeschaltet ist (sonst kann nix kommen)
2) Die Lautstärkeregler am SUB stehen (stelle mal auf Mitte)

Schreib mal, ob es geklappt hat.
Gruß
dharkkum
Inventar
#8 erstellt: 30. Jun 2008, 18:41

Papale schrieb:

Ich hab das Gefühl, da kommt GAR NICHTS raus!!

Hab gestern stundenlang verkabelt und rumprobiert, aber irgenwie hab ich das Gefühl, es passt nicht! Na mal sehen, werd mir heut die BDA reinziehen!


BDA Seite 4

Anschluss Nummer 5 ist richtig.

Die Cinchbuchsen vom Anschluss 6 sind für den Anschluss an Stereo-Verstärker gedacht die keinen separaten Subwoofer-Pre-Out haben, für dich uninteressant.

Du solltest mal den Schalter Nummer 3 auf On und nicht auf Auto stellen.

Mit dieser Einschaltautomatik gibts öfter Probleme bei den unterschiedlichsten Subwoofern.

Den Pegelregler Nummer 1 stellst du erstmal auf Mittelstellung, das kannst du falls der Sub dann trotz der Regelmöglichkeiten am Receiver zu laut oder zu leise ist immer noch korrigieren.


[Beitrag von dharkkum am 30. Jun 2008, 18:46 bearbeitet]
Papale
Stammgast
#9 erstellt: 01. Jul 2008, 08:11
Moin Leute!!

Vielen dank, hat alles geklappt!! Hab die Litzen etwas verdünnt und den Sub hab ich auch hinbekommen!! Allerdings kann ich den grad mal auf ein Viertel aufdrehen... das Ding hat mächtig Dampf! Komischerweise kommt es einem im Wohnzimmer gar nicht so vor, im Arbeitszimmer wackelt der Fußboden... Wohl auch Einstellungssache. Hab hier schön öfters von solchen Problemen gelesen.

Frage: Wo regelt ihr den Sub? Am Sub selbst oder am Receiver? Hab den Regler am Sub jetzt auf einem Viertel stehen und regle die Stärke am Receiver. Bin aber noch am experimentieren...
piccohunter
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 01. Jul 2008, 08:29
Bitte im AVR die Einstellungen fürs Bass-management überprüfen. Sind die Satteliten auf "Large" oder "Small" eingestellt?
Damit der Bass zum Sub umgeleitet wird, müssen die die Satteliten auf "Small" stehen!

Sonst sagt der Sub (ausser bei "echtem" 5.1-Ton) gar nix.
boyke
Inventar
#11 erstellt: 01. Jul 2008, 08:46

piccohunter schrieb:
Bitte im AVR die Einstellungen fürs Bass-management überprüfen. Sind die Satteliten auf "Large" oder "Small" eingestellt?
Damit der Bass zum Sub umgeleitet wird, müssen die die Satteliten auf "Small" stehen!

Sonst sagt der Sub (ausser bei "echtem" 5.1-Ton) gar nix.


stimmt nicht, wenn der bass im management auf "both" gestellt ist.

dann unterstützt der sub auch fronts, die auf large stehen!

LG,
Boyke
piccohunter
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 01. Jul 2008, 09:08
boyke, ich habe nie etwas anderes behauptet. Ich sprach auch absichtlich von "Bass umleiten".
Die Einstellung "Both" habe ich ganz bewusst aussen vor gelassen, da sie eher unwichtig ist und in den wenigsten Fällen zum Einsatz kommt, bei Satteliten-Systemen schon mal gar nicht.

Also: Erst mal genauer lesen, und dann erst "stimmt nicht" schreien.
boyke
Inventar
#13 erstellt: 01. Jul 2008, 09:10
sorry,
aber so wie deine aussage da steht, stimmt sie nun einmal defintiv nicht

aber auch egal.



LG,
Boyke
Pizza_66
Inventar
#14 erstellt: 01. Jul 2008, 09:34

Moin Leute!!

Vielen dank, hat alles geklappt!! Hab die Litzen etwas verdünnt und den Sub hab ich auch hinbekommen!! Allerdings kann ich den grad mal auf ein Viertel aufdrehen... das Ding hat mächtig Dampf! Komischerweise kommt es einem im Wohnzimmer gar nicht so vor, im Arbeitszimmer wackelt der Fußboden... Wohl auch Einstellungssache. Hab hier schön öfters von solchen Problemen gelesen.

Frage: Wo regelt ihr den Sub? Am Sub selbst oder am Receiver? Hab den Regler am Sub jetzt auf einem Viertel stehen und regle die Stärke am Receiver. Bin aber noch am experimentieren...



Moin,
genau darum geht es. EXPERIMENTIEREN !!!!

Das musst du für deinen Raum und deiner Hörposition heraus finden. Da sind Ratschläge aus der Ferne wenig hilfreich.

Du kannst selbstverständlich die Lautstärke des Subs am Sub selber und am Receiver steuern.

Der ideale Weg wäre, wenn du eine Lautstärke findest, so das der Sub rechtzeitig anspringt (Sub in der "Auto"-Stellung, falls vorhanden). Das stellt du mit der dB-Zahl des Subs am Receiver ein.

Dann muss noch der Sub von der Lautstärke her zum gesamten Klangbild passen (nicht zu laut und nicht zu leise)
Das stellst du idealer Weise am Lautstärkeregler des Subs ein.

Zum Dröhnen:
Kehre mal die Phase um (hinten am Sub, falls vorhanden) und höre, ob das Dröhnen damit weitestgehend beseitigt ist.
Des weiteren solltest du mal mit dem Aufstellungsplatz des Subs herum experimentieren. Wenn möglich, stelle den Sub nicht in eine Ecke, da dort bedingt durch die Wellen ein Dröhnen am Wahrscheinlichsten auftritt.

Kleine Hilfe hierzu:

Stelle den Sub auf deine Hörposition, also dort, wo du i.d.R. sitzt (Couch, Sofa)

Dann "krieche" selbst mal durch den Raum und merke dir die Position, wo du dann das beste Bassempfinden hast. Das wäre dann annähernd der ideale Platz für den Sub.

Ich weiss, klingt blöd, ist aber eine einfache Methode, um einen guten Aufstellungsplatz zu finden.

Sollte Alles nichts helfen, könnte die Variante mit einen 2.Sub (der Gleiche muss es sein) dein "Problem" beseitigen.

Bis dahin solltest du aber erst einmal EXPERIMENTIEREN !

Gruß
Papale
Stammgast
#15 erstellt: 01. Jul 2008, 09:40
Alles klar!!

Ist ja noch alles Neuland für mich! wunder mich überhaupt, so weit gekommen zu sein!!

Macht aber auch Spaß und ich werd mit Sicherheit ne Lösung finden!!

Dafür, dass es sich um ein Einsteiger-System handelt (Yamaha 361 + HKTS 11) gibts echt viele Einstellungsmöglichkeiten und verwirrende Schalter und Hebelchen. Aber das wird schon!

Danke schonmal für Eure tipps! War sicher nicht die letzte Frage in diesem tollen Forum!!

Gruß
piccohunter
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 01. Jul 2008, 09:41

boyke schrieb:
sorry,
aber so wie deine aussage da steht, stimmt sie nun einmal defintiv nicht

aber auch egal.



LG,
Boyke


Doch

Bei "Both" wird nämlich nicht umgeleitet, sondern weitergeleitet, sprich: Front links/rechts UND Subwoofer geben die Basssignale wieder.

Wie gesagt, ich habe die Einstellung "both" bewusst ausser Acht gelassen, da sie in der Praxis seltenst sinnvolle Anwendung findet.

Das absichtliche Weglassen von irrelevanten Details macht eine Aussage nicht falsch, sondern leichter verständlich.

merlinmett
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 01. Jul 2008, 09:52
Hi Picco hat schon recht, bei den kleinen Satelliten macht es Sinn sie auf small zu stellen.

Auch Pizzas Methode ist sehr hilfreich.

Gruß
Papale
Stammgast
#18 erstellt: 02. Jul 2008, 07:42
guten Morgen ich schon wieder!!

Ich hab gestern die Lautsprecher auf "SMALL" gestellt und weitere Einstellungen vorgenommen.

Der Bass stand auf "Both", dies hab ich geändert. Ist das nun richtig? Aus der BDA wurd ich an dieser Stelle nicht ganz schlau!

@Pizza:
Die Phase hab ich umgedreht, allerdings am Receiver. Es klang anders, aber ich kann nicht definieren, ob es nun besser oder schlechter klang... wie gesagt, bin da noch ziemlicher Newbie... Bin mir auch nicht sicher, wo ich den Sub regeln soll. Also wenn ich den Regler am Sub selbst mittig stelle und am Receiver auf "0" lasse (geht von -1 bis +10) ist das definitiv zu viel Bass und der Nachbar würde in kürzester Zeit vor der Tür stehen...

Na mal sehen, heut Abend gehts weiter!
Falls ihr noch ein paar Tipps habt, immer her damit! Ist oft einfacher, das ganze mal erklärt zu bekommen statt immer nur stur die trockene BDA zu lesen!

Gruß aus Nürnberg!!
dharkkum
Inventar
#19 erstellt: 02. Jul 2008, 08:49

Papale schrieb:

Ich hab gestern die Lautsprecher auf "SMALL" gestellt und weitere Einstellungen vorgenommen.

Der Bass stand auf "Both", dies hab ich geändert. Ist das nun richtig? Aus der BDA wurd ich an dieser Stelle nicht ganz schlau!


Da sollte SWFR eingestellt sein, die beiden anderen Möglichkeiten machen bei deinen Boxen keinen Sinn.



Papale schrieb:

Also wenn ich den Regler am Sub selbst mittig stelle und am Receiver auf "0" lasse (geht von -1 bis +10) ist das definitiv zu viel Bass und der Nachbar würde in kürzester Zeit vor der Tür stehen...


Du solltest ein Mittelmass finden so dass du am Receiver etwas Spielraum nach oben und unten hast.

Also den Regler am Sub so einstellen, dass du bei den meisten CDs oder DVDs die Einstellung am Receiver auf 0 lassen kannst und in Ausnahmefällen aber am Receiver nach oben und unten nachregeln kannst.
Papale
Stammgast
#20 erstellt: 02. Jul 2008, 09:25
Danke dharkkum,
genau so hab ich mir das auch gedacht!
Papale
Stammgast
#21 erstellt: 02. Jul 2008, 11:23
Was ich die ganze Zeit schon fragen wollte:

Muss ich bei meiner Kombi "Ohm"-mäßig eigentlich irgendwas beachten? Hab mir den "Wie geht das mit den 4 und 8 Ohm"-Thread reingezogen und mir ist dann gestern nach dem "rumspielen" eingefallen, dass ich da NULLSTENS beachtet oder eingestellt hab. Kenn mich da auch NULL aus! Hab ich was vergessen? Muss man da was einstellen? Will ja möglichst lang was von der Anlage haben... (Wobei... nachdem ich nun Blut geleckt hab, war das nicht die letzte... )
dharkkum
Inventar
#22 erstellt: 02. Jul 2008, 11:29

Papale schrieb:
Muss ich bei meiner Kombi "Ohm"-mäßig eigentlich irgendwas beachten? Hab mir den "Wie geht das mit den 4 und 8 Ohm"-Thread reingezogen und mir ist dann gestern nach dem "rumspielen" eingefallen, dass ich da NULLSTENS beachtet oder eingestellt hab.


Da der 361 eh keine Einstellmöglichkeit hat brauchst du das nicht beachten.
Papale
Stammgast
#23 erstellt: 03. Jul 2008, 08:03
Moin!

Und wieder eine Frage: Könnt ihr mir eine Empfehlung geben, auf welche Stufe ich den Wert "Crossover" stellen soll? Also ab wann der Sub "eingreifen" soll bei den HKTS 11 Brüllern? Hab noch bis Montag Zeit, die zurückzugeben und immer noch fleißig am rumprobieren...

Und kann mir jemand erklären, warum sich mit dem Klangbild "ENHANCER" alles am besten anhört? In der BDA steht was, dass dies für MPS3 optimal wär. Ich höre aber nur Original CDs und DVDs. Oder hab ichs an den Ohren?

Sollte man den Center eigentlich lauter einstellen als die restlichen Lautsprecher? Effekte bei Filmen sind klasse, aber wenn diese laut sind und es geht zum Dialog über, ist dieser recht leise, egal ob DTS oder DolbyDigital.

IST ES NORMAL, DASS MAN DA SO LANGE RUMFUMMELN MUSS BIS ES EINEM GEFÄLLT??? ODER LIEGT ES DARAN, DASS ES EIN ANSPRUCHSLOSES EINSTEIGERSYSTEM IST???

Gruß aus Nürnberg!!
piccohunter
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 03. Jul 2008, 08:21

Papale schrieb:


Und wieder eine Frage: Könnt ihr mir eine Empfehlung geben, auf welche Stufe ich den Wert "Crossover" stellen soll? Also ab wann der Sub "eingreifen" soll bei den HKTS 11 Brüllern? Hab noch bis Montag Zeit, die zurückzugeben und immer noch fleißig am rumprobieren...


Das hängt zwar auch vom Raum ab, aber 100Hz sind ein guter Ausgangswert.


Und kann mir jemand erklären, warum sich mit dem Klangbild "ENHANCER" alles am besten anhört? In der BDA steht was, dass dies für MPS3 optimal wär. Ich höre aber nur Original CDs und DVDs. Oder hab ichs an den Ohren?


Der Enhancer-DSP macht nichts anderes, als künstlich das Klangbild ein bisschen spektakulärer und anspringender zu machen, was aber in letzter Konsequenz unnatürlich ist. Das mag auf den ersten Blick "besser" klingen, wie ein beherzter Dreh an Bass- und Höhenregler. Ich empfehle allerdings, den Enhancer im Normalfall aus zu lassen, und nur bei wirklich verhunzten Aufnahmen zu benutzen. In den meisten Fällen verschlimmbessert er nur und bei längerem Hören nervt es oft.


Sollte man den Center eigentlich lauter einstellen als die restlichen Lautsprecher? Effekte bei Filmen sind klasse, aber wenn diese laut sind und es geht zum Dialog über, ist dieser recht leise, egal ob DTS oder DolbyDigital.


Geschmackssache. Wie du es willst. Mir persönlich gefällt es, wenn die Explosion um ein vielfaches lauter ist als der Dialog, da es mehr den "natürlichen" Lautstärkeverhältnissen entspricht. Das muss halt jeder so einstellen, wie er mag. Ich würde den Center allerdings richtig einpegeln, und die Dynamik dann bei Bedarf (z.B. mitten in der Nacht) mithilfe des Midnight- oder Night-Listening-Modus komprimieren.


IST ES NORMAL, DASS MAN DA SO LANGE RUMFUMMELN MUSS BIS ES EINEM GEFÄLLT???


Ja.


ODER LIEGT ES DARAN, DASS ES EIN ANSPRUCHSLOSES EINSTEIGERSYSTEM IST???


Nein.
Papale
Stammgast
#25 erstellt: 03. Jul 2008, 09:10
Vielen Dank für Deine Antworten!!

Unser Wohnzimmer hat 20 Quadratmeter, die zu schallende Fläche ca. 15! Trotzdem 100 Hz??

Ja so ähnlich steht es auch in der BDA über den Encancer!

auch wenns nicht mehr zur Überschrift passt, hab noch eine Frage zum Sub: Es steht zwar da, dass man die Phase umdrehen kann, um das Klangbild zu optimieren usw... Was was bedeutet das überhaupt? Also was passiert eigntlich, wenn man die Phase umdreht?

Der Sub ist ein Downfire-Sub, aber hinten bei den Reglern ist ein Loch, ich denke dies ist die Bassreflexöffnung. Wie weit sollte dieses von der Wand entfernt stehen?
piccohunter
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 03. Jul 2008, 09:23

Papale schrieb:

Unser Wohnzimmer hat 20 Quadratmeter, die zu schallende Fläche ca. 15! Trotzdem 100 Hz??


Ja. Das sit nicht unbedingt eine Frage der Raumgröße, sondern der Raumgeometrie und -beschaffenheit.


auch wenns nicht mehr zur Überschrift passt, hab noch eine Frage zum Sub: Es steht zwar da, dass man die Phase umdrehen kann, um das Klangbild zu optimieren usw... Was was bedeutet das überhaupt? Also was passiert eigntlich, wenn man die Phase umdreht?


Grob erklärt vertauscht du mit dem Schalter plus und minus am Sub-Eingang, also schwingt die Membran im Bedarfsfall "anders herum". Das hilft, um evtl. Frequenzauslöschungen zu mindern. Einfach nach Gehör einstellen, die optimale Einstellung ist die, in der der Bass "voller" klingt. es kann jedoch auch, je nach Aufstellung und Raum, keinen hörbaren Unterschied geben.


Der Sub ist ein Downfire-Sub, aber hinten bei den Reglern ist ein Loch, ich denke dies ist die Bassreflexöffnung. Wie weit sollte dieses von der Wand entfernt stehen?


Ist auch raumabhängig, aber mindestens 30 - 50 cm sollten es zur Wand schon sein. Eine Faustregel sagt: Je näher an der Wand, und vor allem je näher in einer Raumecke, desto stärker, aber auch dröhniger wird der Bass.

Zu allen Dingen kann ich nur sagen: Probieren geht über studieren, einfach ausprobieren und dann so lassen, wie es am besten gefällt.
Gerade was die Basswiedergabe betrifft, gibt es ja ziemlich extreme Geschmäcker... Wenn der eine von Bassgewalt schwärmt, schaut ein anderer vielleicht noch nach, ob der Sub überhaupt an ist Oder der eine findet es toll, und ein anderer klagt über dröhnigen übertriebenen Bass. Geschmäcker halt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX V361 neue Probleme
tom_9001 am 14.02.2010  –  Letzte Antwort am 15.02.2010  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V361
stomar16 am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2010  –  3 Beiträge
YAMAHA RX-V361 + RaspberryPi
Smon1990 am 27.01.2013  –  Letzte Antwort am 28.01.2013  –  2 Beiträge
Tonproblem mit Yamaha RX-V361
landbastler am 05.09.2010  –  Letzte Antwort am 18.02.2011  –  2 Beiträge
Wertfrage Yamaha RX-V361 mit 8mon. Restgarantie
scater am 27.07.2009  –  Letzte Antwort am 27.07.2009  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V361, A/B Zone
idephili am 11.01.2010  –  Letzte Antwort am 11.01.2010  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V361 Kompatibel?
newcomer123 am 15.08.2008  –  Letzte Antwort am 22.08.2008  –  32 Beiträge
Yamaha Rx-V361 Firmware Upgrade
JeanLuc84 am 13.04.2008  –  Letzte Antwort am 22.01.2017  –  107 Beiträge
Hilfe! Einstellungen Yamaha RX-V361
Zehro am 20.10.2012  –  Letzte Antwort am 27.10.2012  –  21 Beiträge
Yamaha Rx-V361 an PC
Dprogamer92 am 26.09.2013  –  Letzte Antwort am 26.09.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.835 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedjagrafass
  • Gesamtzahl an Themen1.376.732
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.222.333