Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

yamaha dsp-z9 zu schwach im bass

+A -A
Autor
Beitrag
*nautilus-802*
Stammgast
#1 erstellt: 03. Jul 2007, 21:16
hallo ich habe einen yamaha dsp-9 und habe folgendes problem ich bekomme über die haupt ls so gut wie keinen bass hin ich habe schon softwaretechnisch so gut wie alles getestet die hauot ls und die anderen stehen auf large die lfe ausgabe ist auf den sub wie auf die ls verteilt beim eq habe ich schon das maximum rausgeholt und wenn ich bei der bass höhen regelung noch mehr reindrehe fangen die lautsprecher an den bass wummernd wieder zu geben die aufstelleung der ls habe ich schon x mal verändert und nun weiss ich keinen rat mehr ich hoffe mir kann jemand bei dem problem helfen .... mfg björn
bothfelder
Inventar
#2 erstellt: 03. Jul 2007, 22:10
Hi!

Ein ähnliches Thema:
http://www.hifi-foru...m_id=46&thread=16816

Andre
*nautilus-802*
Stammgast
#3 erstellt: 03. Jul 2007, 22:26
sorry der eintrag bringt mich nich weiter hab ich alles schon durch ich hab jezt die tiefen über den subwoofer laufen aber es kann doch nicht sei ndas die b&w nautilus804 keinen bass hin kriegt oder ??
Radiologe
Inventar
#4 erstellt: 03. Jul 2007, 23:02
Hallo,

1.Ist der Yamaha neu zu deiner Anlage hinzu gekommen?
2.War es mit einem anderen Verstärker schon mal okay?
3.Boxen Phasenverkehrt angeschlossen?
4.Hast Du einen wenig bedämften Raum,also Modern mit wenig Inventar?
5.Was verstehst Du unter zu wenig Bass?Vielleicht ist es garnicht zu wenig,nur deine Hörgewohnheiten sind halt auf viel Bass angewiesen.
Es gab da mal einen Test,bei dem Profis und Laien einen Subwoofer nach Gehör für ihren Geschmack richtig einstellen sollten.Dabei kam heraus dass der überwiegende Teil der Laien,den Subwoofer um bis zu 12dB!!! zu laut eingestellt hatten,also vieeeel zu laut!Die Profies lagen mit max.5dB zuviel weit weniger daneben.

MfG Markus
homeboy2005
Stammgast
#5 erstellt: 04. Jul 2007, 12:28
Hallo

Habe auch einen Z9 versuche mal folgende einstellung

Front: large

Center: small

Surround: large

surround back: large


Und Subwoofer auf both stellen

Ich habe so super Klang mit satten Bässen bei meinen B&Ws

wichig den center auf small und den Sub auf both !!!

Gruss Homeboy2005
*nautilus-802*
Stammgast
#6 erstellt: 04. Jul 2007, 18:37
hi Radiologe
ich kenne den test auch ich bin selber stereo leser
also die boxen sind nicht phasenverkehrt angeschlossen an einem anderen amp habe ich sie noch nicht probieren können der raum ist zwar modern eingerichtet aber nicht sperlich unter zu wenig bass verstehe ich das ungefähr ab 70 herz überhaupt kein bass zu vernehmen ist und der restliche einfach nicht raumfüllend und viel zu seicht klingt ich habe einfach keine möglichkeit ihn straf und trocken hin zu bekommen ...

hi homeboy2005
mit den einstellungen für den sub habe ich schon rumexperimentiert auch den eq habe ich schon sehr gutherzig eingestellt ...


[Beitrag von *nautilus-802* am 04. Jul 2007, 18:44 bearbeitet]
Fir3storm
Inventar
#7 erstellt: 04. Jul 2007, 18:49
Organisier dir dringend mal einen anderen Verstärker, wenn dann mehr Bass vorhanden ist, muss der Fehler am Yamaha liegen.
*nautilus-802*
Stammgast
#8 erstellt: 04. Jul 2007, 18:55
also ich habe gerade nochmal einen entfernungscheck gemacht unmittelbar bei den boxen ist er aktzeptabel aber nicht naja sagen wir bahnbrechend nur er wird immer schwächer je weiter ich von den haupt ls weg komme ich habe ihn vorher an dm603s2 laufen gehabt und an denen hat er genügent bass wiedergegeben das ist ja das komische die n804 hatt ja mehr basslautsprecher aber kriegts einfach nicht hin
Poison_Nuke
Inventar
#9 erstellt: 04. Jul 2007, 19:19
obwohl ich die 804 nicht unbedingt als Large laufen lassen würde. So groß sind sie nun auch wieder nicht

ist denn eigentlich Bi-Amping mit dem Z9 an den 802 möglich?

wie klingt es im DirectStereo, oder PureDirect oder wie auch immer das beim Z9 heißt?

schonmal getestet, auch die Fronts auf Small zu stellen und dann bei 40Hz zu trennen? Vorraussetzung hier ist dann natürlich, dass idealerweise min. 2 Subwoofer in der Front stehen, um nun den Bass zu übernehmen.
*nautilus-802*
Stammgast
#10 erstellt: 04. Jul 2007, 20:34
hi Poison_Nuke jetz wirst lachen aber nachdem ich den beitrag im motto entdeckt habe hab ichs genau so gemacht fronts also die 804 steht auf small genau wie der rest und der sub greift ab 60hz ein der rettet mich derzeit vor der bassflaute aber da der sub ein uralt billig yamaha teil ist kann ich das nicht als dauerhafte lösung in erwägung ziehen bzw. will das so nicht aktzeptieren.

ich verstehs nur in sofern nicht weil jeder hier im b&w stammtisch sagt bei meinen 35m² (7auf5meter)reichen die leicht bzw da würden es auch die 805er tun meienr meinung nach ist das nicht der fall und wenn meine anlage mal fertig ist werden sie wohl als presence speaker herhalten aber da das noch ein paar jahre dauern wird muss ich erst mal so eine lösung finden aber eben das ist die frage aller fragen welche ich habe jezt bald jede lösung durchprobiert und bin langsam am verzweifeln .... und ja die 804 läuft im bi-amping betrieb

ach ja bevor ichs vergesse also im stereo betrieb egal ob pure direkt oder straight ist der klang wunderbar die räumlichkeit ist da und alles aber eben z.b. eine pusaune klingt wie eine trompete also es fehlen einfach die tiefen frequenzen hier nochmal die bilder meiner anlage vll fällt jemanden ja etwas ein ....

http://img517.imageshack.us/my.php?image=bild018ig2.jpg

http://img209.imageshack.us/my.php?image=bild020rn0.jpg

http://img517.imageshack.us/my.php?image=bild022mn6.jpg
DZ_the_best
Inventar
#11 erstellt: 04. Jul 2007, 20:43
Wann mangelt es bei dir überhaupt an Bass, bei Musik- oder Filmwiedergabe?


ich verstehs nur in sofern nicht weil jeder hier im b&w stammtisch sagt bei meinen 35m² (7auf5meter)reichen die leicht bzw da würden es auch die 805er


Die 805er würde ich für absolut untertrieben und die 804er als gerade noch ausreichend im Bezug auf den Bass bei Musikwiedergabe einstufen.

MFG DZ
Poison_Nuke
Inventar
#12 erstellt: 04. Jul 2007, 20:45
ich dachte du hättest die 802

oder gibt es hier zwei in dem Forum mit so einem Nick



achja, du hast geschrieben, deine LS hast du schon xmal umgestellt. Wie sieht es mit dem Hörplatz aus, ist der auch auf der idealen Position? Die wäre nämlich auf 38% Raumlänge vor der RÜckwand, also 2,66m von der Rückwand entfernt.

Oder du setzt dich direkt an die Rückwand, da hättest du aufjedenfall viel Bass, aber keinen Surround


achja, keine Ahnung wer dir das empfohlen hat, aber eine 805 auf 35m² soll Basstechnisch ausreichen?...was für ein Schwachsinn!

selbst eine 804 ist hier schon IMHO recht schwach auf der Brust.

meine Empfehlung:
min. 2 ordentliche Subwoofer als Ergänzung (2x nubert AW1000 oder 2x AW1500 wäre angemessen). Dank des Z9 könntest du sogar 4 Subwoofer als DBA betreiben

aber erstmal den Hörplatz testen, danach dann weiter über ordentliche Subs nachdenken, die bei diesem System IMHO aber auf keinen Fall weggelassen werden dürften
*nautilus-802*
Stammgast
#13 erstellt: 04. Jul 2007, 20:46
ahaaaaa da liegt der hund begraben diese miesen kleinen ..... ok ja also bei filmen bei dd kan ich nicht klagen da bekomm ich schon kleine erdbeben hin aber musik is ne katastrophe danke endlich mal einer der mis des sagt was ich schon die ganze zeit vermutet hab haaa wusst ichs doch die die nautilus 804 is ne nusschale und ich such ne bismark lach naja dann wird jetz mal auf die 800er gesparrt hehe
DZ_the_best
Inventar
#14 erstellt: 04. Jul 2007, 20:51

ok ja also bei filmen bei dd kan ich nicht klagen da bekomm ich schon kleine erdbeben hin aber musik is ne katastrophe


Wobei mich das jetzt etwas verwundert, da Filme meistens bassintensiver sind.


dann wird jetz mal auf die 800er gesparrt hehe


Ich schließe mich Poison Nuke an und würde dir eher zu einer Anordnung mehrerer Subwoofer raten.
Damit schlägst du nämlich mehrere Fliegen mit einer Klappe.

MFG DZ
Poison_Nuke
Inventar
#15 erstellt: 04. Jul 2007, 20:54

DZ_the_best schrieb:

ok ja also bei filmen bei dd kan ich nicht klagen da bekomm ich schon kleine erdbeben hin aber musik is ne katastrophe


Wobei mich das jetzt etwas verwundert, da Filme meistens bassintensiver sind. :?


könnte im Gegenteil sogar logisch sein:
vielleicht hat er einfach ne richtig fiese Raummode im "Kickbass", also so um 50-80hz ne Senke. Dann ist klar, dass bei Musik nichts gut klingt. Da Filmbass so um 30-40Hz ist, würde hier weniger ein Problem bestehen.


also erstmal abwarten, wie es mit dem Hörplatz aussieht, aber zwei AW1500 von Nubert würde ich dennoch für angebracht halten
*nautilus-802*
Stammgast
#16 erstellt: 04. Jul 2007, 21:10
und wie krieg ich das raus ob ich son loch hab ?? mit nem akustiker denk ich mal oder
Poison_Nuke
Inventar
#17 erstellt: 04. Jul 2007, 21:16
ich habe weiter oben doch ein längeres Posting verfasst, das hast du wahrscheinlich übersehen, da du ja kurz danach gepostet hast...


PS: Posting #12


[Beitrag von Poison_Nuke am 04. Jul 2007, 21:16 bearbeitet]
*nautilus-802*
Stammgast
#18 erstellt: 04. Jul 2007, 21:22
der von mir meist genuzte sitzplatz (da ditzgruppe) beträgt 175 von der rückwand ich kann aber nicht weiter vor sonnst könnte ich meinen fernseher und den rest gleich auf meinen schos stellen
*nautilus-802*
Stammgast
#19 erstellt: 04. Jul 2007, 21:29
mom 4 subs der hatt doch nur 2 ausgänge und ich bitte um kurze erläuterung was heisst IMHO ausserdem schliessen die n800 die 4 subs ja nicht meine idee war sogar 6 stk. als ergänzung zu jedem surround speaker ....
Poison_Nuke
Inventar
#20 erstellt: 04. Jul 2007, 21:31
bei 175cm hast du eine recht schlechte SItzposition und daher sind die Probleme mit dem Bass nur zu gut zu verstehen...die rühren von der Sitzposition her und da kann dein Amp machen was er will, das kann er nicht ausgleichen.

Aber warum nicht weiter vor? so groß ist der TV ja nun wirklich nicht Ich sitz immerhin 2.5m von meiner 3m breiten Leinwand entfernt


probier es doch einfach aus. Mein Raum ist nebenbei auch knapp 7m lang, und ich empfinde 2,66m zur Rückwand als recht weit hinten
Poison_Nuke
Inventar
#21 erstellt: 04. Jul 2007, 21:33

*nautilus-802* schrieb:
mom 4 subs der hatt doch nur 2 ausgänge und ich bitte um kurze erläuterung was heisst IMHO ausserdem schliessen die n800 die 4 subs ja nicht meine idee war sogar 6 stk. als ergänzung zu jedem surround speaker ....


Y-Kabel

und wenn, dann sollten alle Subs zusammen wie einer arbeiten, auf keinen Fall für jeden LS einen extra Sub. Warum, das kannst du in meiner Heimkinoberatung nachlesen (link in Signatur :prost)


IMHO -> in my humble opinion (meiner bescheidenen Meinung nach)
*nautilus-802*
Stammgast
#22 erstellt: 04. Jul 2007, 21:34
der punkt is nur meiner is so breit .....
Poison_Nuke
Inventar
#23 erstellt: 04. Jul 2007, 21:37
achsoooo...

sag doch gleich, dass der Raum 5m lang ist (hätte dir doch auffallen müssen, als ich sagte, 38% Länge und danach 2,66m ;))

also in dem Fall ist die ideale (Kopf-)Positon bei 1,9m vor der Rückwand, das sollte wohl realisierbar sein

(PS: ich hoffe du hast mein zweites Posting nicht wieder überlesen, das ich kurz vorher noch geschrieben hab :angel)


[Beitrag von Poison_Nuke am 04. Jul 2007, 21:37 bearbeitet]
*nautilus-802*
Stammgast
#24 erstellt: 04. Jul 2007, 22:02
da ich unterm dach wohne sind meine kompleten wände aus rigibs was laut der zeitung stereo aber das non plus ultra sein soll stimmt das ??
Poison_Nuke
Inventar
#25 erstellt: 04. Jul 2007, 22:05
nunja, nicht non-plus ultra, aber schon weitaus besser wie harte Betonwände. Damit sollte es ja zumindest recht wenig Dröhnen bei dir?

wie sieht es denn mit dem Hörplatz aus, mal 1,9m probiert?
*nautilus-802*
Stammgast
#26 erstellt: 04. Jul 2007, 22:10
sollte ich die ls entfernungen form testen drauf einstellen ?
also nein dröhnen tut es nicht der bass wird sauber wiedergegeben
aber dein heimkino ist ja hammergeil !!bin grade beim akustikteil am durchforschen sag mal musst du jedes mal die absorber vor der tür entfernen wen du mal pinkeln musst ??
Poison_Nuke
Inventar
#27 erstellt: 04. Jul 2007, 22:22
danke und ja, die Absorber muss ich wirklich leider immer wegziehen, bzw ich überleg es mir vorher, ob ich die Tür wirklich zuziehe...will das aber bald so umbauen, dass ich durchgehen kann, ohne die Absorber verschieben zu müssen


die Entfernung musst du nicht unbedingt einstellen, die paar ms machen nicht wirklich was aus, das ist dann nur Feintuning
*nautilus-802*
Stammgast
#28 erstellt: 04. Jul 2007, 22:28
ok ab heute krön ich dich zu meinem folkshelden !! bass ich habe bass tatsächlichen richtigen bass !! komischer weise hatt das verrutschen der beiden sofas an sich einen riesen unterschied gemacht allerdings wird jezt ein tieftöner von einer armlehne halb verdeckt das scheint mir doch etwas sehr nahe an den boxen zu sein ....
*nautilus-802*
Stammgast
#29 erstellt: 04. Jul 2007, 22:35
ich hab jetz noch exakt 88 cm von coach zu den haupt boxen
Poison_Nuke
Inventar
#30 erstellt: 04. Jul 2007, 22:38


kannst du mal eine Gesamtaufnahme machen, vorallem eine Weitwinkelaufnahme vom Hörplatz?

kann mir das gerade schwer vorstellen, wie durch den Wandabstand nach hinten die Couch schon nah den LS sein könnte

aber nebenbei:
selbst wenn die Couch 10cm vor den TTs wäre, würde das keine hörbaren Einflüsse haben, aufgrund der extrem langen Wellenlängen in dem Bereich.


Es klingt aber schonmal sehr positiv, dass es an der neuen Position deutlich besser klingt. Da merkt man mal wieder, wie wichtig allein die Hörposition usw ist
*nautilus-802*
Stammgast
#31 erstellt: 04. Jul 2007, 22:56
so hier nun also die bilder !! ich bin vorhin vor den boxen mal durchgegangen und habe in der mitte ein bassloch fesstegestellt habe nochmal die verkabelung auf eine nicht doch zufällig eingeschlichne phasendrehung überprüft aber nichts festgestellt woran kann das den jezt wieder liegen ... hier nun erst mal die bilder :









Poison_Nuke
Inventar
#32 erstellt: 04. Jul 2007, 23:10
hättest auch ruhig mal nach hinten fotografieren können, oder ist da was, was man nicht sehen darf

also dass vor den LS in der Mitte kein Bass ist, dürfte mit Sicherheit nur an weiteren Raummoden liegen.

Wichtig ist, dass es am Hörplatz passt. Denn es ist absolut unmöglich, überall im Raum einen gleichartigen Bass zu bekommen



hast du die Möglichkeit, den PC an die Anlage anzuschließen, um so Testtöne laufen zu lassen?
Spike_muc
Stammgast
#33 erstellt: 05. Jul 2007, 13:05
Servus,
unabhängig von dem ganzen rumrücken usw. solltest Du mal Deine Einstellung im Z9 kontrollieren. Du hast ganz sicher die Boxen vom Verstärker einpegeln lassen usw.; der Z9 stellt dann für die Raumkorrektur die Boxen standardmäßig auf flat... d.h. er passt alle Boxen von den Frequenzen usw. an und gerade die Bassstärkeren Lautsprecher verlieren hier ganz massiv. Stell das im Menü auf "Front" somit werden die restlichen Boxen den beiden Main-Speakern angepasst und diese verlieren nicht im Bass.

Gruss

spike
*nautilus-802*
Stammgast
#34 erstellt: 05. Jul 2007, 17:48
ja das habe ich allerdings....ich habe aber auch den eq abgeschaltet der für die automatische einmessung verantwortlich ist ich habe den manuellen eq verwendet und ihn doch sehr basslastig eingestellt


ob ich die ls auf flat eingepegelt hab weiss ich leider gar nicht mehr ..
Spike_muc
Stammgast
#35 erstellt: 05. Jul 2007, 19:23

*nautilus-802* schrieb:
ja das habe ich allerdings....ich habe aber auch den eq abgeschaltet der für die automatische einmessung verantwortlich ist ich habe den manuellen eq verwendet und ihn doch sehr basslastig eingestellt


ob ich die ls auf flat eingepegelt hab weiss ich leider gar nicht mehr ..


Das kannst ja nachsehen und jederzeit im Menü umstellen.. das kann wirklich gehörig etwas ausmachen... daher überprüfe diese Einstellung auf jeden Fall....
*nautilus-802*
Stammgast
#36 erstellt: 05. Jul 2007, 19:59
dazu muss ich das einmessen allerdings wiederholen weil ich das nur unmittelbar beim einmessen einstellen kann da ich gerade aber ein terrarium an der rückseite abmontiert habe kann ich das frühestens in 2 std. machen
*nautilus-802*
Stammgast
#37 erstellt: 06. Jul 2007, 21:38
hi Poison_Nuke
so nun in ich fertig mit wohnung umstellen und ich hätte dir jezt auch gerne die bilder gezeigt abder die image hostig seite ist abgestürzt und so wirds wohl leider noch ein bischen dauern ich hoffe das es morgen funktioniert ... in diesem sinne schönes we mfg björn
Poison_Nuke
Inventar
#38 erstellt: 06. Jul 2007, 22:33
kein Problem. Zur Not könnte ich auch meinen Webserver zur Verfügung stellen. Falls es also morgen weiterhin mit Imageshack nicht klappt, dann schick mir einfach ne Mail mit den Bildern, ich stell sie dann online

wie sieht es jetzt mitm Bass aus?
Und sind die EQs eingeschaltet? (ideal wäre, wenn der Bass ohne EQ passt).
*nautilus-802*
Stammgast
#39 erstellt: 07. Jul 2007, 21:41
also hier nun die bilder :







es gibt noch mehr aber der kak hängt sich die ganze zeit auf

der bass ist auf straight voll und ganz in ordnung aber auch die höhen und mitten haben stakr an qualität zugenommen p.s die anderen bilder stell ich später noch mal hoch mfg björn
Poison_Nuke
Inventar
#40 erstellt: 07. Jul 2007, 22:16
leben da Tiere in den Terrarien?
wenn ja, sind die begeistert vom Heimkino?


aufjedenfall ein interessanter Raum, sieht man nicht so oft
und super dass es nun mit dem Bass passt, und das sogar ohne klangändernde Maßnahmen am Receiver
*nautilus-802*
Stammgast
#41 erstellt: 09. Jul 2007, 19:39
und jetz kommts : aaaaaaber : (lach)
cheff i brauch noch a paar tipps in sachen akustik ich möchte meine höhen noch einen tick weicher klingen lassen
und ich habe meine boxen jezt auf die für die im pl IIx modus vorgesehne position von 85 cm von der wand gerückt also nochmal 35 cm mehr das konnte ich an einer massstabs getreuen zeichnung meiner wohnung rausbekommen ich habe den radius so gemessen:
der einstichpunkt m entspricht logischer weise der sitzposition und der radius wurde anhand von der center position ermittelt mit einem halben meter abstand zur rückwand versteht sich...
was kann ich jezt also noch tun um den bass noch einen tick presenter zu bekommen er ist zwar present aber es fehlt ihm eben noch das gewisse etwas einen tick mehr presenz und die höhen müssen noch etwas abgedämpft werden so jetz hab ich wieder was um dich zum tüfteln zu bringen
ich hoff ich nerf dich damit nich aber du scheinnst von dem thema am meisten zu verstehn von den leuten die ich hier kennen gelernt habe und kommst nich mit irgendwelchen "zaubertricks" daher wie materialen vom rack verändern oder 2 mio. in neue kabel zu stecken etc. mann kennts ja ...


[Beitrag von *nautilus-802* am 09. Jul 2007, 19:44 bearbeitet]
Poison_Nuke
Inventar
#42 erstellt: 10. Jul 2007, 08:21
hehe, thx

also die Höhen zu mildern ist fast die einfachst Übung in der Akustik.

Hierzu nimmt man ein paar (viele) Absorberplatten und hängt die im Bereich der Lautsprecher und im Bereich der Hörposition an die Wände (vorallem an den Stellen, wo die "Schallstrahlen" reflektiert werden.

Die Dicke der Platten sollte dennoch möglichst dick sein. Also 10cm starke Platten mit vielleicht sogar etwas Wandabstand, damit nicht nur die Höhen gesenkt werden, sondern auch ein wenig der Mitteltonbereich.


nur wenn ich mir geraden deinen Raum so ansehe...so einfach wird es bei dir nun doch wieder nicht, da du ja fast keine freien Wandflächen hast.

Wie sieht es mit der Decke aus? Wenn möglich könnte man hier erstmal anfangen und mit solchen Elementen:
http://www.sonatech....gruppe&zeige_seite=0
die KOMPLETTE Decke verkleiden. Gibt es auch als selbstklebende (SK) Version. Je dicker, desto besser natürlich, da würde ich dann den Preis entscheiden lassen.

der Effekt einer komplett mit Absorbern verkleideten Decke wirkt sich sehr positiv auf das gesamte Raumklima sowie auch die Akustik aus.


Um den Bass auch noch etwas präzsier werden zu lassen, hätte ich (da ja die aufstellungstechnischen Maßnahmen gut ausgereitzt sind) eigentlich Kantenabsorber empfohlen. Aber ich seh bei dir keine Ecke, in die man einen 50*50*100cm großen Prisma reinstellen könnte.
*nautilus-802*
Stammgast
#43 erstellt: 11. Jul 2007, 20:00
die prismas könnte man hinter die presence anbringen da siese nicht komplett in der ecke stehen das ginge zumindest forne links und rechts nur hinten habe ich nur auf der linken seite eine ecke frei rechts steht mein kühlschrank und spühle und die reisse ich nicht wirklich um nur wegen nem prisma sorry *räusper*
aber um mal auf die decken sache zu kommen wird der gesammte raum nicht etwas arg gedämmt wenn ich die gesammte decke mit absorbern voll bab den nicht vergessen die gesammten wände sind rigips !! wie man auf den bildern aber erkennt sitze ich praktisch zwischen dachstüntzen diese in der front und innen abzu schirmen sollte viel ausmachen denke ich mal oder ???
ps auf der rückwand kann ich sehr wohl dicke absorber platten anbringen dann fliegen hallt ein paar bilder das ist mir egal .... alles für den klang hua !!
Poison_Nuke
Inventar
#44 erstellt: 12. Jul 2007, 07:30
Hallo,

die gesamte Decke zu dämmen hat gerade bei Rigips-Wänden einen überaus positiven Einfluss. Denn die Wände bei dir dämpfen "nur" den Bassbereich, aber nicht den Mittel-Hochtonbereich.

Ich habe bei mir ja auch, wie schon gesagt, die komplette Decke mit einer 25cm dicken Absorberschicht versehen. Das Ergebnis war mehr als positiv und überhaupt nicht unangenehm, sondern im Gegenteil, selbst wenn man sich einfach im Raum aufhält ist es schon ein angenehmeres Gefühl.

Zusätzlich sind natürlich dicke Absorberplatten an den Schrägen auch positiv. Merk dir einfach einen Grundsatz: man hat IMMER zu wenige und zu dünne Absorber in seinem Raum. Es gibt kein zuviel, nur ein unausgeglichen ist möglich (zuviele dünne Platten, daher lieber weniger und dafür dicke Platten)
*nautilus-802*
Stammgast
#45 erstellt: 16. Jul 2007, 00:57
aber ich kann doch jetzt keine 25 cm dicken platten an meine nach unten laufenden dachbalken ballern dann kann ich mir ja gleich ne gummizelle tzusamenbauen was ist den eigentlich das top material bei sowas ?? gibt es da "das" dämmmittel oder ist das nur von der dicke her abhängig ? ich hoffe du weisst welche balken ich meine ich meine die seitlich neben der coach kann ich absorberplatten eigentlich schneiden bzw streichen / lackieren ?? mfg björn
Poison_Nuke
Inventar
#46 erstellt: 16. Jul 2007, 07:12
DAS Absorbermaterial wurde noch nicht gefunden. Sehr gut in der Wirkung, aber auch einfach zu verarbeitung und absolut gesundheitsunschädlich ist "Basotect", ist aber auch das teuerste (~1500€ pro m³).
ähnlich gut, und teilweise gar besser in der Wirkung ist Glaswolle, und sogar viel günstiger (~250€ pro m²), nur durch die feinen Fasern alles andere als gesund und auch nicht einfach zu verarbeiten.
Alterntiv gibt es noch Zelluloseplatten von Homatherm, kosten ca. 400€ je m³, diese sind auch gesundheitsunschädlich und nicht ganz so schwer in der Verarbeitung, aber auch offen recht empfindlich.

Streichen kann man keine dieser Absorber, denn dann geht die Wirkung verloren, welche auf der offenzellig, porösen Struktur basiert (und wenn man lackiert, dann sind die Poren sicher nicht mehr offen ;))

Daher (und das trifft auf alle Absorber zu), sollte man sie am besten in ein Gestell packen und mit Stoff bespannen, oder irgendwie anders mit Stoff verarbeiten. Vorrangig um ihre Oberfläche zu schützen (vorallem Zellulose und Basotect sind wirklich sehr empfindlich gegen Schmutz und Beschädigung (Basotect findet man immerhin sogar als "Magischen Schwamm" oder dergleichen wieder, da es so gut Schmutz aufnimmt).


Was aber dennoch auf alle drei zutrifft: die Dicke ist das wichtigste. Es gibt nur zu dünnen Absorber, einen zu dicken Absorber gibt es definitiv nicht.


Aber wenn ich ehrlich bin, weiß ich gerade nicht so recht, was du mit den nach unten verlaufenden Dachbalken meinst. Auf deinen Bildern seh ich halt nur mehrere Dachschrägen und freie Stützbalken.





dann kann ich mir ja gleich ne gummizelle tzusamenbauen

akustisch nah dem Ideal, nur etwas wenig Tieftonabsorption, aber dem könnte man ja noch nachkommen
*nautilus-802*
Stammgast
#47 erstellt: 16. Jul 2007, 09:48
ja und was is das dann wenn alle welt davon spricht einen raum tot zu dämmen das wäre damit doch der fall oder ??

ich meinte die dachbalken die das dach stützen praktisch die die jeweils hinter der coach zum boden verlaufen
Poison_Nuke
Inventar
#48 erstellt: 16. Jul 2007, 14:51
also tot dämmen kann man nur bestimmte Frequenzen. Ansonsten wäre der ideale Raum sogar ein schalltoter Raum. Klar, der Aufenthalt in so einem raum ist sehr unangenehm, aber das ist auch nur der Fall, solang da halt keine Schallereignisse stattfinden. Sobald man da aber Surround hört, ist es perfekt

und da es praktisch eh als unmöglich zu betrachten ist, aus einem normalen Raum einen schalltoten raum zu machen (weil die notwendigen 2-3m dicken Absorber an allen Wänden kann keiner realisieren :D), kann man also nur Gefahr laufen, einen Frequenzbereich zu stark zu absorbieren. Bei 25cm Dicke ist aber selbst dass nicht mehr wirklich der Fall

und meinst du etwa, die Absorber da in die Zwischenräume, die dreieckig sind, reinzumachen? Wenn nicht, dann bitte Skizze
*nautilus-802*
Stammgast
#49 erstellt: 16. Jul 2007, 17:57
okey ... wenn du das sagst dann glaub ich dir das mal
*nautilus-802*
Stammgast
#50 erstellt: 19. Jul 2007, 19:01
sag mal wieso hast du eigentlich 4 subwoofer pro seite ??würden es nich 2 mittig tun ?? also links einen rechts eienen pro seite
Poison_Nuke
Inventar
#51 erstellt: 19. Jul 2007, 19:31
nö.
für ein DBA braucht man eine ebene Welle. Siehe SBA-Grafik im Subwooferteil der RA-FAQ. 4Subwoofer pro Seite sind wirklich das Minimum, wenn man es "richtig" machen will.

Hätte ich etwas mehr Geld gehabt, hätte ich sogar 12-60 pro Seite gemacht. (bei 60 Stk hätte ich kleinere und günstigere Treiber genommen).

Pegelmäßig hätte ich es zumindest machen sollen
(für mich macht das ganze nämlich viel zu wenig Druck ).


[Beitrag von Poison_Nuke am 19. Jul 2007, 19:31 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha DSP Z9 Probleme
Muschkoke am 04.01.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2013  –  2 Beiträge
Yamaha DSP-Z9 schaltet im laufenden Betrieb ab.
Knatterbüchse am 10.02.2010  –  Letzte Antwort am 29.06.2017  –  12 Beiträge
Yamaha DSP Z9 linker Hauptkanal ausgefallen
yamahamx1000 am 30.03.2016  –  Letzte Antwort am 23.04.2016  –  9 Beiträge
Wechsel vom Yamaha DSP-Z9 zu was neuem sinnvoll?
Talley am 25.11.2014  –  Letzte Antwort am 04.07.2015  –  30 Beiträge
Yamaha DSP Z9 A/D Wandlung Pure Direct
666smooth666 am 08.02.2015  –  Letzte Antwort am 08.02.2015  –  3 Beiträge
Yamaha DSP Z9 110Volt - 220Volt Kompartibel ?
Super-Sound am 26.01.2011  –  Letzte Antwort am 01.02.2011  –  8 Beiträge
DSP-Z9 und 2 Subwoofer
knibbi am 06.09.2011  –  Letzte Antwort am 06.09.2011  –  3 Beiträge
Yamaha DSP A5 Bass out
90Serious90 am 30.07.2011  –  Letzte Antwort am 30.07.2011  –  3 Beiträge
Yamaha DSP Decoder
chris0086 am 08.09.2011  –  Letzte Antwort am 09.09.2011  –  4 Beiträge
Yamaha DSP-A595 - Poti
Earnest666 am 25.11.2011  –  Letzte Antwort am 17.12.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Renegade
  • Bowers&Wilkins
  • Philips
  • Sennheiser

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.835 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedBierschlauch
  • Gesamtzahl an Themen1.376.783
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.223.502