Seit kurzem kein Bass mehr mit RX-V675

+A -A
Autor
Beitrag
Moep89
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Mrz 2014, 16:16
Ich bin mit meinem Latein am Ende und hoffe hier hat noch jemand eine Idee.

Problem: Mein Nubert AW-993 gibt an meinem RX-V675 über die Pre-Outs keinen Ton von sich. Naja nicht ganz, beim Einmessen mit YPAO kommt der Ton aus dem Sub, aber danach nicht mehr. Auch nicht der Testton in der manuellen Konfiguration. Ich hab beide Pre Outs probiert, verschiedene Kabel, verschiedene Quellen (Stereo über Cinch, Signal über HDMI und über Toslink) aber es passiert einfach nichts.

An meinem RX-797 über den Pre Out läuft er wunderbar. Er lief auch bis voru kurzem an dem 675 noch, aber irgendwann war der Ton über den Sub plötzlich weg. Ich hab einen Austauschreceiver beim Händler angefordert und auch bekommen, aber hier ists das gleiche Spiel.
Der Sub an sich scheint vollkommen in Ordnung und funktioniert mit jeder Quelle, außer mit dem 675.

Wenn ich den Sub z.B. einfach mal an den Zone 2 Ausgang anschließe über Cinch kommt der Ton übrigens auch.

Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Der Sub ist aktiviert (2.1 Konfiguration) ich hab im Receiver und im Sub auch schon verschiedenste Übernahmefrequenzen durch.

Hat jemand eine Idee? Kann doch nicht sein dass der Yamaha plötzlich nicht mehr mit nem Sub funktioniert.
Puuhbaer68
Stammgast
#2 erstellt: 22. Mrz 2014, 19:03
Hallo

wie hast du deine Frontlautsprecher eingestellt? Auf "large"? Wenn ja, dann musst du "Extra Bass" einschalten, sonst kommt da nix raus, weil Stereo eben nur für 2.0 gedacht ist. Wenn deine Fronts auf "large" stehen, dann übernehmen die ja den Bass, also kein Subwoofer.

Es gibt also 2 Möglichkeiten:
- Front auf klein, dann sollte auch aus dem Subwoofer was rauskommen
- Front auf groß, aber dann eben "Extra Bass" aktivieren
steelydan1
Inventar
#3 erstellt: 22. Mrz 2014, 19:13
Hallo

Ich denke das ist lediglich ein Konfigurationsproblem.

Im Setup-Menü des AVR steht der Sub auf "vorhanden" ?

Bei 2.1 - Konfiguration :
Die Frontlautsprecher stehen auf "Klein" ? Bzw. wenn sie auf "gross" stehen ist "Extrabass" aktiviert ?

Zum Schluss habe ich noch das Auto-Standby des Nubert-Sub in Verbindung mit einem niedrigen Sub-Ausgangspegel am AVR
in Verdacht (Sub wacht nicht auf).
Also am Sub testweise den Power-Schalter auf "on" stellen, nicht auf "auto". Dann am AVR im Setupmenü den Subpegel auf Max. erhöhen.
Moep89
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 22. Mrz 2014, 20:30
Auto On ist deaktiviert, ich schalte den Sub immer mit der Fernbedienung ein bzw. aus.

Ich bin mir zu 100% sicher, dass ich die LS schon von Anfang an auf groß hatte ohneExtra Bass und dennoch der Sub normal funktionierte.

Viel wichtiger ist jedoch folgendes: Ich habe eben mal die beiden Front LS abgeklemmt vom Receiver und dann mal die Lautstärke am Receiver recht weit hochgedreht (-25dB bei einer Spanne von -80dB bis +16dB) und am Sub ebenfalls auf fast 2/3 aufgedreht und siehe da es kommt doch was. Allerdings hätten diese abartig hohen Lautstärken bis vor ein paar Wochen (also bevor das Problem auftrat) meine Bude in Schutt und Asche gelegt während jetzt ein Rumpeln mit Zimmerlaustärke dabei rauskommt.

Im moment sind in der Konfiguration alle LS auf +/- 0 dB gesetzt. Früher hatte ich den Sub sogar extra um 3 dB im Receiver abgesenkt gegenüber den Front LS.

Es kann doch nicht sein dass ich alles fast aufs Maximum drehen muss damit der Sub sich überhaupt bewegt. Und vor allem ging es ja bis vor kurzem auch so problemlos.

Ich verstehe es immernoch nicht.
steelydan1
Inventar
#5 erstellt: 23. Mrz 2014, 00:16

Ich bin mir zu 100% sicher, dass ich die LS schon von Anfang an auf groß hatte ohneExtra Bass und dennoch der Sub normal funktionierte.

Never. Außer du benutzt als Quelle Material im 2.1 oder 5.1 - Format (also mit dezidiertem LFE-Signal).
Moep89
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 23. Mrz 2014, 01:08
Das ist in gewisser Weise möglich, denn als Zuspieler wird eigentlich nur der PC benutzt und der ist auf 2.1 eingestellt. Kann sein dass dadurch eine Art LFE Signal an den Receiver gelitet wird.

Nichtsdestotrotz geht es nun gar nicht mehr. Und so langsam wirds echt nervig. Seit Tagen bastel ich nun rum und bringe es nicht wieder so zum Laufen wie es mal war.

Hat denn wirklich niemand weitere Ideen? Es kann doch nicht sein dass der Pre Out so dermaßen leise ist. Zumal es ja schonmal perfekt funktioniert hat.

So langsam fang ich an durchzudrehen


[Beitrag von Moep89 am 23. Mrz 2014, 01:08 bearbeitet]
steelydan1
Inventar
#7 erstellt: 23. Mrz 2014, 01:23
Das liegt doch niemals an einem Defekt des Sub-out am AVR. Daß der Fehler bei 2 Geräten gleichermaßen auftritt ist kann man so gut wie vergessen.

Hast du das immer nur mit dem PC als Quelle probiert ?
Dann ist zu 99% die Soundkarte falsch eingestellt.

Nimm ggf. mal einen DVD- / BR-Player, leg einen Film mit Mehrkanal-Ton (DD / DTS) rein. Als Klangprogramm "Straight" wählen. Dann müsste es auf jeden Fall funktionieren.
Moep89
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 23. Mrz 2014, 03:27
Ich hab 4 verschiedene Quellen probiert. (den PC über Klinke und über Toslink, ein MacBook Pro über Klinke, ein iPad über Klinke und den Fernseher über Toslink)

Außerdem wird ja auch der Testton des Receivers im Konfigurationsmenü so extrem leise abgespielt. Und da ist ja jeglicher Einfluss einer Quelle ausgeschlossen.

Dass der neue Receiver den gleichen Defekt aufweist wie der alte halte ich ja auch für sehr unwahrscheinlich, aber so langsam bleibt nicht mehr viel übrig.
Fabian-R
Stammgast
#9 erstellt: 23. Mrz 2014, 11:33
Über Klinke gibt es kein 2.1

Stelle den AVR einfach auf Extra Bass und es wird klappen
Fabian-R
Stammgast
#10 erstellt: 23. Mrz 2014, 11:34
Oder steht der auf Nachtmodus?
Moep89
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 23. Mrz 2014, 14:15
Ich habs mittlerweile natürlich längst versucht mit Extra Bass. Aber es ändert nichts. Die Leistung am Pre Out ist extrem gering.

Was ist der Nachtmodus? Meinst du DRC? Das hatte ich schonmal an und aus geschaltet. Ändert nichts.


[Beitrag von Moep89 am 23. Mrz 2014, 14:17 bearbeitet]
steelydan1
Inventar
#12 erstellt: 23. Mrz 2014, 18:21

den PC über Klinke und über Toslink, ein MacBook Pro über Klinke, ein iPad über Klinke und den Fernseher über Toslink


Du stellst dich aber auch an ........
Über Stereo-Klinke geht gar nix, und ob der TV bzw. PC über Toslink ein Mehrkanal(x.1)-Signal sendet hängt davon ab ob
a) er das kann + b) richtig konfiguriert ist + c) die Sendung / Musik / Film überhaupt mit 5.1-Ton vorliegt.

Also Bitte :

Nimm einen DVD- / BR-Player, leg einen Film mit Mehrkanal-Ton (DD / DTS) rein. Als Klangprogramm "Straight" wählen

Und zwar das Gerät per HDMI-Kabel am AVR anschliessen !

Wenn da der Sub richtig läuft können wir uns mit deinem analog / digitalen Anschlußchaos und der richtigen Konfiguration der Quellgeräte beschäftigen.
Moep89
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 23. Mrz 2014, 21:35
Ich besitze nichts dergleichen.
Die Filme die ich habe sind rein digital, nur auf dem Rechner.

Und wie gesagt Jede meiner Kombinationen hat bis vor kurzem einwandfrei funktioniert.

Zumal wie schon geschrieben der Einfluss der Quelle ohnehin vollständig ausgeschlossen werden kann, da auch der Testton in der Konfiguration genau so leise ist. Und bei dem sind soweit ich weiß sämtliche Features und klangverändernden Einstellungen nicht aktiv. Einfach nur ein niedrigfrequentes Brummen bzw. Rauschen das direkt vom Receiver erzeugt wird.

Und Anschlusschaos hab ich eigentlich nicht ^^
Nur zwei Quellen per Toslink dran, den PC und den TV. Und ein Klinke auf Cinch Kabel für Fälle, in denen ich tatsächlich mal Laptop oder Ähnliches kurz anschließen muss.
steelydan1
Inventar
#14 erstellt: 24. Mrz 2014, 00:16
Solange du keine Testumgebung herstellen kannst oder willst, bei der definitiv ein digitales Mehrkanal-Tonsignal mit LFE für den Sub am AVR anliegt mache ich hier nicht weiter. Nur so bekommen wir raus, ob das Problem beim AVR liegt oder nicht.
Du wirst es mit deiner Kombination aus Halbwissen, Vermutungen, fehlender Erinnerung und "ich weiß es doch besser" schon selbst hinbekommen.


[Beitrag von steelydan1 am 24. Mrz 2014, 00:19 bearbeitet]
Moep89
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 24. Mrz 2014, 02:46
Ich habe ganz sicher ein lfe Signal anliegen. Beim Testton. Der Receiver zeigt das auch an. Es kommt ja auch was raus, aber eben extrem leise.

Ich fürchte mittlerweile dass es wirklich ein Problem des Receivers ist. Man stößt im Netz recht häufig auf ähnliche Probleme mit verschiedenen Yamaha Receivern. Das einzige was nicht passt ist die Tatsache dass es schonmal für mehr als 3 monate funktionierte.

Ich hoffe auf Rückmeldung von Yamaha.
Puuhbaer68
Stammgast
#16 erstellt: 24. Mrz 2014, 20:59
Mal 'ne blöde Frage:
Die Lautstärke am Sub ist aber nicht zufällig "irgendwie" heruntergedreht? Z.B. weil jemand aus Versehen drangekommen ist!?!?
Moep89
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 24. Mrz 2014, 22:36


Nein, die Lautstärke am Sub kann ich per Fernbedienung regeln und habe das auch getan. Das ist definitiv nicht das Problem
mat667
Stammgast
#18 erstellt: 25. Mrz 2014, 11:16
hallo moep89,

im display zeigt der avr auch an, ob ein signal an den subwoofer ausgegeben wird.

675

wird das "sw" angezeigt?

ist eventuell am sub die obere grenzfrequenz zu gering eingestellt? (dann würde er im schlechtesten fall nur 20 bis 40hz ausgeben)

wie hast du den sub und die front-ls verkabelt? geht nur ein cinch kabel vom avr zum sub? nicht versehentlich den "line out" am sub benutzt?

mfg
matthias
Moep89
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 25. Mrz 2014, 11:43
Ja der Sub wird im Display als SW angezeigt neben L und R für die Fronts.
Wenn der Testton ausgegeben wird blinkt das Symbol auch.

Der Sub ist per Y-Cinch Kabel mit den Line-In Anschlüssen am Sub verbunden und am Receiver steckt er im Sub Pre-Out 1 im Moment. Hab aber beide Pre-Outs schon versucht.

Am Sub ist die Grenzfrequenz bei 100Hz. Im Receiver setzt er sie nach dem Einmessen auf 40 Hz. Ich hab aber beides schon variiert.

Die Fronts sind ganz einfach mit normalen LS Kabel am Receiver an den dafür vorgesehenen Klemmen.


[Beitrag von Moep89 am 25. Mrz 2014, 11:45 bearbeitet]
mat667
Stammgast
#20 erstellt: 25. Mrz 2014, 12:19
hallo moep89,

stell mal bitte die grenzfreqzenz am avr auf 80hz ein und entferne das y-kabel. dann bitte nochmal mit musik testen und ggf. den sub-pegel am avr erhöhen.

mfg
matthias
Moep89
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 25. Mrz 2014, 12:44
Was meinst du mit "entfernen"?

Nur einen der Kanäle mit einem normalen Cinch an den Pre Out hängen?
mat667
Stammgast
#22 erstellt: 25. Mrz 2014, 12:53
genau, ob l oder r ist egal. dies ist die normale anschlussart, das y-kabel erhöht den pegel um +6db. wir wollen aber erstmal gucken, wie es ohne y-kabel ist.
Moep89
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 25. Mrz 2014, 12:56
Werd ich mal testen sobald ich heute Abend wieder zu Hause bin.


Schonmal danke für deine Mühe
wolf131fusion
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 09. Apr 2014, 21:35
Ich habe die Versuche, mit dem rxv 675 kraftvolle Basstöne zu erzeugen, aufgegeben. Es klappte in keiner Konfiguration richtig. Ich hatte das Teil sogar eingeschickt ; nach dem Werksreset lief es etwas besser. Die Arbeit wird nunmehr von einem Pioneer sc lx 56 prima verrichtet. Vielleicht kommt in diesem Threat ja dieSuperidee, dann habe ich auch im Arbeitszimmer, wo der Yammi jetzt steht, guten Klang. Weniger Zischlaute - ohne superkomplexe Einstellarbeit wären auch fein.....
steelydan1
Inventar
#25 erstellt: 09. Apr 2014, 21:47
Keine Ahnung was ihr da treibt.
Ich hab einen RX-V 773 und als Sub einen JBL ES 250. Am Sub steht der Pegel lediglich auf ca. 30%.
Wenn ich einen Action-Film mit gehobener Lautstärke schaue blässt mich der LFE beinahe aus dem Wohnzimmer. Bei Musik senke ich am AVR den Sub-Pegel freiwillig um 3-4db weil es sonst schon leicht unnatürlich basslastig klingt.
Fabian-R
Stammgast
#26 erstellt: 10. Apr 2014, 04:42
Ich tippe nach wie vor auf Einmessfehler.
Ich habe gar keinen Sub, aber linear bis ca 30HZ:)
Moep89
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 10. Apr 2014, 09:35
Tja ich hab keinen blassen Schimmer warum aber ich bekomme plötzlich wieder Töne aus dem Sub, ganz normal wie vorher auch. Zumindest von meiner Quelle (PC über Toslink).

Der Testton wird nach wie vor extrem leise ausgegeben. Aber so lange es in der Art und Weise wie ichs nutze wieder geht ist es ok.

Dennoch gefällt mir das ganze nicht so mit dem Yammi. Das sollte nicht so ein Glücksspiel sein.
Fabian-R
Stammgast
#28 erstellt: 10. Apr 2014, 09:49
Welches Klanprogramm ist eingestellt?
Moep89
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 10. Apr 2014, 09:58
Straight nutze ich. Extra Bass ist momentan aktiv. Die Front LS sind auf Groß eingestellt.
GeraldA
Stammgast
#30 erstellt: 10. Apr 2014, 10:05
Der Testton (rosa Rauschen) wird generell sehr leise wiedergegeben.
Ist eine Vorsichtsmaßnahme, falls jemand den Lautstärkeregler bis fast an den Anschlag dreht,
dass deine Lautsprecher nicht den Geist aufgeben.

Welches Tonformat hast du eigentlich am AVR eingestellt, wenn du vom PC einen Film abspielst?
Moep89
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 10. Apr 2014, 10:39
Das Rauschen ist aber so extrem leise, dass man es überhaupt nur wahrnehmen kann wenn man alles fast voll aufdreht. Und das war vorher nicht der Fall. Es war mal ganz "normal".

Kann das Tonformat nochmal gesondert gewählt werden wenn Straight aktiv ist?
GeraldA
Stammgast
#32 erstellt: 10. Apr 2014, 10:48
Wenn du Straight aktiv hast, was zeigt er dir dann an, wenn du vom PC zuspielst?
PCM oder DD oder etwas anderes?
Moep89
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 10. Apr 2014, 10:58
Achso das meinst du. Der erste Receiver, der mittlerweile wieder zu Amazon zurückging zeigte mir da PCM an. Der zweite den ich jetzt nutze zeigt nur die Quelle an, in dem Fall AV1.
steelydan1
Inventar
#34 erstellt: 10. Apr 2014, 11:39
Die Antwort zeigt aber recht deutlich, dass du wenig Ahnung von der Bedienung des AVR hast.
Einfach mal die Info-Taste auf der FB drücken .......
Moep89
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 10. Apr 2014, 11:44
Im Moment hab ich einfach nicht die Zeit mich intensiv mit der Bedienung zu befassen. Es ist alles zur Zeit nur eine Behelfslösung weshalb ein extrem genaues Einstellen und anpassen zur Zeit keinen Sinn macht.

Zumal ich nach wochenlangem rumdoktern wegen fehlenden Basses auch eine leichte Abneigung entwickelt habe. Grundsätzlich weiß ich aber schon was ich tue.

Bin gerade auch nicht zu Hause und hab daher nicht alles vor Augen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
RX-V675: schwächlicher Ton
trixx am 20.03.2014  –  Letzte Antwort am 22.03.2014  –  5 Beiträge
RX-V675 Wii Anschluss
Panglao am 12.09.2013  –  Letzte Antwort am 12.09.2013  –  2 Beiträge
Yamaha rx-v675
Maexchen_ am 14.03.2015  –  Letzte Antwort am 14.03.2015  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V675 kein Airplay von Macbook Pro
Markus_01 am 18.07.2014  –  Letzte Antwort am 26.07.2014  –  11 Beiträge
RX-V675
Xaser2103 am 08.02.2014  –  Letzte Antwort am 08.02.2014  –  6 Beiträge
kein Ton von Netzquellen rx v675
cwc10 am 22.12.2014  –  Letzte Antwort am 22.12.2014  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V675 Einmessprobleme/Lautstärkeprobleme mit Heco Ambient 5.1
chickywicky am 16.09.2014  –  Letzte Antwort am 03.10.2014  –  64 Beiträge
yamaha rx-v675 HDMI CEC
chickywicky am 02.10.2014  –  Letzte Antwort am 13.10.2014  –  5 Beiträge
RX-V675 plötzlich kein Ton und Bedienung mehr
drittervonzehn am 25.08.2017  –  Letzte Antwort am 04.09.2017  –  9 Beiträge
Kein AirPlay Yamaha RX-V675 (Galaxy S3, PC)
CrazyBK* am 06.04.2014  –  Letzte Antwort am 21.08.2015  –  82 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.107 ( Heute: 47 )
  • Neuestes Mitgliedkennzow
  • Gesamtzahl an Themen1.383.102
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.344.044

Hersteller in diesem Thread Widget schließen