Yamaha RX-V440RDS: Trennfrequenz höher als 90HZ?

+A -A
Autor
Beitrag
MoppiHBM
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 29. Jan 2010, 13:17
Hi!

Ich habe seit ein paar Jahren den oben genannten Receiver und neulich mal ein bisschen damit rumgespielt, weil ich mir neue Lautsprecher (2x Victa 300, 2x Victa 200 und 1x Victa 100) gekauft habe.

Laut Anleitung werden bei der Lautsprechereinstellung Small alle Frequenzen < 90Hz an den Subwoofer geleitet.

Wie kann es sein, dass ich deutliche Unterschiede an meinem Magnat Subwoofer (noch aus einem alten Metric 5.1 Set) höre, wenn ich dort mittels Drehregler die Trennfrequenz auf Werte über 90Hz (bis hin zu 150Hz) stelle. Diese Frequenzen dürften doch garnicht erst zum Subwoofer gelangen, oder?

Falls es wichtig ist: Habe alle Lautsprecher auf Small stehen, weil ich so das Gefühl habe, dass es am besten klingt und ich so in manchen Modi definitiv mehr Bass habe. Bei Large fehlte mir einfach Bass, obwohl im Menü der Bass-Out auf "Both" stand.

Vielleicht kann mir jemand zu einer kleinen Erleuchtung verhelfen

Schöne Grüße
Markus
Papierkorb
Inventar
#2 erstellt: 29. Jan 2010, 21:48
Bei den alten kann man die trennfrequenz nicht so einstellen, dafür gibs den regler am sub. Die large/small einstellung ist in erster linie für den frequenzumfang der speaker, die bei small teilweise zum sub umgeleitet werden.
MoppiHBM
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 29. Jan 2010, 21:54
Hast du meinen Text überhaupt gelesen?

Ich frage mich, ob die Trennfrequenz aus mir unbekannten Gründen doch höher ist, denn wenn ich am Subwooferregler rumspiele, so höre ich deutliche Unterschiede zwischen einer eingestellten Crossoverfrequenz von 90Hz (was ja korrekt sein sollte) und z.B. 150Hz. Das sollte aber doch eigentlich nicht passieren, da alles über 90Hz nicht zum Sub kommen dürfte, oder?

Viele Grüße
Markus
Papierkorb
Inventar
#4 erstellt: 29. Jan 2010, 22:05
Ich hatte den vorgänger und da war es auch so. Konnte am sub auch problemlos auf 150hz gehen, darum hatte ich das am sub auf 80hz gestellt.
Vermutlich hat das kein einfluss auf den LFE kanal
MoppiHBM
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 29. Jan 2010, 22:09
Bei Stereo Musik ist das durch den fehlenden extra LFE Kanal doch eher unwahrscheinlich, oder?

Kann es vielleicht sein, dass der Yamaha die Lautsprecher zwar ab 90Hz abschneidet, der Subwoofer aber zusätzlich alles ab 150Hz (vielleicht auch höher, kanns nicht testen) abwärts bekommt? Unabhängig von der Lautsprechereinstellung? Finde dazu keine Informationen im Internet.
timo92
Neuling
#6 erstellt: 29. Jan 2010, 22:12
Hi,

Vielleicht liegt es einfach an der Flankensteilheit der beiden Weichen. Wenn der Yamaha RX-V440RDS bei den 90 Hz nur mit 12 dB pro Oktave trennt der Subwoofer aber mit 24 dB pro Oktave kann es durchaus sein, dass es sich in diesem fall so anhört als würde der Receiver nicht bei den 90 Hz trennen.

Grüße
Timo
Papierkorb
Inventar
#7 erstellt: 29. Jan 2010, 22:13
Ich geh mal davon aus, hatte damals so einiges getestet und probiert, aber was die trennfrequenz angeht hat sich nix geändert. Bei stereo dürdte der sub glaub ich nur spielen wenns auf both steht?
timo92
Neuling
#8 erstellt: 29. Jan 2010, 22:15
Hi,

Ich hatte einmal einen Rx-V359 da konnte man den Bass auf Both stellen und auf "nur" Subwoofer.

Grüße
Timo
MoppiHBM
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 29. Jan 2010, 22:16

timo92 schrieb:
Hi,

Vielleicht liegt es einfach an der Flankensteilheit der beiden Weichen. Wenn der Yamaha RX-V440RDS bei den 90 Hz nur mit 12 dB pro Oktave trennt der Subwoofer aber mit 24 dB pro Oktave kann es durchaus sein, dass es sich in diesem fall so anhört als würde der Receiver nicht bei den 90 Hz trennen.

Grüße
Timo


Bedeutet das, dass der Receiver zwar alles unter 90Hz sozusagen ausblendet, diese Signale für den Sub am Sub-Ausgang aber immernoch so stark ausgeprägt sind, dass er sie noch verarbeiten kann?
timo92
Neuling
#10 erstellt: 29. Jan 2010, 22:19
Hi,

Ja genau das meine ich die Frequenzen über 90 Hz werden zwar stark gedämpft aber der Subwoofer schafft es noch mehr die höheren Frequenzen "auszublenden".

Grüße
Timo
MoppiHBM
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 29. Jan 2010, 22:25

timo92 schrieb:
Hi,

Ja genau das meine ich die Frequenzen über 90 Hz werden zwar stark gedämpft aber der Subwoofer schafft es noch mehr die höheren Frequenzen "auszublenden".

Grüße
Timo


Also scheint er sie ja nicht "auszublenden" sondern einfach wiederzugeben, weil sie noch erkennt.

Wenn das wirklich so ist, dann ist das genau die Erklärung, die ich gesucht hatte. Bin davon ausgegangen, dass die Signale für die Boxen unterhalb bzw für den Sub oberhalb von 90Hz im Receiver irgendwie rausgefiltert werden. Wusste nicht, dass die Signale mit diesen Frequenzen nur gedämpft werden...

Viele Grüße
Markus
timo92
Neuling
#12 erstellt: 29. Jan 2010, 22:46
Hi,

Frequenzen über der Trennfrequenz werden immer mit wiedergegeben aber halt stark abgedämpft. Bei einer Frequenzweiche die mit 12 dB pro Oktave trennt werden die Töne die eine Oktave höher sind als die Trennfrequenz 12 dB leiser wiedergegeben.

Grüße
Timo
Aysterhay
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 18. Feb 2010, 17:10
Ich habe ein ähnliches Problem, bloß andersrum

Deswegen hab ich mir gedacht, ich mach keinen neuen Thread auf sondern schreibs hier rein.

Also mein neuer Subwoofer ist fertig und ich bin grad am Testtöne durchjagen. Ich hab den Yamaha RX-V465.
Mein Problem ist dass der Subwoofer zwar schön nach oben hin abgetrennt wird, aber die Satteliten bis nach 20 Hz runter mitspielen. Man Hört zwar nix, aber man sieht die Membranen STARK mitwobbeln. Und das macht mir Angst, die kleinen Dinger sind nicht dazu da so tiefe Frequenzen wiederzugeben
Ich hab fast den Eindruck, der Reciever trennt die Satteliten überhaupt nicht.

Komischerweise sind sämtliche Satteliten aus "Small" gestellt, Bass Out ist auf "SWFR"

Ich werde jetzt noch ein bisschen rumexperimentieren was sich ändert wenn ich die Sats auf "Large" stelle usw.

edit: Also wenn ich die Sats auf large stelle gehen sie schon deutlich mehr ab... 12db sind wohl doch weniger als ich dachte
hat sich dann wohl erledigt


Gruß,
Paul


[Beitrag von Aysterhay am 18. Feb 2010, 17:37 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V440RDS
porschefahrer am 11.11.2014  –  Letzte Antwort am 11.11.2014  –  6 Beiträge
Yamaha RX-A 3010 Trennfrequenz / Front = Groß?
Thooradin am 30.01.2017  –  Letzte Antwort am 31.01.2017  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V440RDS und Samsung UE40H6470
siggi200 am 29.09.2014  –  Letzte Antwort am 29.09.2014  –  5 Beiträge
Trennfrequenz bei Yamaha RX-A2010
fumar am 30.05.2012  –  Letzte Antwort am 31.05.2012  –  2 Beiträge
Trennfrequenz bei Yamaha RX-A1010
Scratty1909 am 27.08.2012  –  Letzte Antwort am 27.08.2012  –  5 Beiträge
yamaha rx-v371 trennfrequenz einstellen?
ben2312 am 10.11.2012  –  Letzte Antwort am 09.12.2012  –  6 Beiträge
RX-V440RDS und Teufel Ultima 40 Mk2
Conix91 am 21.09.2013  –  Letzte Antwort am 23.09.2013  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V3030 Einmessung
förgi am 01.09.2014  –  Letzte Antwort am 01.09.2014  –  2 Beiträge
Yahmaha RX-V440RDS Frege wegen Boxen HECO Victa700 ?
BlacK_Smoke83 am 16.01.2012  –  Letzte Antwort am 18.01.2012  –  13 Beiträge
Yamaha RX-V3800 - YPAO-Meßergebnisse.
drap am 12.09.2008  –  Letzte Antwort am 01.03.2010  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Heco
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.570 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedlukasomi
  • Gesamtzahl an Themen1.376.324
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.214.205