Yamaha RX-V2067 Abmessungen

+A -A
Autor
Beitrag
YodaMeister
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Okt 2010, 11:12
Hallo allerseits,

der Yamaha RX-V2067 ist für mich ein heisser Kandidat für die nächste Receiver-Anschaffung.

Bei den Abmessungen steht als Tiefe 430 mm in der Spec.

Da ich platzmäßig etwas eingeschränkt bin, würde mich interessieren, ob diese Angabe
a. incl. aller herausragender Teile, wie Anschluss-Buchsen auf der Rückseite und Lautstärkeregler auf der Vorderseite gemeint ist, oder
b. es sich nur auf den 'Käfig' bezieht.

Wäre nett, wenn einer der stolzen Besitzer kurz messen könnte.
Vielen Dank!

YodaMeister
Thommy65
Neuling
#2 erstellt: 13. Okt 2010, 08:50
Hallo,

habe das Gerät seit anderthalb Wochen bei mir stehen. War nach dem Lesen der Gehäusetiefe auch erst mal schockiert und musste meine Pkläne, das Gerät in ein Wandregal zu stellen, begraben.

Also, die 43 cm sind wirklich incl. der Drehwähler vorn und der LSpr.-Buchesen hinten.
Ganz genau sieht es so aus:
- Tiefe des Gehäuses allein: 38cm
- Drehregler vorn: 2cm
- LSpr-Buchsen hinten: 3cm
Die Gehäusefüße beginnen ca. 2,5cm hinter dem vorderen Gehäuserand, da hätte man also noch etwas Spielraum, wenn einen das nicht stört und das Gerät nicht so steht, dass man ständig aneckt.
Nach hinten sind aber nicht die LSpr.-Buchsen das "herausragende" Element, sondern eher die anderen Stecker wie HDMI und Chinch (4-5cm vom Gehäuserücken), vor allem aber der Stecker der Netz-Geräteschnur (ca. 7cm). Da gibt es aber geknickte Stecker im Elektrohandel, so dass man sich selbst ein alternatives Kabel basteln kann.
Für HDMI bieten sich geknickte Stecker eher weniger an, da unter den HDMI-Buchsen wieder eine Reihe anderer Buchsen liegen und dadurch kein Gewinn in der Tiefe erzielt wird.
Ich habe meinen Receiver letztlich wieder in einen Rollwagen gestellt. Der ist tief genug und kann beim Anschließen von Kabeln von der Wand abgerückt werden. Das kann ich nur jedem empfehlen, der die Möglichkeit dazu hat.

Noch Fragen?
Aber bitte nicht zu den "inneren" Werten und Features, da ich mich damit (noch) nicht so auskenne. Und da es mein erster echter A/V-Receiver ist, habe ich auch keinen Vergleich.
YodaMeister
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Okt 2010, 09:40
Vielen Dank für die sehr ausführliche Antwort!
Die Abmessungen dürften bei mir so gerade noch passen. Wenn die 43cm Tiefe ohne die herausragenden Bauteile gewesen wären, hätts definitiv nicht gepasst.
YodaMeister
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 14. Okt 2010, 00:47
Eine Frage hätte ich noch.

Nachdem ich die Bedienungsanleitung online eingesehen habe, scheint es, dass die Auswahl der wiederzugebenden Dateien/Sender bei den Funktionen
- Streaming ('PC' / DLNA)
- USB-Wiedergabe
- Internet-Radio
nur über den TV als Display erfolgen kann.

Ist das wirklich so?
Das wäre schon umständlich, wenn man jedesmal den TV anwerfen müsste, um aus der Musikbibliothek ein neues Verzeichnis zu wählen.
Ich hätte erwartet/gehofft, dass das auch über das Display am Receiver gesteuert werden kann, selbst wenn das zweizeilige Display etwas wenig darstellen kann.
Thommy65
Neuling
#5 erstellt: 15. Okt 2010, 10:59
Hallo,

hier nur eine erste kurze Antwort, wegen der Details muss ich mich erst mal selber damit beschäftigen.
Internet-Dadio geht definitiv auch über das - leider nur zweizeilige - Display des Receivers, was natürlich nicht sehr komfortabel ist. Ich vermute mal, dass das dann auch für die anderen digitalen Quellen gilt. Ich schaue es mir mal an, wenn ich dazu komme. Später dann mehr!

Gruß Thommy65
MDex
Stammgast
#6 erstellt: 15. Okt 2010, 14:51
Schreibt doch eure Antworten bitte in den 1067/2067/3067-Sammelthread, ist sicher für andere User auch interessant und inzwischen vom Eröffnungsthema doch schon weiter weg. Wegen der ähnlichkeit der Modelle bietet sich das an. Ansonsten sind wir natürlich sehr auf Erfahrungsberichrte gespannt!


Gruß
Thommy65
Neuling
#7 erstellt: 17. Okt 2010, 21:13
Bin neu hier. Hat einer einen Tipp, wie ich die laufende Diskussion in den Sammel-Thread bekomme, ohne die Historie des Beitrags zu verlieren?
Danke!
Thommy65
Neuling
#8 erstellt: 17. Okt 2010, 21:23
P.S.: Der Vollständigkeit halber hier noch die ausstehende Antwort:
Auch wenn Streaming oder USB ausgewählt ist, lässt sich der Receiver über das eigene Display bedienen, ohne den Fernseher einzuschalten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Leistumgseffizienz Yamaha RX-V2067?
herbergsvater71 am 14.01.2011  –  Letzte Antwort am 16.01.2011  –  12 Beiträge
Yamaha RX-V2067 und Netzwerk
bigralf am 28.12.2010  –  Letzte Antwort am 16.09.2011  –  24 Beiträge
Umstieg Yamaha RX-V863 auf RX-V2067
Cannondaler am 19.03.2011  –  Letzte Antwort am 01.04.2011  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V1071 vs. RX-V2067.
shire am 21.10.2011  –  Letzte Antwort am 22.10.2011  –  3 Beiträge
Verkabelung RX-V2067
hermann.b am 14.02.2011  –  Letzte Antwort am 14.02.2011  –  2 Beiträge
Yamaha Rx v2067 kein Ton
TecBoy am 07.09.2015  –  Letzte Antwort am 04.02.2017  –  28 Beiträge
Vamaha RX-V2067
Paradox83 am 23.12.2010  –  Letzte Antwort am 01.01.2011  –  16 Beiträge
RX-V2067 Musik drahtlos übertragen!
emig am 10.06.2011  –  Letzte Antwort am 03.07.2011  –  14 Beiträge
Externe Verstärker für Yamaha RX-V2067/RX-V3067 Aufrüstung auf 9/11 Kanäle
StardustOne am 13.03.2011  –  Letzte Antwort am 07.05.2017  –  65 Beiträge
Firmware Update RX-V2067 :-(((
Happajoe am 30.11.2011  –  Letzte Antwort am 30.11.2011  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.984 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedwateg
  • Gesamtzahl an Themen1.382.811
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.338.920

Hersteller in diesem Thread Widget schließen