Hat Yamaha 767 4 oder 8 Ohm Impedanz?

+A -A
Autor
Beitrag
willson
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Jan 2011, 17:41
Hallo,

nun ihabe ich schon auf verschiedenen Yamaha Support Seiten die Specs für den 767 gelesen und bin mir immernoch nicht sihcer, ob der verstärker nun an 4 Ohm oder 8 Ohm ausgibt. Auf manchen steht 4 Ohm auf anderen 8 und bei manchen gleich die ganze Pallette von 2-8. Was stimmt denn nun?
Meine Visaton Experience V20 haben 4 Ohm.
Die Anlage soll in Stereo betrieben werden.

Vielen Dank.
Böötman
Inventar
#2 erstellt: 18. Jan 2011, 17:57
Auf der Geräterückseite stehen die jeweiligen minimalimpendanzen rechts unter dem Stromanschluss.
willson
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Jan 2011, 17:59
ok - dann schaue ich mal nach, sobald er geliefert wurde ;-)
Marsupilami72
Inventar
#4 erstellt: 18. Jan 2011, 17:59
Ein Verstärker gibt überhaupt keine Impedanz "aus".

Er ist bis zu einer gewissen Minimalimpedanz belastbar - alles darunter ist schädlich, darüber ist kein Problem.

Manche Verstärker haben auch einen Umschalter für die Impedanz - der verändert die interne Spannungsversorgung, um den Verstärker an die jeweiligen Lautsprecher anzupassen.

Du kannst die V20 problemlos am Yammi betreiben.


[Beitrag von Marsupilami72 am 18. Jan 2011, 18:06 bearbeitet]
Böötman
Inventar
#5 erstellt: 18. Jan 2011, 18:03
Ich sehe gerade das es zwei versch. Versionen gibt. Gib mal den Amp bei der Google Bildsuche ein und guck speziell nach großen Bildern. Es scheint als müsstest du Ihn im Menü umstellen.

Hmm auf der Yamaha HP ist er mit 7x 145 W Musikleistung @ 4 Ohm angegeben. Das kann so aber nicht stimmen da nur die Front Ls für 4 Ohm minimum zugelassen ist. Der rest muss min. 6 Ohm haben.
Passat
Moderator
#6 erstellt: 18. Jan 2011, 19:01
Vergiss die Angaben.
Heutzutage ist nahezu jeder AV-Receiver problemlos mit 4 Ohm Lautsprechern betreibbar. Der Impedanzumschalter (richtiger: Leistungsbegrenzer) kann auch bei 4 Ohm-Lautsprechern in Stellung 8 Ohm bleiben.

Diese Umschaltmöglichkeit gibt es nur, weil der AV-Receiver bei Dauervollast in 8 Ohm-Stellung an 4 Ohm-Lautsprechern wärmer wird als es irgendwelche Normen zulassen.
Deshalb wird per Schalter die leistung begrenzt, dann wird er nicht mehr ganz so warm.
Technische Gründe hat dieser Schalter nicht.

Grüsse
Roman
Böötman
Inventar
#7 erstellt: 18. Jan 2011, 19:25
Ist ja interessant, hätte gedacht das das ne art Wahlschalter für nen High Current modus währe.
Eminenz
Inventar
#8 erstellt: 18. Jan 2011, 19:27
Hintergrund zu dem, was Roman da geschrieben hat.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha 767 mit 3 Ohm Philips
dErGuTeFiScH am 16.12.2010  –  Letzte Antwort am 20.12.2010  –  7 Beiträge
Yamaha AVR mit 6 oder 8 Ohm spielen lassen?
imebro am 17.12.2013  –  Letzte Antwort am 22.10.2016  –  42 Beiträge
Yamaha RX-V771 4 Ohm oder 8 Ohm
Conkuist am 15.12.2011  –  Letzte Antwort am 16.12.2011  –  4 Beiträge
Yamaha RX-767 YPAO Einmessung
Jimmine am 26.12.2012  –  Letzte Antwort am 04.01.2013  –  4 Beiträge
Yamaha 465 und Heco Vista 600: Impedanz?
ju^ju am 10.05.2010  –  Letzte Antwort am 10.05.2010  –  2 Beiträge
mischen 4 OHM und 8 OHM
hifiwo am 23.08.2015  –  Letzte Antwort am 24.08.2015  –  6 Beiträge
Yamaha RX-V1800 mit 8 Ohm PA Speakern möglich ?
schlobi23 am 08.03.2014  –  Letzte Antwort am 09.03.2014  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V 765 oder Yamaha RX-V 767?
-Sir- am 18.12.2010  –  Letzte Antwort am 19.12.2010  –  12 Beiträge
Yamaha RX A3020 5.1 Bi Amping mit 6 oder 8 Ohm
Kasermandl am 24.02.2013  –  Letzte Antwort am 25.02.2013  –  6 Beiträge
Überspannung vs. Yamaha 767
zani am 27.08.2011  –  Letzte Antwort am 28.08.2011  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Yamaha Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.667 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedDaveTheBrave
  • Gesamtzahl an Themen1.376.528
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.218.351