Verständnisproblem mit Lautstärke der einzelnen Kanäle

+A -A
Autor
Beitrag
luzifer_bln
Stammgast
#1 erstellt: 06. Okt 2011, 20:12
Ok, jetzt muss ich mal eine vieleicht blöde Frage stellen :

Wenn ich im LS-Setup bei der aktuellen Leveleinstellung den Testton anmache, entspricht die Lautstärke der Boxen genau der jeweiligen Pegeleinstellung. Also der Center
und die BackSurround lauter wie die Front und der linke und rechte Surround auch einen Tick lauter. Soweit, so gut. In dieser Einstellung hab ich auch das homogene Lautstärkebild, das ich mir vorgestellt habe.
Wenn ich aber alle Kanäle auf einen Level, z.B. die Mittelstellung, bringe, ist vom Center und den BackSurround im Verhältnis zur Front kaum noch was zu hören.
Um ein ausgewogenes Klangbild zu haben, muss ich also den Center und die BackSurround sehr weit hochziehen, die BackSurround sogar bis Anschlag.
Am auffälligsten ist dieser massive Lautstärkeunterschied bei echtem Mehrkanalton. Beim aufgemöbelten Stereoton der TV-Sender ist es zwar vorhanden, aber nicht so ausgeprägt.

Front-, Center- und Surround-LS sind die Sonus CR90 von ASW, die BackSurround kleinere Kompakt-LS. Alle haben eine Impedanz von 4 Ohm. AVR ist der RX-V567.
Filme mit 5.1-Ton lasse ich generell im "Straight"-Modus laufen.

Hat irgendwer eine Idee, woher diese Lautstärkeunterschiede kommen könnten?
Ich hoffe, ich hab mich verständlich genug ausgedrückt und freue mich auf eine angeregte Diskussion.
trxhool
Inventar
#2 erstellt: 06. Okt 2011, 20:14
Liegt zu 90% am Raum...

Gruss TRXHooL
luzifer_bln
Stammgast
#3 erstellt: 06. Okt 2011, 20:25

trxhool schrieb:
Liegt zu 90% am Raum...

Gruss TRXHooL


Hab ich auch schon in Erwägung gezogen, nochdazu, weil mein Wohnzimmer alles andere als den idealen Grundriss hat. Aber so extrem, vor allem der Center?????

Hier mal der Grundriss.
Zimmer

Das ich den linken Surround lauter einstellen muss, ist klar.
Der ist ja ein ganzes ende weiter weg wie der Rechte.
trxhool
Inventar
#4 erstellt: 06. Okt 2011, 21:43
Das hängt nicht mit der Entfernung zusammen, sondern mit Raummoden. Die Refektionen des Schall wird unregelmässig von den Wänden zurückgeworfen, daducrh kommt es bei bestimmten Frequenzen zu Überlagerungen die zu mehr oder weniger Lautstärke führt. Ist ein sehr komplexes Thema.

http://www.poisonnuke.de/index.php?action=Raumakustik

Gruss TRXHooL
luzifer_bln
Stammgast
#5 erstellt: 07. Okt 2011, 15:34
Sehr interessant, der Link. Jedoch ist mir der Grundansatz, was Akustik betrifft, nicht gänzlich ein unbeschriebenes Blatt. Allerdings ist die Detailfülle in diesem Artikel außerordentlich hoch.
Trotzdem geht es noch etwas über mein Verständnis, das bei identischer Pegeleinstellung aller Kanäle der Testton zwar ringsum gleichlaut ist,
beim Filmton aber aus dem Center und aus den BackSurround kaum was zu hören ist.
Ich kann mir lediglich vorstellen, das dies vieleicht etwas mit Frequenzüberlagerungen zu tun haben könnte. Andererseits ist der Testton doch weißes Rauschen, wenn ich mich nicht täusche,
also auch ein Frequenzgemisch sozusagen. Warum tritt dann dort dieser Effekt nicht auf?
Und wenn ich das Eimess-System rüberlaufen lasse, werden der Center und die BackSurround sogar noch leiser eingepegelt wie die andern LS. Dann gehen sie beim Filmton fast völlig unter.
Passat
Moderator
#6 erstellt: 07. Okt 2011, 16:40
Kann es sein, das du da evtl. falsche Vorstellungen hast?

Insbesondere auf den Surroundkanälen ist oftmals so gut wie nichts zu hören und das gehört auch so.
Beispielsweise wenn jemand im Bild spricht, dann sind die Surroundkanäle stumm, außer, es findet tatsächlich etwas in der Umgebung statt (z.B. Straßenlärm, Geräusche, die andere Personen im Raum machen etc.) Aber auch das wird i.d.R. nicht laut sein.

Der Center sollte dagegen schon aktiv sein.
Darüber läuft ein Großteil des Tons (im Schnitt ca. 60-70%).

Grüsse
Roman
luzifer_bln
Stammgast
#7 erstellt: 08. Okt 2011, 09:37
Nee Roman, falsche Vorstellungen habe ich eigentlich nicht und was du da schreibst ist mit durchaus bewußt. Aber vieleicht will ich bloß mehr, als eigentlich geht.
Viel hängt bei Mehrkanalton natürlich auch von der Abmischung ab, aber selbst bei Filmen, die per sé hervorragend abgemischt sind wie z.B. 2012, Pearl Harbor, The Day after Tomorrow etc. muss ich die hinteren Boxen und den Center im Verhältnis zu den anderen Kanälen ziemlich weit hochregeln, um überhaupt richtig was zu hören und die Räumlichkeit zu generieren, die ich als natürlich und passend empfinde. Auch beim normalen Fernsehton, also per DSP aufgehübschtem Stereo, ist dieser Effekt vorhanden, aber nicht so ausgeprägt.
Das die Dialoge bei den allermeisten Filmen bedauerlicherweise fast ausschließlich auf den Center abgemischt werden, ist mir schon klar. Es gibt ja leider kaum Filme, in denen der Dialog räumlich den Protagonisten folgt. Und um da eine ausreichende Verständlichkeit zu erreichen, muss ich eben auch den Center unverhältnismäßig hochziehen.
Bei dem Vorgängergerät des Yammi, einem Pioneer VSX-C100 war es nicht so extrem. Da musste ich nur den Center um eine kleine Wenigkeit höher stellen. Surround und Front waren auf einem Level. Allerdings war es auch "nur" eine 5.1-Konfiguration.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verständnisproblem bei Einstellung RX-V2067
Schucki1 am 06.09.2011  –  Letzte Antwort am 26.07.2015  –  33 Beiträge
Namen der HDMI Kanäle ändern
madrino am 25.10.2013  –  Letzte Antwort am 25.10.2013  –  3 Beiträge
Effekt Kanäle zu leise. Falsche Einstellung? HILFE ;-)
Janphilipp_ am 22.02.2015  –  Letzte Antwort am 23.02.2015  –  7 Beiträge
Verständnisproblem Yamaha 3067, 11.x und Endstufen
Zem am 19.12.2012  –  Letzte Antwort am 20.12.2012  –  5 Beiträge
Probleme mit der Lautstärke (defekt?)
indioboy am 02.12.2011  –  Letzte Antwort am 03.12.2011  –  3 Beiträge
Lautstärke Problem .
Thooradin am 16.05.2015  –  Letzte Antwort am 01.06.2015  –  22 Beiträge
Yamaha RX-V430RDS rechte Kanäle leiser als linke Kanäle ?
donpedro310176 am 30.04.2009  –  Letzte Antwort am 21.05.2009  –  7 Beiträge
RX-A3040 verschiedene Kanäle gleichzeitig?
VIERcntHOLZ am 22.09.2015  –  Letzte Antwort am 06.10.2015  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V 473 Lautstärkeeinstellungen der einzelnen Eingänge anpassen
clioulli am 29.11.2012  –  Letzte Antwort am 01.12.2012  –  6 Beiträge
YAMAH DSP-A1 schaltet Kanäle teilweise nicht durch
BoxSon am 16.10.2015  –  Letzte Antwort am 25.10.2015  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitgliedlasteagee
  • Gesamtzahl an Themen1.376.654
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.221.118