Dynamic Range (Dynamikbereich) beim Yamaha Z9

+A -A
Autor
Beitrag
Oniro
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Aug 2008, 11:47
Hallo Leute,
mir ist gerade mal so nach 4 Jahren aufgefallen, dass ich wahrscheinlich mit einer falschen Einstellung Homecinema genossen habe.
Habe seit 2004 den Yamaha DSP Z9 und stelle jetzt wie gesagt fest (nach einem Umzug und neuer Boxenaufstellung - Ergo neue Messungen YPAO) das ich bei Dynamic Range die Einstellung auf max !! hatte - ich denke mal das es beim Vorgänger Z1 auch korrekt war (kann mich aber nicht mehr erinnern) aber jetzt lese ich doch mal folgendes auf der BDA:
Dynamic Range (Dynamikbereich)
Verwenden Sie diese Funktion, um den Umfang der
Dynamikbereich-Kompression zu wählen, der für Ihre
Lautsprecher und Kopfhörer gelten soll. Diese Einstellung
ist nur wirksam, wenn dieses Gerät Dolby Digital- und
DTS-Signale decodiert.
Um auf diese Parameter zuzugreifen, wählen Sie:
Manual Setup > Sound > Dynamic Range >
Wahlmöglichkeiten: MAX (Maximum), STD
(Standardwert), MIN (Minimum)

So und nun endlich meine Frage: Wenn ich doch Kompression lese dann müsste ich doch um alles unkompremiert zu hören die Einstellung auf Min haben oder mache ich einen Denkfehler ????
Danke schon mal im voraus für eure Hilfe - ich weiss nicht wie es evtl. mittlerweile beim Z11 aussieht.
Gruss
dharkkum
Inventar
#2 erstellt: 13. Aug 2008, 11:54
Für den Normalbetrieb sollte die Funktion eigentlich ganz aus sein.
Oniro
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Aug 2008, 12:18
Ich denke auch das das besser wär - aber wie du aus dem Ausschnitt der BDA sehen kannst, kann man die nicht ausstellen -
Brauche nur mal einen oder einige Z9 bzw. Z11 Besitzer um zu wissen was ihr eingestellt habt
Oniro
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Aug 2008, 10:44
Hi,
ich bin's nochmal - jetzt habe ich alles nochmal ausprobiert - und auf der Einstellung max. kommt der beste Sound raus - auf min. wird es immer mal zwischendurch leise dann mal wieder laut etc. so kann mal auf jeden Fall keinen Film gucken.

Ich brauche bitte mal die Info was ihr eingestellt habt

Gruss
dharkkum
Inventar
#5 erstellt: 18. Aug 2008, 11:02
Ich hatte den Text aus der Anleitung etwas falsch verstanden, ich dachte man würde da die Stärke der Kompression einstellen, nicht den Dynamikumfang.

Ist zwar im Endeffekt das gleiche, die Auswahlmöglichkeiten bewirken nur eben genau das Gegenteil.

Nachdem ich mir das nochmal durchgelesen habe ist es klar: bei Einstellung Std wird die Kompression höchstwahrscheinlich deaktiviert, also sollte das die richtige Einstellung für den Normalbetrieb sein.

Bei Max wird der Dynamikbereich sogar noch erhöht.

Wenn dir Max aber besser gefällt dann bleib doch dabei.


[Beitrag von dharkkum am 18. Aug 2008, 11:04 bearbeitet]
trekuslongus
Stammgast
#6 erstellt: 18. Aug 2008, 18:15
Der Fred ist zwar quasi "beantwortet", aber zur Info:
ich hab max eingestellt (was auch sonst :D)

Gruß
ralle
Oniro
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Aug 2008, 11:05
Danke euch,

das wollte ich doch hören (lesen) - lasse es natürlich auf max

Gruss
vizzijor
Neuling
#8 erstellt: 29. Dez 2008, 00:35
Hallo die Gemeinde,
ein blödes problem mit der dynamic range option hab ich zur zeit.

Vielleicht habt ihr ja ne idee ...

also ich besitze den yamaha rx-v361,
die lautsprecher vom Teufel Concept E sind hier dran angeschlossen (5.1)
Ein Samsung Kabelreceiver hängt per optischen Kabel an dem Yamaha dran. Das DD Signal kommt problemlos an.

Problem1:
der Ton der Surroundspeaker klingt im Dolby Digital Betrieb verzerrt (~ Ton knistert).

Dynamic Range (MAX) -> Standardeinstellung
Ton wird sehr unsauber wiedergegeben

Dynamic Range (STD)
Ton wird unsauber wiedergegeben

Dynamic Range (MIN)
Ton wird sauber wiedergegeben, allerdings große Lautstärkeschwankungen


Problem2:
Kann ich irgendwie die Höhen entschärfen und die Mitten hervorheben ?



Jemand eine Idee zu dem Problem, ist hier was am Gerät kaputt ? Habe bereits den zweiten Kabelreceiver zum Test angeschlossen, bei DVDs trat das Problem ebenfalls auf, allerdings nur bei ein paar ganz wenigen Filmen.
Gruß
viz


[Beitrag von vizzijor am 29. Dez 2008, 00:44 bearbeitet]
vizzijor
Neuling
#9 erstellt: 30. Dez 2008, 10:09
Ist jetzt mein Receiver kaputt oder was könnte das Problem verursachen ? Hat jemand ne Idee ?
vizzijor
Neuling
#10 erstellt: 02. Jan 2009, 18:42
Hallo, würde die Einstellung auch gern auf (max) belassen, allerdings ist das knacksen und knistern im ton derart nervig. ist das ein umtauschgrund für den receiver ? ???? die quelle ist definitiv sauber........
studio-kiel
Stammgast
#11 erstellt: 14. Dez 2011, 03:45
Bei Yamaha gibt zwei Funktionen dieser Art!

ADAPTEC DRC (Dynamic Range Compression):
Das ist sowas wie der Nachtmodus, bei dem alle Kanäle so komprimiert werden, dass man alles gut hören kann. Auch bei bei leiser Lautstärke. Wählt man hier die Einstellung "ON", spielen die Einstellungsmöglichkeiten für das folgende "D-RANGE" keine Rolle mehr und sind deaktiviert.

D-RANGE (Dynamic Range - MAX/STD/MIN):
Das ist die Einstellung zur Beschränkung des Dynamikumfangs. In der Anleitung empfiehlt Yamaha die Standard-Einstellung "STD" für den normalen Heimkinobetrieb.

MAX:
Bedeutet, dass der maximale Bereich von Minimum bis Maximal ausgenutzt wird. Sprich - das ist die Einstellung, in denen Dialogszenen sehr leise oder normal laut sind und es bei Action dann plötzlich die ganze Bude auseinandernimmt. MAX hat also die größten Lautstärkeschwankungen, klingt aber auch am transparentesten, räumlichsten, klarsten und "klingt" somit am besten...WENN da nicht diese blöden Schwankungen wären.

STD:
Ist "neutral" und gibt den Ton fast so wieder, wie er von DVD/BD kommt. Hier wird die Dynamik im "normalen" Umfang eingeschränkt, so dass es nicht zu leise in Dialogszenen und nicht zu laut in Actionszenen ist, aber der Unterschied noch hörbar ist. Vom Klang her wirkt es etwas zurückhaltend in den Frequenzen - sprich: der Sound ist nicht ganz so klar/brilliant, wie bei der MAX-Einstellung. Stimmen sind gut verständlich, Effekte rummsen gut, aber werden nicht zuu laut. Um den Klang wieder etwas crisper/klarer zu machen, kann man am Verstäker nochmal manuell in 2er-Schritten Höhen und Tiefen regeln. Ich hab die Höhen auf +6 und die Tiefen auf -4

MIN:
Hier wird der ansprechbare Dynamikbereich am meisten beschränkt - jedoch nicht so extrem, als wenn man das oben angesprochene "Adaptec DRC" aktiviert. Fast alles ist gleich laut und wirkt klanglich nochmal minimal kompakter (in meinen ohren schlechter, weil noch unklarer).

Somit habe die Einstellung D-RANGE auf "STD" und ADAPTEC-DRC ist "OFF".

Leider scheint sich die Dynamikbeschränkung auch auf den Frequenzbereich auszuwirken. Optimal wäre für mich "klanglich" die Einstellung "MAX", mit der Einstellung "STD" für den Dynamikbereich.

Irgendwo schade, dass die Geräte sooo viele Funktionen bieten, anstatt einfach gut zu klingen! Ich hatte vorher einen alten AV-Receiver von Thomson ohne diesen ganzen Kram. Aufgestellt und hochzufrieden gewesen. Mit dem Yamaha bin ich andauernd am rumspielen, weil es nie 100%ig so klingt, wie ich möchte :-/

Weitere Einstellungsmöglichkeiten sind die DSP-Funktionen, um den Klang wieder etwas aufzufrischen:

"Direct" geschaltet (siehe Taste auf der Fernbedienung). "Direct" gibt den Ton wirklich so wieder, wie er auf dem Medium vorhanden ist.

Die Taste "Straight" optimiert den Sound minimal und macht den Klang etwas brillianter und transparenter. Dies ist, zu den oben genannten Einstellungen, meine Lieblingseinstellung!

Die Taste "Straight Enhanced" macht das genauso, aber etwas zu extrem. Obenrum zu spitz und in den Tiefen manchmal so heftig, dass Stimmen so viele tiefe Frequenzen hinzubekommen, dass die Personen wie Dämonen klingen ABER diese Einstellung soll Wunder bei der Wiedergabe von MP3-Dateien wirken und den verlorenen Klang durch die Komprimierung wieder herstellen. Klappt auch ganz gut - für Musik also ein nettes Feature.

HIERVON RATE ICH AB:
Und zwar von den DSP-Parametern zur Imitierung eines Kinosaals. Hier wird einfach versucht, mit einem gewissen Hall-Anteil, einen Kinosaal zu simulieren. Der Sound wird dadurch jedoch schwammiger und Frontbühne (L+C+R) wirkt enger zusammengelegt.

FAZIT: Der "Straight"-Modus gefällt mir hier wirklich am besten!

Knacksen oder schlechten, verzerrten Sound habe ich aber in keiner der Einstellungen! Mein Yamaha ist der RX-V467 in Verbindung mit der GLE-Boxenserie von Canton (455.2, 430.2, 420.2 plus ein aktiver Yamaha-Sub).


[Beitrag von studio-kiel am 14. Dez 2011, 04:01 bearbeitet]
Budojon
Inventar
#12 erstellt: 02. Mrz 2012, 02:59

studio-kiel schrieb:
Bei Yamaha gibt zwei Funktionen dieser Art!

ADAPTEC DRC (Dynamic Range Compression):
Das ist sowas wie der Nachtmodus, bei dem alle Kanäle so komprimiert werden, dass man alles gut hören kann. Auch bei bei leiser Lautstärke. Wählt man hier die Einstellung "ON", spielen die Einstellungsmöglichkeiten für das folgende "D-RANGE" keine Rolle mehr und sind deaktiviert.

D-RANGE (Dynamic Range - MAX/STD/MIN):
Das ist die Einstellung zur Beschränkung des Dynamikumfangs. In der Anleitung empfiehlt Yamaha die Standard-Einstellung "STD" für den normalen Heimkinobetrieb.

MAX:
Bedeutet, dass der maximale Bereich von Minimum bis Maximal ausgenutzt wird. Sprich - das ist die Einstellung, in denen Dialogszenen sehr leise oder normal laut sind und es bei Action dann plötzlich die ganze Bude auseinandernimmt. MAX hat also die größten Lautstärkeschwankungen, klingt aber auch am transparentesten, räumlichsten, klarsten und "klingt" somit am besten...WENN da nicht diese blöden Schwankungen wären.

STD:
Ist "neutral" und gibt den Ton fast so wieder, wie er von DVD/BD kommt. Hier wird die Dynamik im "normalen" Umfang eingeschränkt, so dass es nicht zu leise in Dialogszenen und nicht zu laut in Actionszenen ist, aber der Unterschied noch hörbar ist. Vom Klang her wirkt es etwas zurückhaltend in den Frequenzen - sprich: der Sound ist nicht ganz so klar/brilliant, wie bei der MAX-Einstellung. Stimmen sind gut verständlich, Effekte rummsen gut, aber werden nicht zuu laut. Um den Klang wieder etwas crisper/klarer zu machen, kann man am Verstäker nochmal manuell in 2er-Schritten Höhen und Tiefen regeln. Ich hab die Höhen auf +6 und die Tiefen auf -4

MIN:
Hier wird der ansprechbare Dynamikbereich am meisten beschränkt - jedoch nicht so extrem, als wenn man das oben angesprochene "Adaptec DRC" aktiviert. Fast alles ist gleich laut und wirkt klanglich nochmal minimal kompakter (in meinen ohren schlechter, weil noch unklarer).

Somit habe die Einstellung D-RANGE auf "STD" und ADAPTEC-DRC ist "OFF".

Leider scheint sich die Dynamikbeschränkung auch auf den Frequenzbereich auszuwirken. Optimal wäre für mich "klanglich" die Einstellung "MAX", mit der Einstellung "STD" für den Dynamikbereich.

Irgendwo schade, dass die Geräte sooo viele Funktionen bieten, anstatt einfach gut zu klingen! Ich hatte vorher einen alten AV-Receiver von Thomson ohne diesen ganzen Kram. Aufgestellt und hochzufrieden gewesen. Mit dem Yamaha bin ich andauernd am rumspielen, weil es nie 100%ig so klingt, wie ich möchte :-/

Weitere Einstellungsmöglichkeiten sind die DSP-Funktionen, um den Klang wieder etwas aufzufrischen:

"Direct" geschaltet (siehe Taste auf der Fernbedienung). "Direct" gibt den Ton wirklich so wieder, wie er auf dem Medium vorhanden ist.

Die Taste "Straight" optimiert den Sound minimal und macht den Klang etwas brillianter und transparenter. Dies ist, zu den oben genannten Einstellungen, meine Lieblingseinstellung!

Die Taste "Straight Enhanced" macht das genauso, aber etwas zu extrem. Obenrum zu spitz und in den Tiefen manchmal so heftig, dass Stimmen so viele tiefe Frequenzen hinzubekommen, dass die Personen wie Dämonen klingen ABER diese Einstellung soll Wunder bei der Wiedergabe von MP3-Dateien wirken und den verlorenen Klang durch die Komprimierung wieder herstellen. Klappt auch ganz gut - für Musik also ein nettes Feature.

HIERVON RATE ICH AB:
Und zwar von den DSP-Parametern zur Imitierung eines Kinosaals. Hier wird einfach versucht, mit einem gewissen Hall-Anteil, einen Kinosaal zu simulieren. Der Sound wird dadurch jedoch schwammiger und Frontbühne (L+C+R) wirkt enger zusammengelegt.

FAZIT: Der "Straight"-Modus gefällt mir hier wirklich am besten!

Knacksen oder schlechten, verzerrten Sound habe ich aber in keiner der Einstellungen! Mein Yamaha ist der RX-V467 in Verbindung mit der GLE-Boxenserie von Canton (455.2, 430.2, 420.2 plus ein aktiver Yamaha-Sub).


stell mal das adaptive dsp an, dann klingt es sehr viel besser und du brauchst nicht mehr ständig an deinem yammi rumzudoktoren. außerdem ist der dynamikumfang danach deaktiviert, da es nun der adapt.dsp übernimmt.
QE.2
Inventar
#13 erstellt: 02. Mrz 2012, 16:18

Budojon schrieb:


stell mal das adaptive dsp an, dann klingt es sehr viel besser und du brauchst nicht mehr ständig an deinem yammi rumzudoktoren. außerdem ist der dynamikumfang danach deaktiviert, da es nun der adapt.dsp übernimmt.


Warum sollte dann der Dynamikumfang eingeschränkt sein? Glaube nicht daß das so ist. Adaptiv DSP regelt nur lautstärkeabhängig die Stärke der Effekte der DSPs.


[Beitrag von QE.2 am 02. Mrz 2012, 16:25 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha Az2 besser als Z9
@GRÜN@ am 15.10.2009  –  Letzte Antwort am 18.10.2009  –  11 Beiträge
RX-V 567 Unterschied Adaptive DRC zu Dynamic Range ?
freefly2 am 10.06.2011  –  Letzte Antwort am 11.02.2015  –  10 Beiträge
yamaha dsp-z9 zu schwach im bass
*nautilus-802* am 03.07.2007  –  Letzte Antwort am 17.01.2008  –  122 Beiträge
Yamaha DSP Z9 Probleme
Muschkoke am 04.01.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2013  –  2 Beiträge
Yamaha DSP Z9 A/D Wandlung Pure Direct
666smooth666 am 08.02.2015  –  Letzte Antwort am 08.02.2015  –  3 Beiträge
Yamaha DSP Z9 110Volt - 220Volt Kompartibel ?
Super-Sound am 26.01.2011  –  Letzte Antwort am 01.02.2011  –  8 Beiträge
Yamaha DSP Z9 linker Hauptkanal ausgefallen
yamahamx1000 am 30.03.2016  –  Letzte Antwort am 23.04.2016  –  9 Beiträge
Yamaha DSP-Z9 schaltet im laufenden Betrieb ab.
Knatterbüchse am 10.02.2010  –  Letzte Antwort am 29.06.2017  –  12 Beiträge
Wechsel vom Yamaha DSP-Z9 zu was neuem sinnvoll?
Talley am 25.11.2014  –  Letzte Antwort am 04.07.2015  –  30 Beiträge
Yamaha DSP-Z9: Kein HDMI. Welche Bildübertragung ist die beste?
gumpo03 am 10.10.2017  –  Letzte Antwort am 10.10.2017  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.039 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedben11016
  • Gesamtzahl an Themen1.382.883
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.340.158

Hersteller in diesem Thread Widget schließen