Yamaha RX V 673 und Wlan

+A -A
Autor
Beitrag
mibb
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Dez 2012, 16:11
Hallo,

habe mir den RX V 673 bestellt, und der ist bereits auf dem Weg zu mir nach Hause...

der weilen stellt sich mir die Frage wie ich den anschließe, vor allem ans Heimnetz...


Habe die Fritzbox 7390 daran eine ext. Festplatte und natürlich Wlan


mein RX V soll ins Wohnzimmer da ist aber kein Netzwerk Anschluß vorhanden nur Wlan


Bisher im Wohnzimmer

ein TV Philips nicht am Netzwerk angeschlossen
ein Sat Receiver --> Fritz Wlan Repaeter und dann per Lan Kabel am Receiver



Neu kommt jetzt
der Yamaha RX V 673
der Yamaha BD S 673

beide sollen ins Heimnetz integriert werden.


was empfiehlt ihr?

Wlan Sticks?
Wireless WIFI Repaeter?
Was ganz anderes?

am besten wäre natürlich eine direkte Lan Verkabelung ist aber erst in einigen Jahren geplant.
Majo74
Stammgast
#2 erstellt: 16. Dez 2012, 18:13
Der BD673 hat ein integriertes WLAN Modul, der kann sofort in dein WLAN Netz eingebunden werden. Für den V673 brauchst du den Yamaha WLAN Adapter, der V673 ist nur "WLAN fähig" ( bei meinem V773 ist es jedenfalls so, deswegen nehme ich das beim V673 auch an)... und wenn mich nicht alles täuscht, ist eine WLAN Einbindung nötig, wenn man die YammiApp nutzen möchte (die im Übrigen richtig Spaß macht ), die App funzt nicht über LanKabel...


[Beitrag von Majo74 am 16. Dez 2012, 18:19 bearbeitet]
Passat
Moderator
#3 erstellt: 16. Dez 2012, 23:29
Da schon der Fritz WLAN Repeater am SAT-Receiver hängt:
Einfach einen kleinen Netzwerkswitch kaufen.
Daran werden alle Geräte angeschlossen und auch der Fritz WLAN-Repeater.
Der macht dann die WLAN-Verbindung für alle am Switch angeschlossenen Geräte.

Grüße
Roman
freakchen
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 16. Dez 2012, 23:35
Ich habe mir für meinen 773 den "TP-Link TL-WR702N 150Mbps Wireless N Nano Router" gekauft.
Bindet sich dank Client-Modus in das vorhandene WLAN ein und stellt mir das Netz am LAN-Port zur Verfügung.
Kostet nicht mal 20€ und macht somit das gleiche wie das 90€ Yamaha-Teil.
Da am Verstärker neben dem LAN-Port auch gleich der USB-Port für die Stromversorgung des Kästchens ist, konnte ich das sehr kleine Teil wunderbar hinten "ranhängen".

http://www.amazon.de/gp/product/B006PYGWG6


Da aber schon die WLAN-zu-LAN-Hardware vorhanden ist, einfach, wie von meinem Vorredner erwähnt, von da aus weiter verteilen.
Eggert79
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 17. Dez 2012, 11:10
Hallo Majo,

du schreibst:


Majo74 schrieb:
und wenn mich nicht alles täuscht, ist eine WLAN Einbindung nötig, wenn man die YammiApp nutzen möchte (die im Übrigen richtig Spaß macht ), die App funzt nicht über LanKabel...


Welche Yamaha-App meinst Du? Jene aus dem Appstore funktioniert wunderbar über LAN. Es würde sich mir auch nicht erschließen, warum etwas über WLAN funktionieren sollte und über LAN nicht.

Beste Grüße

Eggert
Passat
Moderator
#6 erstellt: 17. Dez 2012, 11:17
Die App funktioniert nur über WLAN!
Oder hast du dein Mobiltelefon per LAN-Kabel angeschlossen?
Bzw. welches Mobiltelefon oder Tablet hat einen LAN-Anschluß?

Grüße
Roman
Eggert79
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 17. Dez 2012, 11:29
Hallo Roman,

du schreibst:

Passat schrieb:
Die App funktioniert nur über WLAN!
Oder hast du dein Mobiltelefon per LAN-Kabel angeschlossen?
Bzw. welches Mobiltelefon oder Tablet hat einen LAN-Anschluß?

Grüße
Roman


Nunja, da es in der vorherigen Diskussion um die Einbindung des AV-Receivers ins Netzwerk drehte, ging ich davon aus, dass Majo meinte, dass die App nur funktioniert, wenn der AV-Receiver via WLAN eingebunden wird.

Beste Grüße

Eggert
Passat
Moderator
#8 erstellt: 17. Dez 2012, 11:39
Ja, das stimmt ja auch!

Ob man das nun per WLAN-Bridge direkt am AVR macht, oder ob der AVR über die im Internet-Router eingebaute WLAN-Bridge ins WLAN eingebunden wird, ist da egal.
Es muß immer eine WLAN-Verbindung zum AVR vorhanden sein.

Grüße
Roman
Eggert79
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 17. Dez 2012, 11:57
Hallo Roman,

du schreibst:

Passat schrieb:
Ja, das stimmt ja auch!

Ob man das nun per WLAN-Bridge direkt am AVR macht, oder ob der AVR über die im Internet-Router eingebaute WLAN-Bridge ins WLAN eingebunden wird, ist da egal.
Es muß immer eine WLAN-Verbindung zum AVR vorhanden sein.
Grüße
Roman


Wahrscheinlich reden wir aneinander vorbei.:)
Also nochmal langsam:
1. Es gibt ein Netzwerk, welches über einen Router/Modem/o.ä. erstellt wurde.
2. Dann gibt es ein Smartphone, welches via WLAN eingebunden ist.
3. Und es gibt den Receiver, der via LAN oder WLAN im Netzwerk hängt.

Ich behaupte jetzt, dass es egal ist, ob 3. nun LAN oder WLAN ist und die App trotzdem funktioniert.
Ich denke du siehst das genauso und wir haben uns nur mißverstanden.

Beste Grüße

Eggert
Passat
Moderator
#10 erstellt: 17. Dez 2012, 12:47
Ich glaube, du missverstehst mich.

Das Smarphone/Tablet kann nur WLAN, der Yamaha kann nur LAN.

Irgendwo muß es eine Brücke zwischen LAN und WLAN geben, damit die App funktioniert.

Ob das nun eine direkt am Yamaha angeschlossene WLAN-Bridge ist oder die WLAN-Bridge im Internetrouter (an dem der Yamaha natürlich per LAN angeschlossen sein muß), ist egal.

Grüße
Roman
voyager4
Neuling
#11 erstellt: 17. Dez 2012, 14:49
Hallo,

ich habe mein Android-Handy mit WLan und den RX-V673 per Lan mit meiner Fritzbox 7390 verbunden.

Beide müssen natürlich im gleichen Netz sein. Mit der App auf dem Handy kann ich damit ganz bequem den Receiver steuern.

Habe auch eine HDD an der Box dran und spiele so meine MP3 mit dem Receiver ab... .schon ne tolle Sache.

Ich nehme an, dass das bei den Apple-Produkten genau so funktioniert.

LG
Voyager
Majo74
Stammgast
#12 erstellt: 17. Dez 2012, 23:58

Passat schrieb:

Ob man das nun..., oder ob der AVR..., ist da egal.
Es muß immer eine WLAN-Verbindung zum AVR vorhanden sein.


Genau das hatte ich gemeint...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha rx-v 673 und Zone2
Aspin2012 am 11.02.2013  –  Letzte Antwort am 12.02.2013  –  3 Beiträge
Kaufentscheidung zwischen Yamaha RX-V 1071 und RX-V 673
Buchi99 am 09.06.2012  –  Letzte Antwort am 17.06.2012  –  13 Beiträge
Yamaha RX-V 673 ARC Verhalten
Bucky_2k am 25.11.2017  –  Letzte Antwort am 29.11.2017  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V 673 Scene Tasten
Menneman am 27.08.2012  –  Letzte Antwort am 28.08.2012  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V 673 richtig einstellen
PaddyMu am 28.08.2012  –  Letzte Antwort am 28.08.2012  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V 673 Problem mit Bildmenü
vok88 am 28.03.2013  –  Letzte Antwort am 18.04.2013  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V 673 vs. RX-A 730
snes am 14.08.2013  –  Letzte Antwort am 15.08.2013  –  7 Beiträge
RX 673
cschwan2000 am 29.12.2012  –  Letzte Antwort am 05.02.2013  –  7 Beiträge
Yamaha RX-V 673 und 473 geht plötzlich an!
totto2k am 10.01.2013  –  Letzte Antwort am 14.01.2013  –  6 Beiträge
RX-V 673/ 773 Firmware 1.77 Phänomene
Gunjahx am 06.05.2013  –  Letzte Antwort am 28.09.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.883 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedFeierei
  • Gesamtzahl an Themen1.389.533
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.459.753

Hersteller in diesem Thread Widget schließen