Yamaha RX-A810 Tonfehler mit neuester Firmware (V1.13)

+A -A
Autor
Beitrag
Schokischlumpf
Neuling
#1 erstellt: 20. Aug 2011, 12:26
Hallo Hifi-Gemeinde,


ich habe seit einer knappen Woche den neuen Yamaha RX-A810.
Insgesamt gesehen bin ich sehr zufrieden mit dem Gerät. Ich betreibe es mit den folgenden Lautsprechern: 2x Nubert NuBox 381, 1x Orbidsound grosser Center,
4x JBL Control 1 sowie zusätzlich (nur im Filmbetrieb) mit 1x Nubert Subwoofer AW-441.
Musik und Filme sind ansich ein wahrer Genuss.

Da das Gerät gerade erst erschienen ist, muss ich leider über ein kleines Manko berichten...

Nach dem Einschalten des Gerätes (ich habe den Receiver am heimischen Netzwerk angeschlossen), meldete mir das Gerät am vierten Tag des Besitzes,
dass eine neue Firmware zur Verfügung stände; ich bestätigte dies und nach 15 Minuten war diese auch erfolgreich installiert worden. Leider hatte ich mit der
neuen Version (V1.13, vorher geliefert mit V1.07) seltsame Geräusche beim Abspielen von sämtlichen Netzwerkfunktionen (MP3 und Internetradio - Napster
interessiert mich nicht). Abgespielte MP3´s und Internetradio zeigten plötzlich eine Art von leisen bis mittellauten "Klopfgeräuschen auf beiden Lautsprechern
Die MP3´s spielte ich auch auf anderen Geräten ab, sie wurden fehlerfrei abgespielt, nur nicht mit dem RX-A810; dabei war es auch egal ob ich MP3´s mit 128,
256 oder 320kBit oder sogar VBR abspielte - immer traten sporadisch diese Störgeräusche auf. Auch das Abspielen per USB (Front) und Wiedergabe per Kopfhörer
zeigte diesen Fehler.

MP3 über andere Quellen eingespielt (WDTV, BD-Player) funktioniert einwandfrei...

Die Freude an diesem Gerät wird dadurch nicht wirklich geschmälert, ich kann MP3´s ja auch mit meinem WDTV live abspielen und ich hoffe, das dieser Fehler von
Yamaha bald behoben wird (benachrichtigt habe ich diesen schon).

Das ganze ist vielleicht für diejenigen interessant, die noch Ihre alte Firmware nutzen und darüber nachdenken, auf die V1.13 zu wechseln (oder jetzt wohl eher nicht ^^ ).

Die alte Version der Firmware (V1.07) wird leider nicht zum Download angeboten, sonst würde ich die einfach wieder aufspielen...

Im Changelog der Yamaha Support Webseite wurde übrigens nur dieses hier als Upgrade-Grund für die V1.13 erwähnt:

"This firmware includes the following improvements.
1.Improves Rhapsody online music service connectivity (For USA model only)
2.Improves FLAC file playback capability
"


Gruß,
Michael
ironkrutt
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 20. Aug 2011, 17:59
Ich habe ebenfalls den Yammi A810.
Bei Ankunft mit 1.07 Firmware und habe auch auf 1.13 upgedatet.
Habe über Netzwerk bisher nur Internet Radio gehört, dieses jedoch einwandfrei ohne Probleme.

Kann den Fehler somit dabei nicht bestätigen.

Habe bisher keine möglichkeit mp3 über Netzwerk zu höhren.
Schokischlumpf
Neuling
#3 erstellt: 20. Aug 2011, 18:41
Meinem Bruder ist das überhaupt nicht aufgefallen - erst als ich ihn darauf
aufmerksam gemacht habe. Naja, ein jeder hört unterschiedlich aufmerk-
sam Musik ^^ Bei einem Freund war es anders, er meinte das es klingt
als würde bei einem CD-Player sehr kurz der Datenstrom abbrechen, was
aber nicht sein kann, denn die Musik läuft ja weiter...

Naja ich weiss nur, das ich vor dem Update das Problem nicht hatte und
ich hab vergangene Woche (Urlaub) so einige Stunden gehört.
Ich hoffe ja nicht das da schon was den Geist aufgibt.

Übrigens, Du könntest auch via Front-USB die MP3-Wiedergabe testen...

Mit allem anderen bin ich super zufrieden - getestet an Filmen hab ich
meist nur DVD's, meine Filmsammlung an BD's ist noch recht bescheiden.
Tron Legacy und Silent Hill durften aber schon Ihre "blauen Krallen"
ausfahren Gerade Tron Leg. hat einen beeindruckenden Sound.

Gruß
ironkrutt
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 20. Aug 2011, 19:04
Also über USB Musik hast Du auch das Problem?
Werde ich heute abend mal testen.
Atomicman
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Aug 2011, 19:06
Hallo ihr Zwei.
Ich hab eine Frage zum 810er, wenngleich es nichts mit dem FW Updage zu tun hat.
Laut Homepage verfügt auch der 810er über Background Video für Webradio, Radio, USB. Irgendwie glaube ich das aber nicht (und denke das gilt erst ab dem 1010)- deshalb meine Frage ob ihr es getestet habt und bestätigen könnt.
THX
Schokischlumpf
Neuling
#6 erstellt: 30. Aug 2011, 19:37
Hallo Atomicman.

Background-Video funktioniert in der Tat bereits mit dem 810er.
Man kann einfach auf den Knopf "On Screen" drücken und dort dann
bei "Inputs" und z.B. "Tuner" dann eine beliebige Quelle als Back-
ground-Video auswählen (aus allen analogen UND digitalen kann
ausgewählt werden !). Er merkt sich sogar die eingestellten Quellen
Von PC, Tuner und Netradio

Ich habe erst heute gerade mit meiner Digitalen Spiegelreflex Bilder
angeschaut und dabei Radio gehört...

Gruß Michael
Atomicman
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 30. Aug 2011, 19:40
Auf die Funktion bin ich jetzt aber wirklich Neidisch muss ich gestehen!
Aber ich hab mir für gerade einmal 70€ mehr als der A810 kostet, einen 3067 aus UK bestellt. Ich denke das war die bessere Wahl, wenngleich mir die Background Video Funktion sicher hie und da abgehen wird.
Schokischlumpf
Neuling
#8 erstellt: 06. Sep 2011, 15:00
Das Thema mit den Tonstörungen hat mir keine Ruhe gelassen und so habe ich mich mit meiner MP3-Sammlung inzwischen
stundenlang in die obige Problematik reingehört.

Ich habe dann 100 Lieder notiert bei denen ich das Problem hatte und die einzelnen MP3s dann mit der Software "Mr.QuestionMan"
analysiert (die Software zeigt Infos wie Datenrate, verwendeter Codec usw.).
Es zeigte sich, das es ausschliesslich Lieder waren die ich vor vielen vielen Jahren mit der Software MusicMatch Jukebox umgerechnet
habe. Die unterschiedlichen Versionen dieses Programmes die ich im Laufe der Jahre verwendete setzte auf Codecs wie "FhG", "Xing"
,"Blade" und "fastenc".

Eben genau diese 100 Lieder waren betroffen und allesamt mit den vier verschiedenen Codecs umgerechnet. Die Störungen traten unab-
hängig der verwendeten Datenrate auf...

Erst späterer Wechsel zu CDex und unter Verwendung des LAME-Codecs erzeugte diese Auffälligkeit nicht mehr.

Interessant ist, das alle unsere MP3-Player (Handys, iPod, VLC usw) nie solcherlei Tonstörungen produzierten.

Ich werde den Support von Yamaha am 12.9. damit konfrontieren (da sind die wieder nach der IFA telefonisch erreichbar).

Momentan beginne ich damit, betroffene Lieder erneut von CD umzurechnen - ich verwende dann den LAME-Codec (mit 256kBit).

Im Internet habe ich interessantes über Codecs gefunden:


Die Wahl des richtigen MP3-Encoders ist garnicht so einfach, da recht viele existieren. Die populärsten Encoder möchten wir Ihnen hier vorstellen. Bis vor kurzem stand hier noch, dass dies bei anderen Formaten nicht der Fall wäre, inzwischen ist es aber bei Ogg Vorbis und AAC auch nicht anders.


LAME

LAME entstand vor einigen Jahren als OpenSource-Alternative zu den kostenpflichtigen Fraunhofer-Encodern. Durch die OpenSource-Natur und die dadurch mögliche Beteiligung vieler fähiger Entwickler ist LAME heute der beste MP3-Encoder auf dem Markt, und braucht sich, im Gegensatz zu den vielen anderen MP3-Encodern, auch vor anderen Audioformaten nicht verstecken. Natürlich wird in einigen Fällen deutlich, dass auch das beste Tuning nicht die technischen Mängel des MP3-Formates ausbügeln kann.

Wir empfehlen zum Erstellen von MP3-Dateien ausschließlich die Verwendung des LAME-Encoders. Alle anderen Programme sind einfach nicht mehr zeitgemäß. Eine Übersicht zu den empfohlenen Einstellungen sowie eine Downloadmöglichkeit finden Sie auf unserer Informationsseite zum MP3-Format.


FhG

Auch wenn die Fraunhofer Gesellschaft das MP3-Format mitentwickelt hat, sind ihre Encoder heutzutage nicht mehr konkurrenzfähig. Die meisten Programme setzen deswegen und nicht zuletzt wegen seiner besseren Qualität inzwischen auf LAME. Für die Verwendung von FhG-Encodern müssen heute nach wie vor Lizenzgebühren bezahlt werden. Einige Programmhersteller sind durch Verträge an die MP3-Lizenzinhaber gebunden und liefern ihre Produkte heute nach wie vor mit Fraunhofer-Encodern aus.

Besonders problematisch waren fehlerhafte Versionen des "fastenc"-Encoders, der z.B. in Vorläufern heutiger MusicMatch Jukebox Versionen eingesetzt wurde und den Stereoeffekt durch einen fehlerhaften Joint Stereo-Modus völlig zerstörte.


Gogo

Gogo entstand aus einer älteren LAME-Version (3.8x, über zwei Jahre alt) und wurde auf Geschwindigkeit optimiert. Die Qualität ist vergleichbar mit anderen MP3-Encodern akzeptabel, mit dem richtigen LAME-Encoder kann Gogo allerdings nicht mithalten.


Xing


Xing ist bei einigen Anwendern beliebt, weil er ein sehr schneller MP3-Encoder ist. Leider ging dies zu Lasten der Qualität - eine aktuelle Version Xing schnitt zwar im oben genannten Vergleichstest überraschend gut ab, kann aber nicht mit LAME mithalten. Gerade die mit älteren Versionen encodierten Dateien die man sich im Internet herunterladen kann, weisen eine sehr schlechte Qualität auf. Xing wird von immer weniger Nutzern verwendet - wir halten diese Entwicklung für förderungswürdig. wink.gif

Zumindest einen Beitrag zur Zukunft haben die Xing-Entwickler geleistet: die schufen den ersten MP3-Encoder mit VBR-Modus. Dessen Implementation war allerdings noch mangelhaft, ebenso die vom ebenfalls verwendeten Joint Stereo, das aus der Hochzeit des Xing-Encoders sein schlechtes Image leider bis heute behalten hat. Lesern sei an dieser Stelle nahegelegt, ihre Kenntnisse zu Joint Stereo mit Hilfe unseres Artikels dazu aufzufrischen.


Blade

Blade gehört insbesondere bei niedrigen und mittleren Bitraten zu den schlechtesten MP3-Encodern, erst bei sehr hohen Bitraten (ab 256 kbps) ist die Qualität einigermaßen akzeptabel. Die Gründe dafür liegen darin, dass der Entwickler den frei verfügbaren ISO-Code von MP3, der die Möglichkeiten von MP3 in Grundzügen darstellt und nur über wenige Funktionen verfügt, kaum weiter modifiziert hat.

Es fehlen im Gegensatz zu anderen Encodern grundlegende Mittel zum Erreichen einer guten Qualität, wie z.B. variable Bitraten, Joint Stereo oder ein Lowpass-Filter. Verbesserungen sind nicht mehr zu erwarten, da die Entwicklung von Blade im Jahr 2002 eingestellt wurde.

Der Autor hat sich besonders durch das konsequente Verbreiten von Falschinformationen unbeliebt gemacht. So gilt zum Beispiel sein Begriff "Tonal purity", mit dem er die angeblich hohe Qualität seines Encoders ausdrücken wollte, heute als Running-Gag. Einige Zeitgenossen scheinen das bis heute nicht begriffen zu haben und setzen beispielsweise weiterhin auf einfaches Stereo oder gar den Blade-Encoder selbst.


Fazit: LAME ist der einzige empfehlenswerte MP3-Encoder. Verzichten Sie in Ihrem Interesse auf die anderen.
frz2k
Neuling
#9 erstellt: 02. Feb 2012, 04:37
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und erst mal ein dickes Lob an dieses Forum hier!

Gibt es hinsichtlich der Problematik mit den Klopfgeräuschen inzwischen Neuigkeiten?

Habe das selbe Problem mit meinem RX-A2010. Bei vielen Mp3s kommen permanent Klopfgeräusche aus den Boxen. Zuerst dachte ich, der Mieter unter uns klopft rum, bis mir irgendwann auffiel, dass die Klopfgeräusche immer beim Musik hören auftauchen.

Mich nervt das tierisch, da ich zu 99% Musik vom Datei-Server höre und ich außerdem kein Gerät habe, dass bei diesen MP3s irgendwelche Probleme macht. Die gesamte MP3 Sammlung in ein anderes Format zu kodieren ist irgendwie auch keine Lösung.

Wenn man Mp3s die diese Klopfgeräusche hervorrufen in WMA kodiert, werden Sie fehlerfrei abgespielt.

Die Klopfgeräusche treten nur auf, wenn der Mp3 Decoder im Receiver die Datei abspielt, sprich bei Eingang USB oder PC. Spielt man die Datei über iPhone ab, wird alles einwandfrei wiedergegeben.

Ich hoffe, Yamaha kann hier per Firmware das Problem beheben.
Gonzo_2
Inventar
#10 erstellt: 02. Feb 2012, 22:25
Da das neueste Update die Nummer 1.18 trägt und mein 771 mit derselben Firmwarenummer läuft, wird das wohl behoben sein - ich höre jedenfalls nichts dergleichen....
frz2k
Neuling
#11 erstellt: 02. Feb 2012, 22:59
Bei mir ist aktuell Version 1.08 (RX-A2010) installiert. Die Firmware ist vom gleichen Datum wie die 1.18 beim RX-A810. So langsam mache ich mir sorgen

Habe heute den Yamaha-Support angeschrieben und das Problem geschildert. Nun mal abwarten.

Grüße
Arakune
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 05. Feb 2012, 11:23
Und hat Yamaha schon Stellung dazu genommen? Bin auch am Überlegen, Firmware zu aktualisieren.
frz2k
Neuling
#13 erstellt: 05. Feb 2012, 15:19
Nachdem ich den Support überzeugen konnte, dass das Problem nicht an meiner Firewall liegt *g*, hat man mich gebeten ein paar MP3s zu schicken, damit sie dem Problem auf den Grund gehen können.

Soweit die Neuigkeiten.
-_-rotwang-_-
Neuling
#14 erstellt: 28. Feb 2012, 00:00
Mein RX-A2010 FW 1.08 hat das Problem ebenfalls - bei sehr alten mp3's. Hatte seinerzeit hauptsächlich mir dem FhG und dem Blade codiert, sowie einige Andere angetestet. Seit dem Wechsel zu Lame habe ich das Problem definitiv nicht mehr. Andere Abspielgeräte (TV, BD) zeigen das Problem nicht.
frz2k
Neuling
#15 erstellt: 28. Feb 2012, 00:04
Seitdem ich Yamaha die MP3s geschickt habe, gab es leider keine Reaktion mehr. Ich hoffe da tut sich noch was.

Dass es an der Codierung liegt ist mir auch aufgefallen, allerdings habe ich keine Zeit meine MP3 Sammlung neu zu kodieren. Da sogar der BD-A1010 von Yamaha sämtliche MP3s problemlos wiedergibt, muss es der RX-A2010 ja auch irgendwie hinkriegen.


[Beitrag von frz2k am 28. Feb 2012, 00:08 bearbeitet]
Schokischlumpf
Neuling
#16 erstellt: 12. Mai 2012, 16:13
Hallo,

einiges an Zeit vergangen, doch leider noch immer keine Reaktion seitens Yamaha-Support. Meine
Anrufe und Emails blieben leider bisher unbeantwortet; auch eine neue Firmware gibt es bisher nicht...

Gruß,
Michael
frz2k
Neuling
#17 erstellt: 14. Mai 2012, 13:09
Habe ebenfalls noch keine Reaktion erhalten, obwohl ich beim Support wöchentlich nachgefragt habe, wie denn der aktuelle Stand der Dinge ist. Eine Antwort habe ich nie erhalten. Ich fürchte der Tonfall muss nun doch etwas verschärft werden.

Beim nächsten mal dann eben kein Yamaha mehr.
HandelsüblicherHorst
Stammgast
#18 erstellt: 14. Mai 2012, 15:54
Hab das Problem mit dem 473er bei der Umrechnung von Stereo zu Surround. Scheint aber daran zu liegen das er sich immer einen Bruchteil nachdem er einen Sound auf einer der hinteren Lautsprecher anfängt auszugeben umentscheidet und den woanders hinpackt. Das ergibt dann ein Knistern und Knacken auf den jeweiligen Boxen. Hast du das Problem auch im reinen Stereo-Betrieb?
maravil
Neuling
#19 erstellt: 14. Sep 2012, 22:58
Liebe HiFi-Gemeinde,
vor einiger Zeit habe ich mir denYamaha RX-V473 gekauft und wenn ich damit Musik (mp3) von einem Mediaserver über das Netzwerk hole, dann beobachte ich das gleiche Phänomen, wie hier beschrieben. Das Knistern tritt nicht zu jeder Zeit auf, auch bei ein und dem selben Musikstück. Wenn es knistert, dann auf jedem Kanal(Lautsprecher) und unabhängig von der DSP-Einstellung. Ich habe die Firmware 1.09 und es gibt auch keine neuere Version zum Update. Beim Internetradio kann ich das Problem nicht beobachten, nur beim hören übers das Heimnetzwerk. Ich bin wirklich genervt, weil ich mir nicht zuletzt wegen dieser Funktion den Receiver zugelegt habe.
Grüße
Tobi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Internetradio Yamaha RX a810
derschock am 25.05.2012  –  Letzte Antwort am 31.05.2012  –  36 Beiträge
Yamaha RX A810
West928 am 08.08.2012  –  Letzte Antwort am 13.08.2012  –  9 Beiträge
Yamaha RX A810 HDMI durchschleifen
andyhro am 14.12.2015  –  Letzte Antwort am 14.12.2015  –  2 Beiträge
RX-A810 Abmessungen
freak1412 am 29.01.2012  –  Letzte Antwort am 29.01.2012  –  5 Beiträge
Yamaha rx-a810 sehr leise in TV Betrieb.
Samyboy am 02.11.2011  –  Letzte Antwort am 04.11.2011  –  9 Beiträge
RX-A810 oder RX-V773?
gabri am 07.06.2012  –  Letzte Antwort am 18.06.2012  –  13 Beiträge
Aerger mit Yamaha (AV Receiver RX-A810 )
Andre2 am 02.09.2012  –  Letzte Antwort am 04.09.2012  –  6 Beiträge
Playlisten - Yamaha Android App - RX-A810
anonymouse am 29.05.2012  –  Letzte Antwort am 11.06.2012  –  5 Beiträge
Yamaha RX-A810 kein Bild mehr
Catwesel am 10.06.2012  –  Letzte Antwort am 17.06.2012  –  2 Beiträge
Suche dringend Serviceplan Yamaha RX-A810
helgamutti am 14.02.2017  –  Letzte Antwort am 15.02.2017  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.839 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedJolly123
  • Gesamtzahl an Themen1.382.556
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.334.093

Hersteller in diesem Thread Widget schließen