Yamaha RX A 830 ! Bitte um Hilfe

+A -A
Autor
Beitrag
AngusYoung123
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Nov 2013, 23:12
Hab heute meinen neuen RX A830 gegen meinen alten RX V 650 ausgewechselt. Beide nebeneinander gestellt, Lautsprecher Kabel getauscht usw...fertig

Alte Einstellung am Rx v 650

Front: Large
Center: Small
Reals: Small
Crossover: 80

Pegel Sub : Am Sub ca 55 Prozent am AV -6 ...ich war mit der Einstellung zufrieden
Yamaha sw 700. Bass Out : Sub

Hab den neuen dann einmeißeln lassen..die Ergebinsse waren bezüglich des Subs einfach scheisse.
Pegel -10 Abstand zur Hoerpsition 0,30 m...Abstand Ist tatsächlich ca. 4,30m, das konnte der 650 wesentlich besser Ca .10 mal messen lassen

Also manuell den Abstand korrigiert und den Pegel genau wie beim alten Reciever eingestellt.

Hab dann die Bluray Terminator 4 eingelegt...des Bass war einfach viel zu schwach, einfach ein Witz gegenueber dem 650 mit selber Einstellung .

Dann hab ich denn Testton laufen lassen, die Lautstärke war bei einem Pegel von -6 beim Sub einfach ein Witz Wie gesag Die selbe Einstellung wie beim Rx v 650

Am Anschluss kann es eigentlich auch nicht liegen, Subwooferkabel beim Alten 650 raus und einfach beim neuen neuen 830 bei preeout Sub 1 rein.

Ich bitte um Hilfe


[Beitrag von AngusYoung123 am 23. Nov 2013, 23:17 bearbeitet]
Gonzo_2
Inventar
#2 erstellt: 24. Nov 2013, 20:40
Hast du denn die von dir als unsinnig empfundenen Einmessergebnisse des 830 auch mal gehört?

Vielleicht waren die zwar anders, aber gar nicht so falsch wie du denkst - obwohl der Abstand "falsch" gemessen wurde, kann es trotzdem sein, dass diese Einstellung für deinen Raum die korrekte ist...

Einfach mal testen! Hast du eigentlich mehrere Messpunkte gemessen oder nur einen?


[Beitrag von Gonzo_2 am 24. Nov 2013, 20:41 bearbeitet]
Passat
Moderator
#3 erstellt: 24. Nov 2013, 21:23

AngusYoung123 (Beitrag #1) schrieb:

Hab den neuen dann einmeißeln lassen..die Ergebinsse waren bezüglich des Subs einfach scheisse.
Pegel -10 Abstand zur Hoerpsition 0,30 m...Abstand Ist tatsächlich ca. 4,30m, das konnte der 650 wesentlich besser Ca .10 mal messen lassen

Also manuell den Abstand korrigiert und den Pegel genau wie beim alten Reciever eingestellt.


Das war falsch!

Durch die Abstandseinstellung wird die Phasenlage zwischen Sub und Fronts angepasst.
Daran nie herumdrehen, auch wenn das Ergebnis nichts mit dem tatsächlichen Abstand zu tun hat!
Der 650 konnte das noch nicht!

Und wenn der Yamaha deinen Sub mit -10 eingemessen hat, war er schlicht zu laut eingestellt.
Mehr als 10 dB kann der Yamaha den Sub nämlich nicht herunterdrehen.

Grüße
Roman
AngusYoung123
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 24. Nov 2013, 23:56
Hab ich die Lautstärke des Subs auf 50 Prozent, wird - 10db eingesessen..bei ca 25 Prozent dann -7,5db Beim Testton höre ich von dem Sub dann natürlich wirklich nichts...in Filmen sowieso nichts


[Beitrag von AngusYoung123 am 25. Nov 2013, 09:34 bearbeitet]
AngusYoung123
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Nov 2013, 10:00
Um die richtige Phaseneinstellung zu finden, stell ich kurzzeitig immer auf extra Bass, Crossover auf 120HZ..und lass immer bassstarke Elekrto-Musik laufen und wechsel dann zwischen Normal und Rev bzw invertiert.
Nach nochmaliger Einmessung wurde das Ergebniss wieder auf Abstand 0,30 m und Phase Normal eingestellt.
....Also hab ich wie oben beschrieben getestet und ich hatte wesentlich mehr Bass wenn ich auf invertiert umgestellt habe Stell ich den Abstand des Subs auf die tatsächlichen 4,20 m ein, ist der Bass bei Phase Normal wieder besser. Lange rede kurzer Sinn das YPAO liegt mit der Einstellung 0,30 m und Phase Normal dann doch falsch...oder?

Ich hab natürlich auch mal das Einmessergebnis vom YPAO bei diversen Filmen Probe gehört, geht gar nicht...bei YPAO Linear klingen meine Boxen wie bessere Brüllwürfel, also auf Direkt umgestellt....
Der Subwoofer zuckt auch nur ein bisschen, wie im ersten Post beschrieben.....

Ich dachte eigentlich ich bin relativ vernünftig in dem Thema drin? Bin aber jetzt doch bezüglich des geringen Subwoofer-Pegels und des Einmessergebnisses total verunsichert....

P.S Hab den Sub jetzt auf 2 Uhr aufgedreht und am AV auf -5 DB, klingt jetzt ähnlich wie bei meinem alten RXV 650 mit der Einstellung Sub 12 Uhr und AV aus-6 DB...zufrieden bin ich aber noch nicht....


[Beitrag von AngusYoung123 am 25. Nov 2013, 10:01 bearbeitet]
100th
Stammgast
#6 erstellt: 25. Nov 2013, 10:44
Ist zwar keine Lösung für Dein Problem bzw. Verständnisproblem, jedoch sei kurz erwähnt das es bei mir ähnlich war.
Der RX-A 3030 hat den Subwooferpegel so niedrig vorgegeben, das ich vom Hörergebnis her nicht zufrieden war.
Habe dann den Pegel nach meinem Empfinden eingestellt und auch ein besseres Ergebnis erhalten wenn einer auf normal und einer auf invertiert läuft.
Die Entfernung aus dem YAPO Ergebnis würde ich allerdings nicht ändern.
AngusYoung123
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Nov 2013, 10:44

Gonzo_2 (Beitrag #2) schrieb:
Einfach mal testen! Hast du eigentlich mehrere Messpunkte gemessen oder nur einen?


Nur ein Messpunkt
AngusYoung123
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 25. Nov 2013, 11:04

100th (Beitrag #6) schrieb:
Ist zwar keine Lösung für Dein Problem bzw. Verständnisproblem, jedoch sei kurz erwähnt das es bei mir ähnlich war.
Der RX-A 3030 hat den Subwooferpegel so niedrig vorgegeben, das ich vom Hörergebnis her nicht zufrieden war.
Habe dann den Pegel nach meinem Empfinden eingestellt und auch ein besseres Ergebnis erhalten wenn einer auf normal und einer auf invertiert läuft.
Die Entfernung aus dem YAPO Ergebnis würde ich allerdings nicht ändern.


Ich hatte hier auch schon einmal gelesen das Yamaha bei den neueren Modellen ein bisschen "Power" vom Sub Preout genommen haben soll ? Ist ja nicht weiter schlimm...nur muß das doch bei der automatische Einmessung dann auch berücksichtigt werden oder nicht ?
Gonzo_2
Inventar
#9 erstellt: 25. Nov 2013, 12:28

AngusYoung123 (Beitrag #7) schrieb:

Gonzo_2 (Beitrag #2) schrieb:
Einfach mal testen! Hast du eigentlich mehrere Messpunkte gemessen oder nur einen?


Nur ein Messpunkt


Kann dir nur empfehlen die volle Zahl von Messpunkten auszunutzen!
Habe bei mir die gesamte Sofabreite mit Schwerpunkt Mitte genommen:
1. Mitte,
2. Linker Sitzplatz ,
3. Rechter Sitzplatz,
4. Mitte weiter vorne,
5. Links weiter vorne,
6. Rechts weiter vorne,
7. Mitte weiter hinten,
8. Mitte weiter oben.

Danach haben die Entfernungsdaten aller Lspr. ziemlich genau gestimmt und alles klingt bestens...


[Beitrag von Gonzo_2 am 25. Nov 2013, 12:31 bearbeitet]
AngusYoung123
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 25. Nov 2013, 13:31

Gonzo_2 (Beitrag #9) schrieb:

AngusYoung123 (Beitrag #7) schrieb:

Gonzo_2 (Beitrag #2) schrieb:
Einfach mal testen! Hast du eigentlich mehrere Messpunkte gemessen oder nur einen?


Nur ein Messpunkt


Kann dir nur empfehlen die volle Zahl von Messpunkten auszunutzen!
Habe bei mir die gesamte Sofabreite mit Schwerpunkt Mitte genommen:
1. Mitte,
2. Linker Sitzplatz ,
3. Rechter Sitzplatz,
4. Mitte weiter vorne,
5. Links weiter vorne,
6. Rechts weiter vorne,
7. Mitte weiter hinten,
8. Mitte weiter oben.

Danach haben die Entfernungsdaten aller Lspr. ziemlich genau gestimmt und alles klingt bestens...

Kann ich mal machen...die Lautsprecher Entfernungen waren bis auf den Sub, bei der Einfachmessung aber schon O.K..
Was soll das bringen ?
Passat
Moderator
#11 erstellt: 25. Nov 2013, 13:39
Wenn du nur an genau 1 Punkt misst, dann gilt auch das Ergebnis nur für genau diesen Punkt.
Schon 10 cm seitlich oder weiter vorne/hinten kann das Ergebnis anders aussehen.
Diese 1 Punkt Einmessung taugt nur, wenn du deinen Kopf in genau der Stellung festschraubst, so das du den Kopf nicht mehr bewegen kannst.
Da das abr sehr praxisfremd ist, sollte man, auch wenn man nur 1 Hörplatz hat, die Mehrpunkteinmessung benutzen.
Wenn nur 1 Hörplatz vorhanden ist, misst man zuerst auf dem Hörplatz und die weiteren Positionen ca. 20-30 cm rund um den Hörplatz herum.

Das Ergebnis ist dann so gut wie gar nicht mehr abhängig davon, ob du nun 100% exakt auf dem Hörplatz sitzt oder nicht.

Grüße
Roman
Gonzo_2
Inventar
#12 erstellt: 25. Nov 2013, 14:32
Und um bei der Messung den Einfluss von Raummoden zu minimieren...
AngusYoung123
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 26. Nov 2013, 16:21
Danke Leute

Mit der Mehrpunkt Messung hat es geklappt Lautstärke am Sub 12 Uhr und am AV -4,5 dB Die restlichen Lausprecher wurden zwischen 0,0 und + 1,5 dB eingemessen. EQ hört sich auf Direkt erst einmal am besten an....am EQ bastel ich später mal dran rum, da kann man glaub ich auch viel verschlimmbessern
Warum die Mehrpunktmessung jetzt geklappt hat und die Einfachmessung nicht kapier ich trotzdem nicht
Passat
Moderator
#14 erstellt: 26. Nov 2013, 16:34
Weil da das Mikrofon genau in einer Raummode, in der es einen starken Baßpeak gab, gestanden ist.
Und dann dreht das Einmeßsystem den Sub runter.

Mit der Mehrpunkteinmessung umgehst du das Problem, da es an den anderen Meßpunkten diese Auswirkungen der Raummoden nicht gibt.

Grüße
Roman
AngusYoung123
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 26. Nov 2013, 20:58
Zwei Fragen seien mir noch erlaubt

Kann der 830 HD Ton-Quellen schon mit den DSP Programmen kombinieren? Wo kann man das nachlesen...in der Gebrauchsanweisung hab ich nichts gefunden?

Und dann ist mir noch nicht ganz klar wie ich die Raumgröße von z.B 1,0 bei den Klangprogrammen einordnen soll...? Mein Wohnzimmer ist ca 45 qm groß ...Rear Lautsprecher ca. 5 m hinter mir, Front Lautsprecher ca 4m vor mir...was stellt man da jetzt ein
Passat
Moderator
#16 erstellt: 27. Nov 2013, 00:57
Dir Raumgröße als Parameter ist die Größe des simulierten Raumes und hat mit deinem realen Raum nichts zu tun.

Grüße
Roman
AngusYoung123
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 27. Nov 2013, 01:26

Passat (Beitrag #16) schrieb:
Dir Raumgröße als Parameter ist die Größe des simulierten Raumes und hat mit deinem realen Raum nichts zu tun.

Grüße
Roman


Upps...da war ich auf dem völlig falschen Dampfer...

Kannst du mir auch sagen ob man die DSP Programme mit den HD Tonformaten bei dem 830 kombinieren kann...hab keine Info gefunden

Bei einer HD Ton Quelle zeigt mit der 830 im Audio Decoder logischerweise auch das HD Ton Signal an und nimmt bei einem gewählten DSP Programm die DSP Anzeige auch nicht vom Display. Oder funktionieren die HD Quellen nur bei der Einstellung Straight?
AngusYoung123
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 09. Dez 2013, 23:09
Kann mir jemand noch eine Info bezueglich der HD Tonformaten und den DSP Programmen geben
Passat
Moderator
#19 erstellt: 10. Dez 2013, 00:40
Das können alle Yamahas ab dem 675.

Grüße
Roman
AngusYoung123
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 10. Dez 2013, 12:30
Danke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
yamaha rx-v371 problem,bitte um hilfe!
ben2312 am 15.01.2012  –  Letzte Antwort am 11.08.2012  –  10 Beiträge
Yamaha RX-A 830 ARC-Problem
Thorsten1975 am 31.07.2016  –  Letzte Antwort am 22.08.2016  –  5 Beiträge
Hilfe zu Yamaha AVR rx-a Serie
Godf@th3r am 21.05.2017  –  Letzte Antwort am 23.05.2017  –  13 Beiträge
Yamaha RX-V 463 Tonaussetzer - Bitte um Hilfe!
goodi20 am 16.08.2010  –  Letzte Antwort am 16.08.2010  –  14 Beiträge
Yamaha RX-V 620 mit Störgeräuschen - bitte um Hilfe
soulstormer am 07.06.2010  –  Letzte Antwort am 09.06.2010  –  4 Beiträge
Hat schon jemand den Yamaha RX-A 830
marco1707 am 28.05.2013  –  Letzte Antwort am 17.06.2013  –  8 Beiträge
nuBox AW-443; kein Ton an Yamaha RX-A 830
Thorsten1975 am 17.08.2013  –  Letzte Antwort am 23.08.2013  –  5 Beiträge
Yamaha RX-A 830 und Probleme mit Audio out
firstmini am 03.03.2014  –  Letzte Antwort am 06.03.2014  –  9 Beiträge
YAMAHA RX A 830 - Probleme beim Durchschleifen des HDMI-Signals !
voorhees70 am 16.06.2015  –  Letzte Antwort am 26.01.2016  –  23 Beiträge
Hilfe Yamaha RX V 465
dierksen am 22.10.2009  –  Letzte Antwort am 23.10.2009  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.835 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedRegul1994
  • Gesamtzahl an Themen1.376.822
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.224.170