Yamaha V471 lässt sich nicht mehr einschalten.

+A -A
Autor
Beitrag
tremonia09
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Mrz 2013, 19:59
Hallo,
ich habe letzte Nacht eine Serie über den integrierten Media-Player meines Samsung geschaut und den Ton (Dolby) über den Yamaha ausgegeben (über Toslink mit TV verbunden).
Mittendrin beim gucken schaltete sich der AVR auf einmal aus, als ich ihn wieder einschaltete ging er nach kurzer Zeit wieder aus, und jetzt lässt er sich garnicht mehr einschalten.
Die rote LED leuchtet (signalisiert ja das HDMI-Passthrough) und wenn ich einen HDMI-Eingang wähle, blinkt sie auch. Das Passthrough funktioniert ohne Probleme. Nur Einschalten lässt sich der Receiver nicht.

Woran kann das liegen? Es wäre wichtig dass der AVR bald wieder läuft, da ich Anfang der Woche neue Boxen kriege und diese ja testen muss, da sie ja nur 2 Wochen lang umgetauscht werden können.

Danke für jede Hilfe.
Speedy22
Stammgast
#2 erstellt: 30. Mrz 2013, 23:18
Halte mal die Einschalttaste für mind. 10sec gedrückt, da initalisiert er neu.
Keine Ahnung ob das was bringt aber probier einfach mal...
tremonia09
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Mrz 2013, 23:25
Hab ich versucht, aber außer dass die LED einmal geblinkt hat ist nichts passiert.
Lässt sich nach wie vor nicht einschalten.

MfG
Speedy22
Stammgast
#4 erstellt: 31. Mrz 2013, 00:02
Dann wird wohl was defekt sein und die Schutzschaltung ist aktiv.
tremonia09
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 31. Mrz 2013, 00:23
Defekt? Na super, und das nach grade mal einem guten Jahr. Und grade jetzt.

Muss ich mich da an Yamaha, oder an den Verkäufer (Amazon) wenden?
ICh habe von Amazon garkeine Rechnung, sondern nur einen Lieferschein bekommen, weil es ein sogenannter "Warehouse-Deal" war, aber darauf gibt's ja auch Garantie/Gewährleistung hab ich gehört.

Zustand war "wie neu" und war auch noch in der OVP, verstehe nicht warum der jetzt schon defekt ist, wurde meistens nur für Musik benuttzt.
Speedy22
Stammgast
#6 erstellt: 31. Mrz 2013, 03:57

Muss ich mich da an Yamaha, oder an den Verkäufer (Amazon) wenden?


Ich würd mich einfach an Amazon wenden.


Zustand war "wie neu" und war auch noch in der OVP, verstehe nicht warum der jetzt schon defekt ist, wurde meistens nur für Musik benuttzt.


Passiert...
Kauf dir doch nen neuen und wenn der alte ausgetauscht wurde kannste den ja wieder verkaufen.
tremonia09
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 01. Apr 2013, 14:34
Ich habe jetzt ein bisschen gegoogle tund rausgefunden, dass durch gleichzeitiges Drücken der Info-, Tone Control- und Einschalt-Taste, die Schutzschaltung deaktiviert geht.
Dann erscheinen aber irgendwelche mir nichtssagenden Meldungen im Display, "DSP..." etc. und auch wenn ich etwas drücke kommen nur Angaben irgendwelche Software-Versionen (denke ich) usw.

Weiß jemand was/wie man da konfigurieren muss um den AVR wieder normal bedienen zu können?
Wenn ich ihn aus und dann wieder einschalte geht er wieder nach kurzer zeit aus und beim 3. Mal bleibt die Schutzschaltung dann wieder aktiv und er geht nicht mehr eingeschaltet.
Auch wenn ich den AVR wohl so doer so zur Reparatur geben muss, wäre es gut wenn ich ihn die Woche noch benutzen könnte, um die neuen Boxen die jetzt kommen zu testen.

Und weiß jemand zufällig wie es sich mit der Hersteller-Garantie von Yamaha bei Amazon Warehouse Deals verhält? Weil es ja eigtl keine Neuware ist (auch wenn sie in meinem Fall noch neu verpackt war), Amazon gibt zwar 24 Monate Gewährleistung, aber wie das mit der Garantie von Yamaha ist weiß ich nicht.

Amazon kann mir ja, wenn ich das richtig verstanden habe, nur das Geld zurückgeben und keine Reparatur vornehmen. So wie ich das verstanden habe, haben die ja nur für bestimmte Marken einen Reparatur-Service. Oder habe ich das falsch verstanden?

MfG
chris230686
Inventar
#8 erstellt: 01. Apr 2013, 14:58
hast du mal alles vom avr abgeklemmt?

hdmi, lautsprecherkabel etc. ?

mach das mal und versuche neu zu initialisieren oder deine tastenkombi die du beschrieben hast...

ruf bei amazon an (https://www.amazon.de/gp/help/contact-us/general-questions.html?ie=UTF8&nodeId=&skip=true) und frag nach wie du vorgehen sollst.

wahrscheinlich schickst du das teil dahin und bekommst dein geld zurück. so ist es in 90% der garantiefälle bei amazon was elektro geräte angeht.


[Beitrag von chris230686 am 01. Apr 2013, 15:01 bearbeitet]
tremonia09
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 01. Apr 2013, 15:20
Jap, habe bereits alles abgeklemmt, ihn an einer anderen Steckdose angeschlossen und die Tastenkombi gemacht, hat jedoch nichts geändert.
Deswegen kann man wohl auch die meisten hier beschriebenen Ursachen ausschließen, eben bis auf einen Defekt.

Habe an Amazon geschrieben und eine Antwort bekommen, dass ich das Gerät zurückschicken kann (+ Geld zurück), oder die Herstellergarantie nutzen kann. Nur weiß ich eben nicht ob diese auch auf "Warehouse Deals" gilt. Anscheinend schon (laut eines MyDealz Users), jedoch habe ich ja von Amazon keine Rechnung, sondern nur einen Lieferschein bekommen. Ob der reicht?

Ich würde das Gerät ja einfach an Amazon zurückgeben, jedoch habe ich es damals mit Guthaben gekauft und es war ein super Schnäppchen (dank der 10% Rabatt-Aktion bei Amazon WHD).
Heißt ich würde nur 210,- EUR bekommen, und diese wohl auch nur als Amazon-Guthaben.

Als Alternativen (von Yamaha) sehe ich dort zur Zeit aber nur den V373, wo ich nur knapp 10€ draufzahlen müsste, der aber dafür eben nur aus der 300er Reihe ist, oder den V473, wo ich dann aber direkt 160€ draufzahlen müsste. Und so viel wollte ich eigentlich nicht ausgeben, bzw. dieser Aufpreis, nur für AirPlay und 4K, wenn ich das richtig sehe, ist es mir eigtl nicht wert (funktionieren .flac's überhaupt über AirPlay?).

Deswegen würde ich am liebsten den 471er einfach reparieren lassen. Aber das würde wohl lange dauern und dann eben noch die Sache mit dem Lieferschein (keine Rechnung).

MfG


[Beitrag von tremonia09 am 01. Apr 2013, 15:22 bearbeitet]
tremonia09
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Apr 2013, 15:47
Habe jetzt nochmal eine Mail an Amazon geschrieben, ob das mit dem Lieferschein und der hersteller-Garantie funktioniert, und ob man mir, im Falle einer Reklamation das Geld auf's Konto, anstatt auf's Amazon-Guthaben auszahlen könnte.

Der V473 zB. ist ja andererorts deutlich günstiger als bei Amazon, dort wird er auch nur noch über Marketplace, und nicht von Amazon direkt angeboten, da ja bald der 475er kommt.

MfG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
RX-V750 lässt sich nicht mehr einschalten
Brain_bug am 21.10.2009  –  Letzte Antwort am 20.11.2013  –  4 Beiträge
Mein Yamaha 771 lässt sich nicht mehr einschalten
R!ddick am 29.10.2012  –  Letzte Antwort am 01.11.2012  –  4 Beiträge
Yamaha RX- V757 lässt sich nicht mehr einschalten.
internetonkel am 01.05.2017  –  Letzte Antwort am 05.05.2017  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V2065 - lässt sich nicht mehr anschalten
Parafox am 21.06.2010  –  Letzte Antwort am 29.06.2010  –  25 Beiträge
RX-A 810 lässt sich nicht einschalten
DonBoni am 11.05.2016  –  Letzte Antwort am 20.06.2016  –  13 Beiträge
Defekt | Yamaha AV Receiver RX-V420 RDS --- lässt sich nicht einschalten
jAsSeR22 am 28.02.2010  –  Letzte Antwort am 28.01.2011  –  12 Beiträge
DSPZ7 lässt sich nach Updateversuch nicht mehr richtig einschalten
MarcMarc am 30.12.2012  –  Letzte Antwort am 04.01.2013  –  11 Beiträge
Yamaha V471 und kein 5.1 Sound
GAm7 am 23.07.2011  –  Letzte Antwort am 23.07.2011  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V773 lässt sich nicht mehr starten
-Peppy- am 29.07.2015  –  Letzte Antwort am 13.09.2015  –  12 Beiträge
Yamaha RX-A1050: lässt sich erweitertes Surround nicht mehr deaktivieren ?
mssnr5 am 24.05.2016  –  Letzte Antwort am 24.05.2016  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.881 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedMutz56
  • Gesamtzahl an Themen1.382.594
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.334.829

Top Hersteller in Yamaha Widget schließen