Yahmaha RX-V440RDS Frege wegen Boxen HECO Victa700 ?

+A -A
Autor
Beitrag
BlacK_Smoke83
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Jan 2012, 17:19
BITTE nicht wundern hab Legastheni und kann mansche sachen nicht richtig schreiben.

Hallo ich kenne mich nicht so gut aus in sachen HIFI leider.Und Zwar hatte ich eine verstärker von DENON den 3801.Eine kumpel von mir wollte seinen verstärker den Yahmaha RX-V440RDS tauschen weil mein DENON verstärker 1x optischen ausgang mehr hatte und er sonst immer umstecken muste.So jetzt hab ich den Yahmaha RX-V440RDS verstärker und als Lautsprecher hab ich die HECO Victa700.Meine frage ist reicht der Yahmaha RX-V440RDS verstärker aus für meine HECOs oder ist der verstärker nicht so geignet für :-(.Also ich konnte beim mucke hören nix negatives vestellen und ich hab schon böss laut gehört ka gruss Smoke


[Beitrag von BlacK_Smoke83 am 16. Jan 2012, 17:23 bearbeitet]
BlacK_Smoke83
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 17. Jan 2012, 15:45
WoW so viel hilfe auf einmal und das in 22stunden net schlecht :-(
alien1111
Inventar
#3 erstellt: 17. Jan 2012, 16:19
Ich werde auf deiner Stelle NICHT tauschen!!
Denon hat 7-Kanalendstufe (7.1) mit ca. 160Watt/Kanal. Yamaha hat nur 6-Kanalendstufe (6.1) mit ca. 90Watt/Kanal.

Ich muss sagen, dass dein Kumpel sehr schlau ist.
Dein Denon ist viel besser als Yami.

Gruss


[Beitrag von alien1111 am 17. Jan 2012, 18:09 bearbeitet]
BlacK_Smoke83
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 17. Jan 2012, 16:39
Ok hmm die kacke ist ja das wie schon getauscht haben leider.Heist das ich kann meine Hecos nicht vol nutzen?.Die haben Sinus 160W und MAX Musik 280W bis jetzt ist mir bei lauter musik nix aufegefalen.Wie macht sich das dan bemergbar kratzt dan der saund oder was passirt dan gruss Smoke.PS der Kumpel hatt voher an dem Yahmaha 2 Heco regal Boxen mit 2x 100w Sinus und nen Grossen Subwoofer von Magnat für 400euro den er neu gekauft hatte der hat da auch keine pro... mit dem Saund und ich klaub das der Sub... schon mehr leistung hat alls meine 2 Heco Boxen?.


[Beitrag von BlacK_Smoke83 am 17. Jan 2012, 16:44 bearbeitet]
BlacK_Smoke83
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 17. Jan 2012, 17:49
Oki ich hab jetzt bei Amazon was gesehn was mich erleichtert die Technichen Daten.
Prinzip: 3-Wege Standbox Bassreflex-System
Bestückung: 3x 170 mm Tief-Mitteltöner 1x 25 mm Hochtöner
Maße (BxHxT): 230 x 1050 x 305 mm
Nennbelastbarkeit: 160 Watt
Max. Belastbarkeit: 280 Watt
Untere Grenzfrequenz: 26 Hz
Obere Grenzfrequenz: 38.000 Hz
Trennfrequenz: 400 / 3.500 Hz
Impedanz: 4 - 8 Ohm
Empfindlichkeit: 91 dB
Empfohlene Verstärkerleistung: 30 Watt

Laut Technichen Daten brauch ich einen verstärker mit 30W.Un wie man jetzt herausbekommt wieviel watt man braucht ca braucht für die Lautsprecher.

Wir verwenden Stereolautsprecher, also ergibt sich bei einem Watt
Eingangsleistung in einem Meter Entfernung:



SPL(1W,1m,Stereo) = 84dB + 6dB = 90dB



Allerdings hören wir in drei Meter Entfernung und nicht in
einem Meter, weshalb der Schalldruck bei einem Watt entsprechend
absinkt:


SPL(1W,3m,Stereo)= 90dB - 9dB = 81dB


Wir wollen 100dB an dieser Hörposition erreichen,
Verdopplung der Verstärkerleistung alle 3dB:


Schalldruck el. Nenneingangsleistung
84dB 2 Watt
87dB 4 Watt
90dB 8 Watt
93dB 16 Watt
96dB 32 Watt
99dB 64 Watt
102dB 128 Watt


Für 100dB sollte mal also für diese Konfiguration einen
Verstärker mit etwa 130 Watt Leistung heranziehen.

Lassen Sie uns die gleiche Rechnung mit einem Lautsprecherpaar
mit je 92dB/1W/1m durchführen:


SPL(1W,1m,Stereo) = 92dB + 6dB = 98dB


SPL(1W,3m,Stereo)= 98dB - 9dB = 89dB

Schalldruck el. Nenneingangsleistung
92dB 2 Watt
95dB 4 Wat
98dB 8 Watt
101dB 16 Watt

Quelle: Verstärker - Wie viel Leistung ist sinnvoll (Heimkino, HiFi) - DigitalVD von www.digitalvd.de


[Beitrag von BlacK_Smoke83 am 17. Jan 2012, 17:55 bearbeitet]
alien1111
Inventar
#6 erstellt: 17. Jan 2012, 18:24
Beiden Reciver werden mit HECOs Victa700 funktionieren.

O.g. Denon ist viel, viel besser als Yami (sehr altes Model).

Dein schlaues Kumpel kann sich sehr freuen. Er hat sehr guten Tausch gemacht!!!

Du hast sehr schlechten Tausch gemacht. Sehr Schade.

Mein Rat: Denon zurückfordern

Gruss


[Beitrag von alien1111 am 17. Jan 2012, 18:28 bearbeitet]
Steffen545
Stammgast
#7 erstellt: 17. Jan 2012, 18:47
Aber war es nicht immer so, das Yamaha im Stereo betrieb schon immer den besseren/feineres Klang hatte? (auch bei diesem sehr altem Model)
BlacK_Smoke83
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 17. Jan 2012, 19:26
Ja so kamm mir das auch vor als ich den DENON noch hatte war der Saund Gut.Aber mit dem Yahmaha kommt mir das besser vor einfach der Klang und auch im Bass bereich.Hab wie beim DENON Tribel und Bass auf 0 und die raum Grösse kann man auf S,M,L, Stelen Smal Medium usw Stellen da hab ich auch auf M.Naja so lange der Verstärker für meine Victa700 reicht passt das schon.Ich hab in zukunft nicht vor mir neue Lautsprecher mir zu kaufen oder noch nen Subwoofer zu holen.Die Boxen haben für mich genuck POWER laut Beschreibung braucht man nen 30W verstäker für die Victa700 und Laut Model Beschreibung hat der Yahmaha pro Kanal ca110W das reicht doch oder seh ich das falsch.


[Beitrag von BlacK_Smoke83 am 17. Jan 2012, 19:29 bearbeitet]
outofsightdd
Inventar
#9 erstellt: 18. Jan 2012, 12:59

Steffen545 schrieb:
Aber war es nicht immer so, das Yamaha im Stereo betrieb schon immer den besseren/feineres Klang hatte? (auch bei diesem sehr altem Model)

  • Yamaha RX-V440 für etwa 300 € aus dem Jahr 2003
  • Denon AVR-3801 für 2400 DM (das sind ~1200 €) aus dem Jahr 2000


So, jetzt nochmal, welches ist der bessere Stereo-Verstärker? Ein Bolide von 2000 oder ein Einsteigergerät von 2003 zu einem Viertel des Preises?

An den Heco Victa dürfte der Unterschied nicht so groß sein, insofern fast egal für den Themenersteller.

alien1111 schrieb:
Du hast sehr schlechten Tausch gemacht. Sehr Schade.

Mein Rat: Denon zurückfordern

Zustimmung.
Steffen545
Stammgast
#10 erstellt: 18. Jan 2012, 13:20
keine Ahnung, was der Denon für Technik im gegensatz zum Yamaha verbaut hat.

Aber es war doch schon immer so, das Yamaha zumindest im Stereo Betrieb immer klar die Nase vorn hatte..

Aber nichts desto trotz war das ein schlechter Tausch

Den Denon 3801 kenne ich nur zugut. Mein Vater hat so einen noch in Gebrauch... und diesen kann ich auch nur mit meinem alten Yamaha RX-V459 vergleichen(der hoffentlich bald zum RX-A2010 mutiert )
alien1111
Inventar
#11 erstellt: 18. Jan 2012, 13:20
Hi BlacK Smoke83,

ist Dir jetzt deutlich klar, dass deinen Kumpel sehr guten Tausch mit dir gemacht hat?

Dein Kumpel wusste das alles!

Mein Rat: Denon zurückfordern

Gruss


[Beitrag von alien1111 am 18. Jan 2012, 13:37 bearbeitet]
outofsightdd
Inventar
#12 erstellt: 18. Jan 2012, 14:06

Steffen545 schrieb:
...Aber es war doch schon immer so, das Yamaha zumindest im Stereo Betrieb immer klar die Nase vorn hatte...

Wenn sich AVRs im Stzereobetrieb überhaupt durch irgendwas klanglich unterschieden, dann doch dank hochwertigerer Bauteile und größerer Endstufen. Dadurch dürfte der Denon klar die Nase vorn haben, egal wie toll Yamahas Ruf ist.
BlacK_Smoke83
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 18. Jan 2012, 16:52
Also ich hab hir mal die Technische Daten.

DENON 3801

Decodiert DTS ES Discrete 6.1, DTS ES Matrix 6.1, DTS 5.1, Dolby Digital EX-codiertes Material, Dolby Digital 5.1
Nenn-Ausgangsleistung Surround:7 x 150 Watt (6 Ohm, 1 kHz mit 0,7 % Klirrfaktor), 7 x 105 W (8 Ohm, 20 Hz bis 20 kHz mit 0,05 % Klirrfaktor)
DTS Stereo-To-Surround-Decoding DTS Neo:6 mit Wahlmöglichkeit Music oder Cinema
Wahlmöglichkeiten für den Back Surround-Betrieb: Matrix/Non Matrix/Off
Anschlussmöglichkeit für 2 Surrsound-Boxenpaare (Surround A, Surround B)
Frequenzgang 10 Hz - 100 kHz; +0, -3 dB (Direct Mode)
DSP-Modi: Wide Screen, Super Stadium, Rock Arena, Jazz Club, Video Game, Mono Movie, Matrix, 5 Channel/7 Channel Stereo
1 x 8-Kanal-Analog-Externeingang
1 x 8-Kanal-Analog-Pre-Ausgang
9 Paar Analogausgänge
1 Analog-Multi-Zone-Ausgänge
3 Paar Analog-REC-Ausgänge
3 optische Digitaleingänge, 1 koaxialer Digitaleingang, 1 optischer Digitalausgang, alle frei zuweisbar
2 Component Video-Eingänge, 1 Component Video-Ausgang
5 Composite Eingänge, 3 Composite Ausgänge
5 S-Video-Eingänge, 3 S-Video Ausgänge
RDS-Tuner mit 40 Stationsspeichern
Netzteil:230 V, 50 Hz
Abmessungen (B x H x T in mm) 434 x 171 x 416
Gewicht 17 kg
Gehäusefarben: schwarz und champagner
Programmierbare Fernbedienung mit LC-Display


Yahmaha RX-V440RDS

Digital ToP-ART
Dolby Pro-Logic
Dolby Pro-Logic II
Dolby Digital
Dolby Digital EX
DTS Neo:6
DTS Digital Surround
DTS-ES
DTS-ES Discrete
SILENT CINEMA
Virtual CINEMA DSP
Night Listening Modus
Quad-Field CINEMA DSP
DSP-Programme: 14
Surround Programme: 24 (44 Variationen)
96 kHz/24-Bit-D/A-Wandler
Audio Mute: 3-stufig
Center GEQ
Komponenten Video Anschluss (ein-/ausgänge)
Ausgänge: 1x Audio, 1 A/V
Subwoofer-Ausgang
6-Kanal-Eingang für externe Decoder
Eingangsanschluss Vorderseite: 1x Audio, 1x Composite Video
Eingänge: 4 AV / 2 Audio
Automatischer Senderspeicher
DIN-Ausgangsleistung (4Ohm, 1kHz, 0,7%THD): Hauptkanäle 110W + 110W / Center-Kanäle 110W / Hintere-Kanäle 110W + 110W / Hintere-Center-Kanäle 110W
Lineare Dämpfung
Dämpfungsfaktor (8 Ohm,20-20.000 Hz): 100
Frequenzgang: 10Hz-100.000Hz, +0 dB,-3 dB
Geräuschspannungsabstand: 100dB
Klirranteil: 0,06%
Aufnahmeleistung: 270 W
Aufnahmeleistung: Standby: <1 W
RDS (Radio-Daten-System)
Senderspeicher: 40
UKW-Trennschärfe: 70 dB
UKW-Geräuschspannungsabstand: 76 dB
UKW-nutzbare Empfindlichkeit: 2 µV
Fernbedienung: vorprogrammiert
Lieferbare Farben: Schwarz, Titan
Zubehör: Fernbedienung, Batterien, MW-Rahmenantenne, UKW-Zimmerantenne
Abmessungen (B x H x T): 435x161x390 mm
Gewicht: 11 kg

Also so schlecht ist der Yahmaha auch nicht.Klar der Denon is nen bissel besser aber das stört mich ja nicht.Mir gehts ja drum das meine Lautsprecher vol nutzbar sind und das wars.Mit dem wo ich getauscht hab hat mir auch gesagt das der DENON bissen besser ist.Mir gings nur drum das er nicht immer die steker umstecken mus weil der Denon mehr optische eingenge hat.Ich hette den DENON sowiso nicht vol ausnutzen können ich brauch kein 5.1 oder 7.1 oder nen Subwoofer ich Höre nur Musik und da ist 2.1 mit guten Lautsprecher das Beste.Oder die 360 leuft noch mit wen ich CoD MW1,2,3 Zocke knallts richtig gut eigenlich.Also Fakt ist das der Yahmaha für meine Victa700 voll ausreicht so wie ich das sehe?.Mehr will ich nicht wissen gruss Smoke :-)


[Beitrag von BlacK_Smoke83 am 18. Jan 2012, 17:19 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V440RDS
porschefahrer am 11.11.2014  –  Letzte Antwort am 11.11.2014  –  6 Beiträge
Yamaha RX-V371 : Heco Boxen kratzen/rauschen
nr4player am 13.01.2013  –  Letzte Antwort am 13.01.2013  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V440RDS: Trennfrequenz höher als 90HZ?
MoppiHBM am 29.01.2010  –  Letzte Antwort am 18.02.2010  –  13 Beiträge
RX-V440RDS und Teufel Ultima 40 Mk2
Conix91 am 21.09.2013  –  Letzte Antwort am 23.09.2013  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V440RDS und Samsung UE40H6470
siggi200 am 29.09.2014  –  Letzte Antwort am 29.09.2014  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V 475 in Kombination mit HECO 501- Boxen?
Bananajoe264 am 07.02.2015  –  Letzte Antwort am 08.02.2015  –  3 Beiträge
Yahmaha rx-v 377 NEU nach einer stunde kaputt ?
DerNeuling22 am 18.08.2014  –  Letzte Antwort am 22.06.2015  –  9 Beiträge
YAHMAHA RX V 471 funktioniert nicht mehr ! "MAIN ON" Fehlermeldung
Konni555 am 09.01.2016  –  Letzte Antwort am 14.01.2016  –  2 Beiträge
"Minderwertige Boxen" an RX-V 650 anschliessen?
peterpan81 am 04.02.2010  –  Letzte Antwort am 04.02.2010  –  2 Beiträge
Lohnt sich RX-V673 statt 473 nur wegen YPAO-R.S.C?
EisenPM am 01.10.2012  –  Letzte Antwort am 03.10.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Denon
  • Klipsch
  • Naim Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.495 ( Heute: 40 )
  • Neuestes MitgliedSimJack
  • Gesamtzahl an Themen1.376.178
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.211.067